The Host - Seelen

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • The Host - Seelen

      The Host: Andrew Niccol verfilmt Stephenie Meyers' "Seelen"
      Der erste Roman der Twilight-Autorin für Erwachsene

      Wie Variety berichtet, haben die Produzenten Nick Wechsler, Steve Schwartz und Paula Mae Schwartz die Filmrechte an The Host erworben, dem ersten Roman für Erwachsene (so der Verlag) der Twilight-Autorin Stephenie Meyer.
      In Deutschland ist das Buch unter dem Titel Seelen erschienen.

      Andrew Niccol wird die Adaption schreiben und inszenieren.

      Der Verlag beschreibt das Buch wie folgt.

      Melanie Stryder weigert sich, zu verschwinden. Die Erde wurde von einer Spezies befallen, die den Geist der Menschen übernimmt, die Körper jedoch unversehrt lässt, und der Großteil der Menschheit hat aufgegeben.

      Wanderer (Wanda in der deutschen Version), die "Seele", der Melanies Körper zugeteilt wurde, wusste über die Herausforderungen des Lebens in einem Menschen: die überwältigenden Emotionen, die zu lebhaften Erinnerungen. Doch mit einer Schwierigkeit rechnete Wanderer nicht: dass die ehemalige Bewohnerin des Körpers sich weigert, ihren Geist aufzugeben.

      Melanie füllt Wanderers Gedanken mit Visionen des Mannes, den Melanie liebt - Jared, ein Mensch, der noch immer versteckt lebt. Da sie unfähig ist, sich von den Sehnsüchten ihres Körpers zu trennen, sehnt sich Wanderer nach einem Mann, dem sie nie begegnet ist. Während "Kräfte von Außen" Wanderer und Melanie zu ungewollten Verbündeten machen, machen sie sich auf die Suche nach dem Mann, den sie beide lieben.


      Die Dreharbeiten sollen im Februar 2012 beginnen...



      Langsam geht es voran mit der Verfilmung von Stephenie Meyers Seelen (Originaltitel: The Host).
      Nachdem schon vor einigen Wochen der Shooting Star Saoirse Ronan als Melanie Stryder gecastet wurde ranken sich laut IMDb.de Gerüchte um Luke Evans als Ian O'Shea und Shiloh Fernandez als Jared Howe.
      Viel wichtiger ist jedoch die neuste Meldung von insidemovies.ew.com, laut der es endlich einen genauen Kinostart für den Film gibt. Laut dem Artikel soll der Drehbeginn im Februar 2012 sein, erste Locations sind Louisiana and New Mexico. Am 29. März 2013 soll der Film in die amerikanischen Kinos kommen.
      de.paperblog.com/kinostart-von-the-host-seelen-173993/

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • William Hurt in der Alieninvasion "Seelen"
      Für die Verfilmung von Stephenie Meyers "Seelen" wurde jetzt William Hurt engagiert.
      William Hurt (Der unglaubliche Hulk, Syriana) scheint der jüngste Neuzugang in der Romanverfilmung von Stephenie Meyers Seelen zu sein. Wie Entertainment Weekly berichtet, soll Hurt die Rolle von Jeb spielen, wenn der Film im März 2013 in die Kinos kommt.
      Der Roman Seelen erschien 2008 und stellte die erste umfassende Arbeit von Stephenie Meyer nach ihrer erfolgreichen Twilight-Buchreihe dar. Die Geschichte spielt irgendwann ....hier gehts weiter...



      Diane Kruger in "Twilight"-Nachfolger "Seelen"?
      Stephenie Meyers "Seelen" bekommt prominenten Zuwachs mit Diane Kruger.
      Auch wenn dieses Jahr im November die Twilight-Reihe mit Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2 endet, läuft sich Autorin Stephenie Meyer schon mit ihrem nächsten Werk an den Kinokassen warm. Die Rede ist von The Host, das im Deutschen unter dem Titel Seelen in den Buchläden steht.
      Die Verfilmung ist schon seit einiger Zeit geplant, mit Andrew Niccol (In Time - Deine Zeit läuft ab) hinter der Kamera und Saoirse Ronan (In meinem Himmel), Max Irons (Red Riding Hood - Unter dem Wolfsmond), Jake Abel (Ich bin Nummer 4) und William Hurt (Der unglaubliche Hulk) davor. Auch Diane Kruger hat angeblich gute Chancen, eine Rolle im Film zu ergattern.
      Ronan spielt die Hauptheldin Melanie, die von einer Art Parasit befallen wird, der ihr Bewusstsein übernehmen will. Ihren Freund Jared spielt Jeremy Irons' Sohn Max und ihr Onkel Jeb wird von Hurt verkörpert. Abel spielt dagegen einen jungen Mann, der gegen die Parasiten kämpft und auch Melanie erlösen will, sich dann jedoch in das Mädchen verliebt.
      Kruger steht in Verhandlungen, die Sucherin zu spielen. Sie trat zuletzt an der Seite großer Namen in Filmen wie Inglourious Basterds oder Unknown Identity auf und wird demnächst in dem Drama Les adieux à la reine zu sehen sein, in dem sie Königin Marie Antoinette spielt, und Pascal Chaumeils Fly Me to the Moon.
      Stephenie Meyers Roman ist kein Teil einer Buchreihe, soll jedoch in der Tradition der Twilight-Reihe auf drei Filme gestreckt werden. Dahingehend dürfte Krugers Rolle einen noch wichtigeren Part einnehmen. In den USA ist der Filmstart von The Host am 29. März 2013, ein deutscher Termin folgt noch.
      Source:moviejones


