Angepinnt Sera Gamble Steps Down & Taps New Co-Showrunner

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • ‘Supernatural’ Taps New Co-Showrunner

      EXCLUSIVE: There is a change afoot at the helm of the CW’s veteran drama series Supernatural. Sera Gamble, who has been with the show since the beginning, serving as co-showrunner alongside Robert Singer for the past two seasons, will be stepping down. Word is that she opted not to renew her contract to focus on development. Jeremy Carver, executive producer/co-showrunner of Syfy’s Being Human, is joining Supernatural as an executive producer and will co-run the series with Singer next season. The CW has not made any formal renewal decisions yet but Supernatural is one of the network’s stronger ratings performers and is fully expected to return in the fall. This marks Carver’s return to Supernatural where he served as a co-producer during the 2009-10 season before leaving to co-run with his wife Anna Fricke Syfy’s Being Human, which the two wrote together based on the British show. UTA-repped Carver will keep his executive producer credit on Being Human, which will now be run solo by Fricke, making them a rare couple of writer-producers showrunning two series at the same time. Supernatural creator Eric Kripke, who stepped down as the day-to-day showrunner after the show’s sixth season in 2010 when Gamble and Singer took over, remains an executive consultant.


      Muß man sehen wie Carver und Singer die Sache als Team angehen, und ob der Wechsel schlußendlich gut oder schlecht ist für Supernatural.
      Ich muß gestehen, ich mag fast alle Folgen in denen Sera das Drehbuch geschrieben hat, und etliche sind meine absoluten Lieblingsfolgen, aber als Showrunner(in) fand ich sie besonders in Season 6 nicht so überragend.

      Na das erklärt wohl auch, wieso wir schon länger kein "Producer Preview" mehr mit Sera gesehen haben, ich hatte mich schon gewundert.
    • Sera Gamble Steps Down & Taps New Co-Showrunner

      Kommentar von EW.com dazu:
      While Supernatural still doesn’t have an official pickup yet for a eighth season, networks don’t change captains on a boat they’ve decided to sink.

      *********************************

      Klingt logisch - die 8. season kann kaum noch schiefgehen. Außerdem würde The CW eine verdiente show nach so vielen Jahren nicht ohne sauberen Abschuss canceln. (siehe Smallville)

      Ich finde den Wechsel an der Spitze nicht übel. Sera neigt zum Sam-Fangirling und Carver hat einige der besten Folgen überhaupt geschrieben - kann also fast nur noch besser werden... *thumps*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von angelinchains ()

    • Sera Fangirling? Kann ich nicht wirklich zustimmen. Wie Huntress schon angemerkt hat, schrieb Sera einige der besten Folgen von SPN. Sicher als Showrunner war sie jetzt nicht der Burner. Bei Carver bin ich mir nicht wirklich so sicher. Being Human (US) scheint die Leute jetzt nicht wirklich so zu begeistern. Ergo können wir in dem Fall nur abwarten und Tee trinken! *seufz*
    • Ich bestreite überhaupt nicht, dass Sera einige der besten Epis geschrieben hat. Vielleicht ist es einfach eine persönliche Abneigung gegen Sera, die mir von ihrer Art her nicht so sympathisch ist, aber ich habe bei ihr immer das Gefühl, dass sie unterschwellig für Sam sabbert und ihn dadurch ungewollt idealisiert. Wie gesagt - nur mein persönliches Gefühl, das so überhaupt nicht stimmen muss *;)*
      Dass Being Human nicht so einschlägt, könnte auch dran liegen, dass es einfach ein Cover ist, und die sind und bleiben - bei allen guten Absichten - meist ein Abklatsch vom Original. Fans des Originals werden kaum umschwenken auf das Remake.
      Carver ist nicht unerfahren als Produzent von SPN und sofern er die Serie in den letzten Jahren seit seinem Weggang nicht ganz aus den Augen verloren hat, dürfte er das gut machen. Ich denke kaum, dass da Experimente anstehen... man wird sich sicher auf Altbewährtes verlassen - wie Sera das auch getan hat.
      Edlund wäre, bei aller Begeisterung für die meisten seiner Folgen, sicher eine unkalkulierbarere Lösung gewesen. Möglicherweise wäre SPN echt ins Freakige abgeglitten und zu seinem persönlichen Spielplatz geworden.

      Egal - nix zu ändern. Ob Sera oder einer der anderen Langgedienten SPN-Veteranen - ihnen liegt die Show am Herzen.
      Frage nur - geht Sera komplett oder nur als showrunner???


