7.07 The Mentalists (Patrick, Jane, Lilly, Dale?)

    • Hmm ich hab' jetzt keine Unterschied zu anderen Folgen 'rausgehört, da übliche Genuschel halt, das ich so verstehe:

      Dean: You always wear a suit to get your palm read?



      Dean: I’m not asking you to open the can of worms, I’m not even asking you where you’ve been this past week and a half.

      Sam: Good.

      Dean: I’m just saying, let’s try and stop the killings. That’s it.



      Shop owner: You know I give private energetic readings.

      Sam: No thanks.

      Shop owner: A loss weights on you. You’re angry. It’s complicated.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Wenn jetzt noch Deans Baby dabei gewesen wäre, wäre die Folge perfekt gewesen, *;)* aber auch so fand ich sie sehr gut.
      Nichts mit den Leviathanen, aber das kennen wir ja schon aus anderen Staffeln, der "Hauptgegner" taucht nicht in jeder Folge bis zu Mid-Season auf. Sam und Dean haben sich problemloser wieder zusammengerauft, als ich erwartet habe, und darüber bin ich froh, ein paar Folgen ohne Streit wären jetzt ganz schön.
      Hätte ich nicht erwartet, dass Deans "Geheimnis" jetzt schon erwähnt wird, und dass Ellen den Anstoß dazu gegeben hat. Keine Ahnung was es dann sein wird, ich bin gespannt. *thumps*
      Muß ich später nochmal gucken, hat Spaß gemacht die Folge.

      *gnight*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Also dass Ellen sich gemeldet hat finde ich am allerbesten an dieser Folge! Es wird immer klarer, dass Dean ein Riesenproblem hat. Ich bin mal gespannt, ob in den nächsten Folgen noch mal auf die Sache mit Amy eingegangen wird. Sam scheint es ja am Ende dieser Folge einigermaßen verdaut zu haben. Das finde ich gut. Am liebsten mag ich die Brüder, wenn sie sich mal nicht zanken.

      Die Tatsache, dass Sam einen Menschen erschießen musste, fand ich sehr tragisch. Ich denke da kommt sicher noch mal was nach. Er war zwar gefährlich und sozusagen vom rechten Pfad abgekommen, aber er war eben kein Monster.

      Es gab wieder Anspielungen auf Gay Lifestyle und die beiden Brüder wurden noch dazu an jeder Ecke analysiert. Das war lustig, vor allem zu sehen, wie sie darauf reagierten.

      Insgesamt hat mir die Folge gut gefallen.

      "Jerk!" - "Bitch!"
      Ava and Sig thanks to sp-studio.de
    • Mir hat die Folge auch gut gefallen. Gut finde ich, dass sich die Brüder doch schneller als erwartet zusammengerauft haben, ich hoffe, das bleibt auch so. Die Reaktionen auf die "Analysen" fand ich klasse. Schön gemacht fand ich auch, dass Ellen den Anstoß für Deans Aussprache gegeben hat. Ich hoffe, man wird sie auch mal wieder sehen können. Gefeht hat mir persönlich der Impala, hoffe, dass auch er bald wieder mit an Bord ist.

      Vielen Dank pappas!
    • Es gab wieder Anspielungen auf Gay Lifestyle und die beiden Brüder
      wurden noch dazu an jeder Ecke analysiert. Das war lustig, vor allem zu
      sehen, wie sie darauf reagierten.
      War zwar lustig gewesen, aber so langsam nervt. *gg*

      Schön mal wieder ne Geister Folge gesehen zu haben. *hehe* Das mit Ellen hab ich erst niht gerafft. Hab erst überlegt und war nicht auf dem Punkt gekommen. Aber jetzt weiß ich. *blush* Muss mir die Folge wohl noch mal reinziehen.
      Eine gute Folge. *:)*
    • Also mir hat die Folge auch sehr gut gefallen. Hab aber nicht alles so gut verstanden. Muß mir diese Folge nochmal mit den deutschen Untertiteln ansehen. Bisher finde ich die 7. Staffel sehr gut. Nur schade, dass Cas nicht dabei ist. Bin auf nächste Woche gespannt, wenn Sammy vor dem Traualtar tritt. *seufz*
    • Mir hat die Folge recht gut gefallen – auch wenn ich mit dem Sprachverständnis diesmal wie offensichtlich viele echt Schwierigkeiten hatte.
      Eine entspannende Geisterjagd, hintergründige Ironie – etwas Gebuddel und anschließend flambierte Knochen …. Halleluja … sehr, sehr schön und schon fast nostalgisch für die Serie.
      Der Rest? … 5! Setzten …
      Naja – in meinen Augen Thema verfehlt. Oder wieder einmal elegant am eigentlichen Kern vorbei geschliddert … Manchmal glaube ich, ich sehe eine andere Serie. Ist denn niemandem aufgefallen dass, es beim letzten Konflikt der Brüder nicht um Amys Tod ging, sondern darum dass wieder gelogen wurde?

      Ich finde es gibt keinen Unterschied zwischen Amy und dieser Vampirin. Sie waren beide Monster und in beiden Fällen gab es keine Garantie ob sie rückfällig werden oder nicht.
      Der einzige und entscheidende Unterschied ist, das die Brüder damals bei dem Vamp in Staffel 2 noch darüber diskutiert haben was das Beste sei … wo hingegen diesmal ohne Absprache ein Bruder übergangen wurde …
      Aber „Genug ist Genug“, Ja Dean du hast Recht also hör auf zu lügen dann passiert der Scheiß auch nicht. Glücklicherweise scheint er es ja auch kapiert zu haben und zeigt sich reumütig … ich hoffe Dean steht auch zu dieser Erkenntnis.

      Überraschend ist es, dass Sam so schnell einlenkte. Ich bin nämlich auch der Meinung dass Sam solange angepisst sein kann wie er es für nötig hält. Sam wurde sein Leben lang belogen: zuerst vom Vater, dann von Ruby, sein bester Kumpel in der High-School war ein Dämon (unter vielen die ihn seit seiner Geburt manipuliert haben) und auch Dean hat Sam regelmäßig verarscht oder etwas verschwiegen. Mich wundert es also nicht wenn Sam so jungfräulich empfindlich reagiert. Er wurde nicht zum ersten Mal ausgegrenzt.

      *lach* der Einzige der Sam nie belogen hat war Erzfeind Luzi
      … Bäm – so viel zum Thema Verlässlichkeit. *luzi*

      Es ist Sams Art seine Wut auf diese Weise zu verarbeiten und ich muss es akzeptieren so wie es ist - auch wenn es mir nicht gefällt. Möglicherweise verschafft sich Sam mit dem Weglaufen eine Art Freiraum. Schließlich hat Dean auch seine Problem-Bewältigung-Strategien wie zum Beispiel sich besaufen oder jemanden verprügeln die mir auch nicht gefallen … die Jungs sind eben auf unterschiedliche Weise komplett durchgeknallt.
      Trotzdem finde ich es wurde höchste Zeit den Bruderstreit zu beenden, denn beide Jäger handeln aus Prinzip immer irrational. Außerdem ist es nervig… ständig diese Hin und Her mitansehen zu müssen. Man sollte beide Brüder in einen Sack stecken und drauf hauen – da trifft man nie den Verkehrten *lach*

      Letztendlich ist es wie so oft: SPN fängt ein brisantes Thema an, lässt es dann wie eine heiße Kartoffel fallen und lenkt den Fokus auf Banalitäten, weil offensichtlich niemand bereit ist die Wahrheit zu sehen oder auszusprechen: den wiederholten Vertrauensbruch …
      Ärgerlich dass Sam diesen nach einer so kurzen Auszeit mal wieder einfach so schweigend hinnimmt.

      Irgendwo wurde noch erwähnt, dass Dean ständig den Mist von Sam wegräumt. Nun, dass muss mir wohl entgangen sein. In den letzten 7 Jahren habe ich immer nur gesehen wie Sam durch Lügen, Bevormundung und Manipulationen anderer zu Handlungen getrieben wurde, dessen Folgen er übrigens immer selbst beseitigt und dafür gerade gestanden hat – zum Schluss mit dem freiwilligen Sprung in den Käfig.
      Ich bin jedenfalls froh, dass sich die beiden Schätzchen wieder zusammenraufen und will hoffen, dass es so bleibt. Denn ich möchte gern mit Spaß einige nette Geisterjagten sehen und freue mich auf einen finalen Kampf gegen die Leviathanen …

      Im Übrigen …. Sie sahen beide heiß aus *zwinker