6.08 All Dogs Go To Heaven

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 6.08 All Dogs Go To Heaven

      “SUPERNATURAL” — (9:00-10:00 p.m. ET)
      “All Dogs Go to Heaven” (CONTENT RATING TBD) (HDTV)


      IT’S A DOG’S LIFE — Dean (Jensen Ackles) and Sam (Jared Padalecki) investigate what seems to be a werewolf killing but turns out to be a skinwalker (guest star Andrew Rothenberg) posing as a family dog who is taking revenge on his owner’s enemies. After capturing the dog, he turns human and tells Sam and Dean that an Alpha skinwalker has created many sleeper cells that will rise on his command and kill their families.. The only way to stop the mass murders is to find and kill the Alpha. Phil Sgriccia directed the episode written by Adam Glass.
      Source: CW

      Copied From: spoilerTV.com
      LG angelinchains

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von black pearl ()

    • Also ich fand die Folge jetzt nicht so gut, irgendwas fehlte - Der Anfang mit Crowley war super. Aber sonst?

      Ich frage mich aber wieso die Jungs nicht mehr vor Dämonen und Engel geschützt sind. Okay Sam gehört Crowley, dann ist das klar das Sie ihn finden können. Aber Cas war auch immer sofort da - oder gibt man, wenn man betet, seinen Aufenthalt preis?

      "Jensen, meine tote Kombüse"
    • Also an sich fand ich die Folge ganz gut. Ein Hund, der sich in einen Menschen verwandelt... auch mal nicht schlecht. Ich glaube, die Skinwalker sind der Schwerpunkt dieser Season. Irgendwas musste man sich ja einfallen lassen.

      Crowley war mal wieder der Knaller.

      Lucky tat mir irgendwie sogar leid. Er wollte nur seine Familie beschützen. Aber an Mandys (hieß die Mandy?) Stelle hätte ich dem auch die Tür vor die Nase zu gemacht. Ist ja schon ein Schock, wenn der Hund nicht das ist, was man glaubt.

      Ansonsten eine ganz gute Folge, hätte besser sein können, aber ich mag mich heute nicht beschwerden ;)

      Btw: Mir fehlte eine Minute am Ende der Folge. Kann mir jemand kurz sagen, was in dem Gespräch zwischen Dean und Sam abging?
    • @Steph: Sam hat zu Dean gesagt dass er keinen Schmerz fühlt, dass er viele unschuldige Leute getötet hat und er dass er kein schlechtes Gewissen hat. Er meinte noch ihm seien Lisa und Ben egal Auch Dean sei ihm egal. Aber er braucht Deans Hilfe. Er meinte noch es war hart der alte Sam zu sein, aber er erinnert sich noch an gewisse Dinge und wegen denen möchte er wieder der Alte sein.

      Dean sagt dann zu ihm: We'll do what we gotta do to get my brother back!

      If I had wings and could fly, I would still walk with you
    • Ich fand die Folge klasse. Immerhin hat Sam das erste Mal zugegeben dass er nicht der alte Sam ist, nicht der Sam, der Dean's Bruder war. Das fand ich schon bemerkenswert. Ich bin mal gespannt wie lange sie Sam so lassen, an sich finde ich ihn zwar erschreckend und kalt, aber andererseits haben solche Männer auch eine fatale Anziehungskraft auf mich. Auf jedenfall finde ich ihn noch entschieden attraktiver als den redebedürftigen weinerlichen Sammy. :D

      Ich denke sie haben die Spn-Mythologie auch interessant erweitert durch die Alphas, aber auch dadurch, das nach der Apokalypse offensichtlich für die Monster andere Regeln bzw. keine Regeln mehr gelten. Wenn jemals Bedenken bestanden haben dass SPN sich wiederholt oder langweilig wird, weil es nichts Neues mehr gibt, ich denke die konnten definitiv ausgeräumt werden.

      Insgesamt bin ich megamäßig gespannt auf die nächsten Folgen. Und ich finde es erfrischend dass zum ersten Mal seit Jahren im Moment nicht so ein fieses Damoklesschwert des Schicksals über den beiden Brüdern liegt, sie haben zwar Probleme und Ziele, aber nichts was sie mit Sicherheit töten wird oder was den Weltuntergang herbeiführt. Insofern kommt schon wieder eher 1.Staffel-Feeling auf.

      Ich mag die Aussicht auf Zukunft. :love:

      "Jerk!" - "Bitch!"
      Ava and Sig thanks to sp-studio.de
    • Tja was soll ich sagen? Mir hat die Folge wieder mal nicht so sonderlich gefallen. Hatte von der folge was anderes erhofft (kommt davon wenn man jetzt vollig Spoilerfei ist ;) )

      Den Anfang mit Crowley fand ich ja noch gut und fands schade das er zum Schluss gar nicht mehr auftauchte. Ach mensch, was soll ich machen. Mir fehlt das richtige SPN feeling was ich früher hatte. Ist ja fast so wie bei Sam der seine Seele verloren hat. :|

      Ich weiß halt einfach nicht mehr wie gut ich die folge empfinden soll.
      Na gut..mal sehen wann Sam seine seele zurück erlangt usw. :)
    • @ MA

      Ich fand es auch klasse, dass Sam endlich schonungslos offen war - aber auch diese Ehrlichkeit muss man m. E. mit Vorsicht sehen. Er gibt zu, was Dean sowieso schon weiß und ergänzt, was Dean hören will - nämlich, dass er gern wieder der alte Sam wäre. Hm... *grübel*
      Ich bin ganz deiner Meinung, MA. Ich finde diesen gefährlichen, kalten Sam auch viel interessanter als den selbstmitleidigen, weinerlichen Jungen von früher. Bad Boys sind halt viel interessanter als klugscheißernde Jammerlappen *gg*
      Und ich finde es witzig, dass er Kommentare raushaut und Verhaltensweisen an den Tag legt, die wir viel eher von Dean erwarten!

      Mir gefällt diese Season bisher absolut. Die ersten 2 Folgen liefen noch ein wenig unrund, aber wenn man quasi bei Null neu anfängt.
      Aber es gelingt für meinen Geschmack prima, die Geschehnisse der vorigen Staffeln in die aktuelle Handlung einzubauen, ohne etwas wiederzukäuen.


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SydneyB ()

    • Die Folge war ziemlich langweilig. Diese Skinwalker sind ja sowas von lahm gewesen, die hätte ja sogar ich erledigen können. Alles Hunde und die riechen nicht wenn sich Fremdkörper in ihrer Nähe befinden? *tired* Wahrscheinlich so eine Lückenfüller Folge weil man nicht weiss was man mit Sams Seelenlosigkeit anfangen soll. Aus diesem Sam könnte man echt soviel rausholen. Nachdem Dean ihm da in der einen Folge eine Ansage gemacht hat, trottet er nur noch so bescheuert hinterher. Meine Güte Sam ist nicht dumm, er hat nur keine Seele. *down*

      Und das Geständnis am Schluss war nicht nötig. Dean kann doch eins und eins zusammenzählen und sooo überrascht war er doch auch wieder nicht.

      Ach und Lucky tat mir so furchtbar leid am Schluss wie er ganz alleine davogezogen ist. *cry*

      If I had wings and could fly, I would still walk with you
    • Mich wundert etwas, dass sie Lucky am Ende einfach so haben gehen lassen! Immerhin ist er immer noch ein Skinwalker - der zudem jetzt ganz besonders depri ist. Wer weiß, bei welcher Familie er in Zukunft landet? Also es gab mal Zeiten, da hätten S & D jeden Skinwalker erledigt - egal ob "nett" oder nicht. Und immerhin hat Lucky auch drei Menswchen auf dem Gewissen.

      Ansonsten war die Folge mittelprächtig. Mich nervt es etwas, dass wir wahrscheinlich bis zum Ende der Staffel warten müssen, bis Sam endlich seine Seele wiederbekommt *down*
    • Muss Bela beipflichten was Lucky angeht. Hätte damit gerechnet das Dean ihn verschonen würde weil er mit seiner Situation sympathisiert (was btw früher auch mal anders gewesen wäre), das Sam ihn aber am Ende doch umbringt weil es eben nötig ist. Naja bin gespannt ob Lukcy den beiden später nochmal in den Arsch beißen wird weil sie ihn am Leben gelassen haben. :D
      Habe ich es btw richtig gesehen das sie den Shapeshifter-Alpha erledigt haben? Das wäre reichlich unspektakulär gewesen auch wenn ich Dean an so ner großen Waffe schon ganz nett fand als Scharfschütze. :D
      Kurz kam bei mir so ein Agenten-feeling auf wie in Alias, Nikita und Co. :D

      Aber um noch was zur Folge zu sagen:
      Es war ne typische Fillerfolge. Es kann ja nicht jede Folge die wichtigste Folge der Staffel werden, es gibt eben auch mal Folgen wo man das große Ganze nur ein Ministück vorranbringt und ich find es in Ordnung. Die Storys um die Hunde fand ich jetzt nicht so bombe aber ich besinne mich da lieber auf die Kleinigkeiten die wir da gesehen haben. Crowley ist echt nicht am spassen was Sam angeht, das hat er wohl deutlich gemacht. Bin gespannt wo das enden wird..
      Das Geständnis von Sam am Schluss war vielleicht nicht nötig (weil Dean die Sachen eh alle gewusst/vermutet hat), aber es war gut für die Beziehung der beiden das Sam es offen ausspricht und mal wieder ein Stück Ehrlichkeit zeigt. Ich denke schon das er es ernst meint wenn er sagt er will wieder der alte Sam werden. Entweder das oder er hat sich noch ein paar Schläge von Dean verdient. :D
      Mal sehen wie sich das ausspielt, finde die Staffel aber bisher mehr als toll. Der Handlungsbogen ist richtig spannend und lässt uns Fans genug Raum zum spekulieren ohne das es frustrierend wird. Fragen werden beantwortet und neue werden gestellt.. ich geneiße es. Jared und Jensen waren nie besser in ihrer Schauspielkunst.

      Dean: Demons I get, people are crazy! ~ 1.15 The Benders
    • Zum einen waren das keine Shapeshifter, sondern neue Monster - Skinwalker.
      Nee, den Alpha haben sie nicht erwischt, das war wohl eher der 'Ortsgruppenleiter'... der leader des örtlichen packs. Lucky vermutete sicherlich richtig, dass die packs in anderen Städten jeder einen packleader haben müssten und irgendwo darüber gibt es dann vermutlich den Alpha-Skinwalker.

      Doch, ich denke, das Geständnis am Ende war höchst notwendig. Ich würde es als vertrauensbildende Maßnahme bezeichnen. Auch wenn Dean sich vieles, oder fast alles zusammen reimen kann, muss das Gefühl, von Sam von vorne bis hinten belogen zu werden, echt ein beschissenes für ihn sein und möglicherweise wäre er tatsächlich abgesprungen, wenn Sam keine Bereitschaft zur Zusammenarbeit gezeigt hätte.
      Sams Geständnis entspringt somit nicht dem Wunsch, die Wahrheit zu verbreiten, sondern dem Wissen um die Notwendigkeit, wenn er Dean nicht als Verbündeten verlieren will. Er tut wieder nur, was zu seinem eigenen Vorteil ist.
      Ich meine, Sam war immer egoistisch - aber jetzt ist er es offen und auf gewisse Weise viel ehrlicher als früher ;)


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SydneyB ()