Sherlock

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich muss sagen, ich bin ja nun nicht so der Fan von Sherlock, aber gestern habe ich echt Tränen gelacht, beim Junggesellenabschied und danach... Sherlock total neben der Spur, genial! *thumps* *lol1* Ich habe mich echt nicht wieder eingekriegt. Zeitweise habe ich echt gedacht, ich bin im falschen Film, weil Sherlock auf einmal anfing, extrem zu menscheln! WTF?! *shock* Gefiel mir aber gut! *thumps*

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*
    • Ging mir ähnlich. Ich hatte mich sehr auf die Folge gefreut, aber DAS hätte ich dann doch nicht erwartet - und ich habe die halbe Folge lang Tränen gelacht und auch die berührenden Momente sehr genossen. Eine geniale Folge, wirklich, auch wenn der Kriminalfall eigentlich Nebensache war (dafür aber raffiniert verwickelt). Nur das betrunkene Herumgetorkel hätte für mich etwas kürzer sein können (aber der verunreinigte Tatort *rofl* ). Ich freue mich ja so auf Folge 3! Auch wenn ich gar nicht daran denken möchte, dass es dann wieder lange warten heißt ...
    • OMG, war das genial! *lol1* Ich hab so gelacht, das war mal ein ganz anderer Sherlock als gewohnt. So menschlich und liebenswert, ich hätte ihn knuddeln können. Am schönsten aber war seine Rede bei der Hochzeit, da hab ich dann auch eine Träne verdrückt. *:(*
      Das "Besäufnis" fand ich persönlich etwas zu sehr gewollt und bemüht, als wirklich glaubwürdig zu wirken. Aber lustig war es auf jeden Fall.
      Der Fall war auch klasse, weil absolut nicht vorhersehbar. Ich fand die Erklärung für den Mord sehr genial! *thumps*

      Aber ganz besonders liebenswert finde ich Mary! Die passt so super zu den Beiden. Sie ist teamfähig, klug, hat vor nichts Angst aber für alles Verständnis. Genauso eine Frau hat John gebraucht. Die Art, wie sie die Beiden gegeneinander ausgespielt hat, damit sie sich gegenseitig auf Trab bringen, das war schon klasse! *thumps*

      Aber was war das nun mit dem Elefanten im Zimmer? *lach1*
      *tea*


    • So, nun hab ich mir die Folge 2x im Original und 1x auf Deutsch angeschaut, und jedes Mal Tränen gelacht. Sherlock irgendwie total "out of character", aber sei's drum *lol1* Ich geh jetzt mal nicht auf Einzelheiten ein, sonst wird das hier ein Roman. *:)* Der Wortwitz kam im Original einen Tick besser rüber, aber das ist wohl immer so.

      Wer mir mittlerweile richtig sympathisch ist, ist Watson's Frau Mary. Da war ich am Anfang eher skeptisch, aber sie passt da richtig gut rein von ihrer ganzen Art her.

      Dann geh ich mal die nächste (und bisher letzte *cry* ) Folge gucken!
      Liebe Grüße, Wolpi
    • War das ein Ritt, so eine geniale Folge. Ich bin fix und fertig. *:(* Mary...?! *shock*
      Für einen Moment hab ich geglaubt, dass Sherlock stirbt, aber nur für einen Moment. Man kann scheinbar niemandem vertrauen. Aber mit dem Ende kann ich leben. *thumps* Jetzt dauert es wieder ewig, bis es weitergeht.

