Angepinnt 2012 AECON 3 - Congeflüster

    • JIM MICHAELS und MARK PELLEGRINO

      Wie erwähnt habe ich leider die panels mit JIM MICHAELS verpasst, dafür habe ich ein (wie ich finde) extrem tolles Photo mit ihm gemacht. Bei ihm herrschte ja nicht so ein Andrang und deswegen konnte er sich etwas Zeit nehmen, was ich sehr toll fand. Soweit ich mitbekommen habe, hat er jedem die Hand gegeben, sich vorgestellt und noch Zwei-Sätze-Smalltalk betrieben (Where are you from? Oh, I've been to Hamburg. Thank you for being here – solche Dinge halt). Ich bin auf ihn zugegangen, habe ihm meinen Namen gesagt und er meinte "Nice to meet you". Und ich habe ihn gefragt, ob er mir einen "good old hug" geben könne. Er hat mich dann mit einem "absolutely" einmal komplett in die Arme eingewickelt, die Fotografin hat ihr "one, two, three, perfect" gesagt. Ich dachte, okay, das war's, dann geh ich eben wieder. In dem Moment hat er mich noch fester gedrückt und hoch gehoben und so leicht hin und her gewiegt (wie gesagt, ich bin sehr klein), der ganze Raum hat gewooot und die Fotografin meinte "Oh that is absolutely brilliant". Tja und dieses Bild isses dann auch geworden und ich finde es echt niedlich img442.imageshack.us/img442/1853/jimmichaels.jpg . Schade nur, dass ich mir kein Autogramm geholt habe, aber mir war es einfach
      zu voll dort oben und ich wusste auch gar nicht, ob ich überhaupt noch eines kaufen könnte und wollte auch nicht die coolen Sonntagvormittagpanels verpassen.

      MARK PELLEGRINO – what a sweetheart! Ich fand Lucifer zwar schon gut und so, hatte aber zu ihm als Person keinen rechten Zugang (if you know what I mean? *lol1* ), fand ihn dann aber bei seinen beiden panels, die ich zum Glück beide komplett gesehen habe, einfach nur absolut niedlich. Wie kann jemand so creepy on screen sein und im echten Leben so ein Puckl?! Beim Autogramm-schreiben hat er mich auch gefragt wie es mir geht, worauf ich "a bit exhausted, but who isn't?" gesagt habe, woraufhin er meinte, dass er jetzt auch langsam ziemlich kaputt ist. Dann hat er mich noch gefragt, wie weit nach Hause ich es habe und mir gesagt, dass er hofft, dass ich einen Sitzplatz im Zug bekomme, weil ja so viele unterwegs sind und das wäre nach so einem anstrengenden WE ja nichts, dann nichtmal einen guten Heimweg zu haben und entließ mich mit einem "Take care and have a safe trip home!" Ich weiß ja nicht, ob er samstags immer was anderes geschrieben hat, aber sonntags hat er jedem weiblichen Fan ein "love you" hinter den Namen geschrieben. Very sweet thing to do for the devil! *;)*
    • JIM BEAVER und STEVEN WILLIAMS

      Ich habe auch noch ein Doppelphoto mit JIM BEAVER und STEVEN WILLIAMS gemacht, was auch sehr cool, aber ein bisschen chaotisch war. Wir waren sonntags dran und Samstag waren aber einige nicht mit ihren Single-Jims fertig geworden und merkwürdigerweise wurde dann beschlossen, die vor zu lassen (fand ich bissi doof, weil ich dadurch doch einiges vom Misha/ Seb Panel verpasst habe). Na jedenfalls habe ich mich als ich dran war brav auf das Kreuzchen gestellt, mit den Worten "I just want to stand in the middle of two awesome hunters (oder so ähnlich)" meinen Arm um Jim Beaver geschlungen und mich dann nach Steven umgesehen, der hinter mir in der Ecke stand und fröhlich mit dem staff member Scheiß gemacht hat. Dann hab ich mich eben zu Jim gedreht und hab ihm gedankt, dass er hergekommen ist und ihm gesagt, ich hoffe, er hat genauso viel Spaß an diesem WE wie wir attendees. Er meinte nur so, dass er sich immer freut, die Fans zu treffen und dass er generell auch sehr gerne nach Deutschland kommt. Dann dachte ich mir so, dass wir ja mal vorwärts machen müssen *;)* und habe einfach Steven auffordernd hergewunken und gesagt, dass ich ihn auch in dem picture brauche. Da kam er dann angeschlendert und meinte mit seiner geilen Ghetto-like Stimme "The little lady tellin me what to do?" Und ich meinte nur grinsend "Oh yeah". Dann haben wir kurz das Photo gemacht und Jim hatte noch irgendwas zu mir gesagt, was ich aber nicht wirklich verstanden habe (ich hab etwas mit "you're like a belt buckle" verstanden, was ja wohl üüüüberhaupt keinen Sinn gibt *?(* ) und ich hab mich artig bedankt und bin gegangen. img16.imageshack.us/img16/7155/jimbeaverandstevenwilli.jpg

