9.23 Do You Believe in Miracles

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • @angelinchains Da gebe ich dir recht! In Staffel 4 und 5 war ja noch alles ok mit den Engeln. So gerne ich Cas auch mag... aber von mir aus könnten die Engel ruhig verschwinden. Cas darf ruhig noch dabei sein, und ab an kann auch mal ein Engel auftauchen... aber das ganze Engel-ding ist nicht Supernatural. Es geht da eigentlich um 2 Brüder, die Dämonen und andere Monster jagen, nicht um Engel.
    • Der Plot um die Engel ist mir auch schon einige Zeit too much. Ich schrieb ja oben auch schon, dass ich hoffe in Staffel 10 sind wir die erstmal los nachdem die jetzt ja in den Himmel zurück können. Mein Hauptproblem mit den Engel ist auch einfach: Die sind einfach die unsympathischste Rasse in ganz SPN! Ich mag Dämomen unheimlich gerne, ich mochte die Leviathan, ich mag viele Monster die nur in einer oder 2 Folgen vorkommen weil sie doch i-wie gruselig oder cool waren.
      Aber Engel! Nein, die nerven mich echt nur noch. Cas ist ok. Gabriel und Balthazar mochte ich sehr. Ich fand ja auch das z.B. Uriel was hatte. Aber die letzten die wir kennen lernen durften sind alles nur so dumme Schäfchen die immer einem großen Leader hinterherlaufen müssen und so gut wie nie hinterfragen was sie da tun. Und von denen die wenigstens auch i-einen Sinn haben hinter dem was sie tun. Dämonen wollen für sich selbst das beste rausschlagen, Leviathans verfolgen gemeinsam einen großen Plan die Menscheit als Schlachtvieh zu halten, Vampire, Werwölfe etc. ernähren sich von Menschen. Aber was genau tun eigentlich Engel?! Immer schön das was der Big Boss sagt, egal ob nun die Erzengel das waren oder Naomi & Co oder Metatron ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tindomerel ()

    • SydneyB schrieb:


      Sicherlich war damit gemeint, dass auch er seinerzeit gegen die Klinge gekämpft und dann versucht hat, seinem Leben ein Ende zu setzen, um nicht als Dämon leben zu müssen.


      Ja, also müßte ich Crowleys Worte jetzt so verstehen, daß Cain damals dasgleiche wie Dean widerfahren ist, mit dem Unterschied, daß sich Cain selbst umbringen wollte und es (zumindest nach Crowleys Worten) auch getan hat .. es nur leider den unangenehmen "Nebeneffekt" hatte, daß ihn das Mal als Dämon zurückgebracht hat? Sprich ... der Träger des Mals stirbt ... kommt aber als Dämon/Knight of Hell zurück, weil das Mal ein wirkliches Sterben nicht zuläßt?

      SydneyB schrieb:


      Ganz klar, Dean ist nicht besessen, sondern zu einem Dämon verwandelt, womit er schon ein spezieller Dämon sein dürfte, eher ein Knight of Hell, denke ich... *kratz*


      Ja, so dachte ich mir das eigentlich ... denn Cain war ja ein Knight of Hell, oder hab ich da was falsch verstanden? Nach Abaddons Dahinscheiden wäre Cain ja der letzte ... wenn der aber z. B. den Kampf in seinem Haus nicht überlebt haben sollte, wäre Dean sozusagen sein Erbe ...
      Vielleicht interpretier ich da auch zuviel hinein, aber der Gedanke drängt sich mir eben auf.

      Und ich will gar nicht wissen, was das wohl für Sam bedeuten mag *seufz*

      @tindomerel:

      Ja, was du über die Engel sagst, kann ich nur zustimmend abnicken ... selbst Cass ist mir manchmal zu viel gewesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von angelinchains ()

