7.08 Season 7, Time For A Wedding (Zeit zu Heiraten)

    • Ah! Crowley ist wieder da! Wenn der diesen Deal mit den Seelen nicht selbst eingefädelt hat weiss ich nicht, ich denke die Ansprache am Schluss war nur für die Winchesters und nicht wirklich für seinen Dämon. Ich denke auch er wollte, dass sie wissen dass er gegen die Levis ist. Und er will dringend Seelen. Deshalb die kurzen "Contracts" mit Unfallende.

      Die Geschichte von Becky fand ich schon sehr zweischneidig, ich denke, da haben sie die Phantasien und die Handlungen einiger durchgeknallerter Fans mitverarbeitet. Es waren ja in den letzten Jahren einige heftige Übergriffe auch gegenüber Jared und Jensen. *bäh* Vielleicht war das jetzt ihre Methode, den übergeschnappten mal in der Serie zu zeigen dass sie spinnen und sich ein eigenes Leben suchen sollen? Ich fand es jedenfalls ganz gut verpackt. Aber so richtig umhauen will mich die Folge bisher nicht. Schlecht fand ich sie aber auch nicht, bloß nicht herausragend. *:)*

      "Jerk!" - "Bitch!"
      Ava and Sig thanks to sp-studio.de
    • *lol1* Ja da war sie wieder, das bekloppte Fangirl vom Dienst, Becky. Wie gewohnt hat sie alle Fan Klischees perfekt abgearbeitet, und als sie im Cas Trenchcoat aufgetaucht ist und mit Sam auf Jagd gegangen ist..... *lol1* *lol1*. Allerdings bezweifle ich, dass die, die es betrifft die Message verstanden haben.
      Natürlich war Sam nicht in Becky verliebt, sie hat ihn mit einem Liebestrank gefügig gemacht und vor den Altar gezerrt. Und sie hat sich in ihrer Doofheit von einem Dämon auch noch die Seele abluchsen lassen, der die Deals etwas kreativ gestaltet und gebrochen hat. *lach1*

      Damit hat der Dämon, der den Ruf der Höllendeals in Verruf gebracht und natürlich Crowley himself auf den Plan gerufen, ist ja schließlich eben nicht die Wall-Street sondern die Hölle, und da werden Deals nicht einfach gebrochen, man ist dem Kunden ja verpflichtet und so wurden die faulen Deals wieder rückgängig gemacht. *thumps* *lach*

      Nette Info im Kampf gegen die Leviathane , Crowley hält den Winchesters seine Dämonen vom Hals, damit sie sich ganz dem Levi-Problem widmen können. Ach so nennt man das in Höllenkreisen, wenn man andere in die Schlacht ziehen lässt, die man selbst nicht führen will /kann. *neutral*
      Von DJ Qualls hatte ich mir mehr versprochen, ich hätte ihn jetzt nicht vermisst , wenn er in der Folge nicht aufgetaucht wäre.

      Der Promo nach zu urteilen, werde ich mit der Folge nächste Woche sehr viel mehr Spaß haben.
      *gnight*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Huntress () aus folgendem Grund: spelling

    • Ich fand die Folge... nett? Naja, umgehauen hat sie mich auch nicht, aber sie war eine witzige Unterbrechung der storyline bezüglich des Verhältnisses der Brüder zueinander und, wie MA schon sagte, des eher verrückten Teils des fandoms. Wie haben sie bloß Beckys Rückkehr verheimliche können?
      Eine weniger gruselige, aber unterhaltsame Folge, wenn auch ohne große Höhepunkte...


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Ja, war ne ganz nette Folge - hat mich jetzt nicht so vom Hocker gerissen - Aber ich fand Deans Klamotten Anzug mit Weste :love: super - endlich mal was anderes als dieser FBI-Anzug - Und wie er mit dem Hochzeitsgeschenk ankam *:D* - das Becky dann auch später gut verwenden konnte. Die Idee mit der Devilstrap war auch super und der Vorpann mit dem explodierenden Kuchen war klasse.