      Das Autogramm von Steven haben meine Freunde und ich noch kurz in der Mittagspause abgegriffen, aber er hat nicht wirklich mit uns geredet, weil er der staff member neben sich irgendwas erzählt hat, dass er mal von Produzenten einer Show beiseite genommen wurde, weil er angeblich jemanden sexuell belästigt hätte oder so *ka*
      Für Jim hatte ich allerdings wieder das Photo zum Signieren und er meinte so "Oh you look real pretty in that picture (und dann mit typischer Jim-Grummelstimme)..I don't know about the two old guys though", worauf ich echt lachen musste, weil das soooo Bobby-mäßig war *heart* Dann haben wir auch
      noch bissi über Deutschland geredet und dass so Cons schon ganz schön anstrengend sind, ich habe ihm noch gesagt, er soll seine Tochter ganz lieb von uns grüßen und fest drücken (dabei haben seine Augen so geleuchtet wie es nur die Augen eines stolzen Vaters können *seufz* ), einen safe trip gewünscht, er mir auch und dann "thank you very much" war die Con komplett zu Ende.

      Die impro closing ceremony hatte ich verpasst, da ich vorher Doug (what a lovely bloke!) gefragt hatte und er zu mir meinte, dass es ein Catch 22 war zwischen Autos schreiben und closing ceremony. Naja, das copper plate vom cancer research raffle hatte ich eh nicht gewonnen *wasnt*

      Dafür gab es einen kleinen Zusatzbonus für mich, meine Freundin und eine mir unbekannte andere Conteilnehmerin. Als wir nämlich schon ne halbe Stunde in der Jim-Schlange standen, und ungefähr 20 cm vorwärts gekommen waren, haben wir beschlossen, nochmal in die Main hall zu gucken und auf dem Weg dahin kam uns doch tatsächlich Matthias Schweighöfer entgegen. Der ist dann in die Main hall gegangen, wir natürlich hinterher und ihn sehr freundlich um ein Autogramm gebeten, welches er uns mit einem "aber pscht, dass niemand etwas mitbekommt" gegeben hat. Dann hat er uns gefragt, was hier denn los sei und wir haben ihm in etwa 10 min die Vorzüge von Supernatural erläutert – vllt haben wir ja einen neuen Fan akquiriert *ja* , bis er aufgestanden ist und gemeint hat, er muss jetzt seine
      Mama abholen, weil sie zum Muttertag essen gehen würden *süß*
    • MATT COHEN und SEBASTIAN ROCHÉ und endlich das Fazit :)

      MATT COHEN und SEBASTIAN ROCHÉ waren bei den Photos auch sehr niedlich. Seb hat einfach jeden Mist mitgemacht (Na klar, ich musste mich auch hochheben lassen, auch wenn man jetzt auf dem Bild vor allem meinen Hintern sieht *:D* ) und Matt hat sogar so richtige Pärchenphotos gemacht, was sehr niedlich war. Ich
      bin ein Rückenmuskel-Fan und muss auch gestehen, dass ich Matt bevor ich ihn wie auf dem Photo umarmt hab, noch dezent über den Rücken gestrichen habe *blush*
      *yummy* Hier noch die zwei Photos:
      img38.imageshack.us/img38/2931/mattcohenq.jpg
      und img207.imageshack.us/img207/7782/sebastianroch.jpg


      Mein allgemeines Fazit ist: Scheiße, ihr hattet alle Recht, mich hat der Con-bug infiziert *lach1*
      Ich hoffe, dass Wayne sich doch nochmal nen Ruck gibt und vllt noch eine Con macht (in Mannheim hats ja wohl gut geklappt, das is ne Stunde von mir weg, fänd ich gut *;)* ) und unbedingt wieder Mark S. dazu einlädt *crush* Als ich mir mein Ticket gekauft habe, war Jared schon angekündigt und ich hatte so auf Jensen gehofft, aber u.a. dank Mark S. sind die beiden mir gar nicht soooo abgegangen. Trotzdem wärs schön, die auch mal zu treffen und vllt ein Photo zu machen. Naja, wer weiß *ka*

      Ich hoffe, euch bluten die Augen jetzt nicht nach so einem langen Bericht und deswegen hör ich jetzt auch auf, obwohl ich noch tausend "Oh und was mir auch saugut gefallen hat"- Momente zu erzählen hätte (daheim hört mir keiner zu, die kennen das alle nicht *seufz* )
      Tschüss ihr Lieben und nochmal ein Riesendanke an die absolutely lovely Shurlette *bye*
    • Da kann ich mich nur anschließen, ein super Bericht!! *thumps*
      Und auch sehr schöne Fotos hast du da :D

      Wie geil, das mit Matthias Schweighöfer ist ja echt richtig cool!!