      Absolut geniale Serie, muss ich alles noch einmal schauen. *thumps*
      *tea*


    • Nach der Folge war ich erst einmal geplättet - ich bin mir nicht so sicher, was ich von Mary halten soll. Eine Profi-Killerin? Ich weiß nicht recht, ob es gleich so extrem hätte sein müssen (armer John, kennt er eigentlich überhaupt normale Leute? *:D* ), aber gut gelöst finde ich letztlich, dass diese Erkenntnis die Ehe von ihr und John nicht weiter beeinträchtigt, das hätte ich übelgenommen *;)* , schließlich mag ich sie nach wie vor einfach sehr gern; und immerhin hat sie Sherlock nicht umgebracht *;)* .
      Mit dem Ende hätte ich so nicht gerechnet (ich hätte ja gedacht, dass John die Waffe zückt, und das wesentlich früher), aber mir gefällt es auch, das ist wenigstens kein übler Cliffhanger wie letztes Mal; und das mit dem Babynamen war herrlich *:D* .
      Alles in Allem haben mir die beiden ersten Folgen der Staffel aber etwas besser gefallen, muss ich sagen (vor allem, weil mir das Herumirren des angeschossenen Sherlock in seinem Gedächtnispalast deutlich zu lang war, da hätte ich lieber den einen oder anderen Dialog verlängert gehabt), dennoch eine klasse Staffel, und ich freue mich schon auf die Fortsetzung, möge sie nicht allzu lange auf sich warten lassen.
    • Die letzte Folge war wieder der Hammer, nach der One-Man-Show in Episode 2, war dies wieder eine geniale Episode mit vielen Überraschungen, Sherlock mit Freundin (wünschte ich wäre sie *seufz* )..... sein Todeskampf - hier konnte man klar sehen, was Benedict so alles drauf hat, das schmerzverzerrte Gesicht, all die Emotionen die auf ihn niederprasselten (und uns), ich fand die Gedächtnispalast-Sequenz eigentlich recht genial, der Kampf die Treppe hoch usw. fand ich sehr bewegend, hab richtig mitgelitten ... Genial die Rauchszene vor dem Elternhaus, wie kleine Kinder :) ..... Speziell auch die Sequenz wo John die Wahrheit über Mary erfährt, die "Sitzung" in der Bakerstreet..... und wieder der leidende Sherlock.... wenn der Held leidet wühlt mich das richtig auf, irgendwie auch hmmm.... sexy.... Ben in Höchstform, wenn er zeigt was er kann bin ich noch geflashter als sonst schon... *seufz* Werde gleich heute in den DVD-Shop und nachsehen ob sie die Box schon haben... jetzt in O-Ton mit Untertitel, perfekt!
      ...........................



      Die Entwicklung einer Zivilisation erkennt man daran wie sie mit ihren Tieren umgeht!
      (Ghandi)




      ...........................

    • Láris schrieb:

      Mit dem Ende hätte ich so nicht gerechnet (ich hätte ja gedacht, dass John die Waffe zückt, und das wesentlich früher), aber mir gefällt es auch, das ist wenigstens kein übler Cliffhanger wie letztes Mal; und das mit dem Babynamen war herrlich .

      Ich denke mal, Sherlock wollte nicht zulassen, dass sein bester Freund zum Mörder wird. Er hatte ja bei der Hochzeit versprochen, dass er ihn und Mary beschützen wird, egal wo und wann. Ich fand das total krass, wie er Magnussen abgeknallt hat. Diesen Mistkerl hätte ich auch nicht am Leben lassen wollen. *thumps*
      *tea*


    • Zur zweiten Folge... ich bilde wohl immer das Schlusslicht hier. *;)*

      Das war ja wohl die schrecklichste und schönste Rede zugleich *lach1*. Soviel Mut zur Ehrlichkeit habe ich Sherlock gar nicht zugetraut, schon gar nicht die Fähigkeit Gefühle so auszudrücken. Stimmt, Watson hat zwar keinen Mord aufgeklärt, aber Sherlocks Menschlichkeit gerettet. Steht ihm sehr gut! :love: Und so nebenbei wird noch ein Mörder überführt, das war fast wie ein Krimi-Dinner. *lol1*
      Ich fand sogar die Kneipentour passend, sie hat ja auch den typischen Sherlock-Stempel aufgedrückt bekommen. Die Ermittlung DANACH hätte sonst gar nie so gut werden können! Normalerweise stört es mich, wenn sie mit einer zünftigen Kotzerei noch eins drauf setzen, aber nicht dieses Mal. *rofl*

      Bei Mary kann ich mich euch nur anschließen, die ist ja herzallerliebst!

