Buffy - Im Bann der Dämonen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Buffy - Im Bann der Dämonen

      1997 - 2003
      144 Episoden, 7 Staffeln

      Darsteller:
      Sarah Michelle Gellar als Buffy
      David Boreanaz als Angel
      James Marsters als Spike
      Allison Hannigan als Willow
      Nicholas Brandon als Xander
      Charisma Carpenter als Cordelia
      Amber Benson als Tara
      Anthony Stewart Head als Rupert Giles
      Seth Green als Oz
      Juliet Landau als Drusilla

      Ich dachte mir, dass ich mal einen Thread eröffne, weil ich ein Fan der Serie bin, auch wenn sie schon zu den angestaubteren Serien gehört, aber nicht in Bezug auf Charme, Witz und Originalität. *:D*Bei mir steht die komplette Box und wenn ich mal Lust und Zeit habe, schaue ich mir gern eine oder sogar mehrere Folgen an. Es gibt auch einen Film zu Buffy aus dem Jahre 1992, den ich ziemlich hohl finde. Damals spielte Kristy Swanson die Rolle der Buffy. Link zu imdb.de: Klick

      Mein Herz schlug immer für Angel und Spike war einfach so herrlich ironisch und auch nicht von der Bettkante zu schubsen. :love:Giles und Xander waren der Brüller. Diese Wortspiele ständig, einfach toll! Drusilla (spielt übrigens Juliet Landau - die Tochter von Martin Landau) mit ihren Puppen - echt unheimlich.
      Später dann, als Dawn (Buffys Schwester) und Riley (Buffys Neuer) auftauchte und Angel sowie Spike nicht mehr von der Partie waren, habe ich natürlich auch weitergeschaut, aber für mich waren die ersten Staffeln das Highlight. Dieses ständige Hin und Her mit Angel und als sie ihn dann "erlöste" war sehr traurig. Total witzig fand ich, wie sich Spike dann in sie verliebte - wegen dem Chip in seinem Gehirn. *lach1* Man stelle sich mal vor, dass eine Vampirjägerin Vampire liebt. Aber auch das ist möglich. Cordelias und Xanders Verhältnis war so offensichtlich - streiten, knutschen, alles heimlich...so musste es ja kommen. *:D*

      Lieblingsfolgen an sich kann ich gar nicht so benennen, aber eine mag ich sehr: Die Nacht der Verwandlung - die spielte zu Halloween und Buffy verwandelte sich in ein ängstliches Fräulein, sodass Xander als Soldat die Führung übernehmen musste - eben das, was sie in dieser Nacht als Verkleidung anhatten, übertrug sich auf ihr Bewusstsein. Zum Schreien komisch.

      Wer kennt die Serie auch? Wen mochtet Ihr? Habt Ihr Lieblingsepisoden?

      Und was mir noch aufgefallen ist: Wie sehr sich dem Mythos Vampir seit Stephenie Meyer verändert hat. Wenn ich Edward Cullen sehe und Angel oder Spike daneben stelle... Die Buffy-Vampire finde ich viel männlicher und auch nicht so "weich" wie die Cullens. Sicher sind die im Kampf auch stark und verbissen, aber ich sehe ihn ihnen nicht mehr den klassischen Vampir. Was denkt Ihr?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucy ()

    • Also über Stephenie Meyers Vorstellung von Vampiren brauchen wir gar nicht erst zu diskutieren. Die hat aus dem Mythos Vampir eine Soap voller weichgespülter Softies gemacht! *down* Mir ist beim ersten Film fast übel geworden. *kotz*
      Aber gut, das ist ja nicht das Thema.

      Buffy hab ich auch gesehen, allerdings nicht so oft und regelmäßig, denn ich kann diese untalentierte Sarah Michelle Gellar nicht ab! Und außerdem war ich der absolute Angel Fan, und sie mit "meinem" Lieblingsvampir zu sehen, war grausam. Sorry, aber das ist so.

      Aber ich hab von den letzten Staffeln einige Folgen gesehen, die letzte Staffel sogar komplett. Spike mochte ich immer, je böser, desto lieber. Und ich war so froh, als er später wieder bei Angel auftauchte. *thumps*
      *tea*


    • Selbstverständlich kenne ich Buffy. Und ich liebe diese Serie.

      Meine Lieblingscharaktere?
      Ich mochte eigentlich von den Hauptfiguren immer alle, mit Ausnahme von Dawn vielleicht *grausel*.

      Spike fand ich auch immer total klasse. Eigentlich sogar noch besser als Angel.

      Meine Lieblingsepisode:
      "Once more with Feeling"
      Liebe Grüße, Tanja
      ">

      Avatar & Sig by angel- Daaaanke für das tolle Set

      Events 2017 / 2018:
      Dystopia / März 2017
      Medieval Fantasy Convention / August 2017
      Lunar Eclipse Reunion / Dezember 2017
      Dystopia 2 - April 2018


    • Also ich habe nur den "Ableger" Angel gesehen, der hat mir aber gut gefallen. Aber immer wenn Buffy zu Besuch kam, habe ich mich gefragt, was die Leute an Buffy selbst gefunden haben, ich fand auch, die beiden hatten keine Chemie, also Angel und Buffy. I am sorry. *blush* Deswegen werde ich mir Buffy auch nicht angucken.
      Und zu den glitzernen Vampiren brauche ich wohl auch nichts mehr zu sagen, oder? Die Bücher gingen noch, aber die Filme waren dann ganz schlimm und ich fand die Callens (?) auch durch weg hässlich und zuu blond. Bäh, geh mir wech...
      Und seit ich Vampire Diaries sehe, kommt eh keine andere Vampir-Serie dagegen an....mit True Blood bin ich auch nicht warm geworden....nee, ich bleibe Damon und Co treu....

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*
    • Samm schrieb:

      Die Bücher gingen noch, aber die Filme waren dann ganz schlimm und ich fand die Callens (?) auch durch weg hässlich und zuu blond. Bäh, geh mir wech...

      *lol1* *lol1* *lol1* Volle Zustimmung! *lol1* *lol1* *lol1*

      @Samm: True Blood kann man schlecht mit TVD vergleichen, die Serien sind zu verschieden. TVD ist eher für ein jüngeres Publikum gemacht, und TB nur für Erwachsene. Ich liebe beide Serien abgöttisch! *thumps*

      Angel hab ich mehrmals gesehen, manche Staffeln bis zu 10-mal. Ich konnte nie genug davon kriegen. *anhimmel*
      *tea*


    • @ Meli: Ich wußte es immer schon, jetzt bewahrheitet es sich erneut: Ich bin noch nicht reif für die Erwachsenenwelt! *lol1* *nein*
      Vielleicht kriege ich deshalb keinen Zugang zu den erwachsenen Vampiren... sorry *blush*

      Angel kann man aber gut gucken, ich habe ja langsam angefangen, mit der ersten Staffel und dann mussten immer mehr her....Da
      bin ich absoluter Späteinsteiger gewesen, aber egal, wie gesagt, gefallen hat mir die Serie gut und David als Angel auch! *thumps*

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*
    • Samm schrieb:

      @ Meli: Ich wußte es immer schon, jetzt bewahrheitet es sich erneut: Ich bin noch nicht reif für die Erwachsenenwelt! *lol1* *nein*
      Vielleicht kriege ich deshalb keinen Zugang zu den erwachsenen Vampiren... sorry *blush*

      *lach*
      Das wird's sein! *umarm*
      Ich meinte damit auch eher die sehr deutliche Darstellung von Sex und Gewalt bei TB, das liegt wirklich nicht jedem.

      Oh Ja, DB ist auch so ein Appetithäppchen. :love: Genau wie Spike, der ist als böser Vampir total erotisch, finde ich.
      *tea*


    • Also ich habe Buffy regelmäßig gesehen. Ich fand die Serie toll und war damals extra in London auf einer Con deswegen, meine 2. Con in meinem Leben übrigens *schwärm*

      Ich muss zu meiner Schande gestehen dass ich weder Buffy noch Angel leiden konnte *lach* Ich konnte der Frau einfach nichts abgewinnen und diese wehleidigen Vampire alla Angel... neeee, das fand ich bei Michael bei LostBoys schon nervend.
      Meine Lieblinge waren Giles, Willow, Oz und Faith.

      Jetzt kommt die Härte, ich habe auch Angel geguckt, obwohl ich ihn nicht leiden konnte. Lag an einem ganz bestimmten Rechtsanwalt. Ok in der ersten Staffel lag es auch an einem gewissen Brackendämon (?) der mein Nießen Stacheln im Gesicht bekam. *:D*
    • Melinda schrieb:

      Oh Ja, DB ist auch so ein Appetithäppchen. :love: Genau wie Spike, der ist als böser Vampir total erotisch, finde ich.
      Ja, ich fand ihn auch erotisch. Und ich erinnern mich, mal gelesen zu haben, dass James Marsters eine eigene Band hat oder hatte.

      @Icebear: Once more with feeling ist doch die Episode, in der alle singen, oder?

      Viele meinen, dass die Vampire in Buffy grausig und häßlich aussahen, wenn sie ihre wahren Gesichter zeigten, aber genau das ist doch das Coole. In Twilight sind sie eben geschminkt. *lol1*

      @Samm: Ich habe mich sehr über Deinen Kommi amüsiert. *;)* "Bäh, geh mir wech..." *lach1*

      @Melinda: Angel als Serie kenne ich auch. Ich erinnere mich noch, als Spike plötzlich bei ihm auftauchte. War er nicht für kurze Zeit ein Geist? Er wird bald 50, kann ich gar nicht glauben. In SN hat er mit Charisma Carpenter ein Paar gespielt, das Sam & Dean um Hilfe ruft. Shut up, Dr. Phil - Folge 7.05. Hast Du die Folge schon gesehen? Ich nicht. *:|*

      @Kissa: Du meinst Doyle, oder? Ich weiß nicht, ob Du es weißt, aber der Schauspieler ist tot - Glenn Quinn: Klick (Quelle: Wiki)
    • Lucy schrieb:

      @Melinda: Angel als Serie kenne ich auch. Ich erinnere mich noch, als Spike plötzlich bei ihm auftauchte. War er nicht für kurze Zeit ein Geist? Er wird bald 50, kann ich gar nicht glauben. In SN hat er mit Charisma Carpenter ein Paar gespielt, das Sam & Dean um Hilfe ruft. Shut up, Dr. Phil - Folge 7.05. Hast Du die Folge schon gesehen? Ich nicht.

      Nein, die 7. Staffel kenne ich nicht. *ka*

      James Marsters war auch bei Torchwood dabei, als schwuler Freund von Cpt. Jack. Die Knutschszenen mit den Beiden waren total erotisch. *sabber*

      Glenn Quinn ist leider tot, fand ich auch sehr traurig. *:(* Genau wie Andy Hallet (Lorne), den hab ich total geliebt!

      Aber Cordelia ging mir so auf den Geist, das kann ich gar nicht in Worte fassen. Die fand ich von Anfang an unmöglich! *down*
      *tea*


    • Melinda schrieb:

      James Marsters war auch bei Torchwood dabei, als schwuler Freund von Cpt. Jack. Die Knutschszenen mit den Beiden waren total erotisch. *sabber*
      Das habe ich verpasst, so ein Mist! *:D*

      Andy Hallett ist auch tot? Echt schlimm. Habe eben nachgesehen, er war gerade mal 34. *cry* Den mochte ich auch total! Seine Rolle war schon cool.
      Cordelia mochte ich auch nie, die war sowas von zickig. Aber Willow habe ich mir immer als Freundin gewünscht, sie war so herzensgut und treu.

      @Icebear: Hatte ich mir gedacht. *;)*
    • Buffy habe ich erst letztes Jahr entdeckt, da mich ein Freund, der ein bisschen älter ist, darauf gebracht hat. Ich bin eben totaler Fan von SPN; Vampire Diaries, True Blood, usw. und da meinte er, das könnte mir gefallen. Daher hab ich mir dann Buffy und Angel gekauft und war von der ersten Buffy Folge an gefesselt, wobei es mit Staffel zu Staffel besser wurde. 6 fand ich nen kleinen Ticken schlechter, weil es da keinen großen Feind gab, aber dennoch gut und die Finalstaffel hat mir ebenfalls super gefallen, genau wie der Spin Off Angel. Den Film wollte ich mir mal ansehen, aber hat mir dann nicht so zugesagt.

      Meine Lieblinge waren immer Buffy und Cordelia, sowie Angel und Spike.

      Ich muss aber ehrlich sagen, ich fand Buffy besser, nachdem sie aufs College gingen, irgendwie hat sich bei mir nämlich nach ner Zeit die Serie angel vor Buffy geschlichen und ich finde die noch besser und mir gefällt die Charaaufteilung, also wer in Sunnydale bleibt und wer nach LA geht, so sogar noch besser.

      Lieblingsfolgen hab ich ebenfalls keine direkten, da ich alle Folgen in so zirka 5 Monaten, beide Serien, durchgeschaut habe und somit nicht direkt die Folgen auswendig kenne.

      Bin aber ebenfalls mehr Buffy Vampir Fan, also ich mag Vampire wie in Buffy, True Blood, Vampire Diaries und Co, auf die Twilight Version steh ich auch nicht so, mochte eher nur Bella, Jacob, Jessica und so und habs deshalb gelesen. Bin gar kein Edward Fan, auch wenn ich die Geschichten an sich, was die Cullens so eben im menschlichen Leben wiederfahren ist, ziemlich interessant finde…die ursprünglichen Vampire sind mir dann doch eindeutig lieber.

      Zu Beginn war ich auch Fan von Buffy und Angel und ich finde sie als Paar nicht schlecht, aber mit den Seasons hab ich dann mehr zu Buffy/Spike und Angel/Cordelia tendiert, da sich die Figuren einfach entwickelt haben und es für mich nicht mehr so gepasst hätte, wenn aus Buffy und Angel etwas wird.

      Bei Angel in der Serie mochte ich ansonsten noch Wesley, der mich bei Buffy genervt hat, also da war er mir wirklich unsympathisch, Fred und Lindsey.
    • Ach, was habe ich Buffy und später Angel geliebt .... ich war irgendwie todtraurig als es zu Ende war ... aber wozu gibt es DVDs, um es sich immer wieder anzugucken :D
      Eine direkte Lieblingsfolge habe ich nicht, allerdings mochte ich "Tabula rasa" und "Once more with feeiling" wirklich gern, aber eben auch alle anderen Folgen. Wobei ich bei der Musical-Folge nach der Ankündigung erst skeptisch war, ob das so toll wäre ... aber ich wurde wirklich positiv überrascht.
      Auch die meisten Charaktere hab ich gemocht, bei Buffy ebenso wie bei Angel ... und es hat eine Weile gedauert, bis ich (nachträglich) bemerkt habe, wer die Rolle des Lindsey gespielt hat *:D*

      Und ich stimme wohl mit den meisten hier überein, wenn ich sage, daß ich mit Vampiren a la Glitzer-Eddi nix anfangen kann *:D*
    • Also ich wuße von beiden das sie tot sind. Ich hatte das glück Andy noch kennenzulernen in London auf einer Buffy Con. Ich kannte seinen Charakter damals noch nicht weil ich Angel anfangs verweigert hatte weil ich DB ja nicht mochte. Aber er war einer der Gründe warum ich nach meienr Rückkehr aus London dann doch mit Angel angefangen habe. :love:

      Das Wesley zu Buffyzeiten den meisten auf die Nerven gegangen ist, kann ich vollkommen verstehen, obwohl man auch da schon gesehen hat, dass er sich nur bemüht einen guten Job zu machen. *;)*

      Spike fand ich nur so lange toll wie er böse war, naja die Sache mt dem Chip war auch noch ok, das lag daran, dass es manchmal recht amüsant wurde wegen dem Ding in seinem Schädel. Aber als er sich in Buffy verliebt hatte, da hätte ich ihm liebendgerne selbst einen Pflock ins Herz gejagt, ich fand das so nervig und ihn so ätzend, unbeschreiblich *kotz*

      Ich bin übrigens einer von den gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz wenigen, die Ryle (?) gar nicht so doof fand. Klar war er jetzt nicht der obertolle Typ oder so, aber ich fand ihn nett, genau wie später diesen Krankenhaustyp der gleichzeitig Glory war.
    • @LadyLaduga: Gut, dass es DVD's gibt, das stimmt. Angel hatte doch später Kabel 1 gezeigt, aber die Serie erst jetzt, vor Kurzem zu Ende gebracht. Das fand ich damals sehr ärgerlich, weil es die DVD's noch nicht gab.

      @Kissa: Du hast Andy Hallett noch kennengelernt? Wow! Kannst Du Dich noch an das Treffen erinnern? Ja, er hieß Riley. Ich habe ihn nie gemocht, weil für mich Angel & Buffy das Traumpaar schlechthin waren. An sich war er ein ganz Lieber. *:D*
    • Oh ja, wie gesagt ich fand ihn so nett, dass ich später Angel gesehen habe, daher kann ich mich noch erinnern. Er war im Panel zusammen mit George Herzberg der den Adam bei Buffy gespielt hat. Andy hat einfach ein paar Geschichten erzählt nachdem keine Fragen mehr kamen. Naja einer der Jungs hatte ein Stichwort reingerufen und dazu fiel ihm eine alte Geschichte zu seinem Dad ein und dann fing er an von seinem Dad zu erzählen. Er war ein ziemlich netter Typ der nach dem Panel in den Fluren immer stehen geblieben ist für ein nettes Wort und auf den Partys der Con auch für ein zwei Stunden anwesend war und auch mit den Leuten geredet hat. Ziemlich nahe an den Fans. Das fand ich mehr als sympatisch von ihm. :love:
    • Ich kann mich nur anschließen - für mich war "Buffy" quasi der erstkontakt mit Vampirserien, und auch wenn ich mich nicht als restlos verfallenen Fan bezeichnen würde, hat die Serie doch irgendwie meine Vorlieben in der Vampir-Richtung geprägt. Allerdings muss ich zugeben ... nichts gegen Angel - in seinem Serienableger fand ich ihn deutlich besser, weil ironischer - nun, jedenfalls fand ich schon immer Spike genial *:D* . Wobei meine Lieblingsfigur immer Giles war (und später teils Wes ... ähm, so hieß doch der andere Wächter?).
      Jedenfalls bin ich ja immer noch der Ansicht, dass bis auf wenige Ausnahmen (Spike, Angel, gern noch Damon *seufz* ) alle Vampire gepfählt gehören *;)* . Erst recht, wenn sie glitzern.