6.01 Exile On Main Street

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @metalamazon:
      Ja finde ich auch. Grandpa wäre sicher ein großartiger Gegenspieler. Allein den Schauspieler mag ich und er würde da wie YED eine gute Performance abliefern. Nach der Szene mit dem Djinn Mädel bin ich eh skeptisch was ihn betrifft. Er wurde von "oben" zurückgeschickt, na wer weiß ob er einen kleinen oder großen Untermieter mitgebracht hat.
      Frage mich nun aber doch, ob er nun diese "John"-Rolle aus der ersten Staffel übernimmt? So ab und an die Nase der Jungs auf einen Fall zu stoßen, welche sich "gehorsam" darum kümmern und zur Stelle sind. In der ersten Staffel ist es Dean der springt wenn John es verlangt und nun mal sehen wie es mit Sam und Opa Campell wird. Immerhin haben sie ja in den ganzen Sommerspoilern verlauten lassen, dass die Jungs sozusagen die Rollen tauschen.
      Doch erstmal abwarten und einen Kaffee trinken, sonst raucht mein Kopf am Ende noch vor lauter Theoriespinnerei :)
    • Ich bin n bisschen verwirrt und weiß noch nicht, ob ich das gut finden soll...
      War ungefähr so hin und her gerissen wie Dean, ob er Sam jetzt knuddeln oder schlagen soll...


      Es ist so anders.... Lisa, der ich bisher ja immer skeptisch gegenüber gestanden habe, fand ich gut und überzeugend. Sie ist intelligent, sie ist ehrlich und sie liebt Dean und Ben. Apropos Ben: MEHR!!! Hallo? Wo war Ben? Ben, der für Dean der alte Sam war/ist. Außerdem versteht Lisa Dean und lässt ihn jagen, wenn er glaubt, dass er es muss, ohne zu urteilen. STARK!


      Den Anfang fand ich super, wo man alles, was Dean jetzt macht, mit seinen Erinnerungen an Sam verknüpft hat. Dass alles, was Dean macht, ihn an Sam erinnert - das ist irgendwie traurig, und macht Deans Leiden, wenn er an Sam und damals denkt, nur noch größer (und für mich anfassbarer :P )


      Dass Dean so schnell vom Arbeiter zum Jäger umschalten konnte, lässt mich überlegen, wie wohl und Zuhause er sich wirklich fühlt in seinem momentanen Leben.


      Und Sam?? Puuuuh - so kalt wie ein Grab. Ich meine ok, er war in der Hölle, er jagt, er dachte er tut das beste für Dean. Aber er fühlt nicht mehr mit anderen Leuten? Spoiler haben ja schon klar werden lassen, dass Sam anders ist, aber dass er kein Mitgefühl mehr hat, finde ich schon ein bisschen krass. Das war sonst immer eine von Sams ganz großen Stärken.


      Und das ist das, was diese Folge für mich ein bisschen määäääh machte. Ich verstehe es, dass sich die Charaktere ändern, aber für mich war das ganze irgendwie out of character. <s>Auch</s> Vor allem die Beziehung der Brüder. So kalt. =(
      Auch das ganze Grandpa is back. Und diese komischen Verwandten. Was soll man davon halten. „They are family“ sagte Sam. Aber das sind sie soch irgendwie nur aufm Papier. DEAN is family.


      Der Fall war auch irgendwie nur so Alibi, oder? Aber auffällig fand ich, dass anscheinend nun die Monster auf der Jagd sind. „That was for our father you son of a bitch“. Das kennen wir doch irgendwoher, oder? Apropos: YED war doch gar nicht so schlimm, wie ich mir das vorgestellt hatte!!! War gut, um Deans Ängste aufzuzeigen, auch wenn das nichts neues war...