      Den Elefanten hätte ich auch gerne näher erklärt bekommen. Gerade das enthalten sie uns vor. *angry*
    • RedDana schrieb:

      Zur zweiten Folge... ich bilde wohl immer das Schlusslicht hier. *;)*

      Das war ja wohl die schrecklichste und schönste Rede zugleich *lach1*. Soviel Mut zur Ehrlichkeit habe ich Sherlock gar nicht zugetraut, schon gar nicht die Fähigkeit Gefühle so auszudrücken. Stimmt, Watson hat zwar keinen Mord aufgeklärt, aber Sherlocks Menschlichkeit gerettet. Steht ihm sehr gut! :love: Und so nebenbei wird noch ein Mörder überführt, das war fast wie ein Krimi-Dinner. *lol1*
      Ich fand sogar die Kneipentour passend, sie hat ja auch den typischen Sherlock-Stempel aufgedrückt bekommen. Die Ermittlung DANACH hätte sonst gar nie so gut werden können! Normalerweise stört es mich, wenn sie mit einer zünftigen Kotzerei noch eins drauf setzen, aber nicht dieses Mal. *rofl*

      Bei Mary kann ich mich euch nur anschließen, die ist ja herzallerliebst!

      Den Elefanten hätte ich auch gerne näher erklärt bekommen. Gerade das enthalten sie uns vor. *angry*
      Du hast Episode 3 noch nicht gesehen? Nur weil Du Mary als herzallerliebst bezeichnest.... *;)* Ja, den Elefanten hätte ich auch gerne gesehen.... Ich musste über Mycroft schmunzeln als er sein Bäuchlein tätschelte.....
      ...........................



      Die Entwicklung einer Zivilisation erkennt man daran wie sie mit ihren Tieren umgeht!
      (Ghandi)




      ...........................

    • Mir hat diese Staffel einen Tick weniger gefallen. Nach dem langen Warten fand ich die erste Folge super, die zweite (an manchen Stellen zu) witzig, und die dritte komisch.
      Bin nochmal in mich gegangen und habe alles aufgenommen und drüber nachgedacht. Das mit Mary fand ich ein bisschen unglaubwürig, Ich weiß nicht. Was kommt als Nächstes? Mrs. Hudson arbeitet für die CIA?

      Alles in allem waren es natürlich hervorragende schauspielerische Leistungen, keine Frage, aber ich bin ein wenig zwiegespalten. *wasnt* Alles wirkte so anders, wie soll ich das erklären? Ich hatte beim Schauen ein anderes Gefühl, weil die Staffel doch von den anderen abweicht, alles schien sehr bemüht, noch eins drauf zu setzen und Sherlock ganz anders darzustellen. Vielleicht trügt mich auch mein Gefühl; ein Fan der Serie werde ich immer bleiben.

      Meine Lieblingsstaffel wird die 2. vorerst bleiben, die fand ich schlichtweg genial. *thumps*

      Habe heute auch die limitierte DVD-Box inklusive 6 Postkarten bekommen, die wirklich toll sind. Nun heißt es wieder warten. *seufz*
    • Lucy schrieb:

      Was kommt als Nächstes? Mrs. Hudson arbeitet für die CIA?

      *lach1* Ihr Gatte war Drogendealer, also ist alles möglich!

      Du hast schon Recht, was deine Meinung über die 3. Staffel angeht. Die Macher sind neue Wege gegangen, was nicht immer besser sein muss. Trotzdem hatte die Staffel ihre Momente. *thumps*

      Bei Torchwood war es doch auch so, nach der epischen 3. Staffel kam mit der Vierten die kalte Dusche! *down*
      *tea*


    • Lucy schrieb:

      Mir hat diese Staffel einen Tick weniger gefallen. Nach dem langen Warten fand ich die erste Folge super, die zweite (an manchen Stellen zu) witzig, und die dritte komisch.
      Bin nochmal in mich gegangen und habe alles aufgenommen und drüber nachgedacht. Das mit Mary fand ich ein bisschen unglaubwürig, Ich weiß nicht. Was kommt als Nächstes? Mrs. Hudson arbeitet für die CIA?

      Alles in allem waren es natürlich hervorragende schauspielerische Leistungen, keine Frage, aber ich bin ein wenig zwiegespalten. *wasnt* Alles wirkte so anders, wie soll ich das erklären? Ich hatte beim Schauen ein anderes Gefühl, weil die Staffel doch von den anderen abweicht, alles schien sehr bemüht, noch eins drauf zu setzen und Sherlock ganz anders darzustellen. Vielleicht trügt mich auch mein Gefühl; ein Fan der Serie werde ich immer bleiben.

