2.23 Ua Hala Update (Death in the Family)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oh doch, ich hatte mir zumindest für Steve ein paar Folgen erhofft, wo er um seine Ehre "kämpfen" muss. Aber dann ging das Simsalabim und fertisch. Genauso mit der Episode, wo er im Dschungel entführt wird. Ich weiß nicht, mir ist das alles zu oberflächlich und Steve zu "Super Seal". Mehr Realismus und ausgegorene Plots wären mir lieber. Geht ja bei anderen Krimi Serien auch. Mir fehlte in S2 iwie die Tiefe und generell jenes Feeling, dass mir S1 vermittelt hatte. *seufz* Und der Plot um Lori war ja mal sowas von hirnrissig und unnötig. Viel vergeudete Sendezeit. *:(*
      LG angelinchains

    • Du sprichst mir aus der Seele, angelinchains! Genauso empfinde ich S2 auch (zumindest die mir bekannte erste Hälfte). Sicherlich, mir gefällt die Serie noch immer gut, und je weniger an die Atmosphäre von S1 heranreichende Momente aufblitzen, umso kostbarer werden sie. Ich kann mich auch noch mit Steve Super Seal anfreunden, aber mehr Tiefgang und ein paar ruhigere, den Charakteren gewidmete Momente wären schon schön. Die letzten Folgen von S2 werden dafür wohl kaum Zeit bieten; also hoffe ich auf ein spannnendes, aber etwas in sich ruhenderes Ende der Staffel und einen doch gelungeneren Auftakt für S3 *seufz*
    • Da muss ich dich leider enttäuschen, es endet diesmal noch heftiger als in S1 und ich weiß nicht, ob mir das so gefällt, wenn ich an die Wischi-Waschi Auflösung des Dilemmas in 2.01 denke. Je größer der "Bums" bisher in H50 umso lauer die Auflösung. Nen Hammer Cliffhanger hast du bald verfasst. Aber wie entwirrst du das Ganze, dass es a) glaubwürdig bleibt und b) den Zuschauer weiterhin an der Stange hält. Die Auflösung von 1.24 hatte definitiv keines von beiden, für mich. Und wenn Peter Lenkov twittert, dass er das Team zusammengebracht hat und sie nun "Better than Ever" sind, zweifle ich ehrlich daran, ob er wirklich die gleiche Serie guckt wie wir. *seufz* Ich weiß, sehr negativ, aber ich bin sowas von enttäuscht von S2 und die Quoten liegen ja auch eher im Mittelfeld und nicht on top, wie noch in S1. Castle hin oder her. Mit nem geilen Plot und der Art, wie sie die Serie in S1 aufgebaut hatten, hätten sie echt weitermachen können. So haben sie alles zerstört und außer nem Haufen Scherben - und ein paar Einzelfolgen, die mal kurz Rausreißer waren - gabs nicht viel, was mich überzeugt hat. *seufz*
      LG angelinchains

    • Und ich dachte es geht nur mir so ich sehe das ähnlich wie Laris und AIC.
      Irgendwie wirkt Staffel 2 wie ein H5O mit halber Kraft. Es dümplet vor sich hin, die Landschaft ist schon, Chevrolet ist immer noch der car sponsor, ab und an gibt es Super!Steve.....aber sonst? *seufz* *seufz*

      Kann da keiner, oder will keiner sich endlich mal des Plots annehmen? Okay es soll ein procedural in tropischer Kulisse sein, CBS fürchtet ja Staffelübergreifende Handlungsbögen wie der Levithan das Putzmittel mit Borax *;)* , aber auch bei einem procedural muß doch mehr zu schaffen sein, als das was H50 momentan zeigt. Und ja es gibt einen Cliffhanger diese Season....und? Wenn die Auflösung nicht rockt, war er umsonst, und macht die Serie noch etwas beliebiger und langweiliger. *seufz* *seufz*
      Sehr schade.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • @ angelinchains
      Oh je, das klingt übel. Du hörst dich wirklich sehr enttäuscht an, da kann ich mir ungefähr vorstellen, wie es mir ergehen wird. Schade drum, ich hätte gehofft, dass die Zuständigen ein bisschen etwas gelernt hätten aus dem letzten Cliffhanger und der mauen Auflösung ... und den Quoten. Ich kenne ja nun erst die halbe Staffel und bin darum noch nicht ganz so desillusioniert; aber ja, "nicht überzeugend" trifft wohl am besten zu auf die meisten Folgen. Ein Jammer.
      Hoffentlich geht es in S3 wieder aufwärts! Siehst du denn da Möglichkeiten/Ansatzpunkte nach dem Ende von S2? (Spoiler werden gerne genommen *;)* ). Wenn du "alles zerstört" schreibst, hört sich das an, als wäre allein schon der Fortbestand des Teams (wer immer noch leben mag) unglaubwürdig.

