8.14 Trial and Error (Black Dog)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • angelinchains schrieb:


      Ehrlich? Mir isses sowas von egal, wer da ran muss. Ich mach mir da keinen Kopf. SPN läuft immer anders, als man denkt. *:)*


      Exactly that. *thumps* Solange am Ende der Job erledigt ist, es absolut egal wer die Aufgaben bewältigt.

      Schließlich ist es genau das was ich an Supernatural schätze, und wo die Serie zu Höchstform aufläuft, anders sein als die Erwartungen der Zuschauer.
      Dafür braucht es kein Megabudget, sondern lediglich etwas Vorstellungskraft der Schreiberlinge und die Bereitschaft außerhalb der ausgetretenen Wege zu gehen. Sobald Supernatural sich dessen erinnert, und das durchzieht, erhebt sie sich über den Einheitsbrei der Anderen, und das ist gut so.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Ich gehöre ja nicht zu der Fraktion, die sich über die Verteilung der Storylines an die Brüder aufregt, aber wenn es nach dem bisherigen Muster geht, wird Sam wieder die heldenhaften Aktionen starten... Dean ist doch nur der Sidekick *kratz* *;)*
      ... just sayin' :whistling:


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • SydneyB schrieb:

      Ich gehöre ja nicht zu der Fraktion, die sich über die Verteilung der Storylines an die Brüder aufregt, aber wenn es nach dem bisherigen Muster geht, wird Sam wieder die heldenhaften Aktionen starten... Dean ist doch nur der Sidekick *kratz* *;)*
      ... just sayin' :whistling:


      *Hüstel* Und ohne Sidekick wären die meisten "Helden" schon lange in die ewigen Jagdgründe eingeangen.......just sayin' *;)* *:D* Also unterschätzen wir die Rolle eines "Sidekicks" mal grundsätzlich nicht. P.S. Wäre der Sidekick dem Helden nicht mindestens ebenbürtig, hätte er an dessen Seite nichts verloren, er wäre ein Sicherheitsrisiko und keine Hilfe....... *:)*

      Zu den ganzen Deangirls vs. Samgirls.......da erübrigt sich längst jeder Kommentar..... Bekloppte soll man nicht von ihren Wahnvorstellungen abbringen wollen. *lach* *seufz*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Seh ich genauso - mir ist es völlig wurscht, wer die sog. Hauptrolle spielt - ohne Sam wär Dean nix und vice versa. Ich bin mit Deans Rolle bisher sehr zufrieden, die Sidekicks sind eh' immer die interessanteren Charas, siehe Han Solo... *;)*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Oh Mann, das Gejammere ist nicht mehr feierlich. Warum gucken manche Leute noch SPN, wenn sie jede Woche daran rumnörgeln bzw. noch schlimmeres im Äther verbreiten? Wer nimmer will, soll nimmer gucken. Wer meint bessere Ideen zu haben, soll FFs schreiben und dann mal gucken, wie viele lesen. *frust* Wie bescheuert müssen manche sein, sich dermaßen in eine Thematik reinzusteigern, die bloß Fiktion ist. Die Winchesters sind nicht real. SPN war weder als Dean- noch als Sam-Show ausgelegt. Wer nur guckt, weil ihm einer der beiden Hauptdarsteller so gut gefällt, ihm die Serie aber total am Allerwertesten vorbei geht, der möge bitte schweigen und seinen Müll für sich behalten. Die Show würde nie mit nur einem Hauptdarsteller funktionieren. Dann hätte man einen der beiden gleich zu Anfang der Serie gekillt. *seufz*
      LG angelinchains

    • Ich weigere mich, von so ein paar Idioten, "meine" Serie kaputt reden zu lassen. *insert fighting smilie*

      Mittlerweile lese ich Postings bekannter "Hater" einfach nicht mehr, Zeitverschwendung. IMHO posten die ihren Müll nur, weil sie glauben damit Einfluss auf den Verlauf von SPN nehmen zu können.
      *vogelzeigen* *vogelzeigen* *vogelzeigen* Ja klar.
      Die Show nimmt den Weg, den Carver sich ausgedacht hat, und bis jetzt bin ich begeistert, und das ist das wichtigste Kriterium für mich. So.

      *SPN*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Bis jetzt ist die Folge schon mal sehr geil *shock* - hätte ich nicht gedacht. Erinnert mich stark an die ersten zwei Staffeln *thumps* *thumps* *thumps*
      Bis zum Ende geile Folge - ab jetzt bin ich wieder jede Woche mit dabei. Wow... *faint*
      Deans Blick am Ende und die Unterhaltungen der beiden ... Sam hat da schon recht, er will die Höllentore auch schliessen aber überleben und Dean nicht. Wer hat dann da die besseren Chancen? Und die Brillen waren der Hit *lach*

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von black pearl ()

    • Okay, Sam IST wieder derjenige mit einer Mission - aber das ist mir SO wurscht bei so einer tollen, hochemotionalen Folge. Das erste Mal hatte ich schon fast Tränen in den Augen, als Dean sein allererstes eigenes Zimmer einrichtete... komplett mit seiner Lieblings-LP von Zep, einer echt umfangreichen Waffensammlung - und dem Foto von Klein Dean mit seiner Mom... *angst*
      Seine Begeisterung war total rührend.

      Ohne die ganze Folge wiedergeben zu wollen - JC hat uns nicht enttäuscht, er zeigt uns zwei gereifte Brüder, die einander versuchen zu unterstützen. Und Sam... ich liebe seine Ansprache zu Dean, endlich stellt er richtig, was er in "Sex And Violence" verbockt hat und was scheinbar seitdem in Dean gefressen hat - der Vorwurf, schwach zu sein, Sam nur auszubremsen. Endlich weiß er, was er wirklich für seinen kleinen Bruder ist - der beste Jäger, den Sam kennt, besser als er selbst, besser als John. Ich hoffe, das nimmt er sich mal zu Herzen.
      Ich fand es wichtig für Sam als Charakter, dass er Dean das gesagt hat, nach all dem Sch*** zu Anfang dieser season muss er rehabilitiert werden. Aber ehrlich gesagt - ich zumindest hab das alles fast schon vergessen und ihm längst verziehen und ich glaube, Dean auch *gg*

      Wenn's echt so weiter geht, wird diese season zu meiner absoluten Lieblingsstaffel... *thumps*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Man, warum muss man sich immer wegen allem streiten? Es geht mir echt so auf die Nerven. Warum kann man nicht einfach nur diese Serie anschauen und danach in ruhe das mit den anderen Fans ausdiskutieren. Aber nein, es wird ja sofort an der kompletten Serie rumgemeckert und wehe irgendwer hat nicht die selbe Meinung und zack gibts wieder 'nen dicken Streit. *down* Vorallem auf Tumblr zicken sich immer alle nach jeder Folge an.

      Wie auch immer, ich fand die Folge richtig gut, ich bin total begeistert. :) Ich bin so richtig gespannt und freue mich auf die nächste Folge. Egal was jetzt passiert, oder wer jetzt 'wichtiger' in der Serie sein wird, bleibt Supernatural immer noch meine Lieblingsserie, vorallem nach so vielen Jahren lass ich mir das nicht so schnell versauen.
      Love. :love:
      x

    • Ich persönlich fand die Folge wirklich klasse :love:
      Zum einen Dean, der mit der Begeisterung eines kleinen Jungen auf sein eigenes Zimmer reagiert und es liebevoll ausstattet. Oder für sich und Sam etwas zu essen zaubert, was anscheinend so gut schmeckt, daß es Sam trotz des überhasteten Aufbruchs nach Kevins Anruf nicht stehenlassen will. Das war für mich (die ich bekanntermaßen nun nicht der größte Dean-Fan auf Erden bin) einfach nur knuddelwürdig. Und ich gebe zu, Dean hat es endlich wieder mal geschafft, mir einen Kloß im Hals zu verursachen.

      Was ich noch richtig gut fand, waren die brüderlichen "Ansprachen" ... sie haben mir endlich wieder gezeigt, wieviel sie sich gegenseitig bedeuten. So muß das ... einer ist nichts ohne den anderen (schließlich und endlich ergänzen sich die beiden hervorragend) und ich freue mich, daß sie ihren Weg dahin anscheinend wiedergefunden haben ... und hoffe, daß das auch so bleibt und sich nicht wieder irgend etwas oder irgend jemand dazwischen drängt.

      Mir persönlich wäre es auch piepegal gewesen, wer die Aufgaben löst ... ich kann damit leben, daß es nun Sam ist, aber ich hätte auch damit leben können, wenn sie Deans Vorschlag befolgt hätten und einen weiteren Höllenhund gesucht hätten. Solange sich die Brüder gemeinsam ins "Abenteuer" stürzen und sich gegenseitig den Rücken decken, ist das ok. Denn ein bißchen Sorgen hatte ich mir schon gemacht, als Dean so einfach ohne Unterstützung losziehen wollte *angst* ... auch wenn ich seine Beweggründe durchaus verstehen konnte.

      Und zum Thema Gezicke auf Twitter/tumblr bin ich dergleichen Meinung ... wenn den Leuten die Serie nicht mehr paßt, dann sollen sie nicht gucken. Ich bin auch nicht mit allem einverstanden, was die Schreiberlinge so tun, aber ändern werde ich daran eh nichts. Und im Großen und Ganzen haben sie die 8.Staffel bis jetzt super hinbekommen. *:)*