      Meine Lieblingsstaffel wird die 2. vorerst bleiben, die fand ich schlichtweg genial. *thumps*

      Habe heute auch die limitierte DVD-Box inklusive 6 Postkarten bekommen, die wirklich toll sind. Nun heißt es wieder warten. *seufz*


      Naja, Mrs. Hudson hat es ja auch faustdick hinter den Ohren, was sagte Sherlock zu John, dass sogar Mrs. Hudson als Ex-Frau eines Drogenkartell-Bosses und als exotische Tänzerin ins Shema der Soziopathen und Psychopathen passt *:D* ... ich fand so niedlich wie Sherlock sich selbst beschrieb..."das bin übrigens ich, hallo..."

      Habe mir die DVD-Box heute bestellt nachdem sie leider nicht im DVD-Shop bei uns angekommen war, jetzt heisst es auch warten.....

      Stimmt. Staffel 2 war sicher die beste, wobei ich in Staffel 3 die Episode 1 genial fand wegen den absolut geilen Sprungtheorien, vor allem die erste von Anderson riss mich von der Couch, als ich es das erste Mal sah jubelte ich lautstark *lach* .... der Sprung durchs Fenster, Haare geradewuscheln und Molly knutschen und dann arschcool davongehen... argh!!!! *seufz* *seufz*

      Ich muss sagen das in der neuen Staffel mehr witzige oder coole Szenen sind als bei den anderen, jedoch die Storys eher etwas durcheinander, wenn man es so vergleicht finde ich beide gleich gut.... Ich musste ja laut lachen als die beiden Holmes-Jungs draussen von Mami beim Rauchen erwischt wurden, oder als sich Sherlock beim Rauchen verschluckte weil Mycroft tatsächlich meinte dass ein Verlust von Sherlock ihm das Herz brechen würde.... oder dann der Overkill als Sherlock Magnussen über den Haufen schiesst... ach ja die ganze Sterbeszene von Sherlock war der Oberhammer, ich sass atemlos da und habe mitgelitten, Ben war der Knaller, endlich durfte er Gefühle zeigen!
      ...........................



      Die Entwicklung einer Zivilisation erkennt man daran wie sie mit ihren Tieren umgeht!
      (Ghandi)




      ...........................

    • Melinda schrieb:

      Lucy schrieb:

      Was kommt als Nächstes? Mrs. Hudson arbeitet für die CIA?

      *lach1* Ihr Gatte war Drogendealer, also ist alles möglich!

      Du hast schon Recht, was deine Meinung über die 3. Staffel angeht. Die Macher sind neue Wege gegangen, was nicht immer besser sein muss. Trotzdem hatte die Staffel ihre Momente. *thumps*

      Stimmt! *lach1*

      Ihre Momente hatte sie, auf jeden Fall. Es ist oft so, dass sich Serien verändern, mit der Zeit gehen, andere Seiten zeigen, man muss sich nur daran gewöhnen, denke ich.

      @Mary J.: Genau, beide versteckten ihre Zigarette. *:D* Irgendwie hatte ich es im Gefühl, dass Sherlock schießen würde, wie er so guckte und überlegte.
      Die Sprungtheorien fand ich ja auch super.


      Molly hat sich aber auch weiterentwickelt, finde ich. Nicht mehr diese Frau, die sich alles gefallen lässt. Wie sie ihm dreimal eine geknallt hat. *lach1*
    • Lucy schrieb:

      Melinda schrieb:

      Lucy schrieb:

      Was kommt als Nächstes? Mrs. Hudson arbeitet für die CIA?

      *lach1* Ihr Gatte war Drogendealer, also ist alles möglich!

      Du hast schon Recht, was deine Meinung über die 3. Staffel angeht. Die Macher sind neue Wege gegangen, was nicht immer besser sein muss. Trotzdem hatte die Staffel ihre Momente. *thumps*

      Stimmt! *lach1*

      Ihre Momente hatte sie, auf jeden Fall. Es ist oft so, dass sich Serien verändern, mit der Zeit gehen, andere Seiten zeigen, man muss sich nur daran gewöhnen, denke ich.

