Angepinnt Serien Empfehlungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The cast of Murdoch Mysteries and executive producer Christina Jennings discussed the upcoming season, how the show is made and answered fan questions at Fan Expo Canada 2014.
      The new season (season 8) of Murdoch Mysteries kicks off Monday, October 6 at 8 pm on CBC Television! *freu*

      www.youtube.com/watch?v=M_cGvh6r9g8
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Ich habe gestern zum ersten Mal von "Rectify" erfahren, weil mein TV-Programm das bei den Empfehlungen dabei hatte. Rectify ist eine kleine aber feine Serie die in sehr leisen Tönen daherkommt. Es geht um Daniel Holden, der nach 19 Jahren aus dem Knast entlassen wird, weil eine DNA-Analyse seine Unschuld nachweisen konnte. Die Serie erzählt, wie dieser sich nun in seiner Umwelt komplett neu einfinden muss und nicht genug damit, er hat auch weiterhin damit zu kämpfen, dass ihn gewisse Menschen noch für schuldig halten. Auch seine Familie hat Probleme damit, wie sie mit Daniel umgehen soll.

      Hier gibts keine laute Action und Spannung im herkömmlichen Sinne , stattdessen intensive Charakterstudie. Bedächtig werden die vielen kleinen Details offenbart, was es mit einem Menschen macht, der eine gefühlte Ewigkeit unschuldig im Todestrakt sitzt. Mir hat der Auftakt sehr gut gefallen, ist mal was anderes und ich werde vorerst dranbleiben!

      Die erste Staffel war schon auf SKY Atlantic zu sehen, seit 16.10 strahlt ARTE die Serie aus. Im November startet auf Atlantic bereits Staffel 2, eine 3. ist bestellt.
      Bei Interesse: In der Mediathek sind die Folgen gelistet, aber "in meinem Land nicht verfügbar". Die Wiederholung auf ARTE kommt, aber erst am Do, 06.11. um 0:10 Uhr.
    • Melinda schrieb:

      Die amerikanische Adaption der Serie "The Returned" läuft ab 21.April im Free TV auf Einsfestival. U.a. spielt Marc Pellegrino eine der Hauptrollen. Infos zur Serie.
      Da lob ich mir auch hier das Original, denn auch die Serie ist nur ein Abklatsch von etwas, dass es bereits gibt! Mir isses sowas von egal ob MP da mittut oder nicht. Außerdem stehen die Chancen auf ne S2 mehr als mies, wegen der viel zu niedrigen Quoten.
      LG angelinchains

    • LadyLaduga schrieb:

      Ich bin noch am Überlegen, ob ich bei "The Returned" reinschauen soll, da ja schon "Resurrection" den mehr oder weniger gleichen Stoff behandelt. Wobei ich "Resurrection" jetzt so schlecht nicht finde.
      Hat schon jemand bei "The Returned" reingeschaut und kann was dazu sagen?


      The Returned hat das gleiche Problem wie Gracepoint, es ist nur ein Remake einer Serie, nichts Originäres. In beiden Fällen, und wie fast bei allen europäischen Serien finde ich das Original besser als das US Remake. Wenn man das Original nicht gesehen hat ist man vielleicht weniger kritisch, weil man ja nicht direkt vergleicht. Ich habe The Returned nach der zweiten Folge abgebrochen. *seufz*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Looking zeigt in 18 Folgen (Staffel 1 hat 8, Staffel 2 dann 10) á knapp 30 Minuten die ungefilterten Erfahrungen dreier guter Freunde, die im heutigen San Francisco leben und lieben. Ihre Freundschaft schmiedet sie zusammen, aber dennoch machen sie sehr unterschiedliche Entwicklungen durch.
      Der 29-jährige Videospiel-Designer Patrick (Jonathan Groff) hat aktuell eine Trennung hinter sich und sucht einen neuen Partner; der 31-jährige ehrgeizige Künstler Agustín (Frankie J. Alvarez) zieht mit seinem Freund zusammen und fragt sich gleichzeitig, ob die Monogamie überhaupt seinem Lebensentwurf entspricht; und der Älteste in der Clique ist der 39-jährige ewige Kellner Dom (Murray Bartlett), der spürt, wie er älter wird, ohne seine romantischen und berufliche Träume verwirklicht zu haben. Vor dem Hintergrund einer neuen Ära des schwulen Alltags spielt die Suche des Trios nach ein bisschen Glück und Nähe.

      Die Serie schlägt deutlich ruhigere Töne an als bspw. Queer as folk, wodurch ein Vergleich der beiden Serien auch unmöglich ist. Bei Looking geht es eher um das ganz alltägliche Leben der drei Freunde, mit allen Freuden und Problemen, die man eben so hat.
      Leider hat sich HBO nun doch entschlossen, die Serie nach der 2. Staffel einzustellen, was ich persönlich sehr schade finde, allerdings möchte der Sender als Abschluß noch eine "special episode" drehen, um (hoffentlich) alles abzuschließen.


      Ich hoffe ja, daß dieser Abschluß mein Fanherz wieder beruhigt, das seit der letzten Folge vor ein paar Tagen total kaputt ist *angst*

      Vielleicht gibt es ja hier jemanden, mit dem man sich austauschen kann, denn von den meisten ernte ich nur verwirrte Blicke und die Frage, was das denn für eine Serie sei. *:D* Wers auch nicht weiß, dem schmeiß ich mal den Trailer von Staffel 1 dazu:

    • SCANDAL, mal was neues mit total viel Intrigen und Machtspielchen rund um das Leben in Washington, Weißes Haus. Guck ich grad auf Amazon Prime. Nicht immer ist alles so wie es scheint. Hat mich schon ein paar mal überrascht. Gute Schauspieler, Plots.

      RIPPER STREET, auch anders als ich gedacht hab, streift das Thema JTR nur am Rande. Zeigt viel vom Leben in der damaligen Zeit und der Polizeiarbeit. Solide Plots, gute Schauspieler. Auch via Amazon Prime.

      HOSTAGES = 1 Staffel mit 15 Folgen, was für ein Suchtfaktor, überrascht mit tollen Wendungen, schwer zu sagen, wer hier nun wirklich der Böse ist. Staffel abgeschlossener Plot, ohne Cliffhanger. Tolle Story, gute Schauspieler.
      LG angelinchains

    • angelinchains schrieb:

      HOSTAGES = 1 Staffel mit 15 Folgen, was für ein Suchtfaktor, überrascht mit tollen Wendungen, schwer zu sagen, wer hier nun wirklich der Böse ist. Staffel abgeschlossener Plot, ohne Cliffhanger. Tolle Story, gute Schauspieler.
      Der Tipp war Gold wert, vielen Dank dafür! *thumps* Ich hab eben mal 4 Epis geschaut und will mehr. Klasse Serie, super spannend, erinnert mich stark an Damages (nicht nur wegen Tate Donovan).
      *tea*
    • angelinchains schrieb:


      RIPPER STREET, auch anders als ich gedacht hab, streift das Thema JTR nur am Rande. Zeigt viel vom Leben in der damaligen Zeit und der Polizeiarbeit. Solide Plots, gute Schauspieler. Auch via Amazon Prime.
      Ich hatte die Serie schon verfolgt als sie auf BBC lief und war froh, das Amazon Prime eine dritte abschließende Staffel spendiert hat.
      Kann ich auch nur empfehlen. *thumps*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains