6.04 Weekends At Bobby's

    • I actually enjoyed this episode it was pretty good, I liked how they focused on Bobby & showing what he does when Sam & Dean aren't around ... plus it is obvious that Bobby helps so many people out by all the phones he has in his house .. poor guy everytime he tried to eat that cobbler something would happy ...then when Bobby got back at Crowley that was really good too Jensen did a great jopb at directing he should continue possibly more SN episodes in the future.

      Thanks to Hobbliet for the Banner.
    • Kleiner Bericht in der signonsandiego Column

      Also sending some welcome fireworks into the weekend schedule was another strong entry in the "Supernatural" Recovery Sweepstakes. Written by Andrew Dabb and Daniel Loflin ("Yellow Fever," "Afterschool Special"), "Weekend at Bobby's" was also Jensen Ackles' directorial debut, and the team effort was terrific all the way around.

      Centered on Bobby's plan to get his soul back from Crowley, Friday's episode brought the fun (Wisecracking Crowley!), the gore (Monster in the woodchipper!) and just the right amount of emotion, as Dean tried to get Bobby to help him with Sam's post-pit issues and Bobby finally demanded a little credit and support for his years of invaluable back-up.

      Did the boys really need to go to Scotland to return the love? Probably not. But let's not get sidetracked by quibbles when "Supernatural" delivered an episode that gave us that old-school Monster of the Week charge, a possible love interest for Bobby (Don't give up on him, Marcy!), some sparky interplay between Jim Beaver and Mark Sheppard and the return of Rufus. It was one of those episodes that just felt right. And we needed one of those like Marcy needed her woodchipper. (EPISODE GRADE: A-)
      LG angelinchains

    • ich fand diese folge auch sehr interessant obwohl das nicht meine TOP Folge ist.

      Ganz interessant fand ich die Vergangenheit von Crowley und das er der Herr der Hölle ist, soso.

      Aber auch Dean und Sam, nur kurz zu sehen aber trotzdem witzig, auch das sie auf einmal in Schottland waren, das ging aber schnell.

      Ich kann mich jetzt nur nicht an Crowleys richtigen Namen erinnern, aber dieser ist sehr sehr interessant gewesen.
    • Öhm ich fass mal kurz zusammen *kratz*

      1. Schnuckel hat Bobbys Seele...Is klar.
      2. Bobby will seine Seele zurück, Schnuckel will sie aber nich rausrücken. Is auch klar
      3. Also setzt Bobby alles in Bewegung um über Schnuckels Vergangenheit zu erfahren und bekommt so mit Rufus Hilfe Gavin, Crowleys Sohn, der bei einem Schiffunglück abgekratzt is in die Finger um alles zu erfahren von Crowley & Knochen usw...Soweit so gut.......

      Jetzt komm ich aber nich mehr hinterher oder meine Logik hat den Geist aufgegeben......... *ka*
      Spoiler anzeigen
      Eigentlich wäre das ja überhaupt nicht möglich seinen Geist rufen zu können. Abbadon hat ihn doch in Staffel 9
      gekascht,bevor er das Schiff betreten und damit sein Schicksal besiegeln konnte. Und Schnuckel hat ihn ja auch nich zurückgeschickt..
      Sprich er is quicklebendig und krepelt hier im 21. Jahrhundert rum.........Und somit is die gesamte Vergangenheit komplett verändert worden. Wie soll das also bitte schön gehen. Da haben die Autoren in Staffel 9 wohl gepennt oder Sam & Dean schicken ihn doch noch eines tages zurück. Was ich aber nich glaube............


      Trotz des jetzt sooooooooooooooooo grossen Logikproblems ist das eine meiner Lieblingsfolgen von Staffel 6......
      jensen hat ne tolle Arbeit abgeliefert, Bobby als Hauptcast *thumps* und das die Jungs nich sooft zu sehen waren nich weiter tragisch für mich
      Nur das passiert halt, wenn ich mal über ne Folge nachdenke. Sollte ich doch liebers bleiben lassen *blush*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mrs. Crowley ()

    • @AlandEmma - okay - nachdem ich noch nicht bei S9 bin, kann ich dazu nichts sagen - kann Dir aber insoweit zustimmen, dass diese Folge auch eine meiner S6-Lieblingsfolgen ist, schon allein weil ich Bobbys Charakter einfach liebe - der alte Brummbär! *thumps* - auch was Jensens Debut-Regiearbeit angeht, kann ich Dir da nur zustimmen!

      Ich hab nen ähnlichen Logikfehler letztens festgestellt - in S4, wo von Johns Vater die Rede ist, der da lebt, obwohl er ja in S8 nachweislich in Sams und Deans Zeit stirbt, also in der Vergangenheit gar nicht mehr leben konnte... Aber egal, zu allererst soll es ja unterhalten - und das tut es vortrefflich! *lach1*


      Set by @angel - *busserl*
    • BlackAngel schrieb:

      @AlandEmma - okay - nachdem ich noch nicht bei S9 bin, kann ich dazu nichts sagen - kann Dir aber insoweit zustimmen, dass diese Folge auch eine meiner S6-Lieblingsfolgen ist, schon allein weil ich Bobbys Charakter einfach liebe - der alte Brummbär! *thumps* - auch was Jensens Debut-Regiearbeit angeht, kann ich Dir da nur zustimmen!