      @Mary J.: Genau, beide versteckten ihre Zigarette. *:D* Irgendwie hatte ich es im Gefühl, dass Sherlock schießen würde, wie er so guckte und überlegte.
      Die Sprungtheorien fand ich ja auch super.


      Molly hat sich aber auch weiterentwickelt, finde ich. Nicht mehr diese Frau, die sich alles gefallen lässt. Wie sie ihm dreimal eine geknallt hat. *lach1*

      Ja, man sah es Sherlock an wie es ihm dämmerte, dass er Magnussen nur stoppen kann wenn dieser getötet wird, das versteinerte Gesicht von Sherlock, man konnte es ihm direkt ansehen "Mist, jetzt muss ich den Dreckskerl über den Haufen schiessen und werde so zum Mörder...." und somit bestätigt sich eigentlich auch die Theorie dass Sherlock zur Not über Leichen gehen würde... Andererseits fand ich die Einbindung des kleinen Sherlock herzergreifend...

      Die Entwicklung von Molly finde ich auch gut, die 3 Ohrfeigen waren toll, Sherlock hat es nicht kommen sehen *:D* Es ist gut dass man neue Seiten von Sherlock gezeigt hat, seine Einsicht dass er eigentlich ein Riesen A*** ist und froh über Freunde wie John sein kann und eben dieser Beschützerinstikt was ja menschlicher nicht sein kann....


      "Was ich Dir schon immer sagen wollte..... Sherlock ist ein Mädchen-Name!!!" *rofl* *rofl* *rofl*
      ...........................



      Die Entwicklung einer Zivilisation erkennt man daran wie sie mit ihren Tieren umgeht!
      (Ghandi)




      ...........................

    • Also ich bin ja erst vor einigen Wochen zufällig bei dieser Serie gelandet - 1x1 auf ARD angeschaut, weil sonst nur Schrott lief an dem Abend. Und auch mir ist beim darauffolgenden Binge Watching aufgefallen, dass sich die Serie über Staffel 2 zu Staffel 3 sehr verändert hat - was ich jedoch nicht schlecht finde. Gut, darüber kann man natürlich geteilter Meinung sein *:)* Auf jeden Fall ist Sherlock das Beste, was ich in letzter Zeit gesehen habe. Schade, dass ich nicht schon früher auf den Trichter gekommen bin.

      Nun mein Senf zur letzten Folge:
      1. Als Molly Sherlock mehrfach eine geknallt hat, dachte ich, yeah, gibs ihm, hat er verdient - so fies, wie er zu dir schon war. *thumps*
      2. Köstlich auch die Rauch-Szene vor dem Elternhaus - von Mama erwischt *:D*
      3. Den Verdacht, dass Mary keine Normalbürgerin ist, hatte ich von Anfang an - hatte ich aber verdrängt. Wahrscheinlich, weil ich John einfach mal Normalität gewünscht habe. Aber mal ehrlich: Welcher Normalo (er)kennt schon einen Intervall-Code (siehe 3x1)? *kratz*
      4. Die Szene, wo Magnussen in den Kamin pullert, hätte ich nicht gebraucht - ich weiß zwar, was damit ausgedrückt werden sollte, war mir aber irgendwie zu niveaulos *nein*
      Liebe Grüße, Wolpi
    • Wolpertinger schrieb:

      Den Verdacht, dass Mary keine Normalbürgerin ist, hatte ich von Anfang an - hatte ich aber verdrängt. Wahrscheinlich, weil ich John einfach mal Normalität gewünscht habe. Aber mal ehrlich: Welcher Normalo (er)kennt schon einen Intervall-Code (siehe 3x1)? *kratz*


      Die Szene, wo Magnussen in den Kamin pullert, hätte ich nicht gebraucht - ich weiß zwar, was damit ausgedrückt werden sollte, war mir aber irgendwie zu niveaulos*nein*

      kann Dir bei beidem nur zustimmen!
      ...........................



      Die Entwicklung einer Zivilisation erkennt man daran wie sie mit ihren Tieren umgeht!
      (Ghandi)




      ...........................