Dark Shadows

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • Da gehen die Meinungen offensichtlich auseinander. Meine Schwester, großer JD Fan, war am WE im Kino und danach relativ enttäuscht. Der Film ist nur Mittelmaß und eher enttäuschend. *ka* Und sie hat alles von Johnny gesehen, was er je gedreht hat.

      In der Radio-Kritik ist Dark Shadows auch durchgefallen.

      Ich warte bis das mal im TV läuft, dafür geb ich kein Geld aus.
      *tea*
    • Es ist eben ein Tim Burton und kein Johnny Depp-Film in dem Sinne.
      Du hast vollkommen Recht, es ist Geschmackssache, da ich die schräge Atmosphäre aus Burtons Filme und schräge Filme aber allgemein mag, kam ich auf meine Kosten. Ich hatte im Vorfeld keine Vorschauen gesehen oder Rezensionen gelesen, so dass ich ohne Erwartungen ins Kino gegangen bin, dadurch auch nicht enttäuscht wurde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von shurlette ()

    • Aber wieso jetzt? Johnny und Tim zusammen in einem Film am Arbeiten, das ist doch von vornherein schon mal ganz großes KIno und muss einfach was werden! Wenn die beiden zusammen loslegen kommt immer was Gutes bei heraus - zwei solche Genies unter sich, das kann nur gut werden. Das ist meine Meinung, gut, ich gebe zu, ich habe den Film noch nicht gesehen, aber bisher hat mich noch kein Filmprojekt wo beide zusammengearbeitet haben, enttäuscht! Gut, man muss wissen, auf was man sich einläßt!
      Wie lange ist denn deine Schwester schon Johnnyfan? Aber nicht erst nach den Piratesfilmen, oder? Wie gesagt, ich bin auch ein großer Johnnyfan, seit nun mehr 1993, seit Gilbert Grape.... deswegen habe ich da schon so einiges gesehen und ich mochte sie allesamt, die Johnny Depp - Tim Burton- Cooperationen!
      Aber da ich eh noch vorhab in den Film zu gehen, werde ich mich danach noch dazu äußern, ich verspreche es! Allerdings fand ich die Trailer schon mal sehr, sehr vielversprechend!

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*
    • Never ever! *lol1* *nein*
      Nein, Spaß beiseite, das liegt dann an unterschiedlichen Geschmäckern! Da sage ich doch auch nichts gegen. Mir haben die Ausschnitte gefallen und ich habe auch ein Making Of davon gesehen und bin immer noch ganz heiß darauf, den Film zu sehen! Ich fand auch Sweeny Todd ganz klasse, da hat mich der Gesang auch nicht gestört! Das wird halt von jedem unterschiedlich empfunden!
      Ich werde ihn mir am Wochenende angucken und danach dann mehr von mir darüber. *;)* *:D*

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*
    • Samm schrieb:

      Wie lange ist denn deine Schwester schon Johnnyfan? Aber nicht erst nach den Piratesfilmen, oder?

      Meine Schwester ist seit Ewigkeiten Johnny Depp Fan, seit 21 Jump Street genau!
      Und Gilbert Grape war ein phantastischer Film, genau wie Die Neun Pforten, Das Geheime Fenster oder From Hell. *thumps*

      Nur seine Piratenfilme fand ich grottig, aber ich mag eben keine albernen Filme. *ka* Aber jedem das Seine! *;)*
      *tea*
    • Ich habe den Film auch gesehen und hätte ehrlich gesagt, etwas mehr erwartet. Ich mag Johnny Depp sehr und halte Tim Burton für einen Visionär. Dennoch hat mich dieser Film nicht überzeugt. Die Sets und die Ausstattung waren atemberaubend, Johnny Depp in Hochform und Eva Green hat die böse Hexe sehr gut gespielt, aber die Story hatte Längen. Leider fehlte mir auch der Witz. Natürlich kann man sich den Film ansehen, aber für mich gab es deutlich bessere Depp/Burton-Streifen.
      Mein Highlight: Alice Cooper auf der Party.
      Spoiler anzeigen
      Barnabas (Johnny Depp) nennt ihn "das Frauenzimmer". *lol1*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucy ()

    • Da ich ja eh nicht ins Kino komme, werde ich auch warten bis der mal im TV kommt. Ich mag Tim Burton Filme und JD spielt ja meinstens immer mit. Alice gestern fand ich JD niedlich, niedlich verrückt. Mein Freund konnte mit dem Film nix anfangen und hatte es glaube ich bereut ja dazu zu sagen. Mitgehangen mitgefangen! *:D*

