8.05 Blood Brother

    • Okay...also diese Folge fand ich wieder richtig genial...auch wenn mir die Beziehung zwischen Benny und Dean zimlich suspect ist...
      Ich teile das mal in Abschnitten ein...

      Sam´s Rückblenden: ich war auch außerordentlich überrascht, als ich erfahren habe, dass er als Handwerker gearbeitet hat....allerdings denke ich, dass er doch das ein oder andere aufgeschnappt hat, während er mit Dean unterwegs war und besonders in der 7. Staffel, als sie unbwohnte Häuser wieder bewohnbar gemacht haben...Also wenn ich an Sam´s Originalität bei der Namenssuche denke, sehe ich schwarz für etwaige zukünftige Kinder...Die heißen, dann wahrscheinlich Kid, Kiddy, Baby oder sowas...Einen Hund Hund zu nennen hat aber wieder sowas typisches Winchestermäßiges....bloß nicht zu viel Gefühl zulassen und einem Tier einen Namen geben hat was von Gefühlen...Nicht umsonst sage ich immer: Auch wenn ich Fleisch esse, esse ich keine Tiere, den ich einen Namen gegeben habe *:D*
      Tja...Amelia...ich weiß nicht, was ich von ihr halten soll...läuft sie nur von den Gefühlen weg oder vor etwas anderem...und ich traue ihr nicht wirklich über den Weg...mag sein, dass es daran liegt, dass ich sie als Störfaktor zwischen den Winchester sehe...keine Ahnung...bei Lisa habe ich das ganze anders gesehen...ich weiß nicht...vielleicht weil ich wusste, dass sie Dean niemals für ewig von der Jagd abhalten könnte (wofür sie ja auch Verständnis hatte, weil es Dean´s Natur ist ein Jäger zu sein...Sam hingegen hatte schon einmal das ganze Leben hinter sich gelassen und ist nur (wiederwillig)zurückgekommen, um John zu finden und später besessen von den Gedanken Jessicas´s Tod zu rächen....daher könnte es daran liegen, dass ich einfach nur Angst habe, dass sie die Winchesters wirklich auseinanderreißt oder ich kenne sie noch zu wenig...

      Benny´s Geschichte: Tja...was soll ich zu dem Vampir sagen...Auf der einen Seite habe ich ein ganz mulmiges Gefühl in der Bauchgegend...ich hatte ja gedacht, dass er den Thon besteigen würde, sobald er den Old Man...(ja, ja...mann...wann haben sie denn den aus den Kindergarten entlassen *:D* ) vernichtet hat, sowie es ja seine Freundin auch wollte...und er würde es Dean verübeln, dass er sie getötet hat...aber nein...er stellt eine philosophische Frage: nämlich, wieso Dean sich an der Abmachung gehalten hat....aber die Antwort ist zimlich einfach...weil Dean loyal bis zum äußersten ist...

      Rückblenden vom Fegefeuer: Ok....vielleicht liegt es daran, dass ich Benny nicht besonders mag, weil er davon sprach, Cas zurückzulassen....auf der anderen Seite hat er Cas gerettet....

      Sam´s Treffen mit Benny: Was ich wirklich klasse finde, dass sich der Kreis von der vorherigen Folge und dieser Folge in einem Punkt schließt...nämlich meine Befürchtung, dass sich Sam und Dean unwideruflich verändert haben in dem Jahr...in der letzten Folge überraschte mich Dean mit der Tatsache, dass er ein Monster laufen lässt...hier ist es Sam, der mich (glücklicherweise) überrascht...ich konnte seiner neuen Einstellung nichts abgewinnen, dass es egal sei, wenn Menschen sterben...aber diese Einstellung lässt sich zumindest nicht auf die Familie übertragen...hatte er doch vorher immer behauptet, dass er die Fälle bemerkt hatte, aber es war ihm egal, ob ein Jäger sich drum kümmert oder ob das Morden weitergeht...ihn hätte es aber nicht mehr interessiert...aber zumindest zeigt er Interesse daran, dass Dean diesen Fall alleine löst und ist sauer darübe...so gleichgültig kann es ihm dann ja doch nicht sein, wenn Menschen sterben (zumindest auf seinen Bruder bezogen)...
      Ja, das Zusammentreffen von Sam, Benny und Dean war heikel...man konnte die Spannung regelrecht spüren...Tja...Benny spürt das auch und lässt Dean die Konsequenzen alleine tragen, die jetzt unweigerlich auf ihn warten...er hatte Sam angelogen und verschwiegen, dass er einen Vampir als besten Freund bezeichnet...
    • Winchester-Fan schrieb:

      ...Also wenn ich an Sam´s Originalität bei der Namenssuche denke, sehe ich schwarz für etwaige zukünftige Kinder...Die heißen, dann wahrscheinlich Kid, Kiddy, Baby oder sowas...

      Sehr witzig! *:D*

      Vielleicht fehlt ihm auch einfach die Übung bei der Namensgebung. Schließlich hatten die Jungens nie Haustiere. *;)*

      Signatur von angel - vielen Dank!!!
    • also ich habe mir die folge auch endlich ansehen können und die folge war sowas von klasse. So richtig mitreissend. Vorallem die Freundschaft von Benny und Dean ist so klasse.
      Was so erschreckend ist, wie sich Sam und Dean in diesem Jahr verändert haben. OK bei Dean ist es ja verständlich. Und diese Amelia. Ich traue ihr nicht.

      Und die Geschichte um Cas. Man weiss ja immer noch nicht was mit ihm ist, aber die Rückblenden mit ihm, Benny und Dean sind gut. Vorallem Benny wollte ihn zurücklassen und dann rettet er ihm das leben.