    • Also ich bin fassungslos. Klar habe ich auch die Spekulationen vorher gelesen aber das die es wirklich bringen... holy...
      Ich hab keine Ahnung wo das nun hinführen soll! Dean als Dämon? Was ist aus SPN bitte geworden?ß Wie wird Dean als Dämon nun sein? Wird er sich sogar nun vllt selber den posten als King of Hell holen wollen? Das kam mir als ersten in Sinn nach der Folge. Dean kloppt Crowley vom Thron und regiert selber die Hölle?
      Wie soll Sam damit umgehen?? Und wir haben genau das selbe nun wie in Staffel 9. Staffel 9: Sam will sterben, Dean lässt ihn nicht und Sam regt sich auf. Was haben wir nun?? Dean sagte es ist besser so da er nicht mochte was aus ihm gemacht wurde und Sam sucht einen Weg ihn zurück zu holen.
      Da soll Sam es nochmal wagen Dean anzumeckern aufgrund seiner Entscheidug aus 9x01..
      Naja also mir gefällt die Richtung ganz und gar nicht. Wie schon mal gesagt wurde hat sich SPN in ne ganze andere Richtung entwickelt. Schön und gut das es irgendwo spannend ist aber ansonsten ist es echt krank. Dean als das was er sein Leben lang bekämpft hat. Dean nun als Dämon der (vermutlich immer noch) das verlangen hat zu töten. Ich bin gespannt wie Dean nun drauf ist. Aber es ist total schräg das Dean nun zum Dänon geworden ist. Jetzt hat er SUper Kräfte und wer weiß was er damit anstellt. Ich bin gespannt auf seine und vor allem Sam´s Reaktion.
      Und wo war Cas?? Er hört das sein bester Freund tod ist und geht nicht in den Bunker??? Also von der Logik her hätte Cas auch Dean wiederbeleben können.......
      [IMG:http://s14.directupload.net/images/140304/37nufsai.jpg]
      Once I was real, Once I was somebody's child, Once I could feel,Some
      feeling once in a while,Once I was here,Once I was somebody's friend,
      Once I appear,I will be real once again

    • Da Dean jetzt zum Dämon geworden ist, besteht ja Hoffnung, daß die Engel mal wieder in den Hintergrund rücken. Ganz ehrlich gesagt, könnte ich nicht noch ein Jahr Engel-Bürgerkrieg aushalten. Ich denke mal, das Thema ist ausgereizt. Aber nach dem Finale läßt sich ja vermuten, daß sich der Schwerpunkt in Richtung Dämonen verlagert.

      Was ist eigentlich daraus geworden, daß der Bunker gegen alles Böse geschützt und der absolute "safe place" ist? Neuerdings kann sich da ja anscheinend jeder rein- und rauszappen?!

      Jetzt wird es ja wohl Sam zufallen, seinen Bruder wieder zu "entdämonisieren". Das macht zumindest mir Hoffnung, daß es in der 10. Staffel wieder mehr um die Brüder selber geht. Ich habe ja erst im Januar angefangen, SPN zu schauen, insofern gibt es für mich kein "altes" SPN-Feeling, aber nach der 2. Staffel habe ich auch weitergeschaut, weil ich eben wissen wollte, wie es mit den Brüdern weitergeht (und nicht mit irgendwelchen arroganten Engeln ab Staffel 4...). Natürlich ist die 9. Staffel jetzt irgendwie eine Umkehr der 4. Staffel, aber wahrscheinlich ist es nicht so einfach, die eierlegende Wollmilchsau zu erfinden. (Ich wurde offensichtlich vor einiger Zeit von einer gewissen Altersmilde befallen *:D* *:D* *:D*) .

      Ich bin auch der Meinung, daß Sam und Dean teilweise wie Statisten in ihrer eigenen Show wirken. Mal ein Halbsatz hier und da um die Essenz der Show herum (Sam - Dean) ist halt einfach nicht genug und in der 9. Staffel ist einfach zuviel offscreen passiert (in welch kurzer Zeit Cass seine Armee inkl. Hauptquatier aufgebaut hat, war schon erstaunlich...). Außerdem haben sie den armen Sam nach der ersten Staffelhälfte praktisch unter den Bus geworfen und erst am Schluß etwas wiederbelebt (auch wenn Jared mit seiner Mimik und Gesten das Beste aus dem wenigen, das sie ihm gegeben haben, gemacht hat).

