Contraband

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • [IMG:http://img836.imageshack.us/img836/5505/19959179jpgr160214b1cfd.jpg]


      Kinostart: 15. März 2012

      Regie: Baltasar Kormakur
      Mit Mark Wahlberg, Kate Beckinsale, Ben Foster, mehr
      Produktionsland: USA , Großbritannien . Genre: Thriller
      Laufzeit: 110 Minuten. Produktionsjahr: 2012
      Verleiher: Universal Pictures Germany

      Inhalt: Der Sicherheitsangestellte Chris Farraday (Mark Wahlberg) führt ein anständiges Leben mit seiner Frau Kate (Kate Beckinsale) und hat seine Vergangenheit als Schmuggler hinter sich gelassen. Doch als sein Schwager (Ben Foster) einen Job vermasselt und in Lebensgefahr schwebt, sieht sich Chris gezwungen, seine illegalen Geschäfte erneut aufzunehmen und wieder zu schmuggeln. Da er noch immer eine Koryphäe in der Branche ist, ist ein Team schnell zusammengestellt, und es geht nach Panama, von wo sie Millionen Dollar an Falschgeld ins Land holen wollen. Doch als der Plan misslingt, landen Kate und seine Söhne auf der schwarzen Liste böswilliger Drogenbosse. Für Chris beginnt damit ein Wettlauf gegen die Zeit, um genug Geld aufzutreiben, seine Familie auszulösen...

      Der Trailer sieht schon mal interessant aus, und Kate B. mal wieder zu sehen und nicht in Lack lohnt sich auch....
      Trailer in Englisch....

      Trailer in deutsch...

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • Contraband - Schöner, schon fast altmodisch gemachter Guter-Gangster-Film mit Mark Wahlberg. Um seinem jungen Schwager zu helfen muss ein Ex-Schmuggler noch einmal ran (welche Überraschung... ^^) und tüftelt einen Plan aus um Falschgeld aus Panama in die USA zu schmuggeln. Dafür geht er erneut auf einen Frachter und muss nach und nach erkennen, dass sein Plan für die Katz ist. Im Grunde geht alles schief, was schief gehen kann und in der Heimat spielt jemand falsch.
      Das ist grundsolide gefilmt und bietet einige echt harte Actionszenen. Leider hapert es insgesamt an wirklichen Ideen und so widerholt der Film nur all die Dinge, die wir schon zuhauf gesehen haben. Das ist zwar durchweg spannend, mit leichten Hängern bei der Einführung der Figuren, aber das reicht nicht um den Film über den Durchschnitt zu heben.
      Schauspielerisch ist das für dieses Genre alles recht passend, auch hier ragt niemand wirklich heraus. Ein Werk mit dem man gut fährt, wenn man all die anderen des Genres noch nicht kennen sollte.

      Fazit: Kein großer Wurf, aber solide Actionkost.

      Note: 7 von 10 Lastern