      Auch drei Teile..wo wollen die denn den Schnitt machen..?

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • The Host - Seelen

      Plot
      Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat. Bis sie sich in Ian verliebt ...Der ungewöhnliche Kampf zweier Frauen, die sich einen Körper teilen müssen, eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern.


      Stephenie Meyers "Seelen" kommt ins Kino

      Düstere Seelenvision "The Host" sucht Hauptdarsteller

      William Hurt in der Alieninvasion "Seelen"

      Diane Kruger in "Twilight"-Nachfolger "Seelen"?

      Die Dreharbeiten zur Psychenwanderung "Seelen" haben begonnen





      Auf "The Host" aka "Seelen" müssen wir noch über ein Jahr warten, aber einen kurzen Teasertrailer gibt es schon.

      klick...



      Ich bin absolout kein Twillight-Fan, der Hype ist an mir abgeprallt wie ein Tennisball an einer Wand, aber auf Seelen bin ich echt schon gespannt, und werde jeden hier nerven, indem ich alles poste, was ich dazu finden kann *;)* *:D* ....

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von black pearl ()

    • Ich bin absolout kein Twillight-Fan, der Hype ist an mir abgeprallt wie ein Tennisball an einer Wand, aber auf Seelen bin ich echt schon gespannt...


      Same here *;)*

      Ich habe The Host im Original gelesen und bin total begeistert. Ich bin echt gespannt auf die Verfilmung. Saoirse Ronan ist sicher keine schlechte Darstellerin, aber der Rest des Casts scheint noch immer nicht zu stehen, oder hab ich was überlesen?


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Cast The Host

      Cast Credited cast:
      Saoirse Ronan ... Melanie Stryder
      Diane Kruger ... The Seeker
      Jake Abel ... Ian O'Shea
      William Hurt ... Jeb Stryder
      Frances Fisher ... Maggie Stryder
      Max Irons ... Jared Howe
      Chandler Canterbury ... Jamie Stryder
      Boyd Holbrook ... Kyle O'Shea

      Source:IMbD


      Doch steht schon länger fest...bin weder mit Jake Abel als Ian noch mit Max Irons als Jared zufrienden *bäh*

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • Ich hab es auch gelesen, und Melanie hatte schwarze Haare (?) bin ich mir fast sicher, ich guck sonst noch mal rein...- sonst finde ich die Schauspielerin nicht schlecht...weisst du ich lass mich mal überraschen..
      Jared - von den Pics her finde ich ihn gut getroffen, allerdings sieht er für mich nicht so wie ein Überlebenskünstler aus, der Jared ja sein sollte und ob er so der Anführer ist *bäh* wir werden sehen, ob er das rüberbringen kann.
      Aber Ian - der soll ja von dem Adam-Darsteller von Supernatural gespielt werden (Jake Abel) - da bin ich im Moment nur am Kopfschütteln - aber der nächste Trailer kommt bestimmt und da werd ich mich bestimmt noch wundern drüber...
      Ich bin mal gespannt wie sie die Seelen darstellen werden...dieses leuchtende Band...

      It takes forever to find yourself
      But it only takes one second
      to forget who you are.
    • Mir gefällt der Trailer, und die Darsteller - ich finde Haarfarben und solche Dinge so nebensächlich, wenn die Schauspieler das Wesen eines Charas darstellen können. Ich kann's kaum erwarten... *thumps*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Hat ihn hier schon jemand gesehen? Nein? Kein Wunder - er läuft wohl auch in keinem Kino mehr. Meine Freundinnen und ich wollten ihn 1 Woche nach dem Start schauen - da lief er bereits nicht mehr. Keine Ahnung, ob sich die Zuschauer von den äußerst miserablen Kritiken haben abhalten lassen.
      Ich hab ihn gerade im Original gesehen und ich stelle wieder mal fest - ich hab keinen Schimmer von Filmen, oder besser - keinen Schimmer, was Kritiker sehen wollen oder was diejenigen sich unter dem Film vorgestellt haben mögen, die ihn nachher so verrissen haben.
      Ich jedenfalls finde das Buch sehr gut umgesetzt und bin in keinster Weise von der Verfilmung enttäuscht. Nun halte ich das Buch nicht für einen weltbewegenden, tiefschürfenden Bestseller, aber für ein emotional berührendes Buch, und diesen Kern hat der Film durchaus erfasst, wenn auch nicht ausreichend ausgearbeitet.

      Auf der Erde herrscht Frieden, es gibt keine Gewalt und keinen Hunger mehr und die Umwelt ist wiederhergestellt. Der einzige Haken dabei ist, dass sie nicht mehr den Menschen gehört, sondern einer Alien-Rasse, die man eigentlich als Parasiten ansehen muss. Sie besteht aus sog. Seelen, Wesen, die aus einer Materie besteht, die nicht auf sich allein gestellt überleben kann, sondern Wirtskörper braucht. Dabei wird die eigentliche Seele des Wirtes verdrängt.
      Eine vielgereiste, weise Alien-Seele, die sich Wanderer nennt, wird in den sterbenden Körper eines jungen Mädchens eingesetzt, der dadurch geheilt wird. Die wirkliche Seele des Mädchens Melanie lässt sich aber nicht verdrängen und nimmt immer stärker Einfluss auf Wanderer und überzeugt sie, nach ihrem jüngeren Bruder Jamie und ihrem Freund Jared zu suchen. Aber Wanderer ist für die Menschen der Feind und dass Melanie auch noch in diesem Körper existiert, ist unvorstellbar.

      Ich finde die Existenz zweier Seelen in einem Körper gut umgesetzt, die Gefühle, die von Melanie auf Wanderer (später Wanda genannt) übergehen, die Akzeptanz, dann die Probleme, als Wanda (nicht aber Melanie) sich in einen anderen jungen Mann verliebt.
      Das Höhlensystem in der Wüste, in dem die überlebenden Menschen sich versteckt haben, entspricht absolut meinen Vorstellungen, so wie fast alle Lokalitäten sehr gut ausgestaltet sind. Die schauspielerischen Leistungen sind nicht immer ganz stabil, aber Saoirse Ronan zumindest überzeugt und die restlichen Darsteller sind zumindest guter Standard, wenn auch nicht überragend, wodurch die sekundären Charaktere blass bleiben und emotional nicht mitreißen.
      Trotzdem war ich nicht wirklich enttäuscht, weil ich vorher wusste, dass es schwierig sein würde, ein so vielschichtiges Buch befriedigend zu adaptieren. Den meisten wird es - wie so oft - nicht gefallen, dass man Vieles einfach nicht 1:1 umsetzen kann und dass Änderungen zum Buch unausweichlich sind, es sei denn, man hat eines dieser unglaublichen zig-Millionen-Budgets.


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SydneyB ()

    • Danke für die ausführliche Kritik Syd.
      Ich muß gestehen, ich habe mir weder das Buch (bin nach 2 Kapiteln ausgestiegen) noch den Film angetan. Grundsätzlich ist SCI-FI samt Alien Invasion genau mein Thema, aber nicht mit der Twilight-Tante am Steuer, deren Schreibstil ist unerträglich für mich. Wenn die Zusammenfassung so lese......an dem Thema haben sich schon bessere Autoren bzw. Filmemacher versucht und haben mich sehr gut unterhalten, also verzichte ich auf den Versuch von Frau Meyers.

      .
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Ich habe das Buch damals ruck zuck gelesen(mein Sohn war damals krank und wollte das ich die ganze Zeit bei ihm bleibe, er hat geschlafen und mich dabei festgehalten, also hab ich gelesen)
      Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Als ich es zu ende gelesen hatte dachte ich wie sollst du es jetzt schaffen auf den Film so lange zu warten????
      Als er dann endlich ins Kino kam, habe ich es leider nie geschafft rein zu gehen. Also habe ich mir die VD bei Amazon vorbestellt.
      Als sie endlich kam habe ich abends sofort den Film geguckt.
      Also ich muss sagen er ist sehr gut umgesetzt , obwohl ich einer Freundin die das Buch nicht gelesen hatte einiges erklären musste, aber das ist ja meistens so man kann einfach nicht das ganze Buch nehmen und alles in den Film packen....
      BloodyCon 1012
      BloodyCon 2013
      RingCon 2014
      PurCon 2015
      RingCon 2015
      HobbitCon 2016
      RPC 2016
      MagicCon 2017
      PurCon2017
      FearCon 2017
      MagicCon 2019