      @ Huntress
      Ha, ja, "H50 mit halber Kraft" trifft es gut - dabei hätten sie doch solche Möglichkeiten. Warum nur werden sie nicht ausgeschöpft? Es müsste ja nicht einmal eine staffelübergreifende Handlung sein, aber eben ein bisschen mehr Tiefgang bei den Charakteren, das würde ja schon reichen, um das Team wieder interessant zu machen. Nur Action allein macht eine Serie eben nicht besonders.
    • Leider jubelt ein Großteil der amerikanischen Fans die Serie in den Himmel. Sie fing zwar schwach an, aber dann .... Wann dann? Ich bin mindestens bei 3 Folgen eingepennt. Ist mir in S1 nie passiert. Super Steve ist stellenweise so "super", dass es mir übel wird *seufz* Und viele Sachen sind so vorhersehbar, hab leider ein paar Mal von Start weg gewusst, wer der Bösewicht ist und sowas ist für mich einfach nur *down* Es gibt keine interessanten Twists. Der Plot um Shelburne zieht sich wie ein alter Kaugummi. Steves Entführung in den Dschungel, keine Nebenwirkungen, nix. Der Mann steckt alles weg, als wäre es ne Klassenfahrt. Ich weiß nicht. *nein* Die Bromance kann man mit der Lupe suchen. Lori eiert planlos durch die Gegend, farb- und gesichtslos. Ich weiß nicht. Ich kann dieses "epic" von Lenkov schon nimmer hören. :pinch:

      Ich kann dich nicht viel spoilern, ich bin noch iwo bei 2.17 oder so. Mich ziehts nicht wirklich zum gucken. Nur das Ende der Staffel soll sehr düster werden. Explosion, Tote, Entscheidungen, sorry iwie wie eine Wiederholung von S1. Und in 3.1 servieren sie uns dann wieder Houdini Tricks und handeln den Bums vom 2.23 in nullkommanix ab. Weil, wer von uns braucht schon Tiefgang?
      LG angelinchains

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von angelinchains ()

    • @Láris

      Ich denke die Veranwortlichen sehen leider, leider keinen Handlungsbedarf, sonst hätten sie das Ruder längst herumgerissen. *seufz*
      Mit den Möglichkeiten ist das schon traurig. Aber es ist auch Trend, dass auf den BigFour kaum etwas gewagt wird, nur nicht die alten, eingefahrenen Wege verlassen und alles schön weichspülen und massenkompartiebel halten. Was einmal geklappt hat, das klappt auch nochmal und nochmal und nochmal. *frust*
      Etwas mehr Mut und mehr Charaktertiefe und damit Glaubwürdigkeit, würde fast allen Serien gut tun, und H50 ganz besonders.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Kernstück von S1 war die Bromance. Darauf hatten sich die Leute gefreut. Mal was anderes als die herkömmlichen Krimis. Und in S2? Tot, bis leicht komatös. Nur noch ein mikriger Schatten. Fast könnte man meinen, die Homophoben im Sender haben die Notbremse gezogen, weil das kann ja so nicht gehen. Her mit Lori, wir wissen zwar nicht, was wir mit ihr anfangen, aber gut. Und so ruckelte der Plot auch dahin. Das Spezielle von S1 war wech und somit verkommt H50 zu einem Actionspektakel - zwar Kinoreif, weil Budget is ja da - aber - eben - nur von Action allein kann eine Serie nicht existieren.
      LG angelinchains

    • Ja, ich kann euch nur zustimmen. Ich habe mir zum Vergleich noch einmal eine Folge von S1 angeschaut, und auf die Weise wird der Unterschied wirklich drastisch deutlich. Es ist wirklich ein Jammer und mir völlig unverständlich, weshalb jetzt einfach nur noch Stereotypen wiedergekäut werden. Ich habe ja auch nichts eggen Action, aber ja, wenn man schon von vornherein weiß, wie der Hase laufen wird, wird sie öde, und gerde für jene, die wegen der Charaktere geschaut haben, sieht es düster aus.
      Mir scheint fast, diese Staffelenden sollen ein Versuch sein, aus den gewohnten Bahnen - Super-Seal passiert schon nichts, nach dem Knalleffekt wird alles gut etc. - auszubrechen und mehr Spannung und Fragezeichen reinzubringen. Aber für mich geht das nach hinten los.
      Trotzdem, ich will mich auch nicht zu sehr beschweren, ich mag die Serie ja nach wie vor. Aber umso mehr tut es weh zu sehen, welche Chancen hier weggeworfen werden.
    • *faint* Was für eine Folge - ich bin echt geflasht. Freyer tot, Max auch fast.
      HPD in die Luft gesprengt, Steve`s Bodyarmour hält auch wirklich Kugeln aus *;)* . Da haben sie aber ganz tief in die Trickkiste gegriffen.
      Bin auf den Cliffhanger gespannt - noch 15 min schauen, dann weiss ich es
      WTH Steves Mom???
      Häh ich glaub ich hab was verpasst...
      Kono im Wasser - Danny`s Lütte bald in Vegas - das wird ne interessante 3.Staffel - das Finale fand ich ja mal wirklich klasse. *ja*

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von black pearl ()