Der kleine Hobbit 3 - - The Battle of the Five Armies"

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • toller fantasyfilm, kann ma auch sehen wenn man nicht hdr gesehen hat. aber wer hat das schon wenn man solche filme mag *g* wenn man die filme gesehen hat dann weiß man bei manchen sachen schon was kommt *:)*
      hatte das buch vor jahren gelesen und kann mich nat. an das wenigste erinnern.
      paar sehr gute 3D effekte und bilbo is niedlich und thorin hat ne ziemliche ausstrahlung (und sowas sage ich selten)
    • Ich komme grade aus dem Kino und bin immer noch hin und weg. Ich liebe ja eh Fantasy und insbesondere HdR. Peter Jackson hat wirklich einen Klasse Job gemacht und einen tollen Film gedreht. Gerade der Anfang und die geniale Überleitung zum HdR bzw. zurück zum jungen Bilbo fand ich klasse. Die Zwerge haben eine herrliche Leichtigkeit und auch den nötigen Ernst rübergebracht.
      Die Liebe zum Detail gerade bei den Schwertern und Kostümen fasziniert und begeistert mich jedes Mal.

      Bei ein paar Szenen hätte Jackson ruhig etwas mehr Tempo machen können und diese nicht unnötig in die Länge ziehen (z. B. mit den Steinriesen oder in der Orkhöhle), aber da kommt bei Jackson halt doch wieder der Horrorspezialist durch und ist wohl wegen dem 3-D-Effekt so lang geworden.

      Martin Freemann und Richard Armitage liefern eine klasse Schauspielkunst ab. Ebenso die anderen Zwerge - ach, ich könnte jetzt stundenlang davon schwärmen. Jetzt muss ich das ganze noch ein bisschen setzen lassen. Übrigens habe ich die 2-D-Version geschaut. Evtl. geh ich noch ein zweites Mal ins Kino und lass mich in die Welt von 3-D mitnehmen.

      Die Synchro ist m. E. auch gelungen - auch wenn mir die charismatische Stimme von Armitage total fehlt - aber es hat wirklich nicht lange gedauert und ich hatte die deutsche Stimme gut im Ohr.

      Das einzige, was mich wirklich maßlos ärgert ist: Ich muss jetzt ein ganzes Jahr warten, bis die Fortsetzung kommt - und dann noch einmal ein halbes.

      Und ich bin immer noch der festen Überzeugung, es hätten zwei Teile gereicht und die zusätzlichen Szenen wären uf einer Extended Edition gut aufgehoben.
      Auf nach Mittelerde

      [Blockierte Grafik: http://www.abload.de/img/zwerkgel8luf.png]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Liljana ()

    • Ich war gestern auch endlich drin *freu*

      Peter Jackson hat das ganze gut umgesetzt und ich fand auch die Ergänzungen sehr sinnig. Das verbindet den Hobbit sehr schön mit dem Herr der Ringe. Die Besetzung hat mir auch sehr gut gefallen. Natürlich waren wieder alte Bekannte dabei über die ich sehr gefreut habe. Aber auch neue Gesichter wie Richard Armitage (Thorin), Martin Freeman (Bilbo), Aiden Turner (Kili) und Dean O'Gorman (Fili) haben mir in ihren Rolle sehr gut gefallen. Charakterlich mein Highlight im ersten Teil war Sylvester McCoy als Radagast. Welch wunderbare Darstellung des schrulligen Zauberers :love: Auch Andy Serkis hat Gollum wieder toll leben eingehaucht. Immer wieder eine Freude das zu sehen!
      Die Kulissen waren wie auch schon in HdR atemberaubend und ich kann von diesen Landschaftsaufnahmen einfach nicht genug bekommen. Auch die liebevollen Details in Kostümen und Requisiten wie den Schwertern sind mir positiv aufgefallen. Von den Cgi's im Film fand ich Thranduils weißen Elche toll gelungen.

