11.16 Safe House

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 11.16 Safe House

      via spoilertv.com

      JIM BEAVER RETURNS – A dangerous creature is accidentally released into an old house, attacking a mother and her child, leaving them both in a coma. Sam (Jared Padalecki) and Dean (Jensen Ackles) learn that Bobby (guest star Jim Beaver) and Rufus (guest star Steven Williams) once tracked the same entity so the Winchesters look to the past to come up with a plan to catch the monster before any one dies. Stefan Pleszczynski directed the episode written by Robbie Thompson. (#1116) Original airdate 3/23/16. via ksitetv.com
      LG angelinchains

    • Ich finde ja noch immer, dass es ein großer Fehler war, Bobby sterben zu lassen. Ja - ich weiß - ist schon lange her mittlerweile, aber trotzdem. Umso mehr freue ich mich, dass er und Rufus uns noch mal mit einem Besuch beehren. Ein kleiner Trost, aber immerhin. Ich freue mich immer mehr auf die Folge.
    • Lenore schrieb:

      Ich finde ja noch immer, dass es ein großer Fehler war, Bobby sterben zu lassen. Ja - ich weiß - ist schon lange her mittlerweile, aber trotzdem. Umso mehr freue ich mich, dass er und Rufus uns noch mal mit einem Besuch beehren. Ein kleiner Trost, aber immerhin. Ich freue mich immer mehr auf die Folge.
      Kann dir da nur voll und ganz zustimmen.
      LG angelinchains

    • Ich denke den PTB ist das auch klar, das es ein schwerer Fehler war Bobby sterben zu lassen, sonst würden sie ihn nicht immer wieder einbauen.
      Was mir immer noch schleierhaft ist, warum niemand Sera Gamble davon abgehalten hat, am Ende war sie auch nur als Showrunnerin angestellt, und mußte sich vor Vorgesetzten verantworten.
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Eine sehr schöne Episode, sie hat so schön mit Erinnerungen gespielt, den Fall von damals und im Jetzt so wunderbar verwebt und die Parallelen waren teils witzig, teils traurig, aber einfach stimmig. Da spüre ich wieder, wie sehr ich Bobby vermisse. Haha, Rufus und Bobby waren schon auf ihre eigene Art und Weise ein gutes Team! *lach1*

      Und da das Nest außerhalb von Raum und Zeit existiert, haben sich Dean und Bobby wirklich gesehen! 8o Viel geändert hat sich nicht, damals stand die Apokalypse bevor und nun kann man das in Form von Amara wieder so sagen. Wenigstens wurde der Baku diesmal nicht nur gefangen, sondern vernichtet. Alle Beteiligten retten zu können, ist sicher gut fürs Selbstvertrauen der Jungs. Rufus' alte Regel gilt immer noch... aber zum Glück lange nicht jedes Mal. Jedoch haben große Ereignisse immer irgendein Opfer gekostet... wie wird es wohl diesmal aussehen? *angst*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RedDana ()

    • Mir hat die Folge gut gefallen.

      Zuerst war mir nicht klar, wie es möglich sein konnte, dass in der Vergangenheit alle Seelen entkommen waren. Später ist mir aufgegangen, dass es ja alles gleichzeitig sein soll in dem Nest des Seelenfressers. Demanch haben Dean und Sam die Seelen auch in der Vergangenheit befreit. Und somit auch Bobby. Es war echt schön, Bobby und Rufus mal wieder in Action zu erleben. Und auch die Verbindung zur Apokalypse war klasse gemacht.

      "Jerk!" - "Bitch!"
      Ava and Sig thanks to sp-studio.de
    • Kann mich meinen Vorrednern anschließen. Eine gute Folge. Schön gruselig, auf eine nostalgische Weise. Vor allem sämtliche Szenen in dieser Zwischenwelt bzw. dem Nest. Diese gruseligen Figuren da. =O

      Durch die Vorschau hätte ich eigentlich mit Amara gerechnet - aber das war dann wohl eine Vorschau auf mehrere Folgen. War aber nicht weiter schlimm. Ich habe nicht das Gefühl, dass die Folge Zeit vergeudet hat. Demnächst wird es aber dann wohl wieder um Amara und Lucifer/Cas gehen.

      Die Verknüpfungen zwischen den Zeiten und den Teams Bobby/Rufus und Dean/Sam waren echt gelungen. Ich habe mich noch gefragt, warum Bobby den Eintrag über diesen Fall in seinem Buch nicht beendet hat. Und dann stellt sich am Ende heraus, dass Dean in quasi davon abgehalten hat, weil er anrief, damit er einem Hinweis auf Lilith nachgeht.

      Ach ja, die gute alte Zeit. Apokalypse und so. Es erinnert mich daran, dass die Brüder es schon immer mit diesen schlimmen Dingen zu tun hatten. Auch wenn ich den Ton in den letzten Staffeln zunehmend verzweifelter fand. Es zeigt eben auch, dass die Jungs immer noch einen Weg gefunden haben. Aber jetzt habe ich wieder ein bisschen Angst vor dem Preis, den sie bezahlen müssen. Wie bei dem Gespräch der Brüder am Ende im Impala mal wieder angemahnt wurde: Erschreckenderweise ist man es ja fast schon gewohnt, einen der Brüder tot zu sehen. :/