8.13 Everbody Hates Hitler (Everybody Hates *****)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab überhaupt kein Problem damit, wenn das Hakenkreuz und das dazugehörige Braune Gedankengut in die Schublade 'dämonisch und böse' gesteckt werden und wenn ein verfolgter Jude glaubt, sich nicht anders helfen zu können, als durch Beschwörung eines Golems. Aus den Bösen werden die Opfer und der Golem ist auch nicht eindeutig in Gut oder Böse einzuordnen.
      Schau'n wir mal, wie sich die Jungs mit der Braunen Sch*** rumschlagen... *kratz*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • *faint* *faint* Wow, na das ist doch mal ein schickes HQ. *thumps* Das hat was von Batcave bzw. Hall of Justice der JLA (natürlich nur von innen)..... *:D*
      Die Gallerie erinnert mich an die Folge in der Dean fast zum Vampir wurde, sah der Vampir Unterschlupf nicht ähnlich aus??? *kratz*

      Die Bibliothek scheint, wie erwartet, riesig zu sein, das ist genau das Richtige für den Bücherwurm in mir...... *thumps* ....ich will die Folge sehen...sofort.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Huntress ()

    • Was für eine wundervolle Edlund-Folge! Er hat mich nicht enttäuscht!
      Zuerst die Nazi-Party am Anfang - zunächst mal fand ich es geil, dass endlich mal eine Show auch drauf achtet, dass die Leute die Deutsch sprechen auch wirklich Deutsch können und nicht amerikanisch-deutsch radebrechen. Ich wette, alle die dort Nazis spielten und Deutsch sprachen, sind irgendwo deutscher Abstammung.
      Okay, die Nazi-Rolle ist da ein Stereotyp, aber in diesem Falle...
      Es drehte sich letzten Endes nicht um Den bösen Deutschen, allesamt Nazis, sondern um den Golem und einige wenige Necromancer mit Nazi-Wurzeln, und DAS ist nicht mal so weit hergeholt, wenn man bedenkt, dass Hitler fasziniert vom Übersinnlichen war und Lagerhäuser voll mit Artefakten gesammelt haben soll.

      Die Atmosphäre zwischen den Brüdern erinnerte mich stark an die erste und zweite season, Dean zeitweise verspielt und - vermutlich durch das neue Zuhause - entspannter als sonst, und Sam hingerissen von den Möglichkeiten, dem Wissen, dass sich hier auftut.
      Ich fand ihre Zusammenarbeit intuitiv wie früher, quasi N'Sync (sorry für das Wortspiel *gg*), was besonders in einer der letzten Szenen zu beobachten war, als beide synchron, ohne vorherige Abstimmung Eckardt ihre Kugeln in den Kopf schossen. Das sind wieder zwei Typen auf einem Weg...
      Ich hab mich beömmelt, als Dean sich über die Einrichtung der Batcave lustig machte, wie z.B. ein Schwert, dass nicht mal scharf ist.... oder doch? Autsch, und sein Gesicht... Zucker!
      Und Sam, der wohl zum ersten Mal zu jemandem aufschauen musste! DeSantis war übrigens großartig! Diese Stimme!!! Er war riesig, wirkte bedrohlich, aber nicht monsterhaft.

      Ich persönlich liebe es, wenn SPN in andere Religionen, andere Legenden eintaucht, und zur Geschichte der Juden gehört zwangläufig auch die der Nazis. Nachdem SPN sich in der ersten Staffel auch schon um die Verfehlungen der Amerikaner gegenüber den Ureinwohnern (Bugs) und ihren wenig glorreichen Umgang mit den Schwarzen (Route 666) drehte, habe ich kein Problem damit, einen Teil unserer Geschichte dort als Thema einer Epi zu sehen.

      Das war eine echt tolle Folge, und jetzt kann's mit den Tablets weitergehen... *thumps*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Ich fand am lustigsten, wie genervt Aaron von seinem Golem war *:)*

      Dass die Schauspieler tatsächlich deutsch gesprochen haben, hat mir auch sehr gut gefallen, allerdings war's auch ein bisschen komisch... Und es stimmt, sie sprachen alle recht gut und verständlich, bis auf eine Ausnahme, der wachhabende Soldat, der den andren ankommenden Soldat begrüßt hat, den habe ich auch nach dreimal zurückspulen nicht verstanden. Da war ich richtig froh, dass es englische Untertitel gab *;)*

      Ansonsten fand ich die Folge ganz gelungen, ich hatte bei dem Titel schlimmste Befürchtungen, aber wurde angenehm überrascht. Es wurde nicht so auf den üblichen Stereotypen rumgehackt wie ich erwartet hatte.

      "We keep each other human"
    • SydneyB schrieb:


      Zuerst die Nazi-Party am Anfang - zunächst mal fand ich es geil, dass endlich mal eine Show auch drauf achtet, dass die Leute die Deutsch sprechen auch wirklich Deutsch können und nicht amerikanisch-deutsch radebrechen. Ich wette, alle die dort Nazis spielten und Deutsch sprachen, sind irgendwo deutscher Abstammung.


      Sorry, aber einige der "Deutschen" hatten einen ziemlich starken englischen Akzent ... was ich allerdings irgendwie lustig fand *:D*
      Der einzige, der rausfiel ist der Kommandant gewesen, aber der Schauspieler ist auch Österreicher *:D*

      Ansonsten hat mir die Folge wirklich gut gefallen ...ich hatte jedenfalls eine Menge zu schmunzeln. Ein genervter "Golem-Besitzer", der keine Ahnung von der Planung hatte, Dean und das "gay-thing" *lach1* und Sam, der mal wieder den "college boy" raushängen lassen durfte *thumps* . Wie Dean gleich abgewehrt hat, damit Sam sich nicht gleich über all die Bücher hermacht ... herrlich. Oder überhaupt, das Ding mit dem Schwert ( *lol1* tja, war wohl doch scharf, Dean) oder der Morgenmantel, wo Sam ihn wieder zum umziehen verdonnert hat ... naja, Ermittlungen im Morgenmantel wären auch leicht peinlich geworden :D Da hätte Dean nur noch die Zigarre zum Morgenmantel gefehlt, irgendwie ...

      Und die Gesichtsausdrücke der Jungs waren wieder mal priceless *lach1*
      Ja und Aaron, der zugibt, die wichtigen Seiten nicht gelesen zu haben, weil er sich damit lieber seine Tüten gedreht hat *rofl*

      Vor allem hat mir gefallen, daß sie nach der letzten Folge die Sache mit dem Schlüssel nicht gleich wieder fallen gelassen, sondern sie noch ein bißchen weiterverfolgt haben

      Eine kleine Kritik kann ich mir aber nicht verkneifen (ich weiß, ich puhl hier den Kümel aus dem Käse) ... normalerweise recherchieren die bei SPN ja gut ... warum aber das Buch, was der Rabbi hatte aus den 40ern in lateinischer Schrift geschrieben ist und nicht in Sütterlin (also altdeutsch), ist mir jetzt nicht plausibel ... gut, vielleicht haben sie niemand gefunden, der ihnen das entsprechend hätte schreiben können ... die diversen kleinen Rechtschreibfehler lass ich mal weg *:D*

      Und ich möchte gern wissen, welches Übersetzungsprogramm Sam benutzt hat ... also google kanns nicht gewesen sein ... viel zu perfekt *:D*

      Btw ... jetzt wissen wir auch, wie wir uns am besten die Hände wärmen können ... *lol1*

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LadyLaduga ()

    • In den 40ern wurde nicht ausschließlich Sütterlin geschrieben. Meine Mom ist Jahrgang 38 und hat in der Schule lateinisch schreiben gelernt, kein Sütterlin.
      Deshalb finde ich das nicht so schlimm. Vor allem - wer von der Zuschauer-Zielgruppe könnte Sütterlin überhaupt erkennen? Da sind du und ich eher die Ausnahme...

      Ich fand den Akzent der deutschsprechenden Nazis nicht so schlimm wie in vielen anderen Serien oder Filmen, bis auf den von anna erwähnten 1. Wachmann. Aber da lag es eigentlich eher dran, weil der tierisch genuschelt hat mit seiner Fluppe.

      Der Schlüssel und das dazugehörige Eigenheim wird für den Rest der season eine große Rolle spielen, was ich persönlich klasse finde. Tolles Set und mit dem neuen Heim scheint Dean auch relaxter zu sein. Ich find's toll, wie er sich über die kleinen Dinge freuen kann, wie ein perfekter Wasserdruck der Dusche... *lach*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Ich habs mit der Schrift eben nur an meinem Vater festgemacht, der hat halt 1943 noch Sütterlin in der Schule gelernt ... meine Mum dann aber auch nicht mehr. Aber egal, was ich schon sagte, vermutlich hat sich A keiner gefunden, der es hätte schreiben können und B macht es für die Amerikaner eh keinen Unterschied, sie können zum größten Teil so oder so kein Deutsch (und ich vermute, daß der Großteil auch nichts von den unterschiedlichen Schriften weiß) *:D*

      Und was das neue Heim betrifft, also meinetwegen können die Jungs das gern behalten ... genug Bücher für Sammy zum "Aufsaugen" und auch sonst alles, was man so braucht...
    • Mir hat die Folge auch recht gut gefallen. Ich hab ohne Untertitel geschaut und habe daher bei den deutschsprachigen Sequenzen am Anfang leider nicht alles verstanden - klang für mich teilweise wie verhindertes Niederländisch *hihi* Das beste Deutsch hatte auf jeden Fall der Österreicher drauf *thumps*
      Bin auf jeden Fall gespannt, wie es mit der Men of Letters Sache weitergeht.
      Liebe Grüße, Wolpi
    • Sehr schöne Folge *thumps* Die hatte so richtig den Charm der alten Folgen.
      Mir fehlte bei Dean nur noch die Pfeife im Mund, als er aus der Dusche kam *lach1* Sammy muss ja das Herz auf gehen, bei so vielen Büchern. Einfach nur süß *lach* Sammy ein Men of letters, ich sehe großes!!
      Ich bin mal gespannt was die beiden in der Biblothek noch so alles finden *seufz*

      Ich fand der Rabbi hörte sich mehr nach niederländisch als nach deutsch an *seufz* ansonsten fand ich das echt gut das deutsch gesprochen wurde und dann auch so verständlich. Ich fands nicht schlimm das einige einen englischen Akzent hatten, wer weiss wo man die angeorben hatte.......

      Ein Golem out of control, mehr oder weniger und ein "Meister" der nich wusste wie der den Lemklupen unter Kontrolle bringen kann weil er lieber kiffen wollte. Naja, bisschen schwund is immer *lach1*

      Dean hat sich doch etwas gebauchpinselt gefühlt oder? Als Aaron meinte das es so ein "gay-thing" sei und wie enttäuscht er dann doch etwas war als es sich doch als Beschattung raus stellt, zumindest ein bisschen. Zu lustig die Scene.

      Doch ja, alles in allem eine gelungene Folge *thumps*
      Aloha, die Lotte *smilie_girl*