      "Jensen, meine tote Kombüse"
    • Becky steckte also hinter den Schleier. An sie hatte ich jetzt garnicht gedacht *lach* Toller Einfall und bestimmt ein Wink mit den Zaunpahl was verrückte Fans angeht. Ich fand die Folge unterhaltsam. Deans Hochzeitsgeschenk und wie und mit welchen Worten er es überreicht hat. Klasse, *lol1* hab tüchtig gelacht wie Becky Sam am Bett gefesselt hat. Und der Schluß zeigte mal wieder in welch guten Verhältnis die beiden Brüder wieder stehen. Das mag ich.
    • Aber schon idiotisch, wie verräterisch die 'Then'-Montage dieses Mal war. Die ganz Überraschung im Ar***, weil die unbedingt Becky im Vorspann deutlichst zeigen mussten.
      Wieder mal eine vergebene Gelegenheit...


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Folge war ganz nett aber witzig wars schon trotzdem gewesen. Mich hatte es jetzt auch nen biss geärgert das sie Becky in Vorspann zeigen mussten. Das war dann einfach zu deutig wer sich hinter den Schleier nun verbarg. Naja aber eine Übrraschung was es dennoch. Hätte nie im Leben mit ihr gerechnet. Oh und Crowely war auch wieder mal zu sehen.

      Erst hatte ich ja auch gedacht da stecken die Levis dahinter. Dämonen kamen in letzter Zeit eh zu kurz. *gg*
    • Endlich.
      Endlich hab ich mal wieder eine Folge so zeitnah gesehen, dass es sich noch lohnt meinen Senf hier dazuzugeben und...
      Endlich wird mal etwas angesprochen worüber ich anderswo schon gemotzt hab.

      Ich hab mich beschwert, dass mir die ganze Staffel 7 zu sehr 'back to the roots' ist, u.a. auch wegen Dean und seiner Charakterentwicklung. Da sagt er doch schon Ende der 5. Staffel, dass es Zeit wird, dass er Sam als Erwachsenen sieht und hinter dessen erwachsenen Entscheidungen steht. Und was passiert dann? Nix. Gut, in der 6. Staffel hab ich das noch akzptiert, zumindest so lange Sam keine Seele hatte und eh nicht wusste was gut und richtig ist. Aber inzwischen sollte Dean mal wieder darauf zurück kommen und in dieser Folge hat er es endlich getan.
      Sehr schön. Grow up Dean!

      Becky... ok, ich liebe sie eh. Die ist so durch und durch klischeehaft, dafür muss man sie einfach lieben. Und deswegen hat sie sich ja auch für diese Folge so gut geeignet. Trotzdem: Ich war schon etwas irritiert, dass sie sich auf Liebestränke einlässt, völlig unglaubwürdig war die Vorstellung, dass sie tatsächlich auf den Deal eingeht. Und sie hat es nicht getan. Yeah Becky! Statt dessen lockt sie nicht nur ihren Dänonenfreund in die Falle sondern killt auch noch seinen mörderischen Sidekick. Erwähnte ich, dass ich sie liebe?!?

      Crowley lässt die Jungs wissen, dass er zumindest nicht gegen sie arbeitet. Mann, der hängt sein Fähnchen schneller nach dem Wind als der sich dehen kann. Witzigerweise pocht er trotzdem immer noch auf seine Intergrität. *kicher* "Wenn wir Deals machen, dann halten wir uns auch dran. Wo kämen wir denn sonst hin?" Er ist schon ein verlässlicher Windhund.
      Aber irgendjemand hat hier die Seelen erwähnt und dass Crowley sie dringend braucht. Weshalb eigentlich? Und was ist eigentlich mit den Seelen passieert, die Cas alle verinnerlicht hatte? Sind die nicht ins Fegefeuer zurückgeschafft worden?
    • So schlecht fand ich sie gar nicht.

      Die Idee Becky wieder zurückzuholen fand ich doch ganz gut.

      Dean definiert sich über die Hilfe zu Sam. Er hat ja nichts anderes gelernt und ist ja darauf getrimmt gewesen (immer noch). Wenn er nun zu Sam sagt, dass er erwachsen werden soll und Sam antwortet, dass er doch langsam auf sich selber aufpassen kann, fällt Deans "Lebensinhalt: Sam beschützen" weg.
      Ich denke auch, dass Sam sehr viel besser alleine durch die Welt schlagen kann als Dean. Eben durch diesen Lebensinhalt, das er von klein auf eingetrichtert bekam.
      Mal sehen, ob sie es durchziehen die beiden. Sam einen Abnabelungsprozess und Dean lässt diesen zu.
      Don't forget the pie!!!