      Na dann setz ich das mal schnell in einem Spoiler. damit ich dir und den anderen nicht soviel verrate, was in Zukunft passiert....
      *blush* Hab ich echt vergessen, das noch nicht jeder soweit ist wie ich und anderen. verzeih mir..

      Ich muss mal nachgucken, welche Folge du meinst. ich bekomm ja auch nich jeden Logikfehler mit. Der da is aber so offensichtlich. Der springt einen ja förmlich ins Gesicht, wenn man ihn sieht.Vorrausgesetzt man kennt wie gesagt Staffel 9.....Ansonste einwandfreie Folge.... *glasses*

    • Ich denke es geht hier eher darum wie die SPN Welt aufgebaut ist, jeder Person ist eine bestimmte Aufgabe zugewiesen, und um das zu erreichen ist so ziemlich alles möglich. Alles was damit nichts zu tun hat, ist dann von eher ungeordneter Bedeutung.

      Spoiler anzeigen
      Als Abaddon in der Zeit zurückreist, ist "Weekend at Bobby's" ja bereits Vergangenheit.

      ABADDON (zu Gavin)
      Yes. You're packing. Sailing for the colonies. I know all about it. Change of plans.

      Also passt es doch. Abaddon ändert die Zeitline als sie Gavins Tod verhindert, aber bis zu diesem Punkt ist in der (Jetzt) Zeit ist alles so gelaufen, wie wir es gesehen haben.
      Es wird auch nicht explizit erwähnt ob Crowley Gavin im 21. Jahrhundert "aussetzt", oder ob er ihn wieder in seine Zeit zurückgeschickt hat, die Macht dazu hätte er ja als "King of Hell". Der "Park" in dem sie sich trennen, lässt keine genaue Bestimmung zu, in welchem Jahrhundert man gerade ist. Bis Gavin wieder auftaucht, kann spekulliert werden, in welcher Zeit er nun ist, im Prinzip ist es aber egal, er hat ja quasi seine "Aufgaben" erfüllt.

      Es ist lediglich eine, nicht beweisbare Theorie, das Zeitreisen in die Vergangenheit die Zukunft ändern. Nur weil wir das in diversen SciFi Geschichten immer wieder hören, muß das dann stimmen? Es ist schlicht nicht bewiesen, und wie sich das mit Magie/Bestimmung vs. wissenschaftliche Theorien in der Supernatural Welt verhält ist auch nochmal eine ganz andere Geschichte.

      Was wir aber sicher wissen, ist das in der Welt in der Supernatural spielt Magie gibt, und diese funktioniert. Schon als Mary den Deal mit Yellow Eyes abschloß hat sie, die Zeitline geändert, wenn man rein wissenschaftlich daran geht. John war tot, Mary hat das mit dem Deal wieder "behoben" also mit Magie, was zur Folge hatte das eben genau das passiert ist, was wir bis jetzt gesehen haben.

      In der Supernatural Welt ist Magie, auch noch besonders starke "Blutmagie" im Spiel wenn durch die Zeit gereist wird, es ist die Frage welcher Einfluß stärker ist, Magie oder wissenschaftliche Theorien für die der Beweis fehlt. Nach allem was wir bis jetzt wissen ist in der Supernatural Welt Magie in allen ihren Formen und Bezeichnungen immer stärker.

      Wie auch schon als Gramps Winchester in die Zukunft reist und stirbt, wer sagt denn das es nicht genau so kommen sollte?
      John wurde geboren, damit ist es schon mal wahrscheinlich das alles so kommen wird wie wir es gesehen haben, ob sein Vater nun am Leben ist, oder nicht, hat wohl keinen großen Einfluss auf die weitere Winchesterfamiliengeschichte, weil wohl eine Art von Magie/Bestimmung einfach stärker sind und Henry den ihm zugewiesenen "Beitrag" als MOL und Vater geleistet hat.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Huntress ()

    • angelinchains schrieb:

      @Huntress ich bilde mir ein, dass es eine Folge gibt, wo die Brüder Opa fragen, wie er wieder zum Leben erweckt wurde und er daraufhin meint, er habe absolut keine Ahnung. Trifft - meines Erachtens nach - mit Sams Rückkehr zusammen.
      Stimmt das kommt mit Gramps Campbell so vor. Ist IMHO aber auch das was ich oben beschrieben habe.
      Für Gamps Campbell gilt das genauso wie für Gramps Winchester und auch Gavin und eigentlich jeden anderen. Gramps Campbell, wurde "gebraucht" damit soulless Sam mit ihm ein Jahr herumziehen konnte, und ab und an wieder bis zu dem Zeitpunkt in der Konservenfabrik seine "Nützlichkeit" ein Ende hatte und er tot blieb.

      Wie gesagt in der SPN Welt ist Magie/Bestimmung/Vorhersehung immer das was am Ende stärker ist, weswegen die Winchesters ja um den beizukommen, selbiges anwenden mit den bekannten Konsequenzen.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains