11.18 Hell's Angel

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • 11.18 Hell's Angel

      via ksitetv.com

      THE EPIC BATTLE FOR POWER BEGINS – Lucifer (Misha Collins) takes a trip home and tries to assert himself into Heaven. Crowley (Mark A. Sheppard) tells Sam (Jared Padalecki) and Dean (Jensen Ackles) he has a way to take down Amara (guest star Emily Swallows). Phil Sgriccia directed the episode written by Brad Buckner and Eugenie Ross-Leming (#1118). Original airdate 4/6/2016.
    • #Supernatural 11.18 Press Release, Promo, Promo Pics t.co/JbFmnCRwOo @jensenackles @jarpad @mishacollins @mark_sheppard

      Posted by Supernatural Serien Community on Thursday, March 31, 2016
    • Jim Michaels @TheJimMichaels 2h agoMake sure you are ready for tonight's all new episode of @cw_spn Hell's Angel! Last one B4 a 2 week hellatus! #SPN

      Posted by Supernatural Serien Community on Wednesday, April 6, 2016
    • Hm... seid ihr auch alle sprachlos? ;)

      Also, ich weiß nicht so genau... die Folge war auf keinen Fall schlecht, aber auch nicht so überragend. Und auch wenn sie viele Fragen beantwortet hat, ließ sie mich irgendwie noch ein bisschen ratloser zurück. *ka*
      Es ist wirklich viel passiert:

      Amara ist zurück, und dazu noch Rowena (deren Spiel wohl nur sie selbst durchschauen kann). Keine Ahnung, was ich davon halten soll, mich hat Rowena schon immer etwas genervt. Aber wer weiß - vielleicht spielt sie noch eine ganz andere Rolle...

      Crowley tut sich mit den Jungs zusammen - war ja soweit klar, sie haben die gleichen Ziele, auch wenn die Prioritäten etwas anders liegen (tja - was ist wichtiger? Das Problem Lucifer oder das Problem Amara?).

      Im Himmel ist die Hölle, äh, pardon, Cassifer (heißt das jetzt so?), los. Die haben alle mächtig Respekt vor ihrem legendären, gefallenen BadAss-Bruder. Aber als sich Amara dann zurückmeldet, und mit einer Rauchwolke und Erdbeben daran erinnert, dass sie ziemlich verärgert ist darüber, dass die Engel ihr zugesetzt hatten, ist irgendwie doch schon klar, dass die Engel sich wohl oder übel hinter Luci verstecken... :whistling: ähm, ihm den Rücken stärken werden.
      Auch wenn sicher der eine oder andere Engel da noch aus der Reihe tanzen wird. Aber im Grunde ist dieser Haufen da im Himmel doch recht fad und führungslos - keine wirkliche Widerstandsbewegungen zu befürchten, und auch sicher keine weiteren Selbstmordkommando-Versuche, Amara allein durch Engels-Mojo in die Schranken zu weisen.

      Was noch? Ach ja, der Körper, ehemals bekannt als Jimmy Novak, muss kurzzeitig gleich drei Wesen Obdach gewähren :huh: :
      Cas, der sich vollkommen zurückgezogen hat, und scheinbar nicht wirklich bereut, dass er JA zu Luci gesagt hat (was Deans immer wieder propagierte Rettung Cas' wohl sehr erschweren, wenn nicht überflüssig machen könnte).
      Luci, der die Macht über den Körper und Cas wirklich gut im Griff hat (und dessen Darstellung Misha meiner Meinung nach mal wieder besser gelungen ist) und dann:
      TADA! Crowley, der seine geliebte Hülle eines... war es nicht ein Literaturagent aus NY? ... zurücklässt, um kurzzeitig auch mal zu schauen, was Cas denn da in der Hülle, die er einst sein eigen und Zuhause nannte, tut. Tja - nur dass das eben nicht viel bringt. Cas lässt sich vom Fernsehen nicht abhalten, während Luci Crowley beinahe fertig macht. :/

      Eigentlich ist das Ergebnis der Folge also recht entmutigend. Und erneut ist eine mächtige Waffe nutzlos geworden. Amara hat anscheinend noch an Kräften dazugewonnen, und lässt Luci alt aussehen. Man kann ihr wirklich nur danken, denn schließlich hat sie den Brüdern so wohl das Leben gerettet. Sicher lag das wieder am Band zwischen ihr und Dean.
      Aber es zeigt eben auch, wer hier wirklich der übelste, stärkste und beinahe unbesiegbare Gegner ist: Amara. Ich frage mich allerdings, ob sie letztendlich vielleicht gar nicht besiegt werden muss. Vielleicht erkennt sie auch, dass sie die Schöpfung ihres Bruders doch nicht so übel findet. Ich meine - hey, sie hat mit Dean da wirklich ein Prachtexemplar :D , dem Amara nicht nur verbunden ist, sondern das sie vielleicht auch... na ja mag, und das ihr wiederum doch zeigen könnte, dass Gottes Schöpfungen auch so ihre Vorteile haben können. Wenn jetzt noch ihr Bruder vorbeikommt, und sie sich versöhnen... wer weiß, vielleicht haben wir es dann erstmals, dass ein großer Feind nicht durch Waffen, sondern durch Einsicht und Liebe besiegt wird - und am Ende nicht tot ist oder in der Hölle oder Verdammnis schmort, sondern... sich eben gewandelt hat und gut geworden ist. Ja - aber das ist nur so ne Idee. Bin gerade sehr friedlich. :saint:
    • Nicht sprachlos, ich habe sie schon gesehen, aber erstmal auf die deutschen Untertitel gewartet, weil ich zuviel nicht verstanden hatte.

      Wow, Rowena ist durch eine schlaue Sicherheitsmassnahme wieder da und heftet sich gleich an den nächsten vermeintlichen Gewinner! Hätte sie nicht unbedingt mehr gebraucht, aber wer weiß, wofür die Autoren sie vorgesehen haben. Wirklich überrascht davon scheint keiner zu sein und flugs ziehen alle wieder am selben Strang... naja mehr oder weniger... jeder mit einem anderen Motiv, versteht sich *:D* Crowley mit den Brüdern, alter Hut, aber herrlich die Diskussion was jetzt wie genau und vor allem zuerst gemacht wird! *lach1*

      Ich hätte jetzt nicht gedacht, dass ein Hand of God-Item gar nichts bei Amara auslöst, während der Engelsschlag sie ganz schön geschwächt hatte. Aber vielleicht hat Dean recht und darüber haben wir ja auch schon spekuliert. Möglicherweise ist es doch von Bedeutung WER die Waffe einsetzt.

      Und wie vermutet/befürchtet, Lucifer hat Cas zu einem Gefangenen in seinem eigenen Kopf gemacht, er wirkt wie paralysiert - Cas ist (moemtan) nicht (mehr) in der Lage Lucifer rauszuwerfen. Und das Lucifer da so leichtes Spiel hatte, resultiert meiner Meinung nach aus seinem gebrochenen Wesenszustand. Er fühlt sich so dermaßen nutzlos und vielleicht auch ungeliebt, besonders aber durch seine Fehler die ihm in der Vergangenheit unterlaufen sind, dass er ernsthaft der Meinung war, Lucifer wäre das beste Mittel gegen Amara. Und die kleine TV-Seifenblase in der sich Cas befindet erinnert mich an die Zeit, als er mit einer posttraumatischen Störung im Bunker vor Netflix klebte und nicht rauskonnte. Es passt alles zusammen. *cry*

      Extrem schlau von Crowley das Zeitfenster zu nutzen, um sich von da drinnen ein Bild zu machen, versuchen zu Cas durchzudringen... hat ja damals schon bei Sam und Gadreel funktioniert. Das hätte eventuell Dean geschafft, die Zeit war jedoch viel zu kurz. Aber Crowley konnte Deans Botschaft an Cas übermitteln, der doch kurz aufhorchte, vielleicht wird das später noch hilfreich sein. Genial war es, Pellegrino auftauchen zu lassen, 3 in einer Hülle, das hat was! Gott sei Dank konnte Sam Crowley noch rechtzeitig rausholen, bevor er zu Brei vermöbelt wurde.

      Die Brüder sind sich zunächst auch noch uneinig, wie sie mit ihrem Freund verfahren sollten. Es passt zu Dean, dass er unbedingt alle retten will, die ihm was bedeuten, egal was deren eigener Wille ist und auch zu Sam passt es, Entscheidungen des anderen zu respektieren, auch wenn sie einem nicht gefallen. Theoretisch! ;) Aber letztendlich kommt nur in Frage, dass sie ihn nach Hause holen werden, denn aus deren Sicht muss dem Engel der Kopf gerade gerückt werden. Punkt. Und auch hier gilt: "family doesn't end with blood".

      Tja, nun hat Amara Lucifer und der wird jetzt etwas durchgebrutzelt (hoffentlich nicht auch Cas??), in der Hoffnung, dass sich Gott blicken lässt, was ich wohl stark bezweifle. Das kommt eben vom Hochmut, im Himmel hat er sich ja ganz schön aus dem Fenster gelehnt.

      Und die Winchesters? Haben wieder gar nichts. :( Ja, die Folge ist sogar sehr entmutigend, aber mir hat sie von der Machart her sehr gut gefallen!
    • Dann melde ich mich auch mal wieder zu Wort :D

      Wow, die Folge war einfach hammermäßig. Sie hatte von allem etwas. Spannung, Witz und Tragik. Aber fangen wir mal von vorne an.

      Crowley hatte mal wieder seine Beziehungen spielen lassen und eine neue "hand of god" aufgetrieben. Das Horn von Josua. Nicht schlecht *thumps* Jetzt geht es weiter mit dem Ausflug in das alte Testament. Aber waren es damals nicht mehrere Hörner (Trompeten) die damals die Mauern einstürzen ließ ?( . Bin mir deswegen nicht mehr so sicher. Der Religionsunterricht ist nun doch ein paar Jährchen her :whistling:

      Leidergottes ist Rowena doch nicht tot und wieder kocht sie ihr eigenes Süppchen. Doch dieses Mal versucht sie ihr Glück bei Amara. Mal schauen wie lange das gut geht. Apropo Amara. Wusstet ihr das der Name übersetzt "Ewig" bedeutet? Finde ich irgendiwe ziemlich passend für sie *lach*

      Die Szenerie mit Luzifer im Himmel fand ich irgendwie ziemlich komisch. Das hatte was. Vor allem als Amara ihren kleinen Wutanfall bekommt und da oben einiges durchgeschüttelt wurde. Aber man merkt halt das Engel ohne richtigen Führer so ziemlich planlos sind. Die brauchen halt eine starke Han d die sie führt. Aber ob das nun wirklich Luzifer ist, bleibt abzuwarten.

      Und dann als Rowena mitgekriegt hatte, was die Brüder vorhaben mischt sie gleich wieder mit. Ich glaube ich bin nicht der einzige, der diesem Miststück echt den Tod wünscht. Aber das mal beiseite Die Streitereien ziwschen Sam und Dean sind einfach herrlich, ebenso das angeknackste Eggo von Crowley. Man hab ich mich da beömmelt vor lachen *rofl* "Ihr hört euch an wie ein altes Ehepaar" :D

      Und nun zum spannensten Teil der Folge: Das Aufeinandertreffen von Crowley, Sam, Dean und Luzifer. Einfach nur episch. Ich finde das Misha die zwei Rollen, Luzifer und Cass, super meistert. Viel besser als am Anfang. Und dann als Crowley versucht hatte, Cass in seinem Kopf "hineinhuschte" um ihn anzuspornen, Luzifer aus seinem Kopf zu vertreiben. Der erste Gedanke wo mir dabei kam war: Nun ist es doch langsam ziemlich "eng" da drinnen *nsnhns* Und dann der epischte Auftritt überhaupt. Das Auftauchen von Mark Pellegrino als Luzifer. Bin ich eigentlich der einzige der dabei eine Gänsehaut bekommt *blush* ? Ich finde schon das Misha es nicht schlecht macht, aber Mark ist halt der einzig wahre Luzifer *devil* Und dann als dann Luzifer Crowley nach allen Künsten vermöbelt hatte, das er gleich einen Hilferuf aussendet, damit ihn die Brüder da wieder "rausboxen" konnten. Ein kleiner böser Teil von mir, hatte sich ja gewünscht, das es ihnen nicht gelingen würde, und Crowley noch länger als unfreiwillger Gast in Cass "drin" bleibt. Aber nun ja, man kann nicht alles haben *blush*

      Und dann das Auftauchen von "Tante Amara" und aufeinander Treffen mit ihr und ihrem "Neffen" :thumbsup: Anscheinend hatte Luzifer sich dan wohl einbisschen zu viel vorgenommen, denn anscheinend scheint " die Hand von Gott" gleich überhaupt nichts bei ihr anzurichten, was mich aber auch kein bisschen verwundert hatte. Amara ist halt doch eine Nummer für sich. Wie konnte sich Luzifer auch nur einbilden alleine gegen sie anzutreten, wo es damals doch 4 Erzengel gebraucht hatte, und selbst da hattten sie Müh und Not sie einzusperren. Naja, wie sag man so schön: "Hochmut kommt vor dem Fall" :whistling:

      Und nun nimmt sich Amara Luzifer vor, um damit ihren Bruder hervorzulocken. Na ob das funktioniert bleibtr mal abzuwarten. Denn wenn Gott nicht mal eingreift, wenn Cass den halben Himmel regelrecht "abschlachtet", und zwei von den Erzengeln (ob Gabriel wirklich noch lebt bleibt abzuwarten) getötet wurden, wird er bestimmt nicht auftauchen, wenn einer seiner Lieblinge gefoltert oder gar getötet wird (was hoffentlich nie oder wenigstens nicht so schnell passieren wird, dafür mag ich Luzifer einfach zu sehr). Hoffentlich schadet sie Luzifer (und Cas) nicht all zu sehr, denn ich will die beide noch öfters sehen. Ach übrigens ist Luzifer NICHT das erste der vier Erzengel sondern der Zweite. Der erste ist laut Supernatural Storyline ja Michael. Er ist zwar mächtig (wie Michael) und der Liebling von Gott, aber dennoch der Zweitgeborener. Ich selbst warte ja darauf, das Michael vielleicht ja doch noch irgendwann auftauchen wird, denn dann wird es wirklich spannend. Hoffentlich hat ihn der Käfig nun doch nicht allzu sehr geschadet.

      Mir kam dazu übrigens vor ein paar Stunden ein seltsamer Gedanke, als ich mal auf die Seite von Supernatural Wiki mal wieder eingelesen habe. Laut den Daten von da, kann ja Luzifer rein "theoretisch" Engel wieder zum Leben erwecken. Jetzt da wo er eingesehen hatte, das er alleine absolut keine Chance gegen Amara hat (nicht mal mit einer "Hand Gottes") das er vielleicht auf die Idee kommt, die anderen Erzengel wieder auf den Plan zu rufen, bzw. wieder zum Leben erwecken. Denn DAS wär ja mal ein Finale *thumps* Aber ich werde glaub des Thema über die Erzengel wohl nie müde. Habe da irgendwie voll den Faible (schiel auf mein Bücherregal wo mindestens 25 - 30 Bücherromane mit und über Engel stehen :love: ).

      Und nun stehen unsere Brüder wieder bei Null. Keine Waffe die auch nur ein Kratzer bei Amara anrichtet und Luzifer, der nun wütender den je auf die Zwei (und Crowley) . Wenn sie sich Amara entledigt haben, dann wird noch einiges auf die Brüder zukommen, denn ich denke das sich Luzifer dieses Mal nicht so einfach wegsperren lässt, wie beim letzten Mal. Nun heißt es wieder suchen, nach einer neuen "Hand of God". Nach nun Moses Stab und Horn von Josua, bleibt nimmer all zu viel übrig, oder? Vielleicht noch die Bundeslade :P oder doch gleich der heilige Gral *wah* . Da fällt mir doch noch glatt der Speer des Schiksals ein, der doch noch irgendwo im Bunker "herumfliegt". Der kam doch mal in der 8. Staffel vor und ist seitdem leider nicht mehr aufgetaucht. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden :thumbup:

      Nun das wars dieses Mal von mir :thumbsup: ist doch ein bisschen länger geworden als ich gedacht habe *blush*

      Die Folge bekommt von mir 5 von 5 Schrotflinten *imp*