4.01 Growing Pains

    • Auch schon gesehen *:D* Weiß aber nicht so genau, was ich vom Staffelauftakt halten soll *?(*
      Elenas Verwandlung ging mir viel, viel, viel, viel zu leicht über die Bühne. 1 hysterischer Heul-/Lachanfall und das war's. Das fand ich etwas unglaubwürdig, aber vielleicht kommt das ja noch.
      Stefan und Elena, ach ja, was soll man da noch sagen, Herzschmerz, Schmalz wie immer *:D* :love: *:D*
      Damon in seiner Wut konnte überzeugen und auch sein Geständnis gegenüber Elena, dass er sie gerettet hätte, no matter what, fand ich sehr überzeugend.

      Bin froh, dass Tyler zurück ist und Klaus wieder in seinem eigenen Körper rumrennt, hoffe aber auch, dass Klaus jetzt mal ein bisschen Pause macht. Fand ihn am Anfang sehr gut, jetzt geht er mir aber doch etwas auf den Geist mit seiner Hybridfixirierung und dem ständigen im Stich lassen seiner Schwester. In dieser Episode war er nur ein A...loch und ihm fehlte das Charmante früherer Episoden (außer in dem kurzen Moment mit Caroline im Wald).

      Matt tat mir auch entsetzlich leid, er quält sich selber schon genug und dann gehen auch Stefan und Damon, wenn auch auf unterschiedliche Weise, auf ihn los. Das ist natürlich ungerecht, denn letztendlich hatte er ja bei der Entscheidung nicht mitzureden und kann am allerwenigsten dafür. Ich persönlich würde meine Wut da eher Richtung Dr. Fell lenken.

      Das Ende war dann wieder sehr mysteriös. warum jagt der Pastor den kompletten Rat in die Luft? Kapier ich (noch) nicht. Aber seine letzten Worte deuten ja an, dass da noch was kommt. Bin mal gespannt.

      Insgesamt für mich ein durchwachsener Start in die neue Season: *thumps* *thumps* *thumps*


      Life is about having fun!

    • naja was wolltest du denn, 42 minütiges Leiden, das kann sie nämlich echt gut.
      Ich finde es ganz gut so wie es gewesen ist...
      Bonnie bekommt endlich mal die Quittung dafür, dass sie mit den dunklen Mächten gespielt hat. Obwohl sie mich schon etwas nervt. Matt - schon immer der schwächste für mich in der ganzen Serie ist immer noch am Leben... *bäh* ich kann ja nicht alles haben, also werd ich mit den beiden leben müssen.
      Stefan und Elena waren echt süss zusammen und Jeremy, bin ja ein heimlicher Fan von ihm . I want my sister back not another one of them... *seufz* recht hat er ja.
      Sonst hab ich ja immer die Staffelauftakte geschaut von allen 4 Staffeln auch wenn ich davon weggekommen war... *thumps* toll. Ich denke mal ich werde bei der aktuellen Season dran bleiben und mir die 3 noch mal ansehen...

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • Ja genau Pearlie, das waren auch meine Hoffnungen, das ich die beiden von dir angesprochenen Charas nun endlich mal loserde, immerhin drei Chancen gab es ja, aber nüscht, weder hat Klaus Bonnie erwürgt, noch hat Damon er geschafft, Matt zu beseitgen, der hatte ja sogar zwei Anläufe bei Matt, aber jedesmal ist jemand dazwischen gagangen.... *nein* *bääääh* Na gut, ich kann warten...ich kann nämlich shcon lange beide nicht mehr ab, Bonnie geht mir auf den Keks, weil sie sich immst beklagt, da in irgendwelche Vampirgeschichten reingezogen zu werden, dann tut sie erst nicht, oder gibt nur vor, es zu tun und am Ende macht sie alles schlimmer als es vorher war... jetzt hat sie quasi ihre Gram auf dem Gewissen, ist shcon verhext irgendwie....