      miniangi schrieb:

      Ich hoffe, euch bluten die Augen jetzt nicht nach so einem langen Bericht und deswegen hör ich jetzt auch auf, obwohl ich noch tausend "Oh und was mir auch saugut gefallen hat"- Momente zu erzählen hätte (daheim hört mir keiner zu, die kennen das alle nicht *seufz* )
      Tschüss ihr Lieben und nochmal ein Riesendanke an die absolutely lovely Shurlette *bye*
      Jaa, das geht mit ganz genauso!
      Ich bin immer noch am schwärmen und muss jedem von der Con erzählen und andauernd wieder daran denken... meine Mutter, die ja auch Supernatural begeistert ist, ist inzwischen aber auch schon genervt, dass ich immer wieder davon reden muss :love: *wasnt*
      Obwohl sie manchmal auch noch anfängt wie toll sie es alles fand! :)


      Euch noch einen schönen Abend!! :)
      American Horror Story — Arrow — Beauty and the Beast — Bleach — Cult EUReKA — Falling Skies— Grimm — Harper's IslandHostages — Intelligence — Legend of the SeekerLost — Once Upon a Time — Primeval Primeval: New World — Sleepy Hollow — Supernatural — Surface— The Following — The Legend of Korra — The Originals — The Secret Circle — The Tomorrow People — The Vampire Diaries — The Walking Dead — Witches of East End
    • @aic
      thanks for the uploads and all links and big thank to lucifer too. i would also like to thank you for all your help and advices (also via pm) you gave me for my first convention. *rose*

      big thank to all forum users who gave answers on my 101 convention question, lol, especially dean74. :D *mwah* aecon 3 was the best weekend i've ever had!
      ">
    • Hiiiiilfe!!!! Keine Ahnung, wo ich sonst fragen soll, aber vielleicht hat ja hier jemand eine gute Idee. Ich hatte mir auf der Con bei dem Stand mit den Armbändern eine Armband bestellt. Da musste ich dann bezahlen und bekam eine Abholnummer mit der Bitte das Armband Sonntag so gegen 17 Uhr abzuholen. Ihr ahnt es wahrscheinlich, ich Dummbatzen hab's vergessen. *heul* Und noch schlimmer, es ist mir bis heute noch nicht mal aufgefallen *frust* Und dann guck ich heute ins Seitenfach meines Portemonaies und Wumm, trifft mich der Blitz der Erkenntnis als ich den Zettel sehe. Naja, lange Rede kurze Frage: Hat jemand zufälligerweise eine Kontaktmöglichkeit zu den Leuten? Wäre echt super, vielleicht kann ich da ja noch was machen.
      DANKE *:)*


      Life is about having fun!

    • Danke *thumps* Hab' dann mal eine Email geschrieben, mal sehen was kommt.

      Wow, super Service. Habe sofort eine Antwort bekommen. Sie haben das Armband noch und schicken es mir zu. Musste nur noch mal 4 Euro für den Versand bezahlen, die Rechnung dafür mit Überweisungslink kam auch sofort. Freu, echt toller Service, jetzt krieg ich mein Armband ja doch noch *yahoo*


      Life is about having fun!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andromeda71 ()

    • So, dann will ich hier doch endlich auch mal meinen Senf in Form eines kleinen (ok, das ist gelogen ... es wird eher ziemlich lang *:D* ) Berichtes abgeben ... wer es nicht sehen will, überliest es halt einfach ...

      Aecon 3 – 11.5. – 13.5. 2012 Bad Wildungen


      Donnerstag, 10.5.2012


      Wir, das heißt, zwei weitere Berliner (und nein, ich meine hier nicht die Dinger, die es beim Bäcker gibt *;)* ) und ich machten uns um 07:30 Uhr auf den Weg nach Bad Wildungen. Man möge mir verzeihen, aber von diesem Örtchen (nicht das stille – auch wenn es da relativ ruhig ist *:D* ) hatten wir bis dato noch nichts gehört. Gut, auch wenn kurz Bedenken aufkamen, daß wir schneller als wir gucken können, im Stau stehen würden, waren diese schlußendlich unbegründet. Nach 5 Stunden ohne Verkehrsprobleme kamen wir in Bad Wildungen an. Warum wird eigentlich überall gebaut, wo ich hinfahre … egal …
      Standesgemäß sind wir natürlich mit „Eye of the tiger“ in die Ortschaft „eingeritten“ … hat aber außer uns scheinbar so gar niemanden interessiert *:D* . Waren wohl noch zu wenige (oder gar keine) Con-Besucher auf der Straße anwesend.

