8.19 Taxi Driver

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @angelinchains: Ja da hast du auch wieder Recht. Es sieht dort ja alles gleich aus. Nachdem ich jetzt den Teil von der Review gelesen habe, den du gepostet hast... bin ich schon wieder still. *lach1*
      Aber Plotholes hatten wir ja schon öfters (gewaltige). Nur hier holen die Dialoge, die Charaktere, die Stimmung und die übergeordnete Storyline einiges raus, sodass es zwar schon stört, man eher gewillt ist, darüber hinwegzusehen. Bir mir halt so. *;)*
    • angelinchains schrieb:

      *kratz* Da haben sich die Macher so einiges zurecht geschustert, damit es auch passt. *seufz*


      Das dachte ich mir beim Anschauen der Folge auch. *seufz* Diese ganzen Plotholes und Ungereimtheiten die in der Folge sehr deutlich sichtbar werden, hat wirklich keiner bemerkt? Autsch.
      Warum wurde der "not looking Sam" plot dann nochmal ausgewalzt? Damit das Sam Bashing wieder losgeht? *kratz*

      Entweder ist das so und juckt keinen der Verantwortlichen, was bedauerlich wäre, oder es steckt eine Art von größerem Plan dahinter?
      So wie damals als Dean den Deal abschloß um Sam zu retten, der ihn in die Hölle beförderte, wo er durch Folter soweit gerbracht wurde selbst zu foltern und damit die von den Engeln um Zac and Raphael "gewünschte" Apokalypse kickzustarten, die von diesen wiederrum genutzt wurde um den Machtkampf um die Vorherschafft im Himmel in Gottes Abwesenheit zu gewinnen. *kratz*

      Ist das diesmal ähnlich, und darum passt das alles vordergründig so perfekt zusammen (der abtrünnige Reaper ist leicht zu finden, Sam findet realtiv leicht den Weg von Purgatory nach Hell, Bobby ist zuuuuufällig in einem wenig bewachten Teil der Hölle, augenscheinlich, Crowley tötet Sam und Dean wieder nicht, obwohl er zum 1000. Mal die perfekte Gelegenheit hat usw.)
      Weil jemand im Hintergrund Sam und Dean wie Schachfiguren bewegt, in dem er/sie die Ereignisse manipuliert zu einem Endgame, neben dem Tafelproblem, das wir momentan noch nicht erkennen können? *seufz*

      Werden wir sehen, hoffen wir einfach das Beste, ein paar unerwartete Wendungen wären mal wieder fällig. *;)*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Huntress ()

    • Also aufgefallen ist mir schon einiges ... so z.B. ... wenn es so einfach ist, sich von einem Reaper ins Fegefeuer bringen zu lassen, daß das sogar ein "einfacher" Kreuzungsdämon weiß, warum hat das Crowley nicht gewußt und wie bekloppt mit Cass in der 6. das Teil gesucht? Und hätte es dann Cass nicht erst recht wissen müssen?

      Ja, warum haben Bobby und Sam über das "agreement mit Dean" gesprochen, aber wieder mal hat man nicht wirklich ne Antwort von Sam erhalten, wenn sie es eh nicht ändern werden, sondern es dabei bleibt, daß Sam nicht gesucht hat? Warum das so oft erwähnen? Nur um es auch ja nicht zu vergessen, daß der "Kleine" anscheinend nichts getan hat? Danke, das vergess ich ganz sicher nicht *angry*

      Und ich kann mir zwar vorstellen, daß es verschiedene Ecken in der Hölle gibt, die vielleicht auch unterschiedlich bewacht sind, aber ausgerechnet bei Bobby, der ja offensichtlich da unten saß, weil Crowley es so wollte, soll es so einfach sein, hinzukommen? Bitte .... *;)*
    • o m g *faint*
      sam: what!? bobby..it's sam!
      bobby: yeah, and i'm elvis. move your ass! *lol1*
      i was soooo happy to see jim again. that was ep highlight for me. spn is not the same w/o him...i miss him and his humour. *cry*

      i am a bit confused too coz i am not sure what to think abt sam and his way to bobby. did they make all that looks easy because they simple wanted that way...as in 'it's episode 19 and we don't have enough time so let's make it easy and short' or they did it easy coz there is something bigger behind the whole story, like, crowley? he also asked when sam will be back from the hell and tadaaa once sam is back he is there too...and naomi too. coincidence? she is desperate because she can't find cas. *bääääh*

      scene with benny and dean..i think my heart stopped beating. ty's eyes where he said 'hey, he is your brother'. *tissueplease*

      damn good episode..
      ">
    • Vielleicht wollte Crowley auch das Bobby gerettet wird, weil er insgeheim mit Naomi zusammenarbeitet. Und die Konfrontation um Bobbys Seele war nur gespielt. Crowley hat vielleicht ein größeres Ziel und um das du erreichen, war er vielleicht bereit, seine Rache oder was auch immer er mit Bobby hatte, aufzugeben für das große Ganze. Wir wissen schließlich nicht was Crowley/Naomi in dieser Höhle oder was das war gemacht/gesprochen haben nachdem die Kamera weg war. Vielleicht spielen sie guter Cop - böser Cop mit den Winchesters. Und damit Naomi Bobby quasi retten konnte hat sich Crowley in der Hölle nicht so bemüht Sam aufzuhalten. Ein bißchen was musste er tun damit es nicht so auffällt aber er musste auch sicherstellen, dass Sam es schafft.

      Ein bisschen viel vielleicht aber ist ja auch nur so eine Theorie... *lach* *seufz*
    • Puh ja die Folge war mal wieder klasse. Und man merkte vieleicht schon ein wenig das es Richtung Finale geht. Sind ja nur noch unglaubliche 3 Folgen. Viel schnell doch die Staffel fast rum ist.

      Mich hat das mit dem Fegefeuer auch etwas gestört aber mehr von der Hölle. Hab da auch mehr erwartet. Aber naja, man kann nicht alles haben. irgendwie muss man ja alles in 43min rein quetschen. Und schön das Bobby mal wieder zu sehen war. *:)*
    • cheeky schrieb:

      Puh ja die Folge war mal wieder klasse. Und man merkte vieleicht schon ein wenig das es Richtung Finale geht. Sind ja nur noch unglaubliche 3 Folgen. Viel schnell doch die Staffel fast rum ist.


      Noch 4 Folgen - die Staffel hat 23 *;)*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • SydneyB schrieb:

      Ich freu mich darüber, dass Bobby letztendlich dort gelandet ist, wo er hingehört - im 'Penthouse' *gg*
      Ich fand die Benny-Dean-Szene toll, emotional und dramatisch. Ich bin traurig, dass Benny sterben musste - allerdings ist er als Vampir eh' nicht wirklich am Leben und er fühlt sich im Purgatory nach eigener Aussage viel mehr zuhause als in der realen Welt, in der er allein und weder von Vampiren noch Menschen akzeptiert ist.

      Ich fand das trotzdem ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Auch im Purgatory ist Benny ja alles andere als akzeptiert, da will ihm ja auch jeder sofort ans Leder. Und auch wenn er recht gut mit dem Obsidianmesser umgehen kann - er wirkte zu keiner Zeit wie ein Berserker, der von einem nie endenden Kampf träumt.

    • Elwood Blues schrieb:

      Ich fand das trotzdem ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Auch im Purgatory ist Benny ja alles andere als akzeptiert, da will ihm ja auch jeder sofort ans Leder. Und auch wenn er recht gut mit dem Obsidianmesser umgehen kann - er wirkte zu keiner Zeit wie ein Berserker, der von einem nie endenden Kampf träumt.
      Vielleicht sah sein Plan nicht so aus ins Fegefeuer zu kommen und dort weiter zu "leben", sondern dort alles komplett zu beenden (= im Fegefeuer getötet zu werden in der Hoffnung, dass damit alles vorbei ist), da er sich nirgends zugehörig fühlt.

      Signatur von angel - vielen Dank!!!
    • Leonie schrieb:

      Elwood Blues schrieb:

      Ich fand das trotzdem ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Auch im Purgatory ist Benny ja alles andere als akzeptiert, da will ihm ja auch jeder sofort ans Leder. Und auch wenn er recht gut mit dem Obsidianmesser umgehen kann - er wirkte zu keiner Zeit wie ein Berserker, der von einem nie endenden Kampf träumt.
      Vielleicht sah sein Plan nicht so aus ins Fegefeuer zu kommen und dort weiter zu "leben", sondern dort alles komplett zu beenden (= im Fegefeuer getötet zu werden in der Hoffnung, dass damit alles vorbei ist), da er sich nirgends zugehörig fühlt.


      Im Fegefeuer kann Benny nicht sterben, da er nicht körperlich ist, im Gegensatz zu Dean seinerzeit. Die Monster, die dort getötet werden, 'sterben' und kommen wieder, kämpfen, töten und werden getötet dort auf ewig. Dafür, dass es dort vor Monstern nur so wimmeln müsste, sah dieses Wäldchen ziemlich unbelebt aus *gg*

      Ich glaube trotzdem, dass Benny, der in der Zeit seiner Existenz länger im Purgatory lebte, als in der 'normalen' Welt, sich dort heimischer fühlt und weniger wie ein Freal, als in einer Welt, die er nach allem technischen Fortschritt kaum versteht und in der er ständig auf der Hut vor Entdeckung sein und gleichzeitig ganz allein, ohne irgendeine Bezugsperson, gegen seine Blutsucht ankämpfen muss. Zumindest dieses Problem hat er im Purgatory nicht...


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!