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Frage nur - geht Sera komplett oder nur als showrunner???


      Das habe ich mich allerding auch schon gefragt, Sydney. Und auch ob sie vom Sender gegangen wurde oder selbst den Hut genommen hat. Es steht zwar zu lesen, sie wäre selbst gegangen, ob dem jedoch wirklich so ist, werden wir sicher nie erfahren. Jedenfalls bin ich auf das neue Konzept - und das es eines geben wir bezweifel ich nicht - gespannt. Könnte mir vorstellen, dass es nach dieser unausgegorenen Levi-Geschichte Entwicklungen gibt, mit denen Sera sich nicht anfreunden konnte. *ka*
    • Ich muss sagen, dass mich das nicht überrascht und nach der für mich unsupernatural schlechten Season 6 kann es nur noch besser werden, wie hier schon mal gesagt wurde... und ich bin gespannt, wie sich die nächste (falls es sie gibt) Season entwickelt

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • Na mich überrascht das jetzt ein bisschen. Hab davon eh nicht viel mit bekommen. Obohl ich doch schon merkte das es um Sera so ruhig war. Na gut, mal gucken ob der Herr Carver die 8. Staffel besser gestalten kann. Hab ja seit Staffel 6 keine richtige Freude mehr an SPN. Was ich mich aber dennoch schon länger intersiert, wenn wir schon mal dabei sind. Was ist mit Kripke? Arbeiter er noch im Hintergrund von SPN oder schon länger nicht mehr?
    • Kripke ist auch weiter hin als Berater für SPN tätig, wird in einem der Berichte ebenfalls erwähnt. Er steht also immer noch als "graue Eminenz" im Hintergrund. Für mich hat SPN viel verloren, als Kim Manners gestorben ist. Hab mir neulich die Folgen aus S2 angesehen, da merkt man schon einige Unterschiede. Kim war halt iwie die Seele von SPN. *seufz*
    • @ cheeky

      Supernatural creator Eric Kripke, who stepped down as the day-to-day showrunner after the show’s sixth season in 2010 when Gamble and Singer took over, remains an executive consultant.


      Siehe Artikel ganz oben, letzter Satz... *;)*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Verwunderlich finde ich es nicht. Ob der Schritt nun von CW angeschoben wurde oder Sera von alleine die Entscheidung getroffen hat, wird wohl im Dunkeln bleiben. Doch es gab die ganzen 2 Jahre über kritische Stimmen in der Fanbase und ich schätze mal das hatte einen großen Einfluss.

      Selbst wenn CW nicht beteiligt war, hat es Sera vielleicht auch zermürbt, dass ihre Arbeit in der Fanbase derart heftig kritisiert wurde.

      Ich lasse mich überraschen, was das neue Team aus der Show machen wird. Wie hier allerdings schon gesagt wurde, es handelt sich bei Carver um keinen Neuling in Sachen SPN und somit bin ich zuversichtlich, dass sie das Kind schon schaukeln werden.

      Vielleicht bekommen wir jetzt tatsächlich etwas von dem Back to the Roots Feeling, das uns ursprünglich mal versprochen wurde, dass sich bei mir aber leider bisher nicht einstellen wollte.

      Würde mich interessieren was die Schaupsieler von dem Wechsel halten. Also nicht die geschönte Presseversion. *;)*
    • Ich habe da jetzt ehrlich gesagt gemischte Gefühle - wahrscheinlich, weil ich Staffel 6 insgesamt nicht so schlecht fand (wohl, weil ich Sam mag *;)* ), auch wenn ich im Detail einiges zu bemäkeln hätte (wie z.B. die nicht wirklich gut ausgelotete Familie und die verschenkten Chancen mit der "Mother of all"), und auch Staffel 7 nicht kenne. Ich finde es immer beunruhigend, wenn der vertraute Stab langsam bröselt, weil ich dann Brüche in Handlungsfolge und Stil fürchte. Auf der anderen Seite täte der Serie ein wenig frischer Wind sicherlich gut, vielleicht wieder etwas mehr von den Ursprüngen, als alles weniger dramatisch überlastet war.
    • Mir hat die 6. season auch gefallen, ebenso wie die aktuelle, aber auch mir gefiel der zum Teil überhastet abgespulte storybogen nicht. Folgenlang wurde betuliche Ruhe gezeigt, dann plötzlich, zu Ende der Staffel wird alles innerhalb weniger Folgen abgehakt. Und ja - die Campbells wurden verbraten, Gelegenheit und gute Schauspieler vergeudet. Schade drum. Allerdings sind Storybögen auch währen der Kripke-Ära böse versenkt worden, wie z. B. Dean als vessel für Michael. Ist also kein Symptom für Unfähigkeit von Sera's Seite.
      Ich finde, sie hat sehr viel mehr gut als schlecht gemacht, aber es würde mich nicht wundern, wenn die giftigen Kommentare aus dem Fandom sie nicht kalt gelassen hätten. Dazu müsste man schon ein sehr dickes Fell haben (oder ein Mann sein *lol1* ), um sowas zu ignorieren...


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • angelinchains schrieb:

      Frage nur - geht Sera komplett oder nur als showrunner???


      Das habe ich mich allerding auch schon gefragt, Sydney. Und auch ob sie vom Sender gegangen wurde oder selbst den Hut genommen hat. Es steht zwar zu lesen, sie wäre selbst gegangen, ob dem jedoch wirklich so ist, werden wir sicher nie erfahren. Jedenfalls bin ich auf das neue Konzept - und das es eines geben wir bezweifel ich nicht - gespannt. Könnte mir vorstellen, dass es nach dieser unausgegorenen Levi-Geschichte Entwicklungen gibt, mit denen Sera sich nicht anfreunden konnte. *ka*


      Die Frage hat sich mir heute Nacht als die News gelesen habe, auch gestellt, ich dachte ich hätte sie auch hier gepostet, ob Sera als Autorin bleibt, aber das war dann doch wo anders. *;)*

      Ich hatte dieses "leaves to develop new ideas" oder so ähnlich, so verstanden als wäre Sera mit Supernatural sozusagen "durch" und würde sich auf völlig neue Projekte konzentrieren.
      Ist aber auch eine seltsame Situation von quasi Chefin von allen auf "nur" Autor "zurückgestuft" zu werden, und dann vom neuen showrunner Team gesagt bekommen wo es hinzugehen hat. Ob sie sich das geben wird, werden wir sehen.

      Mir hat Season 6 einfach insgesamt gesehen nicht gefallen, weil sie auf mich sehr konzeptlos wirkte. Klar hatte Sera ein Konzept, doch ich hatte so den Eindruck, dass sie das mehrfach, während die Dreharbeiten liefen, ungeworfen hat, und versucht neu zu gestalten.
      Der seelenlose Sam samt Campbell Familie und die ewige Soap-Nummer mit Lisa und Dean, wo Sera ja , den Göttern sei Dank, die Kurve bekommen hat.
      Castiel als "Bösewicht" verwickelt in einen Bürgerkrieg in Himmel, coole, Idee, aber mit der Umsetzung hat es schon arg gehapert. Dann sollte Monster Mommy herself die Oberböse sein, aber das wurde auch nicht konsequent druchgezogen, dann der Purgatory Plot noch dazu, samt Crowley und Castiel Team Up.

      Gut Season 7 hat für mich so einiges aus Season 6 so eben noch hingebogen, und The French Mistake und Frontierland sind unbestritten meine Lieblingsfolgen der Staffel, aber das ändert nichts daran, das mit Plots um sich geworfen wurde, aber so richtig zu Potte kam nichts, und ich finde das ist der Job eines Showrunners da den Überblick zu behalten wie die Staffel sich am Ende als Ganzes darstellt.

      Okay der Vergleich ist nicht fair, und auch Eric hat in seiner Zeit als Showrunner etliche "loose ends" hinterlassen, aber wer die 4. Staffel von Babylon5 gesehen hat, weiß was ein Showrunner zu Stande bringen kann, wenn er davon ausgehen muß den Plot von 2 Staffeln in eine Staffel zu quetschen, weil der Sender erst keine 5. Staffel genehmigen wollte.

      J. Michael Straczynski sah ein B5 Baby bedroht und hat es einfach durchgezogen und eine 4. Staffel hingelegt, wo es keine Folge zum Verschnaufen gibt, und alles wirklich eine Bedeutung hat.
      Es ist als möglich 22 Folgen so atmosphärisch zu verdichten, dass die Staffel wie aus einem Guß wirkt, und das hat Sera IMHO in Season 6 nicht hinbekommen, und auch in Season 7 sind etliche Längen drin, wo ich mich halt frage, muß das sein?

      Mal sehen wie das in Staffel 8 alles so wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Huntress () aus folgendem Grund: spelling again