4.12 A View to Kill

    • 4.12 A View to Kill

      The Vampire Diaries - Episode 4.12 - A View To A Kill - Press Release

      DANGEROUS LIAISONS — When Rebekah (Claire Holt) turns down Klaus’ (Joseph Morgan) plea to stop Kol (Nathaniel Buzolic) and protect Jeremy (Steven R. McQueen), Klaus turns to Stefan (Paul Wesley) for help. After an angry confrontation with her father, Mayor Hopkins (guest star Rick Worthy), over his unconventional approach to ending the violence in Mystic Falls, Bonnie (Kat Graham) has a frightening run-in with Kol, followed by an unexpected visitor. Klaus complicates the already tense feelings between Stefan and Damon (Ian Somerhalder) by revealing a bit of Stefan’s personal life, then surprises Damon by asking for personal advice. Elena (Nina Dobrev) tells Stefan about her dangerous plan for Jeremy, leaving Stefan in a difficult spot. When the high school’s 1980s Decade Dance is cancelled by Mayor Hopkins, Stefan finds a charming way to make it up to a disappointed Rebekah. Brad Turner directed the episode written by Rebecca Sonnenshine (#412).

      Source: CW

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • @Samm: *lol1* bloß nicht zuviel Mitleid zeigen!

      Also ich habe ehrlich nicht damit gerechnet, dass es tatsächlich soweit kommt mit Kol. Aber gut. Er ist jetzt niemand dem ich großartig nachtrauere.
      Mir gefällt daran nur nicht, dass Klaus jetzt wieder (verständlicherweise) auf 180 ist. Denn ihn mag ich. Wenn er jetzt aber alle "umbringt" braucht er sich wirklich keine Chance mehr bei Caroline ausrechnen :rolleyes: *:D*
      Und ich fand es gut, dass Stefan Rebekah nicht gepfählt hat. Das würde ansonsten auch wirklich langsam mal langweilig werden. Die Arme kann schließlich nicht ihr ganzes Leben lang in der Kiste rumliegen, nur weil sie gerade wieder jemanden stört. *;)*
    • @RockBee: Nö, hast schon recht, aber ich mag mochte den Kerl nie besonders, gleich von Anfang an ist der mir tierisch auf den Keks gegangen, sowas soll es ja geben, gelle? Von all den Originals war er mir, zusammen mit Finn sowas von egal, bzw. verhasst! Ich konnte seiner arroganten, psychotischen und brutalen Art nichts abgewinnen! Elijah hatte z.B. trotzallem er ein Original war, bzw. noch ist, fast was von einem Gentleman. Also das ist gar kein Vergleich zu Kol. Klaus muss schon wegen seines breiten, britschen Akzentes blieen und Rebekah tut mir auch irgendwie leid, immer wenn sie gestört hat, kam sie in die Kiste. Nicht nett!
      Naja, ist halt Geschmackssache, ich habe noch so ein paar auf meiner Liste, dafür mögen andere wieder Damon nicht, oder Jeremy, so ist das gut verteilt. *;)* *:D*

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Samm ()

    • @Samm: Ja, da hast du recht! Man kann nicht jeden mögen. Finn hatte ich schon wieder vergessen *:D* Und ich werde garantiert nie zu denjenigen gehören, die Damon nicht mögen. Fand ihn seit seinem ersten Auftritt großartig! *;)* Und Jeremy hat sich auch ordentlich gemacht. Nunja. So ist es halt.
      Joa.. ansonsten bin ich jetzt einfach mal gespannt wie das weitergeht. Besonders mit Klaus.
    • @RockBee: Na ich nehme mal an, Klaus wird wieder einen auf: "einer gegen alle machen". Er fühlt sich sowas von hintergangen, der Blödmann, dabei vergißt er wohl, dass er es ja war, der Jenna umgebracht hat, immerhin die Tante von Elena und Jeremy! Das zählt wohl gar nicht mehr....und schliesslich war es ja wirklich Notwehr, denn sonst hätte Kol Jeremy zum Krüppel gemacht! Ist aber auch alles verzwickt da. *wasnt*

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*
    • Kann da nur zustimmen endlich ist Kol tot. Der ging mir auch so was von auf den Geist. Auch wenn sein Motiv vielleicht doch gsr nicht mal so abwägig war. Aber das merkt man ja immer erst hinterher, wenn das Unglück schon hereingebrochen ist.

      Bonnie find ich hat total ihren Weg verloren. Alles was sie macht ist nach mehr Power zu streben um alle zu retten, aber sie kann nicht alle retten. Ich denke grade deswegen wird sie noch tief fallen. Ihre Dark Magic hat auch schlechte Seiten siehe April.

      Shane trau ich da auch kein bissel über den Weg.

      Stefan und Bekah find ich sind ein tolles Team. Aber ist nur mir so, oder ist Stefan der, der mit am meisten die Sachen so dreht, wie er sie braucht. Er hat seine Alliancen so oft hintergangen und sein Fähnchen in den Wind gedreht, dem trau ich momentan ncht von hier bis da. *ka*

      Btw. was kleines für mein Caroline/Klaus Herzchen war auch dabei :love: Ob Damons Rat aber so hilfreich war?

      Jer mit Elena wieder zusammen in einem Team gefällt mir super. Das macht die Serie aus, ich hoffe das verliert sich nie. Die zwei müssen zusammen halten. *thumps*
      *Icon made by bel_perdente @ livejournal
    • Schwarze Ratte schrieb:



      Shane trau ich da auch kein bissel über den Weg.


      Ich ebenso wenig ... wobei mir der Charakter schon gefällt, aber ich denke, alles was ihn interessiert, ist, seine Familie wiederzubekommen (auch wenn ich das als Motivation nachvollziehen kann). Ich werde das Gefühl nicht los, daß ihn alles andere nicht die Bohne interessiert und die Sache mit der "Vampirismus-Heilung" nur ein Vorwand war, um sich die notwendige Unterstützung für seine Pläne zu sichern.

      Nik (sorry, ich mag den Namen Klaus einfach nicht *:D* ) und Caroline ... ach, ich wußte doch, daß er es am Ende doch nicht fertigbringt, sie sterben zu lassen ... Gott sei Dank! *:)* Ich liebe es einfach, wie Joseph Morgan erst den A... spielen kann, nur um schlußendlich bei Caroline fast dahinzuschmelzen *thumps*

      Ich befürchte momentan, daß aus der "wir werden alle wieder Menschen"-Sache nichts wird ... andererseits, wär das auch sehr seltsam ... wie nennen wir die Serie dann? "We all were Vampires once" Diaries? Neee... muß nun echt nicht sein *:D* Zumal ich glaube, wenn Damon es verweigert, daß vielleicht auch Elena mitzieht ...
    • Hmm ich denke, Damon hat Angst, diesen Cure zu finden, denn wenn Elena wieder human wird, wird sie wieder Stefan lieben, kann ich mir so vorstellen, denn die Liebe zu Stefan war immer da und auch immer stärker als die zu Damon. Das wird wieder hervorkommen und dann steht Damon wieder als der ausrangierte Depp da, der Ärmste. Das war doch bis lang immer so und wer sagt uns denn jetzt auch, dass sie wahre Liebe gegenüber Damon verspürt und es nicht doch an dem Sirebond hängt?
      Nichtsdestotrotz kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Damon zurück in die Humanity will, klar, wenn er dolle neben der Spur war mit seinen Gefühlen in Season 2 + 3 hat er immer mit sich gehadert und wollte wieder human werden, aber ich denke, der Punkt ist inzwischen abgeharkt und er hat sich mit seinem "Badboyimgae" abgefunden und geniesst es auch eine Strecke weit.

      Was mich allerdings bewegt ist, dass Stefan so mit jeder Faser seines Körpers diese Erlösung will, weil dann der Schmerz und die Schuld (was Quatsch ist, denn die bliebt ja!)weggehen. Wenn er das durchzieht und den Cure nimmt, damit auch er erlöst ist, Damon sich aber weiter verweigert, dann wären die Brüder irgendwann getrennt, weil Stefan alt wird und stirbt und Damon als Vampir weiterlebt, das fände ich nun wiederum blöd, weil für mich gehören die zusammen, egal, wie sie gerade zueinanderstehen!

      *and sometimes I feel that I should go and play with the thunder*