      Also erst mal ins Hotel (jeder in seins *:D* ) und eingecheckt. Den Vorteil eines Zimmers im Con-Hotel würde ich bald noch zu schätzen wissen *:D* . Während meine beiden Mitfahrer am Nachmittag den Supermarkt unsicher machten (und dort nicht widerstehen konnten, sich Mineralwasser der Marke „Pellegrino“ zu kaufen), zog ich es vor, mich auf die faule Haut zu legen und bis zum Abend zu schlafen … schließlich verpaßte ich ja noch nichts. Und Schlafvorrat sollte sich als weise Angelegenheit herausstellen *:D*
      Abends haben wir uns dann wieder getroffen und uns ein wenig die Gegend angesehen, wirklich sehr hübsch hier und wie erwähnt auch sehr ruhig (zumindest für einen Großstädter wie mich). Geendet hat mein Tag gegen 2:30 am Freitag früh.

      Freitag, 11.05.2012


      Man sollte glauben, wenn man erst frühmorgens ins Bett geht, daß man etwas länger schläft, doch um 07:00 Uhr war ich schon wieder munter. Ob es am „Vorschlafen“ am Vortag lag oder an einer irgendwie gearteten inneren Aufregung … ich habe keinen blassen Schimmer, vermute aber letzteres. Nun, da die meisten anderen Con-Besucher erst heute ankommen würden, war ich doch mal gespannt, wen ich so alles treffen würde.

      Die Frage, die sich am Mittag stellte, lautete eindeutig: „Was ist Organisation?“ Nun, diese Frage wird uns auch der Veranstalter nicht beantworten können, denn der hatte das Wort wohl, hoffentlich nur vorübergehend, aus seinem Wortschatz gestrichen. Statt der ab 12 Uhr angekündigten Registrierung begann diese erst um 14 Uhr und auch die ursprüngliche Abarbeitung nach Gruppen wurde mehr oder weniger über den Haufen geschmissen. Man nahm einfach die Upgrader und Gruppe A-F zusammen und vertröstete alle weiteren Gruppen bis 15 Uhr. Doch auch das lief alles andere als glatt, sodaß man das schon als leicht chaotisch beschreiben mußte.

      Gut, umso mehr Zeit blieb, noch ein paar Leute zu treffen und zu chillen, auch wenn warten nervig ist und mir auf Grund des noch schönen Wetters auch gleich mal einen leichten Sonnenbrand bescherte. Dummerweise im Gesicht *:D* . Gut, schlußendlich war auch ich registriert (wobei die eigentlich Registrierung ratz fatz beendet war, da es an diesen Tischen eigentlich gar nicht voll war). Wer jetzt glaubt, da hätte es sich schon mit anstehen, sah sich getäuscht. Lange Schlangen bei den Photo-Ops und den Autogrammen (wie schon von einigen erwähnt, haben viele den Verkehr echt aufgehalten, weil sie ja erst jetzt, als sie dran waren, überlegen mußten, was sie denn nun wollten … hätte man nicht machen können, während man in der Schlange stand … nein, wär ja zu einfach gewesen), die die nächsten 2 Stunden kosteten. Auch eine Möglichkeit seinen Tag sinnvoll zu verbringen *:D* .

      Ja, danach haben wir uns die Massen dann näher angeschaut, um vielleicht das ein oder andere bekannte Gesicht zu entdecken, was mir persönlich selbst nach den Bildern der Leute echt schwerfiel. Dennoch habe ich ein paar echt nette Zeitgenossen getroffen. Ich selbst bin lieber länger mit ein paar lieben Leuten zusammen, als permanent von einem zum anderen zu switchen. Der Freitag Abend verging dann mit Schwatzen, Lachen und dem Teilen der allgemeinen Aufregung. Auch einen Blick zur Motto-Party hatte ich geworfen, aber es war jetzt nichts, was mich begeistert hätte, sodaß ich lieber noch hier und da geschwatzt habe, bevor ich mir ein Weilchen Ruhe gönnte, bis sich ein paar Leute auf meinem Zimmer (der Fluch, ein Zimmer im Con-Hotel zu haben *;)* … aber ein positiver Fluch) zum allgemeinen Schauen der neuesten Folge am Samstag morgen trafen. Leider war der Stream zum Heulen schlecht und auch ein anderer brachte nicht wirklich Besserung. Aber dennoch war es schön, mal nicht allein vor dem Rechner zu hängen.

      Samstag, 12.05.12


      Nachdem ich gegen 5 Uhr in der früh ins Bett gefallen war, weckte mich um 8 mein Wecker mit „Good Morning to you.“ Das war der erste und einzige Moment, in dem ich mein Handy am liebsten an die Wand geknallt hätte. Getan habe ich es nicht, stattdessen erhob ich mich mit einem geknurrten „Klappe, Luci.“ aus dem Bett. Ein Blick in den Spiegel bestätigte mir, was ich schon geahnt hatte … ich sah einfach Scheiße aus … also erst mal aus der Minibar eine kleine Glasflasche als Kühlpack für meine Augen mißbraucht und dann sah die Welt schon wieder ein wenig besser aus.

      Auch am heutigen Tag ging es nicht wie geplant um 9 Uhr mit der Eröffnung los, sondern etwa eine halbe Stunde später … wobei 30 Minuten echt Peanuts sind.

      Als erstes konnte ich dann das Panel von Sebastian Roché in vollen Zügen genießen und das im Wortsinne … Sebastian ist eben … Sebastian halt *lol1*
      Einen kleinen Einblick habe ich selbst gefilmt: Sebastian Roché

      Danach ging es auch schon zu meiner ersten Photo-OP und ich kann nur sagen … Oh Gott, ich war in meinem Leben schon lange nicht mehr so aufgeregt. Da es das erste Mal war, mußte Matt Cohen sozusagen als Versuchskaninchen herhalten. Glücklicherweise war dieser Kerl so unheimlich tiefenentspannt und lieb :love: , daß es mir nicht ganz so schwer gefallen ist, wie ich befürchtet hatte. Allerdings gefiel dem Photographen sein erster Knips nicht, also hieß es, nochmal zurück auf Anfang. Ehrlich da schlug die Nervosität bei mir wieder durch und ich glaube, daß sieht man dem Photo auch so ein bißchen an. Aber ich lebe noch *:D* . Tja und was soll ich sagen *kopfkratz* … Matt hat es doch tatsächlich geschafft, mein Fanherz im Sturm zu erobern :D. Das Matt gut aussieht, wußte ich ja schon vorher, aber das seine Art noch gleich 3x schnuckliger ist *seufz* … ok, genug geschwärmt (zumindest für den Moment) …

      Nachdem Photo und vor allem, nachdem ich mich wieder beruhigt hatte (ich muß dazu anmerken, daß, wenn ich nervös bin, die „Zitteranfälle“ nach dem eigentlichen „Ereignis“ kommen und nicht vorher oder währenddessen *lol1* ), ging es dann erst mal zu den derzeit fleißigen Autogramm-Schreibern. Da oben angekommen, drängten sich schon jede Menge Leute. Also hab ich mir erst mal frische Luft gegönnt und bei den Verkaufsständen geschnüffelt, die mir aber kein Geld entlocken konnten. Beim Hin- und Herpendeln zwischen Autogramm-Raum und „frischer Luft“ habe ich bestimmt 1,5 Stunden vertändelt und mich an dem Tag schlußendlich mit den Autogrammen von Sebastian begnügt, weil er der einzige war, der Sonntag nicht mehr den Stift zücken würde.

      Leider führte die ganze Ansteherei dazu, daß ich vom Matt & Carrie-Panel nur noch die letzten zehn Minuten mitbekam, sehr ärgerlich, aber nicht zu ändern. Für den Vormittag war dann auch erst einmal Schluß mit Panels, Zeit für uns zum Chillen, dumm labern und Verdauen der ersten Aufregungen.
      Am Nachmittag ging es für mich weiter mit Mishas Panel (wieder ein kleiner Einblick von mir: Misha Collins ) und mein Fazit hier lautet … einfach großartig, auch wenn ich es nicht bis zum Ende genießen konnte, da die Photo-Op mit Mark Pellegrino auf mich wartete. Glücklicherweise klappte es jetzt mit den Einblendungen auf der Leinwand im Panelraum, welche Gruppe gerade zu was dran war, mittlerweile ganz gut, sodaß man nicht dauernd hin und her flitzen mußte oder gar seine ganze Zeit beim Warten auf den Aufruf der eigenen Gruppe vertändelte.

      Dieses Mal war ich schon etwas entspannter und ich fand , daß es besser lief. Mark war auch so unglaublich kuschelig (seine Jacke *:D* … nicht was ihr schon wieder denkt). Nach der Photo-Op hatte ich mich entschieden, einfach mal das Panel von Steven Willams zu verpassen und die Atmosphäre zu genießen, bis das Panel von Mark Sheppard anfangen würde.
      Auch hier muß ich sagen, der Kerl ist einfach klasse, die Rolle des Crowley ist ihm scheinbar echt auf den Leib geschneidert … (kleiner Einblick meinerseits mal wieder: Mark Sheppard )

      Für mich ging es dann gleich nahtlos mit Mark Nummer 2 weiter. Ich habe herzlich gelacht und auch wenn Mark Pellegrino nicht ganz so „durchtrieben“ wie Sebastian ist, so hatte ich das Gefühl, daß sie sich auf eine gewisse Art und Weise nicht viel nehmen.
      Auch hier wieder ein kleiner Einblick:Mark Pellegrino

      Leider konnte ich dieses Panel auch nicht bis zum Schluß verfolgen, da ich mich ja für ein Photo mit Jim Beaver entschieden hatte. Tja, was soll ich sagen, Jim ist echt ein ganz lieber Mensch, für mich eine Art "Papa Bär". Nach der Photo-Op bin ich dann wieder zurück geschlichen *:D* ... weil dann Jims Panel anstand.
      Dieses konnte ich von Anfang bis Ende ganz in Ruhe schauen, weil an diesem Tag keine weiteren "Zwischenaktivitäten" auf mich warteten. Daher ist der Einblick bei Jim auch etwas länger und in 2 Teilen, da Yotube das im gesamten zu lang war (warum auch immer) *bäh* ( Jim Beaver Teil 1 und Jim Beaver Teil 2 ). Das schönste am Panel war für mich persönlich, wie Jim über seine Erfahrungen auf der deutschen Autobahn erzählte *lol1* .