      Ich schätze, was ich brauche, ist die Dynamik zwischen den Brüdern! Und zwar wirklich Dynamik und nicht das, was auch immer das war, was uns heute gezeigt wurde...
    • Ich habe nie etwas von der 6ten Staffel Supernatural gehalten. Das Ende von 5 hätte das Ende bleiben sollen. Sam und Dean retten die Menschheit, ein Bruder muss sterben, einer kann leben. Diese erste Folge hat mich nun gar nicht geflasht. Das einzige was mich ein Lächeln auf die Lippen zauberte war Dean (oder doch eher Jensen? ;) als Familienvater. Vorallem als er in Jogginghose und diesem weissen shirt. Gott war der Jensen da sexy.... *love*

      Aber ansonsten war da wirklich nichts was mich begeistern konnte. Ich fand diese ganze konstellation der Familie ziemlich doof und übertrieben und die Story verwirrend. Da kommt Sam (oder was auch immer) zurück und bringt die ganze Familie von Mary mit? WTF? Sam war in der Hölle, kommt zurück, will nicht darüber reden, ein Bruder ist sauer der andere total emotionslos...hatten wir das nicht schon mal? Sam war ja schon seit der 4ten Episode der "idiot" geht das jetzt die ganze 6te Staffel auch so weiter?! Find ich nicht cool, nicht wirklich. :(

      Naja mal sehen wie es nun weitergeht. :)

      If I had wings and could fly, I would still walk with you
    • hihi..."neue Charaktere zum sterben lassen" ;) gefällt mir. Ich find die auch alle irgendwie komisch, die Campbells.

      @MissMcLean: Ich find,es ist jetzt einfach ein neues SPNkapitel.das kann man nich mit den anderen vergleichen.

      ich fand die folge gut und hab mich gefreut so viel dean/lisa zu sehen :love:

    • angelinchains schrieb:

      Geschmäcker sind halt verschieden. Ich hab die Folge noch nicht gesehen, kann auch deswegen keinen Senf dazu abgeben. Aber ich finde es schon , dass hier jeder seine Meinung hat und sich auch so seine Gedanken macht. Macht Laune auf die Folge. Wär schlimm wenn wir alle im Einheitsbrei denken würden.


      Genau deswegen liebe ich das Forum hier...freie Meinungsäusserung und kein Maulkorb für die User wie in manch anderen Foren. :D


      DeanGirl schrieb:

      @MissMcLean: Ich find,es ist jetzt einfach ein neues SPNkapitel.das kann man nich mit den anderen vergleichen.


      Wenn dir die Folge gefallen hat ist es ok. Ich bin halt jemand der nicht jede SPN Folge ohne wenn und aber toll findet. Und einmal Hölle und zurück für jeden Bruder ist für mich irgendwie alter Schinken. Aber wie gesagt jedem seine eigene Meinung. ;)

      Ich freu mich aber sehr auf die Folge wenn Sam erzählt was er so erlebt hat dort unten. Ich denke, ach nein ich hoffe und glaube dass seine Zeit dort um einiges härter war als die von Dean. :)

      If I had wings and could fly, I would still walk with you
    • hm, also ich hab die Folge gesehen und... hm naja so genau will ich mir noch nicht ein Bild machen. Keine AHnung. sie war nicht schlecht. Ganz und gar nicht.,.. es geht nur in eine andere Richtung als erwartet.

      So und was mich wieder mal richtig stört aber das war schon in S5 so: Sam muss auch in die Hölle und oh er hats ja so viel schlimmer. Ähm, jaaaa. Nein finde und fand ich nie ne gute Idee. Das war Deans Ding! Sein Höllentrip seine Erfahrung. und ich könnt mit mir reden lassen aber nein Bei Sam muss es natürlich gleich tausendmal schlimmer sein, Sam krachselt sich am liebsten gleich noch mit Bloßen händen nach oben. Durch die vebogenen Gitterstäbe. *eyesroll* (ok das letztere vielleicht übertrieben aber ihr wisst wie ichs meine ;) ) So und dann. Wo wurde jemals erwähnt das es in Luzifers Gefängnis qualen gibt? Es ist ein bisschen heiß dort unten und vielleicht etwas eng ja schön kann ja dennoch "gemütlich" sein. Also Sam hat so viel mehr erlitten als Dean und schafft es soooo viel besser damit klar zukommen... Scheißidee. Für mich persönlich.

      So ebenso denke ich das Sam nur ganz kurz unten war. in seiner Wahrnehmung vielleicht nen paar Tage oder ne Woche. Höchstens!

      Das Sam so kalt ist... hm, vielleicht Luzifer? Wie wir im Finale gesehen haben ist der gute ja eher frostig veranlagt und wer weiß ob das bei der besessenheit auch nicht Sam leicht unterkühlt hat.

