Being Erica

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sie hat die Chance, in die Vergangenheit zu reisen und alles anders zu machen ...

      “Being Erica – Alles auf Anfang” ergründet das Leben von Erica Strange – einer Frau, der ein wunderbares Geschenk gemacht worden ist. In jeder Folge kann Erica zurück in die Vergangenheit reisen, um Fehlentscheidungen rückgängig zu machen und ihre Gegenwart zum Positiven zu verändern.
      Mehr bei zdf_neo

      Ich hab angefangen zu gucken und es gefällt mir immer besser. Vielleicht auch deshalb, weil man sich so gut in Erica hinein versetzen kann. Wer möchte nicht gern unangenehme Dinge in seinem Leben ungeschehen machen? *;)*
      *chimney*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von angelinchains ()

    • Weiß irgendwer, ob 4x11 nun die allerletzte Folge der Serie war? (Wirkte irgendwie alles in allem wie ein Abschied. Mir kam zwar vor, dass ich irgendwo auf Wikipedia oder so mal was von einer Folge 4x12 gesehen habe, aber ich nehme mal an, dass das ein Fehler war.)

      Ich fand (gehe im Folgenden einfach mal davon aus, dass Schluss ist) diese Serie toll. Irgendwie ein kleines Juwel, nicht so gehyped und bekannt, aber wirklich gut gemacht. Gerade Staffeln 2-3, als auf einmal viel besser gecastet war (zB jüngere Versionen von Erica/ihren Geschwistern/Eltern)... die junge Erica bei ihrer Barmizwa in einer der ersten Folgen war ja noch wahnsinnig unpassend. Und als sich dann gewisse Beziehungen gefestigt haben (wie es sich halt im Laufe jeder guten Serie einstellt), zum Beispiel die Freundschaft zwischen Erica und Julianne.
      Fand auch, dass der Plot der Serie so wahnsinnig viel hergibt, und fands darum fast schade, dass alles so schnell ging. Zwar beklagt man (bzw ich, fürchte ich) sich bei den US-Serien, dass so viel gestallt wird, aber hier merkt man dann doch, dass vier Staffeln mit je höchstens 13 Folgen doch weniger sind, als man gewohnt ist. Die Gruppentherapien aus S3 hätte man ja noch viel weiter führen können, von den anderen außer Adam hat man kaum bis gar nichts erfahren...ich war fast geschockt, wie schnell es auf einmal hieß, dass Ericas Doctor-Ausbildung beginnt. Zwar sind letztendlich alle Handlungsstränge abgeschlossen worden, aber eben - wie ich finde - ein bisschen zu schnell. Schade. Hätte außerdem so gerne Erica selbst als Doctor erlebt. Würde mich ja wahnsinnig freuen, wenn es doch noch weitergeht.
      (Klar hat eine kanadische Serie da wahrscheinlich ein anderes Budget/Einschaltquoten usw, mit dem das auch zu tun hat.)
    • Damals schrieb Neo, dass sie auf jeden Fall die 4. Staffel senden! Termin würde noch bekannt gegeben...
      DANN hieß es, die 4. Staffel wird nicht mehr gezeigt. Habe bei FB einen Kommentar hinterlassen, dass die Fans enttäuscht sind.
      Dieser Kommentar wurde gelöscht!

      Was sagt man dazu?!