      Eins, zwei, fix noch die Photos von Matt und Mark abgeholt, die ich am nächsten Tag zu unterschreiben gedachte. Nach meinem Motto "Frech kommt weiter " hab ich einfach mal auf die Tische gelinst und wenn ich mich entdeckt hatte, einfach zugeschlagen. Schlange stehen ist so gar nichts für mich ;)
      Zu Ende ging dieser für mich aufregende Tag dann mit dem Konzert von Jason Manns, was mir irgendwie viel zu kurz vorkam, weil es einfach so schön war, daß ich ihm noch stundenlang hätte lauschen können *seufz*

      Auf die Motto-Party habe ich diesmal gleich verzichtet und mich lieber noch mit ein paar netten Leutchen "herumgetrieben". Und noch einmal haben wir die Folge geschaut (wieder alle um mein kleines Netbook versammelt *:D* ), jetzt etwas entspannter und in deutlich besserer Qualität. Der Tag oder besser die Nacht endete für mich dann gegen 3 Uhr.

      Sonntag, 13.05.2012


      Wieder hatte mich Lucis sanftes Stimmchen um 8 Uhr aus dem Schlaf geholt.
      Diesmal blieb mir ein wenig mehr Zeit, mich fertig zu machen, denn es ging erst halb zehn mit dem Panel der beiden Marks los, die ganz prima miteinander harmonierten *:D* . Kleiner Einblick gefällig? Mark & Mark

      Auch dieses Panel habe ich nicht komplett gesehen, schließlich mußte ich noch zu meinem letzten Photo für diese Con eilen ... nämlich Misha und Sebastian im Doppelpack. War ich am Tag zuvor bei den letzten Photos recht entspannt gewesen, hatte mich hier die Nervosität wieder voll im Griff. Ich hab so gar keine Ahnung, warum eigentlich ... *blush*
      Jedenfalls waren die beiden gut drauf und das Photo gefällt mir persönlich auch am meisten. Ich hatte ihnen einen Zettel in die Hand gedrückt, zum in die Kamera halten, für eine Freundin, die leider nicht dabei sein konnte. Und zumindest Sebastian hat nachdem Photo den Zettel einfach mal neugierig umgedreht und dabei breit gegrinst ...

      Danach war es endlich Zeit, sich noch das Photo von Jim vom Vortag abzuholen und dann in die "Autogrammstube" zu latschen. Und dieses Mal war es nicht ganz so rappelvoll, sodaß ich mir in Ruhe Autogramme von Jim Michaels, Steven und Matt holen konnte, ein Hug von Matt gabs gratis dazu (oh, tobendes Fanherz ... :love: ).

      Kurz entschlossen war ich danach nochmal zum "Verkaufstisch" getapert und konnte noch die letzte Karte für die CoffeeLounge für Sebastian am Nachmittag ergattern. Eigentlich hatte ich CoffeeLounges für mich aus dem Budget gestrichen, aber es gibt eben ab und an hartnäckige Leute, die einem das einreden *;)* .
      Nachdem Runde 1 der Autogramme für mich nun abgearbeitet war, vertrieb ich mir mit ein paar netten Menschen noch die Zeit bis zum Panel von Misha und Sebastian.
      Was soll man über dieses Panel sagen außer ... OMG ... Sebastian war mal wieder ... wie nennen ihn viele? Rampensau ... ich glaube, er hat Misha fast die ersten 10 Minuten nicht zu Wort kommen lassen, was Misha anscheinend aber gelassen nahm. Dafür folgte für Sebastian die Rache sozusagen auf dem Fuße, denn die nächsten Fragen von den Con-Besuchern gingen erstmal ausschließlich an Misha ... und auch wenn ich Sebastian wirklich mag, ein bißchen Schadenfreude konnte ich mir nicht verkneifen. Ein wenig "gecrasht" wurde dieses Panel dann von Matt, sehr zu meiner Freude *;)* .
      Auch hier wieder ein Einblick gefällig? Misha & Sebastian

