9.15 Thinman

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • via SpoilerTV

      THE GHOSTFACERS RETURN — A teenage girl (guest star Ali Webb) is killed and the final selfie she took before the attack shows a ghostly figure in the background. Looking for something to keep them busy, Dean (Jensen Ackles) and Sam (Jared Padalecki) head to Washington to find the ghost. While the two interview the girl’s mother, Betty (guest star Maria Marlow), they are surprised when she starts talking about cold spots and fritzing. When they ask her about bringing up paranormal signs, Betty replies that the “supernaturalists” who called earlier brought it up. Enter Harry (guest star Ryan Moss) and Ed (guest star A.J. Buckley), the famous supernaturalists. Jeannot Szwarc directed the episode written by Jenny Klein source: the CW

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von angelinchains ()

    • Oooooh "Thinman", das wird doch nicht etwa weitläufig mir meiner Lieblingsscrewball / Detektivfilmreihe "The Thin Man" :love: , basierend auf dem Roman von Dashiell Hammett, zu tun haben?
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • *frust* Die Ghostfacers......mußte das wirklich sein? Hmpf. Naja, vielleicht sind die nicht mehr ganz so trottelig drauf.....die Hoffnung stirbt zuletzt.
      BTW, schon wieder eine Filler-Episode? *seufz*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • ich hoffe ich bin nicht die einzige die es mega unnötig finden das Hanni und Nanni da wieder auftauchen *frust*
      Da hatte ich gehofft letzte Woche mal ne Reaktion von Dean zu sehen wegen Sam´s Worten vor der Pause aber neiiin.
      Ich bete ja das , trotz der Ghostfacers, irgendwas mal wieder zustande kommt bei den Brüdern. So ein winzig kleiner Schritt würde mich ja schon freuen. *cry*

      Once I was real, Once I was somebody's child, Once I could feel,Some
      feeling once in a while,Once I was here,Once I was somebody's friend,
      Once I appear,I will be real once again

    • Ich hab nichts gegen die Ghostfacers. Nichts was hilft xD
      Ne Spaß beiseite: Ich hab echt nichts gegen die aber das ist wieder typisch SPN das so Übergangs Folgen gemacht werden ehe mal wieder was richtig bei rumkommt.
      Macht im Moment halt keinen Spaß das zu sehen wenn Sam und Dean sich so ignorieren *:(*
      Ich freu mich wenn Crowley wieder zurück in den Bunker kommt. Das müsste dann nächste Woche sein oder ist die 1 wöchige Pause schon wieder nach der heutigen Folge?
      Naja auf jeden Fall freu ich mich auf ihn :)

      Once I was real, Once I was somebody's child, Once I could feel,Some
      feeling once in a while,Once I was here,Once I was somebody's friend,
      Once I appear,I will be real once again

    • Ich muss sagen mir sind die Ghostfacers egal. Ein bisschen neugierig bin ich, wie sie sich heute so machen, aber mich stören sie einfach zum jetzigen Zeitpunkt. Es staut sich schon soviel an und es gibt schon wieder eine Fillerfolge. Die Taktik dahinter geht mir natürlich ein, dennoch. Und die Brüderprobleme werden sich durch nochmal gemütlich hinsetzen und reden nicht so einfach lösen lassen. *;)*
    • Wow also obwohl ich dachte das wird ne 0815 Folge wurde ich eines besseren belehrt !!
      Mein Herz ging richtig auf bei der Szene im Motel wo Dean die Kindheitserrinerung erzählte wo er Superman und Sam Batman war der dachte er kann fliegen. Gosh da ist mein Herz aufgegangen :love:

      Ed und Harry wurden als Spiegelbild von Dean und Sam dargestellt in dieser Folge und ich habe das Gefühl das genau das vielleicht was bringen wird. Das Sam oder auch Dean dadurch sehen wie schwachsinning sie sich verhalten. Wie Kevin schon sagte: "Get over it. The fighting.. It´s stupid"

      Jetzt ist ne Woche Pause *grummel*
      Ich freu mich schon auf Crowley :D

      Once I was real, Once I was somebody's child, Once I could feel,Some
      feeling once in a while,Once I was here,Once I was somebody's friend,
      Once I appear,I will be real once again

    • Mir sind die Ghostfacers nie weniger auf den Geist gegangen. Normalerweise gehe ich den Deppen gern aus dem Weg. Aber die Parallelen zwischen Ed und Harry und Dean und Sam waren deutlich, wenn auch überzeichnet. Ed's Gründe, Harry anzulügen, waren nicht vergleichbar mit Dean's, bei dessen Lügen es immerhin um Sam's Leben ging.
      Einen Fall, in dem es um menschliche Abgründe ging, und nicht um etwas Übernatürliches hatten wir länger nicht. Ich fand den Zusammenhang von Erscheinungen in den sozialen Netzwerken und den möglichen Folgen gut gelöst. Immerhin hat mittlerweile so mancher Irrer seine Bestätigung und/oder verrückte Sinnesgefährten im Netz gefunden.
      Es gab mehrere heart-to-hearts zwischen den Brüdern, Momente, in denen man bei beiden das Bedauern der miesen Situation spüren konnte, den Wunsch, alles zu richten, ohne zu wissen, wie man's anfangen soll, besonders in der story von Superman Dean und Batman Sam, während der Sam fast vergessen hätte, dass er Dean ja nicht mehr als seinen Bruder sieht.
      Ich denke auch, dass der Zerrspiegel, in den sie bei der Beoachtung der Ghostfacers sahen, vielleicht zum Umdenken führen könnte.
      Dean hat einen nicht besessenen Menschen getötet - das hat im Netz wieder mal zu Aufregung geführt. Ich bin aber der Meinung, dass gewissenlose Soziopathen wie dieser ach-so-missverstandenen Psychos nicht zu resozialisieren sind. Da würde ich mir an Dean's Stelle sicher auch keine grauen Haare wachsen lassen, speziell, nachdem er selber gerade so dem Teufel von der Shippe gesprungen ist. Die kalte und beherrschte Art, in der er den Typen killt, hat mir allerdings schon eine Gänsehaut verursacht...


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Ich muss ganz ehrlich sagen, das ich wirklich sehr positiv überrascht bin von der Folge. Ich war kein Fan der Ghostfacers und bin es auch jetzt nicht, aber sie gingen mir dieses Mal ausnahmsweise nicht auf den Sack wie in den anderen Folgen. Die ganze Folge, mit diesen überzogenen Parallelen zwischen Ed & Harry und Sam & Dean fand ich wirklich gut dargestellt.
      Die Motelszene und wie sie darüber geredet haben, dass es einst mal gute Zeiten waren... da ging mir mein kleines Fanherz wirklich auf. Aber auch bei der Reaktion von Sam, als der durchgeknallte Typ Dean das Messer an den Hals gehalten hat... und da soll mir noch mal einer sagen, Sam wäre kalt. Ich fand auch die Unterhalten zwischen Harry und Ed richtig klasse, vor allem die Reaktionen in der Mimik und Gestik von Sam und Dean. Sehr genial <3

      Das Dean den Kerl kalt umgebracht hat... Ich reg mich darüber weder auf, noch muss ich mich jetzt hinstellen und sagen, dass es übertrieben ist. Immerhin wäre Dean selbst beinahe getötet worden - also natürlich nicht, aber wenn man mal vom Grundprinzip ausgeht...

      Alles in allem. Eine wirklich tolle Folge!
      "You're family. And you've changed me." - Jensen Ackles.
    • Wegen der Szene wo Dean fast umgebracht worden wäre: Ging es nur mir so oder hatte man das Gefühl das es Dean richtig egal gewesen wäre?
      Während Sam , gott sei dank, panisch wurde saß Dean dort und ihm hat es wenig gekümmert.

      Das er ja den Typ einfach so gekillt hatte liegt vielleicht auch am Mal of Cain?
      Ich frag mich sowieso wann das mal wieder Thema wird. Ich hoffe ja nächste Folge wenn Crowley wieder da ist.

      Once I was real, Once I was somebody's child, Once I could feel,Some
      feeling once in a while,Once I was here,Once I was somebody's friend,
      Once I appear,I will be real once again

    • So ernste Untertöne hätte ich bei den Ghostfacern gar nicht erwartet! Nicht nur, dass sie geschrumpft sind, mit einem Schlag hat auch dieses Duo seine Leichtigkeit und Unschuld verloren.
      Auch wenn der Vergleich etwas weit hergeholt war und es ein bisschen subtiler hätte sein können, wenigstens hatte es den Nutzen, dass den Brüdern wirklich effektvoll der Spiegel vorgehalten wurde. In eisigen Zeiten wie diesen berührten mich diese verhaltenen, kleinen Blickwechsel gleich doppelt und das Highlight war auf jeden Fall die Superman/Batman-Anekdote. :love: Die Gesichter der Brüder am Schluss liesen Hoffnung aufkommen, das könnte man als Grundstein für den Weg in die richtige Richtung deuten!

      Die moralische Keule möchte ich da jetzt auch nicht schwingen. Dean machte auf mich ebenfalls einen etwas gleichgültigen Eindruck, als er den Psycho killte und ich musste auch sofort ans Cainsmal denken. Kann aber auch einfach nur das gewesen sein was es war. Jedenfalls sah Sam für mich sogar irgendwie besorgt aus, was da mit Dean vor sich geht. Neben vielleicht verschobenen moralischen Grenzen könnte auch die Entfernung von seinem Bruder Auswirkungen dieser Art auf Dean haben. Für lebensmüde halte ich ihn jedoch nicht.

      Die "Monsters of the week" waren dabei wieder eher ein belangloses Gerüst welches die wirkliche Botschaft zu tragen hatte. Ich bleibe weiter bei der Meinung, zum jetzigen Zeitpunkt habe ich die Ghostfacers nicht gebraucht. Aber ich muss zugeben, die Idee ist sehr kreativ und ich habe mich trotzdem unterhalten gefühlt.