9.22 Stairway to Heaven

    Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

    • 9.22 Stairway to Heaven

      TESSA THE REAPER RETURNS — After a massive attack on the angels, Castiel (Misha Collins) calls Sam (Jared Padalecki) and Dean (Jensen Ackles) for help. As they leave, Dean’s eagerness to bring the First Blade doesn’t go unnoticed by Sam who is worried about the cost to his brother whenever he uses the Blade. Meanwhile, Castiel is shocked when he learns the angel that caused the attack was one of his followers and did it in his name. Dean discovers there is a conspiracy amongst Castiel’s angel followers and at the heart of it is Tessa, the Reaper. Guy Bee directed the episode written by Andrew Dabb

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von angelinchains ()

    • Update Synopsis im Materpost *devil*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von angelinchains ()

    • Dean braucht keinen Schlaf mehr? Erinnert mich doch sehr an Solless-Sam... *kratz*
      Mark of Cain essen Seele auf?


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Genau das dachte ich mir auch. Aber ich hoffe auf einen etwas anderen Twist, nur einfach "Dean without soul" nee. *seufz*
      "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory.LLAP"
      “Don’t you dare think there is anything, past or present, that I would put in front of you.”


      *rose* Sig by angelinchains
    • Wow... Metatron hat seine Story richtig im Griff, obwohl es anfangs ja nicht mehr so aussah!! Zuerst zeigt er Züge eines trotzigen Kindes, was schon für Schmunzler bei mir gesorgt hatte, Cas hat er wohl unterschätzt *:D* Dann aber setzt er auf die altbewährte Taktik, den Gegner mit seiner gestohlenen Gnade - seinem Schwachpunkt - ausser Gefecht zu setzen. Der Großteil der Engeln sind wirklich wie das sprichwörtliche Fähnchen im Wind! *frust* Das ist natürlich nichts neues, auch unter den Menschen läuft es oft so, aber Engeln beteuern immer wieder gerne ihre Loyalität, die erscheint mir hier wahrlich nicht viel wert. Andererseits war hier die gesamte Situation ungünstig, Metatron hat im Vorfeld schon geschickt Castiels Position geschwächt und Dean war mit seinem Verhalten auch nicht unschuldig an der Misere. Wie auch immer, wie gewonnen, so zeronnen. *bäh*

      Deans Wandlung durchs MoC nimmt immer mehr (besorgniserregende) Formen an, sowohl im Umgang mit der gesamten Situation, als auch in den Gesprächen mit Sam und auch Cas. Ich meine, es ist klar, dass einem Fehler auf irgendeine Art und Weise ewig nachhängen, aber eigentlich müsste Dean auch wissen, dass Cas kein zweites Mal so tief fallen würde. eigentlich ist ja Dean inzwischen der, dem man nicht mehr trauen kann, zu sehr wirkt sich das Mal auf ihn aus. Zwischendurch schaut immer wieder der alte Dean hervor, der Zweifel bekommt, aufgrund dessen was Tessa ihm erzählt. Cas hat sich geändert, gibt alles und es tut ihm weh, wenn auch nur ein kleiner Teil von Dean ihm misstraut. Entschädigt hat mich dann das kleine Gespräch zwischen den beiden am Schluss, dass Dean ihm glaubt, noch bevor Cas von Gadreel quasi rehabilitiert wurde.
      Gar nicht schön hingegen war der Streit zwischen den Brüdern. Dean macht Sam klar wie der Hase läuft und dieser eigentlich nichts mehr mitzureden hat. Nachdem er Gadreel im Alleingang gekillt (obwohl das nicht eindeutig war), kocht er sein eigenes Süppchen und die Winchesters sind weiter den je voneinander entfernt. Castiels Ansprache an Gadreel hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Leider zu spät, Dean was hast du getan?? *faint* Der pure Hass in seinen Augen! *angst* Jetzt liegt es an Sam und Cas Dean vor dem Abgrund zu bewahren, obwohl ich glaube, dass das nicht mehr aufzuhalten ist. Auf der anderen Seite könnte sich das MoC trotz allem als nützlich erweisen, Dean könnte mit seinen Kräften sogar fähig sein, es mit Metatron aufzunehmen... ich kann mich nicht entscheiden.

      Tessas Verzweiflung wiederum kann ich gut nachvollziehen, sie kann ihren Job nicht im geringsten ausführen, aber so leicht lässt man sich als Reaper für andere Zwecke einspannen und wo ist Death bei der ganzen Geschichte?

      Zum Glück haben sie bei dem ganzen Shit nicht vergessen uns auch was zum lachen zu präsentieren! Bei Spears und Aguilera musste ich erstmal pausieren, sie haben dran gedacht, was Metatron in Cas' Kopf gepflanzt hat und es ein zweites Mal geschickt eingeflochten, als Cas und Sam endlich dahinter gekommen sind, wie man diese verdammte Tür knackt. *lach1* Diese Messerscheiben haben sie aus einem Indiana Jones-Film geklaut und das kitschige Himmelsszenario hatte irgendwie Stil, also Humor kann man Metatron nicht absprechen, ob man ihn mag oder nicht. *lach1*

      Frustrierende, aber auch wieder spannende Folge, dir mir bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr gut gefallen hat, könnte, wie angedeutet, durchaus ein so übler Cliffhanger werden wie wir ihn noch nicht gesehen haben!!
    • Die Epi war hart anzuschauen, allerdings vielleicht besonders, weil ich es nicht lassen konnte, sie vor der Arbeit auf nüchternen Magen zu gucken.

      Die Stimmung zwischen Sam und Dean ist zum Zerreißen angespannt, vor allem, weil Dean seinen Bruder ganz offensichtlich nur noch als nicht mitspracheberechtigten 'Mitarbeiter' sieht, nicht mehr als Partner, und einem solchen gegenüber fühlt er sich schlicht nicht an sein Wort gebunden. Er ist der große Zampano und Sam hat sich unterzuordnen. Diktatur ist seine kurze, zutreffende Bezeichnung für diese Partnerschaft.
      Er ist harsch, kalt, fühlt sich total genervt von Cas, seinem einstmals besten Freund, und hat sich nicht mehr in der Gewalt.
      Am Ende wusste ich, dass etwas geschehen würde, als er Gadreel die linke Hand reichte, um dann – richtig genug geahnt - die Rechte freizuhaben für das First Blade.
      Er war noch nie von der verzeihenden Art, aber seine Reaktion war derart hasserfüllt, dass ich eine Gänsehaut von der Kopfhaut bis an die Hacken hatte!

      Sam ist alarmiert, wachsam, und doch momentan macht- und ratlos. Er verliert Dean und hat nicht den leisesten Schimmer, was er dagegen tun kann.

      Metatron hätte mir fast Leid getan, als ihm klar wurde, dass er mit Cas den Falschen zum Anführen der Engel animiert hat. Er ist doch soooo lovable! *gg* Metatron ist ein ahnungsloser SOB, der im Prinzip von der wahren menschlichen Natur von Lebewesen (Engel UND Menschen) nur aus Büchern weiß und das Schicksal der Schöpfung auch nur als Buchplot sieht, und den weitaus meisten Engeln ist das klar.

      Ich hatte gehofft und geahnt, dass Gadreel Metatron durchschauen würde und der Moment kam, als er erkannte, dass Metatron JEDES Mittel von Manipulation über nackten Betrug seiner Brüder bis zum Mord an ihnen Recht ist.

      Das Auftauchen von Tessa als quasi Aushilfsengel fand ich absolut daneben, wieder mal ein Loch im Canon, weil es entweder den Autoren gerade in den Kram kam oder sie der Meinung waren, mal wieder einen 'alten' Chara auftauchen und abmurksen lassen zu müssen. Hat Death überhaupt keine Gewalt mehr über die Reaper? Früher wäre ihm sowas sicher nicht entgangen...,

      Eins war am Ende dieser Folge glasklar - Dean ist kein Held mehr, nicht mehr der Gute im Spiel. Er ist eine Gefahr für sich und andere, und vermutlich auf dem besten Weg, zum Dämon zu werden und seine Vision aus "Dream a Little Dream With Me" wahr werden zu lassen, DAS zu werden, was er am meisten hasst... *:(*


      What the hell?! I mean, normal people, they see a monster, and they run. But not us, no, no, no, we -- we search out things that want to kill us. Yeah? Huh?
      Or eat us! You know who does that? Crazy people! We...are insane!
    • Andrew Dabb hat's mal wieder ordentlich versemmelt. Der lasche Umgang mit dem Canon hat etlichen alteingesessenen SPN Fans gründlichst alles verdorben. Es gibt mal wieder ganz böse Tweets in Richtung Autoren und ich hoffe, sie zerpflücken in der letzten Folge nicht auch noch das was ansatzweise iwie mit dem Canon zu tun hat. Bloß um ein noch nie dagewesenes Ende zu präsentieren. Innerhalb der SPN Regeln hatten wir ja schon so ziemlich alles verwurschtelt für ein Finale.
    • I really liked this episode. It was really good and the MoC comes more and more in the front row. Jensen plays this so well. I really got scared at the end of Dean and for Dean. I believe that next week Dean will (almost) kill Sam. Maybe Cas can stop the worst but I am not sure. And then the end of the season will be Dean coming back to his old self and seeing Sam lying there dying and he realise what he did and says "Sammy" and end.

      I really love Cas in this episode. And Mishas portray of him. You can see how hurt he is by what is happening in his name and even worse Dean don´t believing him. The talk between Sam and Cas was also really great and I am glad that Sam believes him and that it means so much to Cas.
      These stupid angels are really so dumb falling for Metratons speech.

      Metatron gets on my last nerves and I hope this annoying guy dies in the finale and is gone for good. He is not lovable and funny he is just one poor annoying angel who is so full of himself that he can not see what he has done to his kind.

      I knew that Gadreel would turn on him and I am glad he did. Unfortunately Dean wasn´t so forgiven. I hope he gets the chance in the finale to redeem himself properly because I still don´t believe he is a bad guy. Just manipulated by the wrrong person.

      Dean and Sams talk at the end was heartbreaking and I wished that Sam would have said something to it. But like always he doesn´t get his POV.

      Cas and Deans talk was better but I don´t like Deans attitude here. The way he sits and talks screams selfrighteous to me.
      __________________