      Wirklich anfreunden kann ich mich mit der 9. Staffel bisher noch nicht (Staffel 4 und 5 sind für mich unerreichbar die besten), aber zumindest haben mich die letzten 3 Folgen wieder etwas versöhnt. Auch wenn es mir lieber gewesen wäre, wenn "I-hate-your-face"-Metatron das Zeitliche gesegnet hätte. Ob er wohl noch nützlich wird, um Infos über das Dämonentablet zu bekommen? Kevin ist tot und Sam braucht bestimmt mehr Infos um seinen Bruder zu retten.
    • Ich muss mich jetzt schon für das folgende GEstammel entschuldigen, aber OMG!!!!
      Ich bin gerade total fertig mit der WElt. Ich hätte das ECHT nicht gedacht, aber ich mochte das Finale total gern. Von vorne bis hinten spannend. JEde Sekunde habe ich aufgesogen. Ich mochte die Brüderliebe. ENDLICH. ENDLICH. ENDLICH, haben die sich wieder einigermaßen zusammengerafft! ^^
      Gott, Sam und Dean und alles... ich bin so gespannt, wie es weiter geht und was Crowley Sam erzählt und... OMG :D

      Tut mir Leid, mehr bekomme ich gerade nciht zusammen *:D* Aber ich MUSSTE schon mal was sagen! Ich bin erst mal fertig mit der Welt ^^
    • Ich meine wir wissen das man Dämonen wieder menschlich machen kann.. ABER man muss sich dafür opfern..
      was wenn die das durch Staffel 10 ziehen , und die staffel die letzte ist, und Sam opfert sich dann um Dean zu retten und macht Dean wieder menschlich. (Frage ist ob Dean dann überhaupt wieder lebt. Oder fällt er wieder tod um sobald er kein Dämon mehr ist???)
      [IMG:http://s14.directupload.net/images/140304/37nufsai.jpg]
      Once I was real, Once I was somebody's child, Once I could feel,Some
      feeling once in a while,Once I was here,Once I was somebody's friend,
      Once I appear,I will be real once again

    • @summer345: Dean ist sicher kein 08/15 Dämon durch MoC - ich geh mal davon aus, dass es da nicht so gehen wird wie bei Crowley. Da gibt es sicher noch nen Twist, alles andere wäre zu einfach. Und Crowley wird sicherlich nicht freiwillig auf sein neues "Haustierchen" verzichten.
    • @ metalamazon: Ja, dieses "miracle" von Crowley wollte ich auch noch erwähnen. Ganz schön egoistisch von ihm... *bäh*

      Ich bin eigentlich sehr angetan von der Idee Dean zum Dämon werden zu lassen. Eben weil er nun das ist, was er nie sein wollte. Nicht aus Schadenfreude, sondern aus Neugierde auf die intensiven Kettenreaktionen. Die Emotionen werden zum zerreißen gespannt sein. Wie wird er damit umgehen, wird möglicherweise er zum Big Bad, der bekämpft werden muss und am Ende doch gerettet wird, aber zu einem hohen Preis? Wie wird Sam damit klarkommen? Wie wird Cas darauf reagieren und mit welchen Mitteln wollen sie versuchen diese fatale Entwicklung umzukehren? Sam kam in dieser Staffel wirklich zu kurz, das ist die perfekte Chance das in der nächsten Staffel auszugleichen. Das und die Möglichkeiten die sich da bieten find ich einfach spannend. Natürlich gibt es große Parallelen zu Staffel 4, aber eigentlich haben sie das - für mich - reizvoll umgesetzt. Irgendwie eine Wiederholung, aber doch etwas eigenes.

      Jedenfalls, wenn sich die Story wieder mehr zu den Dämonen hinverlagert, bin ich einverstanden, auch was die Screentime der Engel anbelangt kann ich eigentlich mitgehen, vor allem mit dem wie @tindomerel: die Engel beschreibt. Sogar Dämonen haben oft mehr Profil und die Engel sind bis auf wenige Ausnahmen solche Warmduscher! Von denen muss ich nicht mehr soviel sehen. Die Sache sieht bei Cas aber schon ganz anders aus. Team Free Will ist für mich nicht nur ein gehypter Begriff, sondern ist zu einer runden Sache gewachsen. Zum einen tut er der ungesunden Co-Abhängigkeit der Brüder gut, zum anderen hat die Anwesenheit von Cas oftmals fürs gewisse Etwas, oder für mehr Dynamik gesorgt. Damit will ich die Einmaligkeit der Bruderbeziehung nicht schmälern, sie sind und bleiben das Herz der Serie, aber für mich stand die Freundschaft zu Cas nie in Konkurrenz zu der Bruderbeziehung. Und wieso soll Cas nicht auch mal glänzen dürfen? Der hat sich seine eigene Storyline redlich verdient, war sie doch eh immer geschickt mit der der Brüder verbunden. Getrennt und doch gemeinsam.
      Und womit hätte Cas Dean wiederbeleben sollen? Mit den paar Prozent Grace die er noch hat? Wiederbelebt hätte ihn diesmal nichts und niemand, auch kein Deal (das wäre wirklich langweilig gewesen!) hätte Dean zurückholen können, weil Crowley das nicht wollte und es von den Autoren nicht so geplant war. *:D*