      Gut Matt ist zum gewissen Teil wie ich finde schon Schuld an Elenas Tod, und Rebekah. Matt hatte ja die Idee, ihr was in den Tee zu tun und hat sie so gegen ihren Willen ins Unfallauto geschafft. Außerdem hätte er ja Rebekah umfahren können, dann wären sie nicht im See gelandet...
      Aber ich glaube da sind viele Faktoren verent, da kann man nicht direkt sagen, der ist schuld daran, genauso könnte man Stefan verurteilen, das er nicht nach seinem Instinkt gehandelt hat, und Elena zuerst rausgezogen hat. Ich hätte als ihr Freund da auch nciht auf sie gehört. HALLO?!

      So, aber jetzt wieder zurück zum Finale, ich fand es auch gut, mir tat Rebekah echt leid, Klaus ist echt so eine Armleuchte, was der da abzieht, verstehe ich nicht so ganz, was hat ihm denn Rebekah getan? Unmöglich, erst läßt er sie da am Unfallort zurück und rettet nur seine heimlich Flamme, Caroline und dann entzweiht er sich noch mit ihr bei dem Gespräch. Doofer Kerl! *bääääh*
      Allerdings fand ich seinen Spruch ja gut, als er noch in Tyler steckte: Wrong time, wrong place, wrong equipement!!!!! *lol1* *rofl*
      Nee, er und Damon haben echt die besten Sprüche drauf.

      Eins muss ich allerdings auch bemängeln, wenn das bei Elena schon alles gewesen ist, in Richtung Verwandlung zum Vampir, dann fehlt mir da auch was.... aber ich denke, da kommt wohl noch was, wenn Vollmond bwz. Nacht ist?

      Jeremy hat mir als Bruder auch sehr gut gefallen, schiesse ich mich Blümchen voll und gnaz an....und genau der Spruch war es, der mich hat schmunzeln lassen.

      Dmons grumpy Art und der ganze Galgenhumor oder die Ironie, die er jetzt drauf hat, das kann ja noch heiter werden, aber im Grunde spricht er genau das aus, was ich auch die ganze dritte Staffel schon gedacht habe, mir ging Elena auch etwa auf den Keks mit ihrem "das wird so gemacht, wie ich es will, ich bin volljährig, ich habe einen eigenen Willen und bin es nun gewohnt, das alles nach meiner Pfeife tanzt....
      Besonders gut fand ich es, als Stefan die Wahrheit schon ein bißchen frisieren wollte, hat er gleich unverblümt gesagt: "There is no way our of it, there is no door no. 3!" Entweder du trinkst Blut, oder du läßt es bleiben. punkt. Was anderes gibt es nicht!
      So, wie ich es verstandne habe, kann das noch heiter werden, wenn er ohne Rücksicht uaf Verluste jetzt immer die Wahrheit ungeschminkt raus haut. Aber ich mag ihn lieber so, als wenn er sich verbiegt.

      Ich freue mich auf eine interessante vierte Staffel Vampire Diaries, wenn sie so bleibt, bzw. sich noch steigert hi und da, dann können wir uns wieder auf Kinofilme im Serienformat und Zeitkorsett freuen! *thumps* :love: *thumps* :love:


      Edit: Was bin ich froh, dass sie es nicht bei deiesem zuckersüßen Ausblick auf dem Dach gelassen haben, sondern diesen verrückten, irren Reverent nochmal in Action gezeigt haben, das andere hätte nicht gepaßt. Nicht zum Schluss....

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*
    • Also es gab in der Folge so einige Punkte, die ich mochte und andere da frage ich mich "musste das sein" *seufz*

      Wer mir noch leid tut ist Rebekah, die arme Maus will doch einfach nur mal jemanden bei dem sie sich anlehnen kann.Ich würde es ihr gönnen, wenn sie die Person mal findet. Unter anderem aber auch, weil die Laier auf die Dauer auch nervig werden kann. Sprich bei Rebekah muss langsam auch mal die Handlung in eine andere Richtung gehen. Genau wie bei Klaus. Am Anfang war ich begeistert von dem Charakter, aber jetzt? Bitte hör auf zu nerven mit deinen Hybrids! Wie kann man nur so deppert in der Birne sein, dass eine Armee aus Hybriden einem das Gefühl von Familie vermittelt? Immerhin sind die meisten nicht freiwillig unter Klaus Fuchtel und entwickeln mit Sicherheit keine ehrlichen positiven Gefühle ihm gegenüber.

      Was ich gut fand ist, dass a) schnell wieder Tyler in seinem Körper war und Klaus in seinem und b) Elenas Verwandlung schnell ging und nicht auf eine halbe Staffel ausgeweitet wurde. Das Council wurde mir jedoch zu schnell aus der Welt geschafft. Die hätte man ruhig noch ein bis zwei Folgen mit reinnehmen können. Da bin ich aber mal gespannt, wer den Pastor dazu compelled hat, denn der Mann hat bestimmt nicht freiwillig sich und die anderen in die Luft gejagt. Kommen wir zu Matt. Auf der einen Seite nervt er mich ab und an, auf der anderen Seite finde ich aber, dass die Serie ohne Matt und Jeremy einfach das menschliche rausstreichen würde, da Liz und Carol ja nicht immer dabei sind. Okay, sogesehen ist unter den Jugendlichen ja nur noch Matt kein übernatürliches Wesen, Jer sieht ja immerhin immer noch Geister.

      Bonnie finde ich noch immer so nervig wie vorher und lebt meiner Meinung nach auch nur noch, weil man keine passende Nachfolgerhexe gefunden hat *wasnt* Ich bin mal gespannt, ob sie die Hände wirklich von der schwarzen Magie lässt. Ich fände es schade, da genau das mit der schwarzen Magie endlich mal eine interessante Handlung für Bonnie war. Caroline ist immer noch einer meiner Favoriten und ich fand sie war einfach wieder sie selber. Ich habe gejubelt, als sie Klaus eine verpasst hat *:D*

      Kommen wir zu Damon und Stefan. Ich hoffe Ripper-Stefan ist nicht wieder ganz verschwunden, aber die Szene am Ende mit Elena war schön und die ganze Folge habe ich immer wieder nur gedacht, dass ich Elena verstehen kann, warum es Stefan ist. Ich denke nämlich nicht, dass Elena jetzt wo sie sich an alles erinnert plötzlich komplett anders herum dreht und Stefan fallen lässt und sich für Damon entscheidet. Immerhin hat sie Stefan und auch Caroline, die ihr sicherlich auf den Weg als Vampir zur Seite stehen. Klar bringt Damon Schwung rein mit seiner Art und seinem Handeln, ABER kann er bitte mal aufhören sich seine Schuldigen aus dem Hut zu zaubern? Natürlich hätte Matt Rebekah überfahren können, aber ich stelle mir die Frage, ob ich nicht auch ausgewichen wäre. Dass Stefan ihn gerettet hat anstatt Elena ist nun wirklich nicht Matts Schuld und Matt sieht ja selber ein, dass er mit dran schuld ist! Der soll den Jungen mal in Ruhe lassen :pinch: Der hat sich ja ordentlich auf Matt eingeschossen, der sollte da lieber seine Aggressionen an Rebekah richten, die ist für mich nämlich die Hauptschuldige und da hätte Damon allen Grund sie zu hassen. Das Damon wütend auf Stefan ist kann ich auch verstehen. Ich meine... Stefan ist ein Vampir, der verdammt stark ist. Warum also war es ihm nicht möglich neben Matt noch so ein Leichtgewicht wie Elena über die Schulter zu werfen und zu retten? Das finde ich immer noch was seltsam *seufz*

      Nun ja, ich bin auf nächste Woche gespannt. Geht es im Sauseschritt weiter dann werden eine meiner Fragen eventuell ja schon geklärt *lol1*
    • Nessajajaa schrieb:

      Da bin ich aber mal gespannt, wer den Pastor dazu compelled hat, denn der Mann hat bestimmt nicht freiwillig sich und die anderen in die Luft gejagt.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass er compelled wurde. Ich meine, der Mann jagt eine ganze Horde von Vampiren, hat jede Menge Eisenkraut zur Verfügung und trifft keine Vorkehrungen!!??? *frust* Ne, so blöd kann er doch wohl nicht sein, hoffe, dass da noch was Interessanteres dahinter steckt und sich die Autoren da eine etwas logischere Erklärung einfallen lassen.


      Life is about having fun!

    • Gut, ich gehe davon aus, dass er dazu "angestiftet" wurde, weil es macht für mich keinen Sinn, dass er die Vampire erst jagt und vernichten will und dann das Council in die Luft jagt, sodass nach unserem Wissen jetzt nur noch Liz, Carol und Meredith über sind. Wieso sollte er erst die Stadt von den Vampiren säubern wollen und dann alle die mit ihm Kämpfen und sich in die Luft jagen? Es sei denn der Pastor denkt er könnte durch die Toten die Vampire zur Strecke bringen, aber dann müsste ja wieder ein Portal geöffnet werden, wie in Staffel 3, und das muss dann ja erst mal wieder jemand öffnen *kratz* Also ich glaube da nicht so wirklich dran, dass da sonst was hintersteckt . Ich kann aber genau so gut falsch liegen *ka*
    • Nur mal kurz zum einwerfen, weil ich es unfair finde:

      Denkt Ihr echt Matt am Steuer als Rebekah dah stand dachte (HATTE ZEIT DAZU) och ist Rebekah, kann ich umfahren... nicht ausweichen und in den See stürzen.... Also das finde ich sehr weit hergeholt. Es war stockfinster, vielleicht hat er sie im letzten Moment erkannt aber das geht doch viel zu schnell, also was DAS betrifft darf man Matt keinen Vorwurf machen oder ihm gar die Schuld geben mMn... Er würde doch auch nie Elena in Gefahr bringen (wollte sie da davor retten) und wie er selbst gesagt hat, er macht sich die meisten Vorwürfe.
    • @Ghyanne: Nee hast schon recht, ich habe den Ironiesmily dahinter vergessen. Meine Ausage war nicht so bierernst gemeint. *lol1* *nein* Wer hält schon auf ne Person, die mitten auf der Fahrbahn steht, zu, um sie umzubringen? DAS machen nur eiskalte Killer. Und Matt ist zwar langweilig, aber kein Killer. Und für das Langweilig kann er wahrscheinlich zum Großteil auch nichts, weil es so im Drehbuch steht.

      Ich sage ja, das ist müsig, sich darüber den Kopf zu zerbrechen, wer nu Schuld daran ist. Das kann man nicht so zuordnen eindeutig meine ich.
      Also sorry, wenn ich mit meinem vorlauten Gerede Gefühle verletzt haben sollte... *blush*

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*
    • Lol, sorry ne hast Du nicht... Habe noch mal geschaut, dachte es hätten zwei Leute was in die Richtung geschrieben und ich dachte eben es wäre ernst gemeint und kam für mich so rüber, dass man Matt Schuld zuweisen kann (aufs nicht ausweichen bezogen) und dass das manche eben auch schreiben, weil sie Matt einfach nicht mögen (so kommt es bei mir rüber) aber sorry nochmal... hat echt nicht noch jemand sowas geschrieben? Forum geirrt ...? *bäh* *kratz*
    • Bonnie - eine/r schrieb hier, sie ist nur noch da, weil es keinen Ersatz für sie gibt.

      Also wirklich, wozu brauchen wir sie?
      - Elenas beste Freundin - naja, die hat genug mit den Salvatore-Brothers und ihrem Vampir-Leben zu tun, und hat sich immer alleine für etwas entschieden (normalerweise fragt man die beste Freundin um Rat oder wendet sich an sie wenn man Hilfe braucht), diese innigen Momente, die es in den ersten Staffel gab mit Bonnie und Caroline - nun ja, Schnee von gestern.
      - Freundin von Jeremy - ok vielleicht hat er wirklich schon genug durchgemacht mit Anna und Vicky. aber ich denke mal dass er sicher noch jemand anderen finden kann, der besser für ihn ist.
      - Ihre Hexenkraft - nun ja, bis jetzt hat sie eigentlich mehr Ärger gebracht als zu nutzen, ich seh das eher nüchtern...und jetzt irgendwas zusammenzuschustern nur damit sie ne Daseinsberechtigung hat..ob das nicht nach hinten losgeht.

      Matt - warum sollten die Leute schreiben, Matt hat extra Rebekkah umgebracht, weil sie ihn nicht mögen *kratz* wo gibt es da einen Zusammenhang frag ich mich...Matt ist furchtbar naiv und langweilig, was Elena wohl an ihm gefunden hatte ist mir immer noch ein Rätsel...

      Schön fand ich auch ihre Erinnerungen an alles was mit Damon und ihrer ersten Begegnung zu tun hatte...

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • Matt - warum sollten die Leute schreiben, Matt hat extra Rebekkah umgebracht, weil sie ihn nicht mögen *kratz* wo gibt es da einen Zusammenhang frag ich mich...Matt ist furchtbar naiv und langweilig, was Elena wohl an ihm gefunden hatte ist mir immer noch ein Rätsel...
      Falls das auf mich bezogen war. Nein,ich meinte es so, dass es so für mich rüberkam (nicht nur oder unbedingt hier), dass Matt Mitschuld trägt, DENN er hätte ja Rebekah umfahren können und NICHT ausweichen und in den See... Einigermaßen verständlich? *neutral* Kann mir jemand helfen? ... Also Matt habe Schuld, weil er doch einfach Bekah hätte 'umnieten' können und einfach nicht hätte ausweichen sollen...
    • du drehst dich im Kreis...und um Matt.
      Lassen wir das einfach *;)* , er ist ausgewichen und in den See gefahren, weil Elena ihn gewarnt hatte und er vor Schreck das Steuer verrissen hatte.
      Mehr interessiert mich nicht und ich finde das auch nicht wirklich so wichtig für den weiteren Verlauf der Story, oder?^^

      @angelinchains : klar du denkst natürlich gleich an das grosse Ganze *;)* *:D*

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • Im Großen und Ganzen fand ich die Folge eig. ok. Ich hatte mir allerdings mehr erhofft.
      Mir war eh schon klar, dass es irgendwelche Probleme mit Elenas Verwandlung geben wird, und sie dann in letzter Sekunde doch nicht stirbt etc. Aber ich finde dafür hätten sie sich auch mehr bzw besseres Einfallen lassen können. Ich fand die Idee mit der Säuberung der Stadt von den Vampiren jetzt nicht so spannend, da ja eh jedem klar war, dass keine wichtigen Personen/Vampire sterben werden. *frust*
      Und ich hatte gedacht bzw. gehofft, dass da jetzt Elena sich doch für Damon entscheidet, da ja jetzt durch die Verwandlung die Erinnerung wieder da ist und die Manipulation weg ist. Aber naja, ich geb die Hoffnung nicht auf, dass sie sich doch noch für Damon entscheidet. Denn ich bin halt kein so großer Stefan Fan. :D
      Aber wie auch immer. Die Folge hatte auch dennoch ihre guten Moment, aber trotzdem bin ich etwas enttäuscht. Aber vill. wird die nächste Folge dafür ja ein Knaller.
      Love. :love:
      x

    • also ich habe mir jetzt auch die erste Folge angesehen und fand sie nicht so gut. Das mit Elena war zu schnell, und Damon ich will den alten aus der 1 Staffel Damon zurück.
      Stefan als Ripper oder fast RIpper wäre nicht schlecht.
      Das mit Rebekah fand ich auch schade, die hat ja keine Familie mehr, obwohl ich hoffe das der alte Klaus wieder zurückkehrt.

      Bin aber auch froh das er seinen Körper hat, aber mich hätte schon interessiert wie es gewesen wäre wenn Klaus noch in Tylers Körper gewesen wäre.

      Das mit Bonnie war gut, endlich mal die Quittung. Und Jeremy, ich mag ihn von Staffel zu staffel immer mehr,. ( nur weiss ich ja was mit ihm passiert aber ich hoffe doch nicht ganz )