      Danach hieß es erstmal Mittagspause und durchschnaufen, bevor es für mich und noch einige andere direkt zur CoffeeLounge mit Sebastian ging. Glaubt es oder nicht, man kann sich mit diesem Mann auch echt normal und anständig unterhalten. Klar konnte er sich auch hier einige Zweideutigkeiten nicht verkneifen, aber im Großen und Ganzen war es eine gepflegte Unterhaltung. Zumindest bis zu dem Moment, wo ich natürlich auffallen mußte ... meine Nachbarin (also sitztechnisch) hatte mit mir geflüstert ... naja, ich will es nicht ausführen, es war eher ein Insider unter uns beiden, jeddenfalls mußten wir uns stark zusammenreißen, konnten aber nicht verhindern, daß wir anfingen zu kichern. Tja, blieb leider nicht so unbemerkt, wie wir gehofft hatten und wurden von Sebastian auch sofort gefragt, was es denn zu kichern gäbe. Man, war das peinlich, vor allem, weil ich ihm nicht sagen konnte, oder besser gesagt wollte, worum es wirklich ging. Das wär dann noch meilenweit peinlicher geworden *blush* .
      Von diesem kleinen Moment mal abgesehen, war es für mich einfach großartig und die Sache hat mich überzeugt, das CoffeeLounges ne tolle Sache sind. Sebastian mußte sich danach komplett von der Con verabschieden, da er zu seinen Dreharbeiten nach Bukarest zurück mußte.
      Leider habe ich über die Lounge wieder das Panel mit Matt und Carrie verpaßt, aber man kann eben nicht alles haben.

      Nachdem ich nun glücklicherweise noch das Doppel-Photo abholen konnte, machte ich mich, bewaffnet mit den Photos von Jim Beaver, Mark Pellegrino und Sebastian/Misha wieder einmal zur "Autogrammstube" auf. Aber, oh Gott, es war wieder einmal rappelvoll, allerdings bekam ich schnell mit, daß die lange Schlange wohl Jim Beaver galt. Da mir noch einige Autogramme fehlten, ging ich mal einfach zu der (wesentlich kürzeren) Schlange bei Mark Sheppard und habe mich dann quer durch den Raum gearbeitet. Nebenan saß gleich Mark Pellegrino, auch dort standen nur 2 oder 3 Leute vor mir, also ich gleich hin, mein Photo bedurfte ja noch einer Unterschrift. Eine Freundin zog mich dann gleich weiter zu Misha, bei dem seltsamerweise in dem Moment niemand war. Man, so schnell konnte ich die Bilder gar nicht wechseln *:D* . So zu guter Letzt blieb mir noch Jim Beaver, doch die Schlange war ja extrem lang ... also auch hier mein Lebensmotto angewendet, jemanden ganz vorn in der Schlange entdeckt, den ich kannte und schwupps, hinein geschmuggelt. Okay, nicht ganz die feine englische Art, aber hey ... ich bin nun mal kein Engländer :whistling:. So, damit war die ganze Sache schneller abgearbeitet, als ich gedacht hatte ... zum Glück, denn ich glaube, Jim hat noch bis gegen 7 Uhr abends Autogramme gegeben.

      Ein wenig Chaos herrschte dann noch zum Ende, denn die Zeiten hauten auch am Sonntag nicht ganz hin, sodaß das Ending eigentlich erst ausfallen sollte. Es fand, wenn auch mit reduzierter Star-Anzahl und Verspätung, dann doch noch statt. Ending

      Tja und leider, leider war es damit auch schon vorbei … und wir gönnten uns noch ein schönes gemütliches Abendessen bei einem Italiener … bevor wir ein letztes Mal in unsere Betten krochen, um am Montag ausgeruht, aber mit etwas Wehmut im Herzen Bad Wildungen wieder Richtung Heimat zu verlassen.
      Mein Fazit: Ein wirklich tolles Wochenende mit jeder Menge Spaß, tollen Leuten, die mindestens genau so bekloppt sind wie ich selbst und der Erkenntnis, daß essen und schlafen echt überbewertet werden. Und selbst das eisheilige Wetter und die etwas chaotische Organisation konnten mich da im Endeffekt nicht wirklich schocken.

      Zwei kleine Anekdoten noch zum Schluß:


      Ich stand mit einem anderen Mädel oben vor dem Autogramm-Raum, sie mitten im Gang … soweit kein Problem, bis Mark Sheppard auftauchte und sie sich so gar nicht rührte. Irgendwie schaffte sie es aber dann doch, ihm auszuweichen, doch er blieb mal ganz frech hinter ihr stehen. Ich fand das ganze da schon amüsant, aber es kam noch besser. Irgendwann hatte sie nämlich gemerkt, daß er hinter ihr stehengeblieben war und da setzte wohl ihr Fluchtreflex ein und ließ sie im Laufschritt ein paar Meter den Gang hinunterflitzen. Äußert witzig, zumindest für mich...

