Star Wars Franchise

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • @RedDana
      Du siehst großartig aus auf den Bilder und in den Beiträgen!

      Und ich schließe mich @RedDana auch vollkommen an in meiner Filmmeinung - du hast es genau so beschrieben, wie auch ich es gestern (2D, hat auch gereicht, und die Originalfassung) empfunden habe. Tatsächlich hat mich
      Spoiler anzeigen
      Han Solos Tod und vor allem auch die Art und Weise, so tragisch/dramatisch es auch aufgezogen war
      ziemlich vergrätzt, weil der Punkt auch so ohne große emotionale Folgen abgehandelt wurde. Das ist für mich ein Minuspunkt, ansonsten kommt ordentlich alte "Star Wars"-Atmosphäre auf, auch wenn der Handlungsbogen einige Lücken aufweist, von denen ich hoffe, dass sie in Teil VIII dann erklärend gefüllt werden.
      Spoiler anzeigen
      Vor allem freilich, was den missratenen Sprössling von Han und Leia angeht - da hätte ich gern ein paar Erläuterungen mehr; aber seine so richtig rotzlöffeligen Wutausbrüche im Kontrast zu dem völlig abgeklärt-bösen Vader fand ich schon gut gemacht.


      Auf jeden Fall eine Episode, die gut unterhält und Spaß macht. Ich bin schon glücklich, dass es diesmal wieder nach "Star Wars" aussieht, was natürlich zum Großteil dem alten Cast zu verdanken ist.
    • Ich habe den Film inzwischen zwei Mal gesehen. Spoilern will ich nicht, nur so viel: der Film hat extrem viel vom ersten Teil "A New Hope", das Feeling ist ähnlich und es wird sehr viel darauf angespielt.

      Mir hat der Film auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht, ich freue mich schon auf die Fortsetzung, auf die wir ja wohl nicht allzu lange warten müssen. Die Dreharbeiten laufen ja schon und er soll im Frühjahr 2017 anlaufen. :D
      [IMG:http://i201.photobucket.com/albums/aa13/metalamazon/samdean-1.jpg]
      "Jerk!" - "Bitch!"
      Ava and Sig thanks to sp-studio.de
    • So, nachdem ich mich Samstag früh ins Kino "geschleppt" habe, muß ich mich der Mehrheit anschließen, toller Film, wenn ich auch

      Spoiler anzeigen
      Hans Tod wie viele irgendwie unpassend fand. Möglicherweise weil ich mich frage, warum er es jetzt mit Ben versucht hat zu reden. Vielleicht hat er es ja schon früher versucht, aber die dunkle Seite war zu stark? Was mich zu der Frage bringt, wie zum Teufel Ben überhaupt dort gelandet ist. Da hoffe ich auf eine Erklärung im nächsten Teil, denn das Ben wirklich tot ist, sorry, ich zweifel da ein bißchen dran.

      Ich habe ja einige negative Stimmen gehört, die darüber meckern, daß der neue Teil zu sehr von alten abkupfert ... ich empfinde es eben gerade umgekehrt ... man hat eigentlich alles, was StarWars ausmacht (zumindest für mich). Jemanden, der sich seiner Macht eigentlich gar nicht bewußt ist, eine böse Diktatur, Rebellen, die genau dagegen kämpfen und natürlich jemand auf der dunklen Seite. Und nicht zu vergessen, eine wirklich herzige Droiden-Einheit, in die ich mich genauso wie damals in R2D2 gleich "verliebt" habe.

      Bei Rey frage ich mich jetzt natürlich, wer sie eigentlich ist. Ich würde ja am ehesten auf Lukes Tochter (oder vielleicht noch seine Nichte) tippen, denn sonst gäbe die Sache mit dem Lichtschwert wenig Sinn. Es sei denn, es reagiert generell auf Leute mit der Macht ... was ich aber eher nicht glaube.

      Finn fand ich eigentlich ziemlich gut, auch wenn einige gemeckert haben, er sei zu farblos und eh nur daran interessiert, davonzulaufen. Aber ganz ehrlich, wenn ich befürchten müßte, daß mich die "Bösen" wieder einfangen und am Ende reprogrammieren, würde ich vermutlich auch lieber Fersengeld geben als in der Schußlinie zu stehen. Ich kann sein Verhalten also durchaus nachvollziehen.


      So und nun warte ich ab, was der nächste Teil bringt.
    • Ich glaube, ohne große Spoilerwarnung kann man sagen: Ja, die bisherigen Fortsetzungsbücher, die eigentlich halbwegs "offiziell" waren, haben nichts mit der Filmfortsetzung zu tun. Unklar, ob irgendwann einmal Parallelen auftauchen, aber die Filmverantwortlichen gehen ganz klar neue Wege. Ohne Rücksicht auf Verluste *;)* . Ob das gut wird oder schlecht ist, wird sich zeigen, man muss es halt als Paralleluniversen sehen oder so :/ . Allerdings bin ich auf das Buch zum Film gespannt und werde es aus Neugier mal testen, wenn es bei uns (im Sommer?) herauskommt, denn mich interessiert, ob im Buch ein paar mehr Zusammenhänge erläutert werden, etwa zur politischen Konstellation, die im Film ja eher verwirrend wirkt, da waren tatsächlich die alten Zahn-Bücher besser konstruiert.
    • Kein Handlungsspoiler, nur zur Besetzung:

      Ich las, dass "Captain Phasma" von der Darstellerin der Brienne von Tarth aus Game of Thrones, Gwendoline Christie, dargestellt wird. Der Sturmtruppler, den Rey aus dem Raum schickt, wird von Bond-Darsteller Daniel Craig gespielt. Beide kommen ja im Film nie ohne Maske daher, es sind eher Mini-Rollen. Vermutlich hat das SW-Universum aber für die Stars so einen "Zug", dass sie gern solche Quasi-Cameos machen.

      :D
      [IMG:http://i201.photobucket.com/albums/aa13/metalamazon/samdean-1.jpg]
      "Jerk!" - "Bitch!"
      Ava and Sig thanks to sp-studio.de
    • Láris schrieb:

      Ich glaube, ohne große Spoilerwarnung kann man sagen: Ja, die bisherigen Fortsetzungsbücher, die eigentlich halbwegs "offiziell" waren, haben nichts mit der Filmfortsetzung zu tun. Unklar, ob irgendwann einmal Parallelen auftauchen, aber die Filmverantwortlichen gehen ganz klar neue Wege. Ohne Rücksicht auf Verluste *;)* . Ob das gut wird oder schlecht ist, wird sich zeigen, man muss es halt als Paralleluniversen sehen oder so :/ . Allerdings bin ich auf das Buch zum Film gespannt und werde es aus Neugier mal testen, wenn es bei uns (im Sommer?) herauskommt, denn mich interessiert, ob im Buch ein paar mehr Zusammenhänge erläutert werden, etwa zur politischen Konstellation, die im Film ja eher verwirrend wirkt, da waren tatsächlich die alten Zahn-Bücher besser konstruiert.

      ERM.

      Nur zur Klarstellung: Das sogenante EU, das Expanded Universe existiert nicht mehr. Es gibt also keine Widersprüche, um die Disney sich Gedanken machen müsste.
      Nach dem neuen Disney Canon hatten Han und Leia keine Zwillinge namen Jacen und Jaina und auch kein drittes Kind namens Anakin. Ebenso hatte Luke nie einen Sohn namens Ben, noch war er mit Mara Jade verheiratet. usw, usw.

      ALLES NIE PASSIERT! Disney hat das komplette EU was ja schon den guten George L. schnuppe war, und nur dazu diente ihn noch etwas reicher zu machen, nach eigener Aussage, gelöscht.

      Die Bücher und Comics "von damals" werden jetzt mit dem Legends Label auf dem Cover verkauft, sprich ihr dürft Disney das Geld in den Rachen werden, was in den Büchern und Comics (die Dark Horse Comics) der letzten 35 Jahre passiert ist, ist aber nur Legende.


      The Legendary Star Wars Expanded Universe Turns a New Page


      Aber, Disney lässt uns Leser natürlich nicht ohne Gedrucktes, also alles wieder auf Anfang, und alles nun Canon, angeblich:

      Die neue Star Wars Timeline: KLICK ME

      *tea* Seltsam? Aber so geschrieben es steht. ;)
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Achja, da war ja noch "Das Erwachen der Macht"...... *wasnt*

      Ich würde sagen, der Fan hat genau das bekommen, was die Trailer angekündigt haben, und das was letztlich das worauf viele seit ROTJ gewartet haben. :thumbsup:

      Spoiler anzeigen
      Zumindest hat der Film meine Erwartungen im Hinblick darauf erfüllt, das es sozusagen "nach Hause" ging. Wenn man mit der Originaltrilogie aufgeachsen ist, erwartet man von einem Star Wars Film einfach gewisse "Dinge", mystische Energiefelder die die Galaxis zusammen halten, Vaterfiguren, die in ihr letztes Gefecht aufbrechen, die ganzen Sprüche: I do have a bad feeling about this.......oder so Bemerkungen wie eine Klonarmee, die beim Publikum für spontane Lacher sorgen.


      J.J. und Kathy Kennedy hatten es ja schon "angedroht", und das Lawrance Kasdan nach ESB und wohl auch teilweise ROTJ für das Drehbuch von TFA verantwortlich zeichnete, mußte zu dem führen, was dem guten George in den Prequels entglitten ist.....zu den Wurzeln.
      Daher fühlt sich TFA schon etwas an wie ANH; ESB und ROTJ.....und ganz ehrlich, verdammt das soll es auch!
      Es ist wie in jeder Serie ob Buch, Film oder TV, der erste Teil definiert gewisse "Grundwerte" mit denen das Publikum gefunden wird, und die die Serie ausmachen.
      Werden diese im Laufe einer Serie so stark geändert, besteht das Risiko, das sich erst Unmut breitmacht, und dann die Zuschauer weglaufen. Haben wir ja schon bei unzähligen Serien gesehen, wenn das Publikum nicht kriegt was will, ist der Ofen aus, egal was auf Twitter, FB oder sonstwo von ein paar Hanseln auch krakelt wird.

      Hätte ich 4 Milliarden für einen Brand ausgegeben, was würde ich dann tun? Alles um die angestammte Fangemeinde zufrieden zu stellen, oder?
      Das hat Disney schon vor Jahrzehnten verstanden, und handelt danach, komme was da wolle: "Gib den Fans einfach was sie wollen, und die Geldbörsen gehen wie von alleine auf."

      Hat funktioniert. Auch mit "The Force Awakens". *;)* Sonst wäre die 1 Milliarde Grenze nicht schon in weniger als 2 Wochen geknackt worden.

      Ist das nun schlecht für die Story? Nö, warum auch? Ich finde TFA hat die richtige Balance zwischen Erwartungshaltung auf die folgenden beiden Teile und als Verbindung zwischen der Originaltrilogie und der Sequeltrilogie.

      Klar man hat mehr davon, wenn man die Romane gelesen hat die Disney nun veröffentlicht hat um die gut 3 Jahrzente zu überbrücken, aber es ist nicht zwingend. Der Film lässt geht da zwar nicht in die Tiefe, aber zeigt doch, viel hat sich nicht geändert, First Order statt Empire, statt Rebllion nun Resistance........ *:)* geht schon. Ja und des gibt wieder X-Wings, keine gelben Postflieger... heheh.


      Die Story ansich: Ben, der Sohn von Leia und Han verhält sich ziemlich ähnlich dem Jacen Solo aus dem alten EU. Er verfällt der dunklen Seite der Macht, ist von Vader fasziniert, und hat auch nicht so das Problem nahe Familienangehörige zu töten um der dunklen Seite endgülitg zu verfallen.

      Was uns zu Han bringt. Hat es nun der Story geschadt oder genutzt das Han von seinem Sohn getötet wird?
      Nun einer mußte ja über die Klinge springen, also warum nicht derjenige dessen Darsteller sich ja wiederholt beschwert hat, das er eigentlich schon in ROTJ hätte sterben sollen?

      Und so wird Han von seinem Sohn Ben getötet, was diesem aber wohl nicht die erwartete Klarheit der dunklen Seite bringt, sondern weitere Verwirrung, was bedeutet, das er für die helle Seite möglicherweise nicht ganz verloren ist.


      Das wird wohl von Rey abhängen. Von der wir nicht wissen, ob das ihr richtiger Name ist, warum sie von Personen die ihr sehr nahe standen auf Jakku zurückgelassen wurde, und warum sie ohne Training rein instinktiv so stark in der Macht ist.

      Da die Saga in deren 7. Teil wir uns befinden um die Solos und Skywalkers geht, was Kathy Kennedy im Vorfeld des gigantischen Werbefeldzugs für TFA nicht müde wurde zu erwähnen, ist Rey entweder Lukes Tochter, oder die jüngere Schwester von Ben aka Kylo Ren und damit das zweite Kind von Han und Leia.

      Es gibt da viele eindeutige, zweideutige Szenen im Film aus denen man folgern könnte das Rey eher Lukes Tocher ist, es bleibt zu hoffen, das Disney das so gut unter Verschluß halten kann wie den Tod von Han, und das man es erst 2017 im Kino erfährt.

      Worauf man auch gespannt sein darf wie es mit Finn und Poe Dameron weitergeht, welche Rollen sie spielen werden. Wird Dameron, eine Art Wedge Antilles, oder entpuppt er sich am Ende auch eher als verschollendes Familienmitglied?
      Wird Finn beim Widerstand bleiben, wird die Freundschaft zu Rey halten, auch wenn sie monatelang fort ist, und bei Luke trainiert?

      Was ist dem Supreme Leader Snooke? Er hat wohl Ben Solo zur dunklen Seite der Macht verführt, ist er also soviel stärker als Luke Skywalker? Wird Rey es auch mit Snooke aufnehmen müssen?

      Warum sitzt Luke auf der Insel 'rum und was wird Leia, nachdem Han von ihrem Sohn getötet wurde tun? Luke bitten ihn aufzuhalten? Es selbst versuchen, und dabei verletzt oder getötet werden?

      Fragen über Fragen,.....frohes Spekulieren bis 2017. :D :D

      Insgesamt gebe ich dem TFA 4 Schrotfl...OPS

      4 Lichtschwerter von 5 und MAY THE FORCE BE WITH US ALL!




      Ops, Zeit für den nächsten Kinobesuch, erste TFA Vorstellung auf deutsch. *winke*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • @Huntress Das kann ich im Großen und Ganzen unterschrieben!

      Spoiler anzeigen
      Ich tendiere eher zu der Theorie, dass Rey Lukes Tochter ist, denn warum sonst hat sein Laserschwert sozusagen zu ihr "gesprochen". Oder woher sonst kam ihre Vision über ihre Kindheit, als sie in diesen Keller ging? Ich meinte auch dabei im Hintergrund Han Solos Stimme erkannt zu haben, also war er dabei, als ihre Eltern sie verließen? Wie auch immer, sie gehört auf jeden Fall zur Skywalker/Solo Familie!
      Mir und meinen Begleitern hat der Film super gefallen!
      *tea*
    • Huntress schrieb:

      Nur zur Klarstellung: Das sogenante EU, das Expanded Universe existiert nicht mehr. Es gibt also keine Widersprüche, um die Disney sich Gedanken machen müsste.
      Nach dem neuen Disney Canon hatten Han und Leia keine Zwillinge namen Jacen und Jaina und auch kein drittes Kind namens Anakin. Ebenso hatte Luke nie einen Sohn namens Ben, noch war er mit Mara Jade verheiratet. usw, usw.

      ALLES NIE PASSIERT! Disney hat das komplette EU was ja schon den guten George L. schnuppe war, und nur dazu diente ihn noch etwas reicher zu machen, nach eigener Aussage, gelöscht.
      *lol1* Ja, klar. Das glaube ich gern, dass Disney das für eine prima Idee hält. Dumm nur, dass wir nicht bei den MIB sind und es keine Blitzdings-Geräte gibt *:D* . Insofern kann ich nur sagen, was zuerst war, war nun einmal zuerst, und es wird auch nicht aus den Köpfen der älteren Leser verschwinden. Sprich, ich habe nichts gegen die neue Variante, Episode VII finde ich durchaus spannend und unterhaltsam (auch wenn ich eben einige Kritikpunkte habe) und freue mich auch schon auf die nächste Folge. Allerdings wird auch ein Konzern wie Disney nicht verhindern können, dass sich die neuen Episoden eben an den längst "historischen" Fortsetzungsbänden werden messen lassen müssen, auch wenn man sie im Nachhinein ins Reich der Legenden abstuft. Hier zeigt sich dann eben die Kluft zwischen alten und neuen Fans, genauer zwischen buchlesenden alten und neuen Fans. Und Zahns Fortsetzungs-Dreiteiler war nun einmal etwas raffinierter gestrickt. Aber was soll's, die Filme bieten eben eine Alternativgeschichte, nicht mehr und nicht weniger.