6.16 And Then There Were None

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 6.16 And Then There Were None

      SAMUEL JOINS UP WITH SAM AND DEAN — Sam (Jared Padalecki), Dean (Jensen Ackles) and Bobby (Jim Beaver) set out in search of The Mother of All’s latest monster. While investigating, they run into Samuel (guest star Mitch Pileggi) and Gwen (guest star Jessica Heafey), who are also hunting the creature. Samuel and Bobby get into a heated fight about how to handle the case.


      Einige Spoiler dazu von Jim Beaver
      LG angelinchains

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von black pearl ()

    • Another Hunter Gone?

      "The Supernatural crew is currently filming the 16th episode of the season, titled “And Then There Were None.” And though appearances are often deceiving when it comes to this show, the clues supplied by the latest pictures from set are not adding up well for a certain beloved hunter."

      weiter lesen


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Supernatural - Episode 6.16 - And Then There Were None - Sneak Peek

      www.youtube.com/watch?v=DvfXcPvoyqY


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von angelinchains ()

    • Eine richtig spannende Folge. Mir gefiel das Zusammenspiel der 4 Hunter - finde es aber schade, dass sich die Autoren der Möglichkeit beraubt haben, endlich mal wieder einen starken GUTEN Frauenchara zu etablieren. Die Möglichkeit war da - aber vielleicht erschien ihnen diese Lösung zu vorhersehbar.
      Sam und Dean halten wieder zusammen auf Biegen und Brechen - so soll es sein. Allerdings fand ich trotzdem die totale Kälte, mit der sie dem Tod weiterer Familienmitglieder begegneten, ein wenig erschreckens. Sicher... Familie ist nicht nur durch Blut bestimmt, das wurde ein weiteres Mal klar bestätigt. Sam und Dean zumindest entscheiden selbst, wer zu ihrer Familie gehört und wer nicht...

      Mir gefiel ganz gut, dass in dieser Folge weder übertriebenes Drama noch überzogene Komik enthalten war, sonden sie einfach handwerklich solide und spannend aufgebaut war. Die Mutter-Story scheint langsam Fahrt aufzunehmen.


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Mmmh, hätte es nicht auch ein Päckchen Ohropax getan? Und warum gerade durch's Ohr, wenn da doch das Trommelfell ist? Über die Nase biste schneller im Hirn - aber halt, Horrorserie! Da soll man sich doch keine Gedanken über so Nebensächelchen machen. Hat mich ja auch während der Folge gar nicht beschäftigt! Und ich mag keine Würmer!!!
      Schönes Katz und Maus-Spiel! Und wie bei Agatha Christie: das Monster ist unter uns und es werden immer weniger. Tja, grad als ich mich an Gwen gewöhnt hab, puff ist sie weg! Warum wurde Rufus nicht verbrannt? Oder haben sie das voher gemacht und die Asche ins Grab, damit man was zum drüberleeren hat?
      Cannery ist übrigens eine Dosenfabrik und wenn die im Hafen steht, sind's bestimm Fischdosen und jupp, sehr schöne Location! Hab ich schon gesagt, dass ich keine Würmer mag?
    • @RisenShine22: Rufus wurde nicht verbrannt weil er Jude war. Juden dürfen nicht verbrannt werden, ihr Körper muss bis zum Tag der Auferstehung in einem Grab liegen. Deshalb dürfen jüdische Gräber auch niemals eingeebnet oder wiederverwendet werden, wie die Gräber der Christen. Wenn auf einem uralten jüdischen Friedhof z.B. etwas gebaut werden soll oder muss, werden die Gräber umgebettet, selbst wenn die Toten da schon seit Jahrhunderten liegen. *:)*

      Ich fand die Folge auch spannend. Sie hat mir super gut gefallen. Klar hätten die Autoren Gwen leben lassen können, aber so war es für mich auch ok. Die Campell-Storyline scheint ja jetzt endgültig beendet zu sein. Und klar, die zwei sind kälter und härter geworden. Aber das fand ich in diesem Rahmen nicht unlogisch. *:)*

      "Jerk!" - "Bitch!"
      Ava and Sig thanks to sp-studio.de
    • SUPERNATURAL Recap: And Then There Were None


      Stimme in dem Artikel mit einigen Dingen, die am Ende gesagt werden überein. Und ich hab einige Lücken ausgemacht, zB. wie kam das Ding in Dean hinein? Oder war er gar nicht "besessen" und hat Gwen so erschossen? Apropos besessen, die Tattoos sind offensichtlich nutzlos. Alles in allem hat diese Episode irgendwie einen schalen Nachgeschmack hinterlassen und eher mehr Fragen aufgeworfen, jedenfalls für mich. Und was mich am meisten stört, man hat noch immer nicht geklärt, WIE Sam und Samuel nun wieder zurückgeholt wurden und von WEM. Etwas, dass mich wirklich stört. Gehört es doch mindestens so dazu, wie Sams Seele. Und wenn dieser jemand Sam OHNE Seele zurückgeholt hat, dann hat er es vielleicht absichtlich getan und ist jetzt ganz schön angepisst, weil sein Plan durchkreuzt wurde ....
      LG angelinchains

    • Ich vermute, Deans und Sams Tattoo stellt ein Symbol aus der Dämonologie dar und wirkt gegen die Besessenheit durch Dämonen. Hier handelt es sich aber, wie mehrfach betont, um Monster, nicht um dämonische Besessenheit.
      Aber wie dieses Ding unbemerkt in die Köpfe geraten konnte, ist mir auch ein Rätsel. Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Dean Gwen einfach so erschießen würde. Sie hat ihm persönlich nichts getan und er ist kein sinnloser Killer. Bei Opa wäre das etwas anderes. Dessen Verrat hat er äußerst persönlich genommen... (warum nur? *;)* )
      Eine Szene fand ich super - als alle gleichzeitig in ihren Ohren nach diesem schwarzen Schleim puhlen. *lol1*

      Ich glaube, das war DIE Gelegenheit für die Autoren, die Campbells verschwinden zu lassen, da keiner dieser Charas Anklang gefunden hat und ihre Anwesenheit nirgendwo hin führte.
      Achja - schön auch, wie Sam Opa eine Kugel androhte für den Fall, dass sie Dean nicht lebend wieder finden würden. Die Beschützerrolle ist sonst immer Deans, umso berührender, dass nun auch Sam seinem Bruder gegenüber Verantwortung übernimmt.


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Trotzdem war es eher Mau und schon sehr an den Haaren herbeigezogen. Der Campells hätte man sich wesentlich raffinierter entledigen können. Ich fand die Folge - wie schon erwähnt - mittelprächtig und freu mich schon auf die Westernfolge, wobei ich mich schon wundere, dass Dean head to toe im Western-Look rumläuft und Sam lediglich nen Cowboyhut am Kopf trägt. Mussten sie offensichtlich bei den Kostümen sparen. *wasnt*
      LG angelinchains

    • Ich fand die Folge eher mittelmässig. Langsam nervt diese sinnlose Charakter killerei. Gwen hatte soviel Potenzial und es wäre eine Frau die keine Affäre mit Sam oder Dean anfangen würde. (Mir wäre das ja egal, ich meinte das eher für die Fandom "wir-hassen-alle-Frauen-in-Supernatural"!) Und Rufus ist auch weg und grampi..super. *kofschüttel* Grampi war noch nie mein Liebling aber hey, er weiss mehr über Sam als wir je erfahren werden. *angry*

      Die beste Szene für mich hat def. Rufus abgeliefert als er Bobby geasagt hat er wird ihm nie verzeihen was damals in Omaha passiert ist! Supiii... *thumps*

      Ich muss ehrlich gestehen dass ich seit diese Staffel angefangen hat etwas den Faden verloren habe. Mir geht diese rumspringerei in dieser Story sowas von auf die Nerven und irgendwie geht es einfach nicht vorwärts. Ok ein paar schöne Sam/Dean Momente gab es schon und das wars dann auch.

      If I had wings and could fly, I would still walk with you
    • Also die Folge hat mich nicht vom Hocker gehauen. Ich verstehe nicht warum Gwen jetzt auch gekillt wurde? Irgendwie mochte ich sie und hatte gehofft etwas mehr von ihr zu erfahren. Sie hätte mehr Einblick in die Familiengeschichte um die Campells geben können. Das wäre aus meiner Sicht sehr interessant gewesen! Außerdem fand ich die Art und Weise, wie ihr Tod abgespeist wurde irgendwie so... hektisch. Als hätte man mit dieser Folge versucht einfach mal paar Charaktere auszuschalten. Genauso sinnlos war für mich der Tod von Rufus. Klar, das hat was Drama reingebracht. Aber das hätte man sich meiner Meinung nach sparen können *bäh*

      Hätte man es nicht einfach bei einen Tod in der Folge belassen können? Ich meine das wäre eine potenziell gute Folge gewesen um Samuel dazu zu bekommen mehr über Sams Vergangenheit zu erzählen und ihn unter Monsterbesessenheit leiden zu lassen und ihn loszuwerden. Hätte ja gereicht, wenn Gwen und Rufus verletzt worden wären...
      Das war mir definitiv zu viel Charakterrausschreiben in der Folge. So gesehen haben alle drei Charaktere Potenziell für interessante Entwicklungen gehabt. Vielleicht nicht mehr in dieser Staffel, aber - falls es eine gibt - in einer 7. Staffel. Ich meine so langsam wie es voran geht mit der "Mother of all" Handlung scheint man ja sowieso auf eine siebte Staffel hinzuarbeiten. Ich finde die Mother-Handlung ebenso wie die Handlung mit Cas und dem Chaos im Himmeln... das ist einfach zu viel Handlung um diese in die restlichen Folgen zu packen.
      Vorallem, wenn ich dann im Hinterkopf habe wie die ersten 5 Staffeln waren und wie da auf den Showdown mit Luci hingearbeitet wurde und sich nach und nach alles aufgebaut hat. Das Konzept gerade ist meiner Meinung nach im Moment was wackelig und viel zu hektisch. Wenn das nach der Frühlingspause so weitergeht und es eine siebte Staffel geben sollte weiß ich nicht, ob die siebte Staffel handlungstechnisch nicht ein Reinfall werden könnte *seufz*