    • Ich war heute auch in Dark Shadows und fand den Film ganz gut! Wieder einige typische Sachen, die mir in den Filmen von Burton immer gut gefallen. So waren die Gags mal wieder genau nach meinen Geschmack und Johnny hat sich mal wieder gut von seiner komisch-tragischen Seite gezeigt *thumps* Die Kulissen und die Charaktere waren wieder atemberaubend schön (mit schön meine ich jetzt bei den Charakteren nicht das klassische schöne Menschenbild). Selbst in den düsteren Szenen vermittelt Burton hier wieder eine tolle Szenerie. Was ich sehr schade fand ist, dass die Story einige Lücken hatte und die Liebesgeschichte zwischen Barnabas und Victoria/Josette lieblos wirkte und keine Tiefe zeigte *seufz* Irgendwie waren zu wenig Szenen zwischen den beiden und das ganze wirkte gehetzt. Am besten gefallen hat mir - neben JD - Chloe Moretz (Carolyn), die mir schon in Filmen wie Kick-Ass und 500 Days of Summer sehr gut gefallen hat. Wirklich gut, was dieses bezaubernde Mädchen mit ihren 15 Jahren uns auf der Leinwand zeigt! Eva Green hat mir auch sehr gut gefallen und hatte um Weiten mehr Charm als Angelique, als es der Charakter Victoria hatte. Was mir auch gut gefallen hat war die Musik in dem Film und diese typischen 70er Jahre Klischees a la bunte Kleider, Kiffer, VW Busse und und und. Auch waren wieder viele mir bekannte Gesichter an Bord über deren Mitwirken ich mich gefreut habe. Allerdings bemängel ich das Ende sehr! Irgendwie fühlt sich das einfach nicht richtig an... das Ende wirkte ein wenig erzwungen und hat mir ein großes WTF entlockt *down* Das habe ich mir wirklich anders vorgestellt. Da ich nicht mit der Erwartung in den Film gegangen bin, dass ich einen Film so bezaubernd wie Edward mit den Scherenhänden oder Alice im Wunderland geboten bekomme, war es ein guter Film und ein netter Zeitvertreib. Werde mir aber zu einem späteren Zeitpunkt den Film sicherlich noch einmal ansehen *ja*
    • Soo, ich habe es gestern auch getan und mir den Film angeguckt... und ich muss sagen, er zählt nicht zu meinen absoluten Lieblingsfilmen von Burton/Depp, aberrrr er war trotzdem gut und hat mir gefallen! *thumps* I like!!!
      Eigentlich kann ich Nessa in allen Punkten recht geben, der Film hat was und man muss ihn einfach gesehen haben! Auch mich hat das Ende etwas gestört, weil es einfach nicht so richtig passte, aber ich denke, das war so vorgegeben vom Original!
      Auch mir hat die Hexe mit am besten gefallen, Eva Green spielt sie einfach toll, richtig hinterhältig und durchtrieben. Aber auch die Seite mit der verschmäten Leibe kommt gut rüber.... Neben Johnny, der wirklich wieder umwerfend war, vor allem dieses irritierte Augenbrauen-Hochziehen beherrscht er wie kein Anderer! - war auch der Butler klasse, verkörpert durch Jacky Earl Haley, den ich bei Human Target nie mochte, aber hier paßte er perfekt rein! *thumps* Johnny sieht auch mit viel Schminke und Augenrändern noch sehr attraktiv aus, man sollte es nicht glauben, aber er kann einfach so viel Schminke tragen! Und dieses Tragische was Nessa schon erwähnt hat, das hat er sowas von gut drauf!
      Den Wassergeist fand ich von den Effekten mit am besten, und wie sich die Hexe so allmählich aufgelöst hat....Und Sprünge bekam.... sah täuschend echt aus und wirkte faszinierend gespenstisch!
      Ich muss aber eines noch ein wenig bemängeln, nach den Trailern bekommt man meiner Meinung nach einen etwas falschen Eindruck von dem Film, danach könnte man meinen, er sei viel lustiger, aber in Wirklichkeit hat er ja noch diese tragische Seite, die in den Trailern etwas zu kurz kommt.

      Alles in allem ein typischer Burtonfilm, dem man seine Liebe fürs Schön-Schaurige doch sehr stark anmerkt und dies wieder gut in Szene setzt. Ich werde ihn mir bestimmt noch mal angucken! *thumps*

      Edit: mir ist gerade eben noch was eingefallen: Das ist das erste Mal, wo ich meine, dass Johnnys deutsche Synchronstimme wie angegossen paßt! Sonst hat mich die immer genervt wie nur was! Also auch dafür: I like!