      Ich fand das Ende war jetzt nicht unbedingt ein Cliffhanger (klar war es irgendwo, weil das Buch ja in mehren Teilen verfilmt wurde). Es wurde alles soweit geklärt und im zweiten Teil geht die Reise zum Lonely Mountain dann einfach weiter. Ich finde die Verfilmung ist gut gelungen und hat seinen eigenen Charm. Das gerade gefällt mir gut. PJ hat wieder essentielle Sachen von der Buchatmosphäre eingbaut, aber auch was eigenes drauß gemacht. Das mag ich, so versucht man nicht vergebens den Charm des Buches zu kopieren *thumps*

      Ich denke ich werde in den nächsten Wochen dann nochmal die 2-D Version. 3-D war in Ordnung und es waren paar gute Effekte dabei, aber unbedingt nötig wäre es nicht gewesen.
    • Ich bin emotional immer noch in Mittelerde. Der Film ist jawohl der Hammer! *ohmygod* Mir gefällt er sehr! Allein schon die Zwerge, sind die göttlich! Und dieses Lied höre ich immer noch, wurde auch oft als Hintergrundmusik verwendet. Das macht so viel bei einem Film aus, Wahnsinn! Ich freue mich, dass Richard Armitage so eine tragende Rolle bekommen hat. Interessant, dieser Mann! Auch Martin Freeman fand ich einfach toll. Da sieht man mal, wie wandelbar die Schauspieler doch sind. Seine Mimik und Gestik einfach wunderbar!
      Die Landschaften, die Schauspieler, die Effekte, hier stimmt einfach alles! Ach, war das schön! Und wieder ein Jahr auf den nächsten Teil warten, wie gemein!
    • Nun, ich habs letzte Woche auch endlich in Dublin geguckt, 3D!
      Ich fand den Film echt super gemacht, ich liebe die ganze Optik! Auch super ist, dass sie die Musik und Themes von LOTR übernommen haben, wodurch die Handlungen umso mehr zusammenpassen bzw gehören. Aber genau hier liegt auch mein einziger Kritikpunkt. Der Mordor(/Sauron)-Themesong.. Was hatte der bitte beim "The Hobbit" zu suchen? Nur weil es dramatisch klingt, muss man ihn nicht an der dramatischen Stelle des Filmes bringen. Das hat echt null gepasst, weil es was ganz anderes repräsentiert; da hätte meiner Meinung nach ein eigenes Thema entstehen müssen.

      Trotzdem, der Film ist super und deffo sehenswert, war begeistert. Bin gespannt auf das, was noch kommt!
      Oh und ja, "Misty Mountains Cold"... mega cool! Das Lied an sich und auch die Szene in Bilbos Haus.

      Leuteee, geht ins Kino! Ihr werdet es nicht bereuen! :D
    • Habe zu Weihnachten von meiner Sister das Buch und das Filmbuch dazu geschenkt bekommen. Das Filmbuch habe ich mir nur kurz überflogen und das Buch habe ich heute und gestern durchgelesen. Im Buch waren komische Zeichnungen drin, die mich echt ein wenig gestört hatten, da ich ja schon die Filmfiguren im Kopf hatte. Die Zeichungen waren echt schlecht, aber sonst sehr schön zu lesen. Einfach eine tolle Geschichte, aber das wußte ich schon bevor es hieß, dass der kleine Hobbit verfilmt wird. Den Film habe ich mir eben im Kino angesehen und ich bin natürlich begeistert! Es gab zwar Abweichungen vom Buch, aber das hat mich nicht gestört, sondern eher positiv überrascht und noch mehr begeistert. Die Auswahl von den Hobbit, muss ich nochmal gesagt haben, find ich super klasse, sie hätten keinen Besseren finden können als Martin Freeman! Hatte Witz und Charme... Wirklich eine sehr große Leistung, die Masken, Kostüme, Kulisen, Figuren und den ganzen Kram so gut darzustellen. Jahrelanges drehen und schwitzen und so, was sich echt gelohnt hat! Respekt an den Regisseur Peter Jackson und seine Crew. *hail*
    • Mann, was hatte ich mich im Vorfeld gefreut.
      Und nun?
      Der Hobbit. Hm. Ja. Hm. NEIN.

      Kostüme und Sets sehen aus wie Kulissen aus einem DEFA Märchenfilm. CGI sieht grauenvoll aus.
      Aber für mich am Schlimmsten: Der Tonfall passt nicht.
      Im Gegensatz zum Herrn der Ringe ist der Hobbit eben ein Kinderbuch und man bekommt das Gefühl beim Lesen, dass vieles von dem, was Bilbo gewaltig und beeindruckend vorkommt, seiner Größe geschuldet ist - eine "Kinderperspektive" auf die Welt sozusagen.
      Im Film haben wir jetzt die gewaltigen Naturkulissen von Neuseeland und einen Pathos und ein Heldengezähe, das einfach nicht passt.

      Ich weiss, ganz viele sehen das anders. Und ja, Jackson wollte ein Prequel für LOTR schaffen. Nur sorry, für MICH ganz persönlich ist es einfach nicht mehr stimmig zum Buch und das stört mich nunmal.

      Ich hab den Film in 3D gesehen, ohne die 48 fps. Ich stelle immer mehr fest, dass ich auch kein 3D mag. Und zwar, weil die geringe Tiefenschärfe mich ZWINGT, das anzusehen, was die Macher mir fett zeigen wollen. Ich schau aber auch gerne den Hintergrund an, mag die kleinen Details am Rande. Nur mit 3D sehe ich die einfach nicht mehr scharf und so fallen sie mir auch nicht mehr "ins Auge".
    • Mir haben die Kulissen, Köstüme, Darsteller etc. schon gut gefallen, aber ich muss sagen, dass ich mich stellenweise gelangweilt haben. Ich kenne das Buch nicht, aber mir kam die Story irgendwie aufgebläht vor, damit man 3 Film damit füllen kann.

      Die nächsten Teile wrde ich auch noch gucken, dann aber Zuhause auf DVD.
      [Blockierte Grafik: http://www.mycoven.com/wcf/images/photos/photo-336-cc14164f.jpg]
      Signatur von angel - vielen Dank!!!
    • PurpleNurple schrieb:

      Mann, was hatte ich mich im Vorfeld gefreut.
      Und nun?
      Der Hobbit. Hm. Ja. Hm. NEIN.

      Kostüme und Sets sehen aus wie Kulissen aus einem DEFA Märchenfilm. CGI sieht grauenvoll aus.
      Aber für mich am Schlimmsten: Der Tonfall passt nicht.
      Im Gegensatz zum Herrn der Ringe ist der Hobbit eben ein Kinderbuch und man bekommt das Gefühl beim Lesen, dass vieles von dem, was Bilbo gewaltig und beeindruckend vorkommt, seiner Größe geschuldet ist - eine "Kinderperspektive" auf die Welt sozusagen.
      Im Film haben wir jetzt die gewaltigen Naturkulissen von Neuseeland und einen Pathos und ein Heldengezähe, das einfach nicht passt.

      Ja das geht mir auch so. Was hatte ich mich auf den Film gefreut.....und dann .....meh. Weniger wäre mehr gewesen.

      Der Film wird von 3D und CGI erschlagen, die Kostüme halten dem Vergleich mit Ngila Dicksons Arbeiten für HDR keinesfalls Stand, sie sind einfach langweilig, nichts mehr Besonders, einfach billig wirkende 08/15 Arbeiten. Da habe ich aus dem Fanbereich auf Cons erheblich bessere Eigenkreationen mit größerer Genauigkeit und Liebe zum Detail gesehen zum Thema "The Hobbit"...zigfach.
      Die Rüstungen und Waffen von Zwergen und Elben sind gewohnt gut, aber das hätte ich mich auch gewundert, wenn Weta da nachgelassen hätte.

      Keine Frage Martin Freeman zeigt uns einen genialen Bilbo, aber auch ein kleiner Hobbit kann über die ganzen Schwächen in dem Film hinwegtäuschen, da liegt zu viel im Argen. Schade.

      Leider vermag es der Film nicht mich wieder nach Mittelerde zu ziehen, wie die drei HDR Filme damals.
      Im Vergleich, ich habe "Fellowship" damals 20 x im Kino gesehen (LOTR nerd since I was a little kid, what did you expect? *;)* ) und unzählige Male die SE auf DVD. Das wird beim ersten Teil des Hobbits sicher nicht passieren. *seufz*

      Von 5 "Schätzen" 2 und einen Elbenring, aber zu mehr als 2,5 reicht es nicht. *seufz*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Ich hab seit einiger Zeit hier nicht reingesehen und bin jetzt heilfroh, dass ich nicht die einzige bin, die schlicht 'unterwältigt' von dem hochgelobten Schinken ist. Ich war heute mit meinem Männe drin - wir beide echte HdR-Fans und an Silvester gerade noch einen HdR-Marathon der ext. versions zur Vorbereitung *gg* hingelegt - und wir haben uns beide stellenweise gelangweilt. Ich war eh' wider besseres Wissen drin, weil ich eben den Zusammenhang zum HdR sehen wollte, aber trotzdem sehr skeptisch war, wie man ein eher schmächtiges Kinderbuch zu drei jeweils fast 3 Stunden langen Filmen aufblähen kann.

      Zu dem Positiven
      - ich mochte Martin Freeman als Bilbo richtig gern
      - die herrlichen, gewaltigen Landschaftsaufnahmen
      - mir gefiel das Wiedersehen mit Elrond und Galadriel und
      - das Zusammentreffen zwischen Bilbo und Gollum.

      Negativ
      - richtig schlechte CGI (die Warge waren grauenvoll animiert u. ä.)
      - völlig übertriebenes Schlachtgetümmel mit verwirrenden Bildläufen - man muss nicht alles machen, was technisch geht. Manchmal ist weniger einfach mehr.
      - ZU VIEL 3D - trotz Tiefenschärfe durch HFR, speziell bei den genannten Schlachtenszenen

      Wenn ich bedenke, wie gespannt dieser Film von den HdR- und Hobbit-Fans erwartet wurde, ist er wirklich eine Enttäuschung. Er kommt an den Zauber von HdR bei weitem nicht ran und ich befürchte, das liegt nicht unwesentlich an dieser unverhältnismäßigen Auswalzung des Stoffes.
      Schade eigentlich... *ka*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Ging mir stellenweise auch so, die Ponys waren auch schlecht animiert zwischendrin...mir haben einige Sachen sehr gut gefallen, Thorin war genial gespielt. Ich liebe die Briten...
      Tja, was das andere angeht ... was habt ihr erwartet? Es war mir nicht klar, dass der gute Peter Jackson sich so hinreissen lassen würde, ist ihm das Geld ausgegangen oder die guten Leute aus dem HDR-Team, die die tollen Ideen hatten? Schade ... trotzdem werde ich mir die Filme ansehen und auch die DVD`s kaufen, seis nur drum, das gute Stück mal im Original Ton zu sehen...
      Tolle Landschaften und einige Kulissen wie Erebor fand ich schon toll..wir werden sehen. Alles in allem fand ich den Film gut, ich hab nicht so ein Epos erwartet wie vorher...mhm vielleicht hätte er den Hobbit zuerst verfilmen sollen, da hätte ich mich mehr gefreut.. zuerst weil ich keine Erwartungen habe und zweitens, dass er sich so gesteigert hatte...

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • Ich hab mir gerade mal den Trailer noch einmal angesehen und mindestens vier Szenen gesehen, die noch nicht in dem Film vorkamen *kratz* . Bilbo hat sich doch Narsil (das zerbrochene Schwert das den Ring von Saurons Finger geschnitten hat) nicht in Rivendell angeschaut, oder ist das jemandem aufgefallen?

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • Darüber habe ich mich letztens auch gewundert. Die Szene habe ich letzten irgendwo als Bild gesehen und ich habe den Film danach noch mal gesehen und die Szene war nicht im Film. Mir ist das aber auch aufgefallen, dass in den Trailern Sachen waren, die entweder nicht im Film waren oder die ich nicht bemerkt habe *kratz*

      Entweder hat es die Szene nicht in den Film geschafft oder wir sehen das im dritten Teil, wenn Bilbo auf dem Weg zurück nach Beutelsend ist. Vielleicht sollte das im Trailer ja auch einfach eine Verknüpung zu HdR herstellen *ka* Wer weiß! Abwarten und Tee trinken *tea*
    • Desolation of Smaug - 2013


      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von black pearl () aus folgendem Grund: Bis ich weiss ob das der offizielle Trailer ist, nehm ich den raus..