10.05 Fan Fiction (200th Episode)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sollte das dritte männliche Wesen nicht Castiel sein, wird Twitter wieder wackeln befürchte ich........ *seufz*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Mark: Anything for Supernatural?
      We were just at the 200th episode screening and party celebrating the past 10 seasons ofSupernatural, and we can honestly say we've never seen anything like the 200th episode.
      If you loved "The French Mistake," then you'll absolutely love "Fan Fiction," since it really takes "meta" to a whole other level! "I'm excited to see the fan reaction to it," executive producer Jeremy Carver told us. "We had a lot of fun with the episode. We took some risks and every time we do, we wonder if we've gone too far or if we've gone far enough. It's fun for us to be on the edge of our seat and wonder how if the fans are going to like it as much as you do. But we think it's a
      real fitting, slightly subversive salute to 200 episodes. I'm excited."

      via E!Online
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Huntress ()

    • Ich hatte alle möglichen schlimmen Befürchtungen, was Folge 200 anbelangt.
      Aber ich muß sagen.....very well done. *thumps* Die Folge macht sich jetzt nicht lustig über die Fans sondern sagt, okay, Fanfiction ist das was ihr in Supernatural seht, und das steht euch auch zu, aber es ist nicht Canon. Canon ist das was von den Autoren kommt.
      Ach, und das Samuelt ist sozusagen wieder im Spiel....auf eine gewisse Art und wird es das auch bleiben, allerdings wird Dean es nicht tragen. Das muß er auch nicht, denn "I don't need a symbol to remind me how I feel about my brother."

      Besonders gut hab mir die letzte Einstellung des Musicals gefallen, die gesamte Familie Winchester, wie sie im Muscial vorkommt, Mary, Bobby, Sam, Dean, Adam und John mit Baby im Hintergrund singen Carry on my Wayward Son zu einer Klavierversion des Titels.
      Chuck findet es übrigens "Not bad", und hat somit erneut das letzte Wort.

      Einer der Funfacts: Die Direktorin der Highschool an der das Supernatural Musical aufgeführt trägt ein Slytherin grünes Kostüm und heißt Ms. Salasar, wie Salasar Slytherin.....Harry Potter lässt grüßen. *rofl*

      Fünf Schrotflinten von Fünf...ausführliches Review *androht* wenn ich mehr Zeit habe.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Ich kann mich hier im Büro gerade zeitmäßig nicht so auslassen, aber in aller Kürze - ich LIEBE diese Folge! Lustig, aber nicht lächerlich, nicht überspannend, aber alles drin. Mit einem Wort - Wunderbar! :love: :love: :love:


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Großartig, einfach nur großartig ... es ist, als ob mir die Worte fehlen, diese Folge wirklich zu beschreiben.

      War ich anfangs noch skeptisch, wie das laufen soll, war ich dann doch begeistert. Ja sicher könnte man jetzt hier und da ein bißchen kritisieren, aber ich persönlich habe (gerade in letzter Zeit) selten so unbeschwert bei SPN gelacht und gleichzeitig an manchen Stellen einen Kloß im Hals gehabt. Und es gab auch keinen Darsteller, der mich irgendwie genervt hätte, die Mädels waren einfach klasse und dieses Mal war ich auch nicht böse, daß es weniger Brüderszenen zwischen Sam und Dean gab. Weil ich fand, daß die, die drin waren, so toll gespielt waren von den beiden, daß ich mich einfach nur freuen konnte. Und die Gesichter, die die beiden immer wieder gezogen haben ... einfach göttlich.

      Deans Reaktionen auf den "subtext" und wie ihn Sam noch damit aufzieht, war echt klasse, genau wie die Szene, wo Marie hyperventiliert und Sam sich aus dem Staub macht, von wegen, er würde die Holzpflöcke segnen, während Dean sich um Marie kümmert. *lol1*

      Das Ende mit dem "falschen" Samulet (ich hatte im Übrigen gehofft hatte, Sam würde das richtige noch irgendwo herholen) hat mir doch recht gut gefallen und man sah mal wieder, daß die Jungs zwar nicht gerne reden, aber es manchmal auch keiner Worte bedarf. In dem Fall (auch wenn ich ja sonst eher dafür bin) hätte reden die Szene zerstört. Und wie sie in den Sonnenuntergang fahren ... genau so würde mein endgültiges Ende aussehen. :love:

      Und was Chuck betrifft, irgendwie hatte ich es geahnt und er war irgendwie für mich passend ... schließlich haben wir nie gesehen, daß er gestorben ist und egal, ob nun Gott oder nicht, er war nun einmal der Verfasser der Bücher und damit der einzige, der Sinn macht.

      Ich fand es einfach nur toll, daß da kein anderer rumhopste *thumps* , es hätte meiner Meinung nach auch nicht gepaßt. Die, die selbst in einer solchen Folge nach Crowley und/oder Cass brüllen, sind für mich die, die das Grundprinzip von SPN nicht verstanden haben.
    • LadyLaduga schrieb:

      Ich fand es einfach nur toll, daß da kein anderer rumhopste *thumps* , es hätte meiner Meinung nach auch nicht gepaßt. Die, die selbst in einer solchen Folge nach Crowley und/oder Cass brüllen, sind für mich die, die das Grundprinzip von SPN nicht verstanden haben.
      *zustimm* *yr* Exactly that. Manche scheint es mittlerweile zu langweilen, aber Sam und Dean sind nun mal das was Supernatural ausmacht. Der Rest ist Zugabe um die Geschichte der Winchesters auszuschmücken, nicht mehr.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • @Huntress:
      *genau*

      Manchmal habe ich einfach das Gefühl, daß sind die, die viel später dazugekommen sind und die durch die ersten Staffeln (man erinnere sich, die ohne das Geflügel *:D* ) dann nur der Vollständigkeit halber mit einem halben Auge in zwei Tagen durchgehetzt sind. Trifft sicher nicht auf alle "Neueinsteiger" zu ... aber trotzdem.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von angelinchains ()

    • @LadyLaduga:

      Genau das kommt mir auch so vor. Bingewatching hin oder her es ist fast unvermeidlich, das einem Details entgehen wenn man eine Staffel an einem Wochenende durchhetzt, nur um dann auf Twitter herumzuposten wie schnell man eine Staffel doch "abgehakt" hat.
      Das ist was anderes als wenn man seit 2005 die Folgen nacheinander sieht, mit den entsprechenden Pausen, damit sich die Handlung "setzt" und wenn es nur eine Woche bis zur nächsten Woche ist. *seufz*

      Das wird nicht auf alle Neueinsteiger zutreffen, aber auf sehr viele, die dann im Net herumkrakelen, und sich als Fan Nr. 1 aufspielen. *frust* *frust* *frust*
      Wie das halt häufig so ist, mit den "Spätberufenen".
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Ich hab gerade zum 2. Mal geguckt und bin erneut begeistert.
      Mir gefielen vor allem die zuerst total entgeisterten und später die gerührten Mienen der Brüder, der positive Spiegel, der ihnen vorgehalten wird und dessen Erfolg sich in Sams Worten zu "Wir zwei gegen der Rest der Welt" zeigt.
      Beide denken nach, bemerken, wieviel sie zusammen durchgestanden haben. Ich mochte die vielen kleinen Szenen, Adams Auftauchen in der Story, Chuck am Ende, das amüsierte Lachen der Mädchen bei Sams Vorstellung als Sam Winchester und hab mich tödlich amüsiert bei Sam Bitchface, als die Tontechnikerin in im Tonraum unterbricht und ihn mit einer Warnung, nichts anzufassen zurück lässt - und er trotzdem wie ein kleiner Junge an den Hebeln rumspielt!

      Ich hab schon Meckereien über das Alter der Mädchen gelesen und dass die Autoren wohl die Fans im Teenie-Alter vermuten - diese Heulsusen haben nicht verstanden, dass es hier nicht um Alter oder Geschlecht der Fans geht, sondern das Musical der Kids eine Hommage an die Saga ist und an die Fans im Allgemeinen. Ein Liebesbrief an die Fans - ausnahmsweise hat JC den Mund nicht zu voll genommen *;)*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!