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Samm ()

    • Samm schrieb:


      Ich muss aber eines noch ein wenig bemängeln, nach den Trailern bekommt man meiner Meinung nach einen etwas falschen Eindruck von dem Film, danach könnte man meinen, er sei viel lustiger, aber in Wirklichkeit hat er ja noch diese tragische Seite, die in den Trailern etwas zu kurz kommt.


      war dann auch gestern mal. gute unterhaltung und kommt natürlich in meine johnny sammlung.
      der trailer führt echt etwas in die falsche richtung. da kommt der film wie ne überdrehte komödie rüber und dabei überwiegt eher die gruselige/tragische seite.
    • Ich war mir nicht sicher, was ich von diesem DARK SHADOWS Remake halten sollte. Die Trailer haben einen wirklich in die Irre geführt, so auf komisch wie die geschnitten sind, ist der Film nicht.

      Die Serie aus den 60igern kenne ich nicht komplett, ich habe vielleicht 50 Folgen von den über 1200 Folgen gesehen, und die mit soviel zeitlichem Abstand, dass ich nur eine ganz grobe Ahnung von der Handlung habe. Das Remake in den 90igern habe ich zwar gesehen, auch nur wegen Adrian "Highlander" Paul, und die halbe Staffel die die Serie überlebt hat, war etwas kurz um zum Fan von Barnabas Collins & Co zu werden.

      Also bin ich ohne große Erwartungen in den Film, hauptsächlich um mir Johnny Depp in der Rolle zu sehen, die er ja so unbedingt spielen wollte.
      Ich habe mich wirklich gut unterhalten. Der Film soll 1972 spielen, also nach der Serie, das merkt man dem Film an, so manches aus den Siebzigern wirkt heute einfach unfreiwillig komisch. Die Mischung aus Tragik, unfreiwilliger Komik und Grusel hat mir gefallen, ich finde Johnny hat einen durchaus gelungenen Barnabas Collins gespielt. Weitere Teile von Dark Shadows braucht es aber nicht.
      Ich kann mich Nessa und Samm nur anschließen, sicher nicht Johnnys bester Film und nicht Burtons coolster Film, aber einer den man sich anschauen sollte.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Ich habe mir den Film am Wochenende ausgeliehen. Da ich zuvor keinen Trailer gesehen hatte, hatte ich so gar keine Idee, was mich erwartete - außer, dass es um einen Vampir ging, der von Johnny Depp gespielt wird. *;)*

      Insgesamt fand ich den Film sehr unterhaltsam. Johnny Depp als melanchonischer Vampir, der sich erst noch in 1972 zurechtfinden muss und der seine alte Liebe seines Lebens neu entdeckt - super gespielt und einfach zu göttlich. Ich mochte die oftmals unfreiwillige Komik, die Kulissen (ich fand das Haus super!) und die schaurig-schöne Atmosphäre. Auch für die Tricks (z.B. Wassergeister + Hexe, die wie eine Porzellanpuppe Risse gekommt) gibt es von mir ein Daumen nach oben.

      Das Ende fand ich jetzt so naja. Man hat sich damit eindeutig die Möglichkeit für einen Teil 2 offen gehalten. Keine Ahnung, ob es den wirklich geben muss.
      [IMG:http://www.mycoven.com/wcf/images/photos/photo-336-cc14164f.jpg]
      Signatur von angel - vielen Dank!!!
    • Dark Shadows - Nach einer Serie aus den 70er Jahren, die hier nie gelaufen ist hat Tim Burton mit seiner schon fast obligatorischen Crew ein filmisches Remake gestartet, dass durchaus überzeugen kann. Da ich die Serie überhaupt nicht kenne - vor dem Filmstart habe ich nicht einmal etwas davon gehört - war ich also vollkommen erwartungslos. Das einzige, was mich innerlich antrieb war die Frage ob Tim Burton endlich mal wieder einen guten Film abliefern würde. Seine letzten Werke waren ja nicht gerade überragend, wenn auch recht erfolgreich (Sweeny Todd habe ich gehasst).
      Ein echter Burton ist eben düster, schwarz-humorig und schräg und mit diesem Film ist er wieder auf seiner alten Spur, was mich mehr als freute. Die Story ist dabei recht simpel gehalten und vorhersehbar. Interessant sind wie immer die Figuren, der Cast und natürlich die Optik und die fügen sich hier zu einem bizarren, nostalgisch verklärten 70er Jahre Revival Gesamtbild zusammen. Der trockene Witz und die Schauwerte erinnern zwar sehr an die "Adams Family", aber die Ur-Serien waren ja ebenfalls recht gleich gelagert was das betrifft. Jedenfalls soweit ich das momentan sagen kann.
      Johnny Depp spielt den schrägen Vampir Barnaby Collins wie immer mit Witz und viel Gefühl, während alle anderen um ihn herum versuchen mitzuhalten. Was eigentlich nur Eva Green gelingt, die hier die dankbare Rolle der Gegenspielerin inne hat. Alles andere ist im Grunde nur Beiwerk, aber das zumindest sehr stimmig.

      Fazit: Gelungenes Serien-Relaunch im typischen Burton-Stil.

      7 von 10 heulenden Wölfen