The X-Files

    • OMG! Wieso geht mir jede Objektivität flöten, wenn ich die Musik höre... Mulder und Scully sehe? :love: :love: :love:

      Vielleicht wirds ja diesmal besser! Es scheint zur Sache zu gehen mit dem roten Faden der in der 10. Staffel zu kurz kam. Und diesmal ja gleich 10 Episoden! Aber abwarten. Der Trailer zur 10. sah ja auch gut aus. Dennoch: Endlich (viel) mehr von William! Und die Actionszenen... Hach! :wiegeil:

      Und ich konnte mir den Gedanken nicht verkneifen: Optisch hat es sich fast verkehrt. Früher sah Mulder richtig gut aus und Scully vor allem in den ersten Staffeln... naja. Und jetzt .. huihui! Und nicht immer werden Männer im Alter attraktiver. *;)*
    • Hui, ein toller Trailer, von dem ich tatsächlich ja schon die ersten Sekunden mit dem X genial finde. *superhappy*

      Nach der jetzt nicht so überragenden letzten Staffel hoffe ich auch, dass es besser wird bzw. die angefangene Haupthandlung ordentlich und ohne Füllfolgen durchgezogen wird. Spannend und vielversprechend sieht der Trailer nämlich aus, und ich freue mich sehr auf die Folgen, einfach weil ich die Figuren gern nochmal sehen möchte in all ihrer Spukigkeit *;)* .
      Und ja, Scully hat sich deutlich besser gehalten als Mulder *:D* .
    • Leider schaut es doch etwas anders aus. Nur 2 der 8 Folgen sollen sich mit dem roten Faden beschäftigen, die restlichen sollen in sich abgeschlossene Fälle sein. Die sollen zwar so gruselig werden, wie das damals in den ersten Staffeln die Hauptspezialiät der X-Akten gewesen sind, aber dennoch, 50:50 wäre mir deutlich lieber gewesen.

      Außerdem soll Gillian Anderson gesagt haben, sie werde nach dieser Staffel aussteigen. Aber da ist noch nicht das letzte Wort gesprochen.
      Verstehen tue ich es aber. Während Fans endlich auch mal ein paar gescheite Antworten haben möchten, zieht Carter den Kaugummi erneut immer länger. Und nochmal ein Cliffhanger? Irgendwann muss mal gut sein...

      Quelle: wunschliste.de/tvnews/m/akte-x…ueller-staffel-aussteigen
    • RedDana schrieb:

      Leider schaut es doch etwas anders aus. Nur 2 der 8 Folgen sollen sich mit dem roten Faden beschäftigen, die restlichen sollen in sich abgeschlossene Fälle sein.
      Schade; wobei auch das in Ordnung ist, wenn diese Handlung dann auch abgeschlossen wird mit diesen beiden Folgen - aber wenn sie sich im Hintergrund weiterzieht, womöglich über die Staffel hinaus, dann halte ich das für einen schweren dramaturgischen Fehler. Ebenso wie einen weiteren Cliffhanger.
      Mal ehrlich, ich finde es toll, dass "Akte X" zusätzliche Staffeln bekommen hat und das Konzept nach wie vor funktioniert und auch von "Neuen" gerne gesehen wird. Nur bezweifle ich, dass man auf Dauer so weitermachen kann. Sollte Gillian Anderson wirklich wieder aussteigen wollen, dann sind die X-Akten tot (zumindest für mich, aber die Serie funktioniert einfach nicht ohne die beiden Hauptfiguren, das sah man ja schon in den Staffeln ohne Mulder). Warum also nicht einmal etwas hübsch Abgeschlossenes - insofern sind in sich geschlossene Folgen sogar das Optimum -, mit dem man weitermachen kann in einer nächsten Staffel, aber eben nicht zwingend muss oder aber ohne dass man die Zuschauer mit offenen Fragen zurücklässt. "Akte X" braucht keine krampfhaften Cliffhanger, um Fans am Weiterschauen zu halten.