8.17 Goodbye Stranger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @SydneyB: Das hast Du schon richtig verstanden. Ich meine in diesem Fall den Spitznamen "moose" (=Elch, für die im Englischen weniger Bewanderten unter uns), der hier von Jared Padalecki auf Sam Winchester übertragen wurde. So was sorgt zwar kurzzeitig für Lacher unter den Fans, bringt die Serie aber nicht wirklich weiter. Und dabei könnte sie das so dringend brauchen...

    • Ich meine auch dass es so ist wie Sydney sagt. Wollte dazu aber nichts schreiben, da ich das nur mal beiläufig irgendwo mitbekommen habe und mir nicht mehr sicher war
      Liebe Grüße, Tanja
      ">

      Avatar & Sig by angel- Daaaanke für das tolle Set

      Events 2017 / 2018:
      Dystopia / März 2017
      Medieval Fantasy Convention / August 2017
      Lunar Eclipse Reunion / Dezember 2017
      Dystopia 2 - April 2018


    • Auch wenn der Beitrag schon etwas älter bin ich erst jetzt darüber gestolpert und wollte doch eben noch drauf antworten. Die Rede ist von dieser Frage:

      RedDana schrieb:

      Was ich aber gerne wissen möchte: Ich weiß schon was Unicorn heisst. *;)* Aber wieso nennt Meg Cas ausgerechnet Unicorn? Also worauf es anspielt ist mir klar, aber warum das Wort Einhorn?
      Das habe ich mich erst auch gefragt, bis mir der Begriff 'Unicorn' in den letzten Tagen mehrfach durch die Medien um die Ohren gehaun wurde (und nichts davon hatte mit SPN zu tun. Wahrscheinlich bin ich da einfach hellhörig geworden). Ein Einhorn ist ein Symbol für Reinheit und diesem Wesen wird nachgesagt das Böse und schlechte Träume zu vertreiben. Wie ich das auf Meg, Cas und Sam übertrage? Nun, ich seh die Meg/Cas-Sache weniger aus romantischer Perspektive, aber dazu muss ich ein wenig weiter ausholen.

      Das Fandom (zumindest was ich bisher auf TumblR, FB, Twitter und Co. gesehen habe) scheint vollkommen vergessen zu haben, was Meg die letzten Jahre alles angestellt hat und das im bösartigem Sinn (immerhin ist und bleibt sie ein Dämon!). Ohne jetzt zu ausschweifend werden zu wollen sage ich hierzu eine Sache, die mir den Charakter auf ewig unsympathisch gemacht hat: Sie hat die Höllenhunde auf Ellen und Jo gehetzt und ist somit für deren Tod verantwortlich.

      Zurück zur Unicorn-Sache: Meiner Meinung nach hat Meg in den letzten Staffeln eine Wandlung durch gemacht und bereut hier und da einige ihrer Taten. Auch wenn ihre Beweggründe (z.B. mit den Winchesters zusammen zu arbeiten oder auf Cas acht zu geben) meist purer, egoistischer Natur waren, scheint sie hin und wieder 'Buße' zu tun. Ich denke sie ist sich seit längerer Zeit bewusst gewesen nicht mehr wirklich lange unter den Lebenden zu weilen und in Cas sieht sie offenbar genau das Gegenteil von dem, was sie nicht ist und niemals sein kann (Rein, Unschuldig, usw. usw., mal von der Crowley und Leviathan-Sache abgesehen xD). Cas scheint irgendwie das Licht am Ende des Tunnels für sie geworden zu sein und das ist mir vor allem in dem Gespräch zwischen ihr und Sam aufgefallen. Lässt man mal all ihre abfälligen Sprüche in seine Richtung weg und übersetzt die Parallele zwischen Amelia und Cas hat sie im Prinzip eins zu ihm gesagt: 'Amelia war dein Ausweg aus der schmutzigen, bösartigen Hunter-Welt, die Person, die deine Seele hätte von all dem Leiden hätte befreien können' - im Umkehrschluss sein Einhorn. Cas ist ihr 'Einhorn'; also nix mit romantisch, sondern Seelenheil. Die Writer wählen solche Worte, meiner Meinung nach, immer mit Bedacht und da diese Folge das Ende für Meg war, haben sie letztendlich den endgültigen Dreh für den Charakter eingebaut, vor allem, da sie sich am Ende für 'das Gute' geopfert hat --> Road to Redemption.
    • Ich erinnere mich an den Film Legende mit Tom Cruise und Mia Sara. Ein Einhorn erschien auf einer Lichtung und gewährte den jungen Leuten die wundervolle Begegnung mit etwas unsagbar Reinem und Seltenem, und als es von Abgesandten des Teufels getötet wird, stirbt mit ihm die Schönheit der Welt und das Licht. Für Sam war Amelia sein Einhorn, sein Licht und seine Rettung vor der Dunkelheit, für Meg ist das Cas... Allerdings ist das Einhorn nicht echt, nur eine Vision, ein Traum und genau das ist Cas auch für sie - unerreichbar.
      Wenn das nicht romantisch ist, weiß ich's nicht. *seufz*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Ich muss noch mal kurz auf das "Herr der Ringe" Zitat am Ende eingehen. Ich finde ja solche Zitate und Anspielungen prinzipiell cool, aber dass sie dann noch mal mit der Dampframme darauf hinweisen müssen, dass sie gerade eine popkulturelle Anspielung gemacht haben, damit es auch ja jeder merkt, finde ich dann doch etwas albern. Wie so oft, wäre weniger hier mehr gewesen. *bäh*

    • Elwood Blues schrieb:

      Ich muss noch mal kurz auf das "Herr der Ringe" Zitat am Ende eingehen. Ich finde ja solche Zitate und Anspielungen prinzipiell cool, aber dass sie dann noch mal mit der Dampframme darauf hinweisen müssen, dass sie gerade eine popkulturelle Anspielung gemacht haben, damit es auch ja jeder merkt, finde ich dann doch etwas albern. Wie so oft, wäre weniger hier mehr gewesen. *bäh*
      find' ich überhaupt nicht!

      ich kannte das zitat z.b. nicht. ohne erklärung wäre es für mich - als unwissende ;) - ne emotionale szene gewesen: "was hat der dean das schöööön gesagt"!
      durch sam's erklärung, war es zwar immer noch emotional, aber es hat ne humorvollen touch bekommen. und es kommt ja immer drauf an, was die writer in dem moment bezwecken wollen. soll es wirklich NUR emotional sein, sind sie sicherlich in der lage, sich nen eigenen text zu überlegen. durch das herr der ringe zitat und sam's reaktion wird die szene ja erst zu dem, was sie ist

      anderes bsp:
      "no one put's baby in a corner" is jetzt nicht unbedingt witzig. das wird es aber durch sam's "dude, you just quoted a swayze line".
    • Ich hab die Szene als HdR-Fan natürlich sofort erkannt, aber ich fand's witzig und es passte hier hin. Außerdem gehören diese hints seit der allerersten Folge zur SPN - ohne wäre es nicht dasselbe. Zu Anfang hat Sam meist nicht bemerkt, wenn Dean sich aus Film-Klassikern bedient hat, aber mittlerweile hat Dean auf ihn abgefärbt und er erkennt geklaute Zitate. *;)*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • In the crypt scene in episode 8x17,Dean originally was to say "I love you" to Castiel which is actually seen in the season 8 gag reel but it didn’t work out.
      - Source

      Also offenbar fand Jensen, dass es nicht so ganz passend wäre und sagte stattdessen "We're family."
      Find ich ja gut. Ein I love you wäre halt doch irgendwie out of character gewesen. *wasnt*