      Naja ok ich war ja nie so Sammy fan(Staffel 2-4 fand ich ihn sehr gut aber naja so ab der fünften net so pralle, (vierte deswegen weil corrupted!Sammy mal was neues war zu sehen und weil es mit die besten und heftigsten Szenen ausgelöst hat zwischen den Brüdern... allein wo Dean seine Kräfte entdeckt hat und so ausgeflippt war im Motelzimmer: Gänsehaut . ^^ naja ich schweif ab)

      So Opa, ich mag den Opa nicht. also keine Ahnung kann mich nicht anfreunden mit ihm... muss wohl noch warm werden. Die anderen Campbells dagegen? Ja find ich ok. Schlechter Dean ersatz aber eigenständig mag ich sie ^^.

      So Sams "Power- Car" Well *mir ein grinsen verkneif* Ich hasse es. Sieht zwar nicht schlecht aus aber in Supernatural ist nur Platz für ein Muscle Car! Ich glaub Sam hat mich selten so zur weißglut getrieben zuvor wie in der Szene wo er meinte die Impala sei zu alt und rostig er hat etwas neues was besser zu ihm passt. (und das tut mir jetzt leid für Jared... denn ihn mag ich echt gerne aber: Right then: I wanted to hit Sam in his puffy face sooooo bad!)
      Ich mein denkt man drüber nach kann man ja auch "vermuten" das er damit Dean meinte: zu alt, hab was neues(campbells) und neues passt besser.

      Spoiler anzeigen
      So aber wegen Sams Auto... ich bin nicht sauer auf ie Schreiber... denn ich weiß das es nicht lange da ist. Und ich freu mich schon auf die Szene wenn Cas Sams neues glänzendes Powercar zerstört. Und genau deswegen könnt ich den kleinen Engel echt abknuddeln... und naja hey noch nen grund für mich Dean/Cas zu shippern ^^ (den cas hat das bestimmt auch für Dean gemacht ^^)
      Naja darauf freue ich mich schon.

    • Wenn dir die Folge gefallen hat ist es ok. Ich bin halt jemand der nicht jede SPN Folge ohne wenn und aber toll findet. Und einmal Hölle und zurück für jeden Bruder ist für mich irgendwie alter Schinken. Aber wie gesagt jedem seine eigene Meinung. ;)


      Andere Meinungen find ich super und freue mich persönlich immer Einblick in eine andere Sichtweise zu finden, welche meine eigenen von der Jensen Sonne doch oft verblendeten Gedanken mal durchrütteln.
      Nur so beibehalten!

      Mir wäre es, wenn ich ehrlich bin, auch viel lieber gewesen, wenn Sam nicht die Hölle besucht hätte. Warum? Nun wie Phönix über mir schon so schön sagte war es Deans Ding, und ich finde es ungünstig beide Brüder immer das Gleiche erleben zu lassen, wobei einer aber trotzallem immer schlimmer dran ist. Es schürt unter anderem auch wieder die Samgirl / Deangirl Diskussionen, wer es nun weshalb auch immer schwerer hatte und wer warum auch immer besser damit zurecht kommt oder nicht.
      Ich liebe beide Jungs und versprüre bei so etwas dann immer ein ungutes Gefühl in der Magengegend, wohl wissend das am Ende sich einer der beiden wieder unwohl fühlt.

      Beispiel: Es wird in den nächsten Folgen bekannt wie schwer Sam es hatte in der Hölle. Was wird Dean dann wohl denken/tun? Seine eigenen 30 Jahre Folter werden dann unwichtig, eine Nebensache, und er macht sich selbst am Ende wieder nur Vorwürfe Sam überhaupt gestattet zu haben in den Käfig mit Luzifer zu springen.
      In meinen Augen ist aber keiner der beiden Höllentrips "weniger wert". Sam hatte im Käfig mit zwei "extrem streitsüchtigen Brüdern" eine schlimme Zeit, welche wohl recht intensiv aber dafür zum Glück kurz war. Dean hatte es vieleicht nicht so intensiv und in geballter Form wie Sam, jedoch auf Jahre gestreckt sicher nicht weniger zu leiden. Beide in meinen Augen gleich, aber die Autoren werden es so wohl nicht rüberbringen... *angst*

      Ich brauch einen Chick-Flick Fix... sofort *cry*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nalynn ()

    • Also, ich gebe auch mal meinen Senf dazu. Ich habe jetzt alle Meinungen zur Folge durchgelesen und bin echt begeistert. So viele Meinungen und Vermutungen zu lesen - hochinteressant.

      Ich persönlich fande den Staffelauftakt jetzt nicht so den Hammer. Was ich total schön fande und was mein Herz weich werden lies, war Dean als Familienvater. Hat mir Spaß gemacht ihn so zu sehen.
      Als dann Sam ins Spiel kam, dachte ich mir ich habe ein Dejavu. Es hat mich einfach zu stark an den Auftakt der 4. Staffel erinnert, als Dean aus der Hölle kam. Nur, dass das Verhalten der Beiden einfach jetzt kühler war.
      Ich bin ja eig. ein totaler Sam/Jared-Fan. Aber so mag ich Sam mal gleich gar nicht. Schön und gut, wenn er sich verändern tut. Aber so kalt. Was ich mir halt noch erklären könnte, wäre, dass Sam, wie er es selbst sagt, dass er nicht mehr daran denken möchte, wie er in dem Käfig war und einfach froh ist, wieder hier zu sein. (Sinngemäß). Vielleicht ist es nur eine Schutzmauer und die bricht dann hoffentlich bald. Familie Campbell finde ich einfach nur irgendwie doof. Sorry, aber für mich haben die (noch) keinen Sinn. Vielleicht wirds noch?
      Ben und Lisa - Lisa ist mir sehr sympathisch und ich finde sie passt echt gut zu Dean und Ben - ich glaube er ist wirklich froh, Dean als Ersatzpapa gefunden zu haben.
      Die Folge war dann im Gesamten für mich zwischendrin auch einfach zu undurchsichtig und verwirrend und zu schnelllebig.
      Das Ende war - obwohl sie jetzt nicht zusammen sind - gut. Ich finde es besser, wenn sie erst nochmal getrennte Wege gehen.
      So, jetzt bin ich einfach gespannt auf die nächste Folge.

      Achja, der Impala hat mir auch sehr gefehlt *snief* *imp*
    • Ich habe die Folge gesehen und weiß nicht ganz genau was ich davon halte *g* Liegt aber auch daran das ich keinen blassen schimmer habe wohin der Pfad der 6 Staffel mich bringt. Bei den anderen wußte man immer ungefähr was einen am Ende der Staffel erwartet, aber diesmal... nüx.

      Aber ich habe jetzt eine Frage und ich war mir nicht sicher wo die reingehört, weil es mit SPN an sich zu tun hat und nicht mit einer bestimmten Staffel. Aber, kann mir mal bitte einer eine Frage beantworten

      Mary hang unter der Decke hatte einen blutenden Unterbauch oder Unterleib und ging in Flammen auf.
      Jessy hang unter der Decke hatte einen blutenden Unterbauch oder Unterleib und ging in Flammen auf.
      Dean träumt hier das (ich verdräng immer ihren Namen) unter der Decke hängt mit blutendem Unterbauch oder Unterleib und in Flammen aufgeht.
      Warum bluten die Frauen? Ich könnte es verstehen wenn es um ungeborene Kinder gehen würde, aber die Kids sind bereits da bzw. es geht wie bei Jessy nicht um Kinder. Warum dieses bluten? Das hab ich bei Mary schon nicht verstanden. Der Yed hat sie nicht erstochen oder sowas. Ich weiß ich komme auf seltsame Fragen und ich bin mir sicher, dass es nicht wichtig für die Serie ist, aber es beschäftigt mich schon die ganze Zeit, also hat jemand eine Idee oder eine Theorie oder weiß die Antwort und ich habe sie bisher nur verpasst?
    • Mir hat die Folge gefallen, auch wenn sie sich sehr ungewohnt angefühlt hat. Ich hatte mir am Freitag die 5x22 nochmal angeguckt, so als Einstimmung, und der Unterschied ist schon ziemlich groß.

      Am meisten trifft das wohl auf Sam zu. Die meiste Zeit dachte ich "Wer bist du und was hast du mit Sam gemacht?" Als ob da auf einmal ein Fremder auftaucht. Und der war mir sehr unsympathisch. Ich hoffe wirklich, daß im Laufe der Staffel der alte Sam nach und nach zurückkommt.

      Dean hat sich auch verändert, aber es ist immernoch Dean, nur von einer neuen/anderen Seite. Und den Anfang, in dem die Szenen aus seinem neuen und alten Leben zusammengeschnitten waren, fand ich wirklich gut.

      Daß Sam schon seit einem Jahr zurück ist und niemand Dean etwas davon gesagt hat, fand ich - gelinde gesagt - mies. Und das Argument, daß er ja endlich ein normales Leben gefunden hat und sie das nicht kaputt machen wollten, zählt auch nur bedingt. Erstens mal kann sich doch jeder von den Beteiligten denken, daß dieses Leben ganz sicher nicht für immer halten wird, weil irgendwann immer wieder irgendetwas dazwischen kommen wird und zweitens haben sie Dean so ja nichtmal die Wahl gelassen, sich für das eine oder das andere zu entscheiden. Nee, finde ich gar nicht gut. :evil:

      Die Sache mit Yellow Eyes war gut gelöst, ich hatte mich schon die ganze Zeit gefragt, wie/warum der jetzt wieder auftaucht. War ja eindeutig tot (wobei das ja bei SPN auch wieder nicht viel heißt :D)

      Die Szene, in der Sam Dean rettet, hat echt gefehlt, der Sprung da war viel zu abrupt. Und die Campbells sind mir grundsätzlich suspekt, vor allem scheinen sie ja auch ihr eigenes Süppchen zu kochen, sie wollten ja nicht, daß Sam und Dean etwas davon mitkriegen, daß sie den Djinn gefangen haben. *kratz*

      Hm, ich bin echt gespannt, was in dieser Staffel der übergreifende Story Arc wird, da gab's ja diesmal gar keine Hinweise, in den letzten Staffelauftakten bekam man da ja doch schon eine Ahnung.

      Und das neue Intro mit dem Schriftzug gefällt mir echt gut. Sah nach Eis aus ... das hat doch bestimmt auch was zu bedeuten.

      Eins hat die Folge auf jeden Fall geschafft ... ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht. *ja*
    • Ich hab die Folge zwar schon zweimal angesehen aber noch kein Kommentar dazu gegeben. Nicht böse sein, wenn ich eure Beiträge jetzt nicht alle gelesen habe. Ich bin in moment zu faul zum lesen *gg*

      Ich hatte immer Angst was noch so kommen mag nach der sogenannten großen
      Knall in Season Finale der 5 Staffel. Grundsätzlich ist ja alles
      erzählt. Guck mir die neue Folge an und hatte dann auch das Gefühl das
      irgendwie alles gezwungen war. Aber gut, ich lass mich überraschen was
      noch so kommen mag. So einfach gebe ich die Serie nicht auf. Ich fand die Folge daher eher mittelmäßig.

      Schade und SPN war mal einer meiner Lieblingsfolgen. Ob ich es heute noch so nenne kann? Auf alle fälle muss was passieren, damit ich wieder hin und weg bin. Das hat auch bei einer anderen Serie geklappt die ich fast aufgegeben hätte.
    • @kissa: das mit dem Bauchbluten ist eventuell deshalb so gemacht worden um einen möglichst großen Effekt zu erzielen. Wenn ich mir selbst raussuchen könnte, wo ich ne Fleischwunde möchte - dann garantiert nie am Bauch. Hängt viielleicht auch mit meinem zwei Kaiserschnitten zusammen - aber allein der Anblick einer Frau an der Decke, die aus dem Bauch blutet: entsetzlich.

      ich entschuldige mich hiermit schon mal für alle Tippfehler - das Forum ist soooo langsam, da kann man einfach nix geschwind verbessern, da dauert einfach zu lang, sorry!

      ich hab jetzt schon einige reviews gelesen und das größte Problem dieser Folge ist einfach, dass sich alles verändert hat, und man sowohl alles mögliche in möglichst kurzen Sätzen reinpacken muss - oder durch die Montage - und dann noch so viele Fragen aufwerfen muss, damit wir auch alle schön brav nächste Woche wieder gucken. Natürlich fehlen mir Dean's Sprüche, der Impala, der Humor, der alte Sam und auch wenn ich es nicht wahrhaben will fehlt mir auch Cas! Aber so ist das halt nach deer Apokalypse, da kann man nicht gleich wieder wie in Staffel 1 weitermachen. .

      So und jetzt mach ich mir mal keine Freunde und es hat auch nix mit den Leuten hier im Forum zu tun, aber so langsam treff ich immer wieder "Fans", die die Serie nur noch gucken, um sich tierisch darüber aufzuregen und lautstark überall rumproleten, was sie alles Scheiße finden und das ist meistens einfach alles. Das mag ich nicht - das vermiest mir total die Freude an der Serie. X( Kritik ist ja ok - aber wenn es nur noch negative ist, dann guckt halt nicht mehr zu!
    • Ähm sorry, ich weiß jetzt nicht was du meinst Rise ... Es gibt halt Leute, die die Serie net mehr so toll finden, wie am Anfang. Und ehrlich Meinungen sind allemal besser, als unehrliche. Wäre ja kein Diskussionforum, wenn alle hier der gleichen Meinung wäre. Und so richtig "scheiße" hat sich hier niemand darüber geäußert. Ist halt so. Geschmäcker sind verschieden. Die Leute gucken gerade deswegen noch, weil ihnen was an der Serie liegt und sie hoffen, sie nimmt vielleicht nochmal die lang ersehnte Wendung. Ist ja kein Angriff gegen irgendwelche Personen. Man kann Dinge auch zu persönlich nehmen. Es guckt hier sicher niemand NUR um sich tierisch darüber aufzuregen. ;)

      Was die Geschwindigkeit des Forums anbelangt, liegt das wohl an deiner I-Net Verbindung und nicht an uns.
      LG angelinchains

    • So habs heute mittag auch endlich geschafft die Folge zu sehen, war so aufgeregt und hatte extra nicht gespoilert! *stolzaufmichbin*
      Aber bin doch eher enttäuscht... X( *angry*
      Hätte mir eine bessere Erklärung für Sam`s Wiederauferstehung erwartet, irgendwie war das so nichts sagend! Aber eine Episode ist auch sehr kurz...Was ich von der neuen Sipschaft halten soll??? Also Grandpa ist definitiv nicht ganz so lieb wie er tut, frag mich wer da die Fäden in der Hand hält?! *luzi *engel*
      Und die Vetter? Oh mein Gott Corin Nemec ( Parker Lewis) ist der gruselig ... hoffe der ist bald weg! *tschö*
      Find es gut das Dean erstmal bei Lisa bleiben will, natürlich wissen wir alle dass es nur eine Frage der Zeit ist bis er wieder ganz der Jäger ist, aber vorerst gehört er zu ihr! Sam ist ja auch sehr spooksig ( schreibt man das so???) ISt das auch wirklich Sam? Vielleicht hat ihn die Höllenerfahrung auch so entfremdet...
      Mal sehen wie es weiter geht, erwarte aber definitiv mehr !
    • Ich denke, nach einer Folge kann man noch net viel sagen. Ist so wie beim ersten Kapitel eines Buches. Es wird wohl einige Folgen brauchen, um alles in Schwung zu bringen. Und ja, ich stimm dir zu, 40 Minis sind nicht viel. Früher gab es doch bei den Serien bei den Season Opener und der letzten Epi immer Doppelfolgen. Das hat sich anscheinend komplett aufgehört. Deshalb bin ich auch gewillt noch ne Woche zu warten und mir dann Folge 1 und 2 auf einmal anzugucken. Betreffend Sam meintest du sicher SPOOKY ;) Also harren wir alle mal erst der Dinge, die da kommen. Vielleicht sollte man generell aufhören immer wieder mit den Anfängen von Supernatural nen Vergleich zu ziehen. Okay, ich weiß, hat sich eingebrannt. Trotzdem. Ich warte, wie sich die Storyline entwickelt. Nach bloß 40 Minis kann man echt noch nichts sagen und diverse Plotholes sind uns auch nix neues. :rolleyes:
      LG angelinchains