      Das ich das so sehe mag dem Umstand geschuldet sein, dass ich zwar von Anfang an ein Fan war, aber erst so richtig geflasht wurde, als die Engelsstory in Spiel kam und der rote Faden immer interessanter wurde. Jetzt haben sie den Men of letter-Bunker, der zwar eine inhaltliche Bereicherung ist, aber natürlich das Roadmovie-Feeling verdrängt hat. Aber ich sehe das als Weiterentwicklung, die mir gut gefällt, mal ehrlich Dean und Sam 10 Jahre immer auf der Straße? Hm, ich weiß nicht, ob das dann spannend gewesen wäre.

      Wie auch immer, das Augenmerk dürfte sich wieder mehr auf die Brüder verlagern und da sind wir uns doch alle einig, dass uns das gefallen wird. *;)*
    • Also ich habe eine ganz andere Theorie. Ich glaube ja, dass Dean kein richtiger Dämon ist sondern nur ein Halbdämon. Weil Crowley ist Dank der Trials ja auch halb menschlich geworden.
      Und wenn er jetzt zu Dean sagt, ich möchte dass du das siehst was ich sehe und dass du das fühlst was ich fühle, dass er dann wie Crowley auch einen Teil seiner menschlichen Gefühle behält.
      Außerdem glaube ich auch nicht, dass Crowley das in böser Absicht gemacht hat, sondern vielleicht wollte er ja damit Sam vor dem Deal bewahren und Dean vor dem Tod. Denn wie er am Anfang der Folge ja gesagt hat, hat Cain nur wiederstanden bzw. das mit dem First Blade so gut hinbekkommen weil er ein Dämon ist. Deshalb hat er Dean jetzt auch zum Dämon gemacht, damit er seinen Drang zu Töten besser kontrollieren kann. Es kam doch immer wieder raus, dass er die Winchesters eigentlich schon mag, ansonsten hätte er die auch schon längst abgemurkst. Und ich glaube auch, dass seine Worte, dass er noch nie gelogen hat, noch sehr wichtig werden und darin vielleicht auch des Schlüssels Lösung für Deans Problem zu finden ist. Fände ich jetzt auf alle Fälle überraschender als wenn Dean jetzt komplett Dämon ist und böse wird. Was irgendwie zu einfach wäre. Dann kommt bestimmt noch was ganz anderes raus. Vielleicht braucht Crowley Sam und Dean auch noch und hat deshalb so eingriffen. Ich bin auf alle Fälle noch nicht überzeugt, dass Dean komplett böse wird und unter Crowleys Furtel steht.
    • Ich denke schon das Dean ein besonderer Dämon ist, er ist ja auch außer Cain der einzige Dämon der in seinem *eigenen* Körper lebt und ich denke darum nicht das er wie die anderen sich einfach mal in eine Rauchwolke verwandeln und von einer anderen Person Besitz ergreifen kann. Aber teleportieren & Co. ist sicher drin.
      Apropos Cain! Ich hoffe ja das es mit ihm in Staffel 10 dann auch ein Wiedersehen gibt! Schließlicht hat er doch von Dean auch verlangt das er mit der First Blade zurück kommt und ihn umbringst sobald Dean seine Aufgabe erledigt hat (und das war ja damals Abaddon killen). Evtl finden ihn auch Sam & Cas zuerst?! Immerhin ist Cain ja jetzt kein blutrünstiger Dämon mehr, ich könnte mir also schon vorstellen das sie ihn um Rat fragen wie man an Dean rankommt.