      Gut und hier mein kleiner peinlicher Moment (sieht man von dem Gekicher in Sebastians CL mal ab):
      Es klopfte an meiner Zimmertür, draußen standen eine Freundin und ein Mädel, die vorübergehend ihren Koffer bei mir abgestellt hatte. Meine Freundin meinte, wenn ich noch ein paar Sekunden mit ihnen an der Tür schwatzen würde, könnte ich nochmal ein wenig schmachten. Ok, dachte ich, machen wir das doch. Sekundenbruchteile später meinte sie dann aber: „Zu schade … abgebogen“. Um wen es sich dabei handelte, wußte ich zwar immer noch nicht, aber seis drum. Ok, das andere Mädel holte ihren Koffer und wir verabschiedeten uns voneinander. Während wir also da so am verabschieden waren, kam doch Matt vorbei und warf einen Blick zu uns rüber und damit in mein Zimmer. Gut, das war nix, was mir peinlich gewesen wäre. Nachdem wir uns verabschiedet hatten, wollte ich meine Freundin reinbitten, was sie aber mit den Worten „Nö, ich schmachte lieber noch ein bißchen hinterher“ ablehnte. Prima Idee von ihr, dachte ich und trat auf den Gang, um es ihr gleich zu tun. Ich hatte noch nicht mal meine Augen ganz den Flur hinunter gerichtet, als Matt stehenblieb und sich herumdrehte *faint* . Das war mir dann doch peinlich *blush* , wer läßt sich schon gern beim „stalken“ erwischen und was zur Hölle hatte er sich auch rumzudrehen, wo er doch schon fast den Gang runter war. Tja, sowas kann auch nur mir als krönendem Abschluß passieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LadyLaduga ()

    • Wenn ich ganz ehrlich bin, fand ich es sogar gut, dass Jared nicht da war.. Es war weniger stressig. Ich fand die anderen Gäste wirklich super! Besonders Seb und Jim haben micht total begeistert. Jim war ja wirklich sehr nahe bei den Fans und ich hätte niemals erwartet, dass Seb so aufgedreht ist. Als der Misha und Seb Panel war, ist Misha ja richtig untergegangen.

      Leider habe ich einige Panel durch meine Fotos verpasst und Carrie konnte ich leider auch nicht lange bestaunen. Das Wochenende war zwar nicht so stressig wie letztes Jahr, jedoch immernoch stressig. Aber ich denke, dass ihr alle wisst, was ich meine... ^^

      Auf den Partys am Abend war ich nicht mehr, am ersten Abend bin ich bereits um 21Uhr schlafen gegangen und am zweiten Abend war ich noch bei dem Jason Konzert und danach habe ich fleißig meine von Mark Sheppard aufgegebenen Hausaufgaben gemacht und die neue Folge gesehen.

      Noch einmal zu dem Konzert: Mir hat es sehr gut gefallen, besonders weil dieses übliche Gedrängel bei Konzerten komplett wegfiel und Jason hat einfach eine wundervolle Stimme!

      Meine Bilder kann ich leider nicht so hochladen, weil der Computer an dem ich gerade sitze, das nicht mitmacht.. Ihr seht sie ja eigentlich alle in dem Set.

      Ich war auch dieses Jahr überrascht wie schnell ich Anschluss gefunden habe.. Als ich auf mein Jim Beaver Autogramm gewartet habe, wuchs unsere
      Gruppe.

      Wo wir gerade bei Jim sind... Ich hatte zwei tolle Momente mit ihm:

      Als ich wegen meinem Foto bei ihm im Raum war:

      Jim: "Hi"
      Ich (Total schüchtern):"Hi...can I hug you?"
      Jim:" aww.. You may"
      *Er umarmt mich*
      Ich:"thank you."
      Jim:" ohh... Where were you when I was 19?"
      Dann habe ich ja im Panel gefragt, ob er jemals eine SPN Fanfiction gelesen hat (erstaunlicherweise ja, das hätte ich nicht erwartet ) und bin dann danach mit Vanase (Freundin) zu der Autogrammstunde. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich gehofft, er würde sich vielleicht ein gaaaanz kleines bisschen an mich erinnern (Ich weiß, bescheuert ^^ ). Hier unser Dialog:

      Jim: "Hi"
      Ich: "hi"
      Jim: "Anne"
      Ich: "Yes, with an e. First the spelled it with an a."
      Jim:" Okay"
      *Vanase greift in das Schweigen ein*
      Vanase: "How are you doing?"
      Jim: "Fine and you?"
      Ich steh vor ihm und grinse einfach total bescheuert.
      Jim: "What's going on?"
      Vanase legt ihre Hand auf meine Schulter und meint nur so: "She's sooo nervous!"
      Jim nimmt meine Hand, schaut mich an und sagt auf deutsch: "Ich bin ganz langweilig."
      Ich:" NEIN, nein, nein, nein!!"
      Und dann noch das übliche 'thanks' und 'bye'


      Generell hat mir das Wochenende total viel Spaß gemacht. :)

      Ava und Sig von der wunderbaren Vanase *thumps*
      Asylum Europe 2 + Asylum Europe 3 + Asylum Europe 4 :love: