Cloud Atlas

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • [IMG:http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/cloudatlas3t2wsagz0p_thumb.jpg]

      An exploration of how the actions of individual lives impact one another in the past, present and future, as one soul is shaped from a killer into a hero, and an act of kindness ripples across centuries to inspire a revolution.

      Directed by
      Tom Tykwer
      Andy Wachowski
      Lana Wachowski

      Darsteller
      Tom Hanks/Halle Berry/Susan Sarandon/Hugo Weaving/Hugh Grant/James D'Arcy und andere

      Kinostart
      15. November 2012 (2 Std. 44 Min.)
      Genre
      Drama, Sci-Fi, Thriller

      Inhaltsangabe & Details
      Ein alter Mann, genannt Zachry (Tom Hanks), erzählt einer Gruppe, die um ein Lagerfeuer herumsitzt, eine lange Geschichte. Diese beschäftigt sich mit den Figuren aus ganz unterschiedlichen Zeitepochen und dennoch sind deren Schicksale allesamt miteinander verknüpft: Ein gebrechlicher Doktor (Hanks) trifft im Jahre 1849 auf einen Segellehrling (Jim Sturgess) und einen ausgebrochenen Sklaven (David Gyasi); zwei Komponisten (Jim Broadbent, Ben Wishaw) konkurrieren 1936 miteinander in Cambridge; um 1970 nimmt es eine Journalistin (Halle Barry) mit dem Chef eines Kernkraftwerks (Hugh Grant) auf; 2012 muss ein vom Glück verlassener Buchverleger mit seinem Leben zurechtkommen (Broadbent); 2144 kommt es in „Neo Seoul“ zu einer Affäre zwischen einer Sklavenarbeiterin (DoonaBae) und einem Rebell (Sturgess), der ihr das Leben gerettet hat und im 24. Jahrhundert verbündet sich schließlich Zachry mit einer reisenden Forscherin (Berry), auf der Suche nach einer bahnbrechenden, alles verändernden Entdeckung...

      Basiert auf David Mitchells drittem Roman, der 2006 in Deutschland unter dem Titel „Der Wolkenatlas“ veröffentlicht worden ist. Source: filmstarts.de

      Cloud Atlas 7 new banner posters



    • Cloud Atlas - Wieviel Bohei um diesen Film schon gemacht wurde kann ich gar nicht mehr sagen und auch wenn mal wieder alle komplett übertrieben haben so bleibt für mich am Ende doch ein wahrlich großartiges Werk. Die Story selbst ist zwar komplex und sicher braucht man erst einige Minuten um sich einzufinden aber so kompliziert, wie so manch einer meinte, ist der Film garnicht. Denn im Grunde macht es sich die Handlung doch sehr einfach und bietet dem geneigten Zuschauer auch nur einfache Antworten auf ein sehr komplexes Thema: Das Leben. Und ich denke, das macht den Reiz des Filmes auch aus.
      Nicht nur, dass der Film optisch eine Wucht ist, nein, er zeigt auch was Schauspieler alles erreichen können, wenn sie wirklich mal loslegen dürfen. Tom Hanks, Halle Berry, Hugo Weaving (wie immer in all seinen Rollen ein Hochgenuss), Hugh Grant und vor allem der großartige Jim Broadbent (Moulin Rouge, Hot Fuzz) toben sich geradezu nach Herzenslust aus und reißen den Zuschauer mit. Das ist großes Kino vom Allerfeinsten.
      2 1/2 Stunden pures Filmfeeling ohne Pause und genauso muss ein Film sein. Hier treffen eine zwar simple aber auch geradezu geniale
      Grundidee, schauspielerische Höchstleistungen und technische Raffinesse perfekt aufeinander ohne zu kollidieren und das macht einfach nur Spaß.
      Tom Tykwer (Lola rennt) und den Geschwistern Warchowsky (Matrix Trilogie) ist ein gewaltiges Werk gelungen dass erstmal seines gleichen sucht. Ein auf unheimlich vielen Zeitebenen verteiltes Lehrstück an dem nicht nur die Maskenbildner ihren Spaß hatten, dass allerdings am Ende keinen allzu großen philosophischen Sprung macht. Aber das erwartet ja auch niemand... hoffe ich jedenfalls. ^^

      Fazit: Ein intelligentes Meisterwerk nach simplem Strickmuster.

      Note: 9 von 10 schwarzen Zylindern