      Denn ich denke Dean wird auf jeden Fall schon er selbst sein, einfach total skrupelos sein und ohne Rücksicht. Das heißt ja nicht das er zum massenmordenden Dämon wird. Gerade wenn er mit Crowley unterwegs ist. Crowley ist sicher kein Guter, aber er hat Regeln. Siehe z.B. auch die Folge als er den Crossroads-Dämon bestraft der sich nicht an die 10-Jahres-Frist mit seinen "Kunden" hält.
      Dean wird ja gern als der good little soldier dargestellt und ich könnte mir vorstellen das er das auch als Dämon ist. Nur statt das er statt John eben Crowleys Befehle befolgt.

      Ich denke auch das Sam weiß wie man Dämonen heilt wird eine Rolle spielen. Ich bin mir auch nicht sicher ob Sam dabei nun sterben muss oder nicht~ Man muss sterben wenn man alle 3 Trials vollendet. Aber was ist wenn man nur einen Part durchzieht? Oder ist es egal wie weit zurück die ersten beiden Trials liegen, Dämeon heilen wird immer das dritte Trial für Sam sein und darum ist er immer außen vor wenn es ums heilen von Dämonen geht? Hm *?(*
    • Zählt die Heilung des Dämons nicht nur als Bestandteil der trials, wenn Sam auch die enochischen Worte zitiert? *kratz*

      Ich versuche gerade, mir Crowley und Dean als Team vorzustellen, aber dieses Mal eben nicht unfreiwillig und widerstrebend von Deans Seite, sondern mit 'Spaß' an der Sache. Das könnte ein Feuerwerk an one-linern geben! *gg* Dean als Dämon wäre genauso snarky und witzig wie sein Buddy.

      Ich bin gespannt, ob er vollständig evil sein wird oder ob, wenn schon nicht die Menschlichkeit, vielleicht doch noch irgendwo die Gefühle für Sam vorhanden sind, ob er kämpfen kann und will, oder ob er sich in seinen bösen Haut wohlfühlt...


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Ich hatte das in 8x22 auch so verstanden, daß dieser Priester den Dämonen geheilt hat, obwohl er ja keine Trials gemacht hat (2 Wochen später dann aber umgebracht wurde - von Abadon? Kann mich nicht mehr genau erinnern.)

      Das mit den Trials hab ich nie so richtig kapiert und die ganze 9. Staffel gab es da keine Erleuchtung dazu. Weil es sieht doch so aus: entweder Du stirbst während der Trials, weil Du z. B. vom Höllenhund gefressen wirst oder Du stirbst, weil Du die Trials abbrichst oder Du stirbst, weil Du die Trials durchziehst (vorausgesetzt Naomi hat die Wahrheit gesagt bzw Metatron hatte die Wahrheit so in seinem Kopf). Wo ist der Sinn dabei? Egal wie, Du stirbst auf jeden Fall *kratz* *kratz* *kratz* ?! Ich hatte ja eher gemutmaßt, daß sich Sam in irgendeine Art von himmlischen Wesen verwandelt hätte, mit dem ganzen Trialjuice und die Rede, daß die Trials ihn verändern und reinigen, er hat tagelang nichts mehr gegessen, sein ganzer Körper schmerzte etc. Aber wie gesagt, null Clue in Staffel 9. Entweder kommt was in Staffel 10 oder das fällt einfach so unter den Tisch.

      Zum Thema Crowley: sein Charakter und Mark Sheppard als Darsteller sind ein Segen für SPN, aber er ist trotzallem noch der Bad Boy. Seine größten Hits: er wollte Sam und Dean in 6x10 und 6x21 umbringen, er hat Lisa und Ben entführt (6x22), er hat gelogen, daß er Sams Seele aus dem Käfig holen könnte bzw wahlweise gedroht, Sam wieder in den Käfig zurückzuwerfen. Er hat Kevin mehrfach entführt, den kleinen Finger abgeschnitten, Kevins Freundin umgebracht, Kevins Mum entführt und gefangen gehalten und in 8x22 angefangen, die Leute umzubringen, die Sam und Dean gerettet haben, u.a. Sarah, wo er es auch noch so eingerichtet hat, daß Sam und Dean dabei zusehen mußten. Dann hätte er fast noch Jody Mills umgebracht. Für mich wiegt es das nicht auf, daß er sich bei seinen Deals an irgendwelche Regeln hält.

      Also ich mag da nicht so recht an die Läuterung zum Guten glauben. Könnt ihr euch noch an Crowleys Blick in Blade Runner erinnern, als Dean das Blade zum erstenmal benutzt hat? Da hat er doch schon irgendwas geplant. Seine Bemerkung im Finale, daß er im Bezug auf das Blade nie gelogen hat, kann ich noch nicht so recht einordnen. Hat mich sehr an Luzifer erinnert, der Sam gegenüber ja auch immer betont hat, daß er ihn nie anlügen oder austricksen wird.

      So oder so haben sie auf jeden Fall jede Menge Potenzial für die 10. Staffel gelegt und ich hoffe, daß sie das auch nutzen.

      (zum Schluß muß ich mich noch für mein gruseliges Deutsch entschuldigen, aber bin etwas in Eile)
    • Seh' ich ebenso, bei aller Begeisterung für den bissigen Witz unseres Bösewichtes und das Amüsement über seine immer wieder durchscheinende Vorliebe für die Humantität ist und bleibt er der Big Baddy, und das Ende von 9.23 ist das direkte Resultat seiner Manipulation.
      Er mag Dean nicht angelogen haben, was das Mark of Cain anging, aber ganz bewusst den Teil über die Unsterblichkeit seines Trägers verheimlicht, und über die Tatsache, dass es den Träger zum Dämon macht. Ich bin und bleibe allerdings der Ansicht, dass er das aus ganz menschlichen Gründen getan hat - aus Sehnsucht nach einem Partner (nicht sexuell, möchte ich betonen). Er hat Dean nicht umsonst zum First Blade und dem Mark geführt und ihn die ganze Zeit intensiv beobachtet. Er hat schon lange eine Schwäche für Dean, dessen mentale Stärke, seinen Witz, und seinen Killerinstinkt, und hat ihn als möglicherweise sogar ebenbürtigen Mitspieler erkannt. Wer wäre geeigneter, sein Partner in Crime zu werden, seine Rechte Hand, als ein Mann, wie er ihn loyaler noch nicht getroffen hat? Ich erinnere mich in dem Zusammenhang an seine Kommentare über Buddy-Movies - vielleicht war das viel weniger witzig gemeint, als wir - und Dean - dachten?


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • @SydneyB: Hm, an die enochischen Worte hab ich jetzt gar nicht mehr gedacht! Vielleicht sollte ich mir die Folge nochmal ansehen!
      Ja eben, der Priester hat ja auch einen Dämon geheilt ganz ohne Trials. Also geht es auch ohne Trials. Und wenn nur die enochischen Worte dazu es zum Trial machen, dann könnte Sam das auch durchziehen ohne Gefahr zu laufen zu sterben.

      Also ich verstehe schon denn Sinn dahinter das man bei der Beendung der Trials stirbt - man ist das Finale Opfer bei den Trials sozusagen.
      Mich hat eher immer gestört warum Sam dann *trotzdem* (ohne englische Hilfe) gestorben wäre obwohl er die Trials nicht beendet hat. Ich hab das dann immer darauf geschoben das er einfach schon zu schwach war, da er Crowley ja wirklich schon fast geheilt hatte. Und es wäre dann mehr ein Erschöpfungstod etc. gewesen als eben ein Opfer. Obwohl mir da dann nicht klar ist warum er nicht einfach von einem Engel geheilt werden kann ... es sei denn Gadreel hat das nur gesagt damit er einen "geheimen Unterschlupf" hat~ Aber dann hätte ja auch Cas was gesagt?! So richtig zufrieden bin ich mit den Erklärungen da auch nicht ...

      Oh, ich kann mir auch gut Vorstellen das Crowley gern einen Kumpanen wie Dean hätte! Ich freu mich auch schon drauf wenn wir die beiden zusammen sehen, das gibt sicher tolle Szenen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von angelinchains ()

    • tindomerel schrieb:

      Obwohl mir da dann nicht klar ist warum er nicht einfach von einem Engel geheilt werden kann ... es sei denn Gadreel hat das nur gesagt damit er einen "geheimen Unterschlupf" hat~ Aber dann hätte ja auch Cas was gesagt?! So richtig zufrieden bin ich mit den Erklärungen da auch nicht ...


      Bei Gadreel vermute ich ja zu dem Zeitpunkt tatsächlich so etwas wie einen "sicheren Unterschlupf", denn irgendwann hätte bestimmt jemand entdeckt, daß er eben nicht Ezekiel ist. Und wenn er durch den Fall tatsächlich so angeschlagen war, wie er behauptet hat, war das für ihn die Möglichkeit zu regenerieren. Und vielleicht wollte er im Gegenzug dafür trotzdem Sam helfen, hat sich aber von Metatron einlullen lassen.
      Und was hätte Cass denn zu dem Zeitpunkt sagen sollen? Er war ein Mensch und hatte nur am Telefon von Dean den Namen "Ezekiel" erfahren, von dem er wußte, daß er ein guter Soldat war. Das das in Wirklichkeit Gadreel war, wußte er nicht und sehen, daß sich ein ganz anderer Engel in Sam verbirgt, hätte Cass auch nicht können.

      Und wenn ich mich recht erinnere, hatte Cass doch schon mal zuvor in Staffel 8 gesagt, Sam wäre schon so "kaputt", daß nicht mal er ihm noch helfen könne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LadyLaduga ()

    • finally!! finally something new! i sooooooooooooooo love it! i can't wait to see dean as a demon. all i got to read (before i saw finale) was - 'omg, i am so shocked', 'omg i am still crying'...i mean, hello? why? it's not like it wasn't kind of obvious what probably will happen. yes, it was emotional but...i wasn't shocked, i was like wow! awesome! i love it and i can't wait for another season.

      season 9 was a good one but we had too many random episodes. i love angels-demons story but i did expect something more in this season. the best character in this season is 100% crowley. amazing mark sheppard, he was just brilliant.
      castiel's face when metatron told him dean is dead... *faint* hope cas will get his grace back soon.
    • Also, für mich war nix voraussehbar gewesen. Liegt wohl daran, das ich in den letzter Zeit die Spekulationen gemieden hatte. Ansicht war es ein gutes Finale aber nicht spitzen klasse. Die letzten 10 Minuten waren am interesantesten gewesen. Mir stockte der Atem als Metratron Dean die Klinge in die Brust rammte. Das kam unerwartet. Aber mir war klar das er irgendwie wieder ins Leben zurück kehrte.
      Aber die Englessache ist immer noch nicht abgeschlossen. Habe ich schon mal erwähnt, das mir dass ganze schon längs auf die Nerven geht? Aber gut, da muss ich wohl durch. SPN mag ich auf keinen Fall aufgeben auch wenns halt nicht mehr ist wie früher.
    • Hm.
      *kratz* Ich bin mir nicht sicher, was ich von dem Finale halten soll. Innerhalb der zu erwartenden "Parameter" für ein SPN Finale, und da ich absolut ungespoilert (keine Trailer, keine upfronts, keine Conberichte)wenn auch unfreiwillig, :rolleyes: das Finale gerade gesehen habe, muß ich sagen, auf der einen Seite fand ich es cool, und niemand ist froher als ich, das Metatron weg ist, aber auf der anderen Seite hätte ich ein paar andere Dinge lieber gesehen, und die Engel nerven nur noch. Aber das sage ich ja schon seit Swan Song, und wir werden das Geflügel bis zum Finale ertragen müssen, so oder so.



      Ich gehörte immer zu denen die es nicht so klasse fanden, das Dean bis zur MOC Story nie, die tollen "Superpowers" abkriegte, und als "Normalo" zwischen all' den Engeln und Dämonen und nicht zu vergessen Superpowered-Sam sehen konnte wo er abblieb. Manchmal sollte man wohl vorsichtig sein, mit dem was man sich als Fan so wünscht.
      Aber eigentlich ist das alles Jammern auf hohem Niveau, wenn ich mir anschaue was andere Serie als "Finale" dieses Jahr so geboten haben :sleeping: :sleeping: ........eh, dann kann ich wirklich nicht meckern, Review folgt. *;)*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains