Angepinnt Rogue reagiert auf die Beschuldigungen der Fans betr. AECON3 und Asylum8

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • Naja Wayen ist sauer, und das kann ich nachvollziehen und das er keinen Bock auf sowas hat und deswegen sagt keine Con in Deutschland oder England kann ich aus der Wut heraus auch irgendwie ein wenig nachvollziehen, ich gehe aber davon aus, dass wenn er sich seine Kalkulationen ansieht was die Einnahmen und Ausgaben bei den Events angeht wird er schnell feststellen, dass Rogue Events sich ein zweites Standbein suchen muss. Es ist ja nicht nur Ärger was so eine Con bringt sondern auch Geld und darum geht es ihnen sicherlich bei so einer Veranstaltung.
      Ich find es halt nur Schade, dass sich immer gleich ein Sündenbock gesucht wird, ein Gast sagt ab und der Veranstalter ist schuld. Wie beim Fußball, 11 Leute spielen Scheisse und der Trainer kann gehen.
      Es bleibt abzuwarten welche Wellen es noch schlägt, wenn der Sturm sich beruhigt hat, aber es ist ein Armutszeugnis das es überhaupt so weit kommt, das ist der Nachteil im Internet, man kann schnell seine ersten Gedanken aufschreiben und wegschicken bevor man nochmal darüber nachgedacht hat. Früher in Papierform hat man es nochmal durchgelesen und dann war der meiste Ärger schon etwas verflogen.
    • Ich finde, man sollte erstmal abwarten und die Con geniessen. Ich glaube noch nicht daran, dass es keine Con mehr in Deutschland geben wird. Und wenn doch, fände ich es sehr schade, dass einige Verrückte uns richtigen Fans diese tollen Erlebnisse vermiesen. Nächste Woche ist es soweit. Ich freue mich schon darauf und ihr solltet es auch geniessen. Vor allen Dingen, wenn es die letzte Con sein sollte. *;)*
    • Die letzte Con in Deutschland soll es vorerst sein, das ist schon seit längerem klar und die nächste Asylum Europe soll evtl. in Amsterdam stattfinden - aber ich denke, das werden wir nach der AE3 erfahren.


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Ich finde es einfach zu heftig, wie unprofessionell Rogue ist. Ich hab schon viele Veranstalter kennengelernt und niemals lief das so ab. Und das war ja nicht das erste Mal, dass sie rumheulen. Ich kanns wirklich verstehen, das es nervt, wenn die Fans alles auf sie abwälzen, obwohl sie nichts dafür können. Das ist wirklich unfair. Aber sowas gibt es ständig. Letztes Jahr die Usher Konzerte... oder Rihanna, die hält es ja auch nicht so mit Termineinhaltung bzw tritt nur auf, wenn sie Bock hat. So ist es hier auch. Jared will nicht, sagt ab, Veranstalter ist Schuld. Weil der Star ansich würde ja NIEMALS die Fans so in Stich lassen *ganz doll hust*. Nun ja, nichts desto trotz finde ich, dass RE als Eventagentur da durchaus professioneller reagieren könnten, so wie die anderen Veranstalter eben auch. Was sollen diese "Drohungen" von wegen es kommen keine deutschen Cons mehr, weil wir deutsche nur rumzicken? Gehts noch? Die kriegen doch auch nicht soviel auf die Reihe, wie man hört. Außerdem sollte man, wie ich finde, davon distanzieren. Es hätte auch gereicht, wenn man die Gründe nochmal schreibt in einem vernünpftgen Ton und nicht wie 12jährige Kinder son Text raus haut. Gott nee...

      PS: Meine Meinung!
    • Wayne und Paul regen sich auch wieder ab, spätestens, wenn die AE3 prima läuft ist wieder alles in Butter *;)*
      Die regen sich (echt semiprofessionell *gg*) gern heftig auf - und dann auch schnell wieder ab... Engländer halt *cool*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • MissWinchester schrieb:

      Dennoch sehr unprofessionell. Das mach ich einmal bei meinem Arbeitgeber und dann war ich da die längste Zeit. :rolleyes:


      Für uns Deutsche wirkt das vielleicht unprofessionell, aber in England ticken die Uhren oft anders und da wird eine solche Reaktion nicht als unprofessionell aufgenommen. Wir haben eine andere Mentalität und sind - meiner Meinung nach - darauf bedacht immer einen professionellen Eindruck zu machen. Da kommt es schon mal zu interkulturellen Konflikten und ich finde man sollte das ganze nicht immer alles so eng sehen. Letztendlich ist es ja auch nicht das Problem unsereiner, wie Rogue Event sich in der Öffentlichkeit präsentiert. Müssen die selber für sich entscheiden, wie sie es handhaben *;)*
    • Zumal die Leute von RE das Eventmanagment neben ihren normalen Jobs betreiben und für sie RE nicht die Hauptbeschäftigung ist. Die erledigen das alles nach Feierabend. Hab ich zumindestens mal gehört.

      Wenn ich das also nicht Hauptberuflich mache, sondern nebenbei und in meiner "Freizeit", da kann ich es schon verstehen wenn mal nicht alles so proffesionell abläuft, wie bei einem großen Eventmanager, der den ganzen Tag nichts anderes macht.

      Dafür hat RE auch die günstigsten Preise von den Europäischen Veranstaltern. Denn wo bekommt man das schon 110 € das Ticket und ein Line Up von 10 oder 11 Leuten?? Das kann sich imho sehen lassen, auch wenn einige Sponsored Guest dabei sind und somit keine Autogramme mit ihnen enthalten sind. Doch auf die Autogramme lege ich sowieso nicht sehr viel wert. *;)*
    • Andere Länder, andere Sitten, sag ich mal so. Wenn ich da an meinen letzten Kontakt mit einem spanischen Händler denke.... Dagegen sind die Rogue Leute Spitzenprofis. Mal abgesehen davon, find ich die Reaktion, nach alldem was passiert ist, einfach nur menschlich und kann da ehrlich nichts schlimmes dran erkennen.
      Habe mal in der Kundenbetreuung eines großen Telefonanbieters gearbeitet. Was ich mir da manchmal anhören musste... Klar, SOLLTE man immer professionell und freundlich bleiben, manchmal ist das Maß aber auch einfach voll. Wir sind alle nur Menschen, und meiner Meinung nach ist der Kunde auch nur König, und hat ein recht so behandelt zu werden, wenn er sich auch wie einer verhält. RESPEKT ist hier ein großes Stichwort. Nur meine Meinung dazu.
      Liebe Grüße, Tanja

      Avatar & Sig by angel- Daaaanke für das tolle Set

      Events 2017 / 2018:
      Dystopia / März 2017
      Medieval Fantasy Convention / August 2017
      Lunar Eclipse Reunion / Dezember 2017
      Dystopia 2 - April 2018


    • Dann will ich hier auch mal noch meinen Senf dazugeben. Bei dem was so an Aussagen bei RE angekommen sein wird, kann ich eine leicht unprofessionelle Antwort von Wayne auch verstehen. Die Jungs geben sich größte Mühe für die Fans so eine Con zu veranstalten und dann wird nur gemeckert.... Leider wird es immer diese Fans geben, die kein Benehmen an den Tag legen. Vielleicht können die auch gar nicht anders. Mir persönlich macht es jetzt nix, dass Jared nicht kommt ich freue mich viel mehr darauf die Menschen, die ich letztes Jahr kennengelernt habe wieder zu treffen.
      Es kommen doch noch soviele interessante Gäste... also ich hab nix zu meckern.
      Schade ist es tatsächlich, dass man dann in Zukunft keine Con mehr in Deutschland haben wird. Das heißt der Besuch einer Con wird noch teurer. Bei einigen Veranstaltern sind die Ticketpreise schon recht hoch und dann kommen noch die Übernachtungs- / Anreisekosten...
      Mal sehen wie es in Bad Wildungen läuft und dann mal abwarten, wo die nächste AE stattfindet. Glaube nämlich auch nicht, dass es die letzte SPN Con sein wird.... Oder es findet sich ein anderer Veranstalter.
    • AngelA. schrieb:

      Dafür hat RE auch die günstigsten Preise von den Europäischen Veranstaltern. Denn wo bekommt man das schon 110 € das Ticket und ein Line Up von 10 oder 11 Leuten?? Das kann sich imho sehen lassen, auch wenn einige Sponsored Guest dabei sind und somit keine Autogramme mit ihnen enthalten sind. Doch auf die Autogramme lege ich sowieso nicht sehr viel wert. *;)*
      Fed Con bzw. RingCon mit Cons in Düsseldorf bzw. Bonn. Und da kriege ich Stars aus Filmen wie HDR, Twilight, Harry Potter und Star Trek, Stargate usw. zu sehen auch für 110 Euro Eintritt oder wenn ich schon auf der Con fürs nächste Jahr buche denn sind es 90Euro. Fotos und Autogramme extra und Programm von Freitag ca.14 Uhr bis Sonntag 19 Uhr. Und 10 Gäste , nunja meistens sind es mehr, obwohl im Kleingedruckten steht, 4 Gäste werden zugesichert.

      Und die Orga klappt da (Pläne für die Panels 4 Wochen vor der Con, da kann man in Ruhe planen), klar es sagen auch Stars ab, auch das erfährt man dann manchmal netterweise Freitag nach dem Einchecken, aber das waren meistens die besten Cons. Und sehr oft sind die Stars die ein Jahr abgesagt haben, dann im nächsten Jahr doch gekommen. Da werden dann wohl kaum Konventionalstrafen eingefordert worden sein.

      O-Ton FedCon: Klar könnten wir einen Star der so kurzfristig absagt verklagen, und was haben wir dann davon? Der kommt sicher nicht mehr, und da sowas Kreise zieht, andere auch nicht. Wem hilft das?
      *seufz*
      Gut die FedCon veranstaltet auch schon seit über 20 Jahren Cons, das ist dann wohl eine andere Liga als RE.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • ...was machen die fans die nicht so weit fahren können?


      Die haben Pech gehabt - aber ob ich aus dem tiefsten Bayern nach Bad Wildungen oder nach Amsterdam muss, ist ziemlich wurscht - irgendeinem ist es immer zu weit.

      @ Huntress
      Klar, es gibt Cons mit dem gleichen Preis - aber ich denke mal, die Frage von AngleA. bezog sich eindeutig auf SPN-Cons und die sind da nunmal nicht vertreten. Ich fände es geil, wenn dem so wäre! Alle meine Lieblinge auf einer Con - Captain O'Neill, John Shepard, John Crichton, Jean Luc Picard und Dean Winchester... Yuhuuuu! *cool*

      Und Fed-Con ist sicher kein halbprofessioneller, sondern ein hauptberuflicher Verein, denke ich mal, oder?
      Aber die veranstalten auch im Maritim, dann scheint das eine gute location zu sein.


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • SydneyB schrieb:

      ...was machen die fans die nicht so weit fahren können?


      Die haben Pech gehabt - aber ob ich aus dem tiefsten Bayern nach Bad Wildungen oder nach Amsterdam muss, ist ziemlich wurscht - irgendeinem ist es immer zu weit.

      @ Huntress
      Klar, es gibt Cons mit dem gleichen Preis - aber ich denke mal, die Frage von AngleA. bezog sich eindeutig auf SPN-Cons und die sind da nunmal nicht vertreten. Ich fände es geil, wenn dem so wäre! Alle meine Lieblinge auf einer Con - Captain O'Neill, John Shepard, John Crichton, Jean Luc Picard und Dean Winchester... Yuhuuuu! *cool*

      Und Fed-Con ist sicher kein halbprofessioneller, sondern ein hauptberuflicher Verein, denke ich mal, oder?
      Aber die veranstalten auch im Maritim, dann scheint das eine gute location zu sein.
      Ja soweit mir bekannt ist die FedCon mittlerweile ein "hauptberuflicher Verein".
      Und das mit dem Preis, wenn RE schon die gleichen Preise nimmt wie die Profis, dann würde ich auch den gleichen Service erwarten, aber das ist nur meine Meinung.
      Japp das Maritim in Düsseldorf bzw. Bonn ist Con-geeignet, dann wird das in Bad Wildungen vermutlich auch so sein.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains